Conficker-Wurm: Großangriff bleibt vorerst aus

Viren & Trojaner Sicherheitsexperten hatten befürchtet, dass der bekannte Conficker-Wurm am heutigen 1. April zum Großangriff ansetzen wird. Bislang hat sich nichts getan, doch Entwarnung gibt es noch nicht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
WELTHERRSCHAFT !!
 
@movejack: Is ja gut Brain, das selbe wie jeden Abend halt :P
 
@movejack: Wie war das Conficker aka. SkyNet?
 
@darkalucard: Nur dasse des SkyNet bisher im Fernsehn auch nicht aufhalten konnten (zumal die Serien TTSCC zwischen Film 2 und 3 spielt und auch noch vor der neuen Trillogie)... ^^ - Viel mehr machte mir dieser japanischer Roboter (weibliche Lolta? ^^) Angst, wenn man bedenkt, wie weit die schon sind (damit meine ich besonders die humanoiden Roboter [http://tinyurl.com/b647ck]) und das die im Jahre 2000 noch ned mal richtig laufen konnten (ohne 1. Megarucksack und 2. max 1,20m groß [ASIMO oder so])... Da fragt man sich ja schon 1. wie weit werden die gehen (Bsp.: http://tinyurl.com/csyzx6 oder neuste: http://tinyurl.com/cyz3n8) und 2. lernen sie nix aus Science-Fiction (wobei man eben das Fiction schon fast weglassen kann)? MfG Fraser BTW: Sorry wegen Off-Topic ... Und nochwas: "Aber, isser ned süß? - http://tinyurl.com/crev2b"
 
tja da is deren sammelupdate dann wohl doch nich so toll wie auto/manuell update... ...naja jeden wie ers mag^^
 
Toll, 5 Min. eher die News und ich hätte mir mein Forumsbeitrag sparen können.

Aber war doch klar das da nix kommen wird.
 
@Tille2000: noch ist der 1 april nicht vorbei :)
 
@.marcus: Haste auch wieder recht, und durch die Zeitzonen könnte auch noch morgen was passieren.
 
mhm wie wärs mit updaten und DANACH...........
aber ich denke auch das nix kommt
 
Ich hatte mir auch schon sowas gedacht das die nichts machen,aber schön vorsichtig sein und die Antivirensoftware und die Firewalls auf dem neuesten Stand halten.
 
@[liike²]-[frosty²]: sollte man das nicht auch sonst machen, mit der antivirensoftware? :-)
 
viel wind um nix. erinnert mich an "das jahr 2000 problem"....
 
@Real_Bitfox: Viel besser finde ich das Jahr-2038-Problem! Da kommt bestimmt irgendwas.
 
@Farthen: Genau, da muss man sich jetz schon ganz dringend drauf vorbereiten, sonst gehts absolut schief.....
 
Ich hab meine Wohnung von innen ganz fest verbarrikadiert. Da kommt kein Wurm rein. Zur Not kann man ja auch noch die 110 anrufen. ICH HAB KEINE ANGST!!!
 
@RudiB: und ich hab einen knoten in die DSL-leitung gemacht. jetzt kommen die daten tröpfchenweise, aber das würmlein passt nimmer durch... :P
 
@Real_Bitfox: habt ihr auch schon ein kondom übers lan-kabel gezogen?
ich hab zwar wlan, aber um sicher zu gehen steckt eins überm lan kabel vom router und eins über meinem wlan adapter - ich bin also sicher :)
 
@Motti: Vergiss aber nicht, den Antennen deines APs auch noch welche überzuziehen!
 
also nochmal.... wer das neuste Conficker update noch NICHT hat.. jetzt runterladen.. der link müsste hier irgendwo zu finden sein!!
 
"Sicherheitsexperten hatten befürchtet, dass der bekannte Conficker-Wurm am heutigen 1. April zum Großangriff ansetzen wird."...."Es galt auch als unwahrscheinlich, dass dies vor den Augen der Weltöffentlichkeit am 1. April getan wird."......ahhhhhhhhhhh ja.
 
@Forum: wusstest du es nocht nicht, wir internethorsts leben doch unterm baum bei den elfen und scheuen die weltöffentlichkeit... :-)
 
"Zum Schutz vor dem Wurm raten sie, den Computer mittels Windows Update auf dem neuesten Stand zu halten und eine aktuelle Antiviren-Software einzusetzen" PAH. Ich hab Linux und hab keine Probleme mit dem Confi*ker.
 
@TamCore: aber mit brainfi*ker?
 
mit dem neuesten Conficker-update...installiert der user sich den bundestrojaner...
die bundesregierung arbeitet mit dem deutschspr. vertrieb von ausländischen antivirensoftwareherstellern, sowei den größten deutschen Herstellern eng zusammen....

nur so kann gewährleistet werden, dass wirklich jeder haushalt mit internetanbindung den bundestrojaner installiert hat, und neue updates klammheimlich durch die hintertür installiert werden können.

kein bisheriger antivirenhersteller hat die zusammenarbeit mit der bundesregierung bisher zugegeben. hinter vorgehaltener hand soll auf dem G20 gipfel nicht nur die wirtschaft im focus stehen, sondern auch auch das thema "internetsicherheit". der von der bundesregierung initiierte vorstoß mit dem bundestrojaner soll den teilnehmenden g20 ländern als vorbild zur staatlichen internetkontrolle dienen.

im zusammenhang damit steht u.a. auch die von ursula von der leyen angestoßene diskussion "sperrung von kinderpornoseiten". gesamheitlich bilden die angesprochenen maßnahmen den 1. schritt zur internetkontrolle durch den staat.

ebenfalls damit in zusammenhang stehend wird australien als zweites land weltweit (und als 1. demokratisches land) offiziell den zugang zu bestimmten seiten sperren lassen.

australien soll neben china als feldversuch dienen, um die reaktionen in der demokratischen bevölkerung zu analysieren.

sobald die einführungsphase in australien vollzogen ist, werden die usa und deutschland nachziehen.

sarkozy wherte sich als einziger regierungschef ausdrücklich gegen eine zensur des internet. um einen abbruch des gipfels seinerseits offiziell begründen zu können kündigte er in den medien an,den gipfel augenblicklich zu verlassen, sollte es zu keinen nennenswerten Lösungsvorschlägen zum thema "wirtschaftskrise" kommen.
 
@obiwankenobi: Ein Schelm, wer böses dabei denkt... :-)
 
@Taxidriver05:
ich muss jetz aber nicht verstehn,welche aprilclowns mir dafür 2 minus gaben, oder?

...@taxidriver05
aber echt...
:-)
 
na ich habe mal vorsichtshalber meine Rechnung nicht bezahlt und das hier sind die letzten zuckungen meines inet-anschlusses. sollte ab morgen dann also nicht mehr gehen hier - also sicher !!! :P
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte