Computerspiel soll Charles Darwin mit Musik erklären

Forschung & Wissenschaft Anlässlich des 200. Geburtstags des Naturforschers Charles Darwin starten die Tübinger Evolutionsbiologen um Professor Nico Michiels das Projekt "Darwin Rocks!", das dessen Evolutionstheorie erfahrbar machen soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das klingt ja mal spannend. Hoffentlich lese ich das übermorgen dann nochmal, dass ich dran denke :)
 
@DrPaua: Trage es dir doch einfach in deinen Terminkalender ein oder mache eine Notiz, die du dir an den Monitor klebst. So mache ich es, wenn ich etwas wichtiges nicht vergessen will. :)
 
@Fraser: Yeah, ich hab mich dran erinnert! :D Da fällt mir allerdings gleich was auf: Die Evolution im Spiel soll sich dem perfekten Sound für mich nähern. Warum? Evolution ist nicht zielgerichtet. naja, erstmal runterladen!
 
Das ist doch mal eine Idee
 
Wie sich Leute in eine Lüge reinsteigern können...tsss tsss
 
@caliber: Kreationist oder was?
 
@mr.return: FSM FTW... (mehr buchstaben fallen mir dazu nicht ein).. :-)
 
@klein-m: Und das heißt was? Kann in die Abkürzungen sehr viel hineininterpretieren. Nicht das ich (und andere) etwas falsch verstehen.
 
@mr.return: flying speghetti monster for the win... [ http://de.wikipedia.org/wiki/Fliegendes_Spaghettimonster - http://de.wikipedia.org/wiki/Ftw]...
 
@mr.return: Ieehh Kreationisten eins was ich nicht mag ist wenn das leben mit Religion festgelegt wird .
 
@overdriverdh21: Klar Kreationist - und stolz darauf. Soll ich etwa glauben, dass es plötzlich ohne Grund "bumm" gemacht hat und alles von allein aus dem Nichts entstanden ist und sich immer weiterentwickelt hat? Wenn schon beides nicht bewiesen werden kann, dann glaube ich lieber das, was logischer ist.
 
@caliber: gott ist tot!... er kam heute als käse-salami-brot auf die erde und ich habe es gegessen... echt schade...
 
@caliber: Und weil man den Grund nicht kannte, warum es "bumm" gemacht hat, dachte man sich vor 2000 Jahren halt einen aus. Wer braucht schon Wahrheit, wenn man Religion erfinden kann. Ach ja, und daß die Welt entgegen aller Beweise 6000 Jahre alt ist, ist ja auch logisch [Vorsicht: das war Sarkasmus!] . Nur weil die Wissenschaft noch nicht so weit ist, ALLES restlos zu erklären, muß man nicht auf 2000 Jahre alte Märchen reinfallen. Außerdem: wenn Leute wie Du von Logik reden, krieg ich abwechselnd Lach- und Weinkrämpfe.
 
@caliber: die schöpfung ist sicher um einiges logischer... *gg*
 
@caliber: Und dein Gott war schon von Anfang da? Irrationales palabern ist das.
 
Ich kotze einfach wenn Religion etwas uns Menschen zu bestimmen muss . Ich hasse alle Religionen abgrundtief .
 
@overdriverdh21:
Bäh, ihr seid alle krank im Kopf und geblendet von Dummheit.
 
@caliber: Du hast Recht. Es ist viel logischer, dass ein gewisser Herr Jahwe diesen Planeten, mit allem was hier kreucht und fleucht, in 6 Tagen zusammengebastelt hat. Die "Bumm-Erklärung" irgendwelcher Wissentschaftler klingt dagegen irgendwie erfunden. Und Darwin war sowieso ein ständig zugekiffter Freak, der unbedingt was mit Vögeln schreiben wollte.
 
@klein-m: Letztens habe ich Gott noch mit Bushido im TV gesehen.
 
@all: Echt erstaunlich, dass es immernoch Menschen gibt, die nicht kapieren wollen, dass Diskussionen über den Glauben anderer Menschen totaler Schwachsinn sind. Lasst doch jeden Glauben was er will.
 
@rubbishbin: wenn ich glauben würde, dass leute wie du auf den scheiterhaufen verbrannt werden müssten, dann wärst du garantiert der erste, der mir meinen glauben streitig machen würde!... alles klar?
 
@caliber: man kann aus lauter menschlichkeit nur hoffen, dass dir nicht auch eines tages zweifel an newtons gravitationstheorie kommen...omg
 
@caliber: Kreationisten sind mit das schlimmste, was auf dieser Erde wandelt. Die "normalen" religiösen Fanatiker kann man noch relativ schnell als solche entlarven, doch diese Leute geben ihren Wahn als Wissenschaft/wissenschaftlich belegbar aus, weshalb sie meiner Meinung nach gefährlicher sind.
 
@ckahle: sehr unprofessionel! als redakteur sollte man andere meinungen respektieren. sowieso peinlich wie sich hier alle über den glauben anderer lustig machen....
 
@caliber: Oh nein, jetzt hab ich ausversehen auf das Plus gedrückt. Sorry, sollte n Minus sein. Aber nicht deines Glaubens wegen, sondern weil du die Ansichten der anderen als Lüge abstempelst.
 
@klein-m: Wieso gleich so feindselig? Es geht hier nicht um Hexenverbrennung, den Holocaust oder sonst irgendwas in der Richtung, sondern einzig um allein darum, dass einige Menschen der Meinung sind, es gäbe einen allmächtigen Gott und andere sich die Welt lieber durch die wissenschaftlichen Erkenntnisse erklären.
//Edit: @Lord eAgle: Stimme dir voll und ganz zu!
 
studium an der popakademie???... bekommt man da keinen bachelor oder master, sondern einen superstar?... :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte