EA veröffentlicht Hilfs-Tool zur SecuROM-Entfernung

PC-Spiele Der Spielekonzern Electronic Arts hat ein Programm zur Verfügung gestellt, das seinen Kunden bei der Entfernung des umstrittenen Kopierschutzes SecuROM aus Spieletiteln des Unternehmens helfen soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow, das ist ja schon fast ein Meilenstein in der Spieleindustrie =) Immer weiter so - kann ja nur besser werden!
 
@cH40z-Lord: das insn aprilscherz dude, glaubste ja wohl selbst nich, dass die EA sowas macht ^^
 
@cH40z-Lord: ist kein Scherz, folg doch mal dem Link....
 
@cH40z-Lord: Dumm nur, dass sich Securom bei der Installation im System einnistet und damit sein Unheil anrichtet. Ob es nun für das Spielen von Bedeutung ist oder nicht ist grad egal, das System ist verseucht. Punkt.
 
@cH40z-Lord: Da scheint EA ja eine Menge schlechter Kritik oder Androhung von Klagen eingesteckt zu haben. Aus reiner Nächstenliebe haben sie das bestimmt nicht gemacht. Aber richtig so, dass jemand mit diesem DRM-Dreck mal schön auf die Fresse fliegt. Dann kommen andere auch so schnell nicht auf die Idee es nachzumachen.
 
Da fehlen ein paar Games, aber dafür gibt es ja folgendes Tool: http://tinyurl.com/de4zd3
 
also ist es dafür gedacht das man es entfernen kann wenn man dass spiel deinstalliert oder auch ohne deinstallation?
 
@illuminati: Wenn ich es mir auf anderen Seiten anschaue (Eurogamer oder Areagames), dann liegt der Knackpunkt u.a. auch da, dass man mit dem De-Autorisieren keinen Authorizide-slot verliert, weil man sich immer wieder sauber abmeldet. Das heißt, wenn man sich nur 3x autorisieren kann und danach sagt das Programm "geht nicht, weil zu oft autorisiert [bei Windows ist es eben Aktivierung], benutzt man einfach dieses Tool, um sich wieder abzumelden. Interessanterweise hat das eigentlich nicht wirklich etwas mit einem SecuROM-Entfernungstool gemein. Mithilfe dieses Tool verhindert man letztlich nur, dass man sich irgendwann nicht mehr autorisieren kann, indem man sein Game immer wieder abmeldet, bevor man es neu installiert. Das schreibt EA übrigens auch selber: "has a machine authorization limit" - das heißt, SecuROM wird nicht entfernt oder umgangen, sondern einfach die Spiele an- und abgemeldet! Erst mit "SIMS 3" wird es das SecuROM nicht mehr geben. In der jetzigen aber weiter bestand haben. MfG Fraser
 
So wie ich es in dem Link verstanden hat, kann man nach erfolgreicher De-Autorisierung das jeweilige Spiel allerdings nicht mehr spielen. Man muss das Spiel dann erst wieder autorisieren und hat somit wieder das volle SecuROM-Programm auf dem PC.
 
@BuZZer: genau so sieht es aus. Crysis(1 teil) läuft danach nicht mehr.
 
@BuZZer: siehe [o3][re:1] "Es ist lediglich ein An- und Abmelden eines Games (aus der Liste), um seinen Rechner z.Bsp. neu zu installieren oder upzugraden, ohne damit einen Autorosierungsslot zu verlieren (OT EA:"has a machine authorization limit")...
 
@Fraser: Das habe ich schon verstanden, aber SecuROM wird dadurch nicht entfernt (wie es die News hier suggerieren will).
 
April, April! EA und Kundenservice passt einfach nicht :)
 
@felixfoertsch: oh man.....werd erwachsen...wir sind hier nicht bei der bild zeitung....
 
@felixfoertsch: Richtig EAs Kundenservice liegt so ca. bei dem des KD Kundenservice .
 
@starchildx: Da muss ich dir leider widersprechen: Es ist hier schon oft ein BILD-Zeitung-Niveau vorhanden. MfG Fraser
 
@Fraser: Oft? Immer!!!
 
" beim kommenden Spiel "The Sims 3" auf die Verwendung verzichten will"

sims 3 ist doch schon raus, mit zahlreichen, schlechten rezessionen bei amazon in bezug auf SecuROM - oder bekomme ich gerade was durcheinander?
 
@Lumpiie: Nö, Rezensionen gelöscht. Ich mein zurecht.
 
@Lumpiie: Laut Gamespot kommt's am 2. Juni.
 
@Lumpiie: http://tinyurl.com/d7o498 Soll am 4. Juni erscheinen, wenn der Termin noch stimmt. Ich meine irgendwann mal gelesen zu haben, dass EA es noch einmal verschiebt - bin mir aber nicht mehr schlüssig. Im übrigen wird jedes Spiel bei Amazon mit SecuROM schlecht bewertet, zu recht irgendwo!
 
@Lumpiie: Bei Amazon steht doch aber auch immer "Vorbestellbar. Dieser Artikel wird am 4. Juni 2009 veröffentlicht." bzw. "Vorbestellbar. Dieser Artikel wird am 9. April 2009 veröffentlicht." für das "Die Sims 3 Collector's Edition Vorbestell-Pack" (8 Euro - wohl Anzahlung und damit 1. Reservierung). Und, obwohl es noch ned mal raus ist, hat es schon 32 Bewertungen bekommen: 27 x 5, 3 x 4 und 2 x 3 Sterne... Und die Rezessionen, die mittlerweile entfernt wurden, handelten eigentlich immer nur um SecuROM und nicht um das Game selber (wo man ja schon viel von gesehen hat). MfG Fraser
 
Auf der Seite von EA steht allerdings nirgendwo, dass SecuROM komplett 'entfernt' wird. Oder habe ich da was übersehen?
Da steht nur, dass man die genannten Spiele 'deautorisieren' kann.
D.h. wenn man sein Spiel evtl. schon auf 5 PCs installiert und damit für diese PCs autorisiert hat, kann man es mit dem Tool die Autorisierung auf bestimmten PCs wieder aufheben. Somit lässt sich das Spiel wiederum auf einem anderen Rechner installieren.
So habe ich das zumindest verstanden...
 
@MiskyWhixer: Genau so ist es. Und auf dem Rechner, auf dem das Spiel deautorisiert wurde, kann man das Spiel solange nicht spielen, bis es wieder autorisiert wird.
 
@MiskyWhixer: Der SecuROM wird auch nicht entfernt - er bleibt bestehen... Da hat WinFuture einfach mal *hust* gebaut oder nicht richtig übersetzt. Denn, wenn sie es mit der Original EA Seite getan hätten, wäre ihnen aufgefallen, dass es nicht bum das SecuROM entfernen geht, sondern das Autorisieren/De-Autorisieren des jeweiligen Games, damit man beim nächsten Mal keine "zu oft autorisiert" Meldung bekommt und sich an den Kundenservice wenden muss, damit sie die Slots wieder freimachen. Man sollte es unter keinen Umständen an einem aktiven Spiel auf einem aktiven System machen, welches man noch weiterspielen will bzw. an dem man nichts macht (Re-Installation, Upgrade am Rechner oder Re-Installation des Spieles selber)... MfG Fraser
 
@Fraser: Danke! Genau so habe ich das nämlich auch aus der EA Seite gelesen.
 
Wenn Sims3 ohne den Mist kommt, freut sich die Frau.
 
@Lumpiie: ? -> Why?
 
@Fraser: bis jetzt hat die frau verbot, es zu installieren, wenn es mit dem mist kommt :P
 
@Lumpiie: *grins* Ach so ... Und, was erliegt sie dir dafür derzeit als Verbot auf? Denn, irgendwie musste dich doch dann auch mitfreuen können... Ich könnte was sagen, aber es ist 1:14 pm in Germany und damit noch nicht spruchreif... ^^
 
@Lumpiie: Diesen "Mist" gibts seit 2003 auf vielen Games http://tinyurl.com/dhxelx Man wird überrascht sein, welche Games von einem selber SecuROM hat.
 
@Fraser:

ich hab keine verbote :P
und den spruch kann ich mir denken^^
 
@Lumpiie: Na dann bin ich ja beruhigt und kann ihn wieder einpacken (für das nächste Mal zu einer richtigen Zeit) oder ich kann ihn in vllt. 19 Stunden nochmal rauskramen und hier reinposten... Der zappelt ja auch schon, der kleine Frechdachs. ^^
 
@Lumpiie:
Dann darf sie sich freuen. Auf den offiziellen Sim3 Seiten stehts ja seit einigen Tagen, das Sim3 mit den selben Kopierschutz wie Sim2 erscheint - also kein DRM und sonstigen Quak.
 
Wenn sie nun ein Patch für die Spiele bringen, der diesen Kopierschutz komplett entfernt... dann gehe ich erstmal groß Spiele Einkaufen :) Ein Grund Games wo die Qulität sonst stimmt wieder zu Kaufen
 
@Escape688: machen sie ja nicht - sie berühren das SecuROM nicht... Es wird nur zukünftig nicht mehr eingebaut...
 
@Escape688: Reicht auch nicht - die ungepatchte Version muss man ja erstmal installieren - und somit ist Securom ja shcon mal auf dem PC.
Da müssten sie mir schon nen intaller bieten der das spiel vom Orginalmedium holt und gepatcht installiert jemals Securiom auf den PC zu tun.
Vorher werden solche spiele nicht gekauft.
 
SecureRom hat den sinn spiele vor illegalen kopien zu schützen, allerdings gibts es trozdem wege den kopierschutz zu umgehen und damit hat es seine funktion eigentlich verloren. Also: Weg mir SecureRom!
 
@ossi93:

derartige Kopierschütze bewirken allerdings das Gegenteil, so ziemlich jeder in meinem Umfeld hatte schonmal Probleme mit irgend einem Kopierschutz z.B. das das Original nicht als solches erkant wurde oder aber der Kopierschutz macht Probleme bei einem neuen BS..., das nächste Spiel wird dann sicher oft illegal besorgt um solchen Problemen aus dem Weg zu gehen!?
 
april scherz ? :)
 
@setitloud: Jein, also das "EA De-Authorization Management Tool" existiert - wieso auch nicht, sowas sollte Microsoft auch machen (und andere, die sowas wie eine Aktivierung nutzen). Die Finte könnte höchstens sein, dass das SecuROM entfernt werden würde. Das ist aber dann ein arger Scherz der leicht nasch hinten losgehen könnte. Und auch dann etwas (sry) dämlich geschrieben. MfG Fraser
 
also ist das in Wirklichkeit, etwas was Sie hätten sowieso vorher mitbringen müssen, mit SecuROM...
 
@illuminati: Korrekt - da es ja nicht 'verboten' ist, das Spiel zu deinstallieren und neu zu installieren (kurz re-installieren), EA aber dieses verwehrt, weil man vllt. an der Hardware etwas geändert hat oder den ganzen Rechner neu installiert hat. Daher absolut legal und (in meinen Augen) ein absolut nützliches Tool. Aber eben nichts, was SecuROM aushebelt oder gar entfernt. MfG Fraser
 
Hilft mir letztlich auch nicht weiter! Hätte gerne DeadSpace gedaddelt, habe aber vom Kauf abgesehen, weils Securom-verseucht ist. Kauf ich mir jetzt also das Game, installier das drecks Securom mit um dann dieses Tool zu verwenden?! Die, welche die Games auch mit Securom erstanden, installiert und gespielt haben wird es mitunter freuen, wobei sie der Securom ja auch nicht abgehalten hat. "JetztNoch"-Käufer hilft man damit eigentlich auch nicht unbedingt. Einzig EA hat "positivere" Publicity zu verzeichnen, die sie durch ihr Gehabe auch bitterlich nötig haben. Wenn's schäh mocht...!
 
Die Meldung ist so schön, - aber ausgerechnet an dem heutigen Datum. Na ja, hoffentlich Realität.
 
@Elvenking: Realität: Ja, SecuROM-Entfernung: Nein. Die Newsüberschrift ist schlicht und ergreifend falsch.
 
jop da wird nix entfernt , das Tool bezieht sich lediglich auf die Securom Aktivierung , aber ich finde das das ein feiner Zug von EA ist um den Endkunden die Hotline zu ersparen . Den Newsern würde ich empfehlen sich die Sinnigkeit des Englischen Textes auf der EA Page nochmal durch den Kopf gehen zu lassen , der Newstitel hat jedenfalls den Punkt und Sinnigkeit des Tools genau verfehlt .
 
Das Tool war lange überfällig, das hat wohl EA nun ENDLICH kapiert. Das was sich EA in der vergangenen Zeit an "Userfreundlichkeit" geleistet hat bekräftigt solch ein Tool - ein indirektes Eingestehen Ihrer Schuld. Mit dem neuen SIM Titel haben se wohl endlich mal den richtiger(eren) Weg, nämlich erst denken und dann programmieren, eingeschlagen
 
hab mich auch gewundert das Crysis Warhead nicht nach der dvd sucht beim starten des spiels (benutze origanal gekaufter titel, nicht das jemand es falch versteht). aber es wurde auch zeit deas spielehersteller auch anfangen bißchen vernünftig zu denken.
 
Dumm hat Geld!.. zuerst teuren Kopierschutzschwachsinn in Spiele integrieren, jetzt Gegenmaßnahmen public machen... EA hätte einfach mal vorher das Gehirn nutzen können...
 
Dumm... hat auch nicht die Fähigkeit das Gehirn erst einzuschalten und danach solche Mechanismen zu verkaufen. Die Entwicklung hat jede Menge gekostet, der Kunde bezahlt es ja auch. Nur mit solchen Maßnahmen bringt man dazu die Kunden zu verärgern. Und verärgerte Kunden kaufen nicht. Darum wohl diese Tool.
 
Was das ganze Kostet und bringt sowieso nichts gegen Raubkopien.

Wann lernen das endlich die Hersteller.

Dann könnte jedes Spiel um gute 10 Euro günstiger sein
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles