BNetzA senkt Preis für letzte Meile und Handy-Anrufe

Internet & Webdienste Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat am gestrigen Dienstag beschlossen, dass die Deutsche Telekom die Gebühren für die Vermietung der Teilnehmeranschlussleitung (TAL) senken muss. Die Telekom selbst hatte eine Preiserhöhung gefordert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann kann 1&1 und Co. ja noch billiger werden. -.-
 
@smoky_: ...KANN... :-)
 
@smoky_: der Service bei denen ist auch schon billig ( Nicht im Preis sondern Qualität ) .
 
@overdriverdh21: Ich hab das Wort "billig" bedacht gewählt. :)
 
@smoky_: Nur zu, nur zu :D Mehr Leute, die ich nach 2 Jahren wieder auf T-Home schreiben kann, spätestens... ~g~
 
Für mich ein beruigendes Gefühl das die BNetzA nicht nach der Pfeife der Telekom springt. Diese senkungen lassen sich durchaus sehen. Letztendlich wird das beim Kunden aber nicht ankommen.
 
@Kalimann:

Irgendwann sollte die agentur aber mal aufhören einzuschränken etc.

Vor allem bei Sachen die die Telekom NICHT mithilfe von steuergeldern finanziert hat.

Und andere anbieter dürfen machen was sie wollen...
 
@sebastian2: Letzte Meile abschaffen für das, was mit den Steuergeldern bezahlt worden ist. Dann Baruch die BNetzA auch nichts mehr zu regeln und die DTAG kann Insolvenz anmelden.
 
@Kalimann: Es gibt auch schon Bereiche wo der steuerzahler definitiv nicht die letzte Meile bezahlt hat.

Die BNetzA reguliert doch nicht nur die letzte Meile.

Sondern auch in vielen anderen Bereichen wo der steuerzahler definitiv nicht für aufgekommen ist.
Nur weil man die letzte Meile besitzt sollte man nicht als schlachttier für in sessel pupsende Beamte fungieren müssen...

Das regulieren der letzte Meile könnte man umgehen wenn man die Netze wieder staatlich macht und die Leitungen ähnlich wie bei der Bahn dann vermietet...

So tolle man das nebenbei auch mit den stromleitungen machen :).
 
Ich hätte mal eine kurze Frage: was zum Teufel macht dass AbzockKonzern Nr. 1 in Deutschland mit der Erhöhung, der sogennanten letzten Meile? Zum Glück hat die BNetzA bei der Erhöhung NICHT zugestimmt. Ich glaube dass Obermann & Co. dabei sich Ihre Manager Gehälter damit aufbessern wollten! Die Manager haben keinen Anstand gegenüber unserer Gesellschaft, und wir haben so oder so, unsere täglichen Ausgaben und die Manager lachen sich dabei einen!
 
@25cgn1981: Nunja, die letzte Meile ist das, was die Telekom eigentlich noch aufrecht erhält. Denn der Neukundenmarkt ist so ziemlich bei null. Sogar viele klein bis mittelständige Firmen kapseln sich von der Telekom ab, weil andere Anbieter einfach ein besseres Preis/Leistungsverhältnis anbieten.
 
@25cgn1981: Stammtisch ahoi. Mach mal die Bild zu und les was vernünftiges. Klar sind 144 k Euro / Monat wie der ehemalige Bahnchef verdient hat einiges zuviel. Nur gibt es auch Gründe die dafür sprechen und vor allem wenn man sie begreift auch logisch nachvollziehbar sind, das Mangager bzw. personen unter Fürhungszwang mehr verdienen.
Zum Thema: Warum sollte die Telekom auch nicht mehr verlangen sollen? Die Sparbrötchen Anbieter sind eh nur Windlichter sprich sobald es woanders billiger ist nimmt man die Lösung. Wie zb das bescheidene Routing von 1und1. Telekom letzte Meile dann in den Telefonica Backbone und 2 Hops über Telefonica zu machen und dann nochmal 2 um wieder ins Telekomnetz zu kommen *amkopfkratz*. Ich weis die böse Telekom hat die Netze irgendwann im letzten Jahrtausend geerbt aber was glaubst du wieviel davon noch unberührt ist? Schau dir mal die Ausgaben an die in Ausbaud usw. gesteckt wird... Ich bin weiterhin bereit 10 Euro mehr auszugeben anstatt warten zu müssen bis das nächste Konjunkturpacket kommt bis der Festnetzausbau wieder voranschreiten kann...
 
@25cgn1981: Ui der stammtisch lebt :).

Gelder fließen sicherlich nicht alle an die Manager...
Ausbau muss auch finanziert werden.

Und zwecks abzockkonzern nr.1.

Wenn man danach geht gibt es nur abzockkonzerne nr.1.

1und1 und co sind für mich in eine ähnliche kategorie einzuordnen.
 
@Kalimann:
besseres preis/leistung ?? wo kommst du her???
wenn ein 1&1 kunde problem hat muss ein telekom techniker kommen, weil 1&1 keine techniker hat, wenn ein arcor kunde ein problem hat und der telekom techniker möchte einen messplatz anrufen geht das nicht, weil bei arcor keiner rangeht !!!!,
versatel genau das gleiche, 10 wochen wartezeit !!!

das nennst du besseres P/L verhältnis ??? ,mach die augen auf !!!
war mal techniker ! bis gestern
 
@Mistar-Gee: ich weis zwar nicht wo dui her kommst, aber da wo ich herkomme, gibt es mehr als nur 1&1. Und da wo ich herkomme, hatte ich auch noch nicht die von dir genannten Probleme. Und deine Grahezeichen und Ausrufezeichen taste scheint zu klemmen oder kleben, kenne ich auch, daher habe ich es mir abgewöhnt am PC tisch zu essen oder zu trinken.
 
@Daiphi: aber haben anbieter, wie 1&1 oder auch andere gar keine andere möglichkeit auf service oder ähnlich zu verzichten, wenn sie billiger anbieten wollen als die telekom? schließlich müssen sie ja zu den gebühren für sie selbst auch noch die für die letzte meile entrichten... klar bleibt dabei was auf der strecke. wenn die entgelder für die letzte meile nicht wären und es einen komplett freien markt dafür gäbe, würde es die telekom vielleicht nicht mehr allzu lange geben. oder sie würden sich mit vielen regionalen anbietern zusammenschließen und mit ihnen gemeinsam die leitungen ausbauen. so wie es jetzt ist, ruht sich die telekom darauf aus, dass sie ja die entgelder bekommnen, also wieso was ändern an der unternehmenspolitik? achja ich hätte bei der telekom übrigens nur eine 3mbit leitung bekommen:"mehr ist nicht drin bei ihnen" er wusste nur meine stadt in der ich wohne... bei netcologne hab ich 6mbit bekommen die auch voll laufen.... wieso macht die telekom sowas? wieso können die mir keine 6mbit anbieten?
 
Kann ich nur bestätigen.

Ich kenne hier keinen im Dorf (trotz großer auswahl) der mit seinem alternativ anbieter zufrieden war. Sind nun fast alle wieder zurück zur telekom :).
 
IHR werdet es nicht verstehen, aber da die letzte meile immer billiger wird bin ich ab heute arbeitslos, wenn die BnetzA mal an euren plätzen sägt und ihr meckert, komme ich persönlich vorbei ! und hau PEEP **** PEEP !!!
ich danke euch das euch der preis wichtiger is als die mitarbeiter der firmen !!!
*IRONIE* für die die s nicht gerafft haben.
und ich danke den telekom kunden, die bereit waren meinen arbeitsplatz zu erhalten,
an alle anderen IHR A*********
 
@Mistar-Gee: ... ich gebe das Kompliment gerne zurück mein Freund ... :)
 
@Mistar-Gee: Willkommen in der modernen zeit. Die Technik wird moderner, alternative Anbieter wachsen und die Arbeitslosigkeit steigt. Das ist der lauf der Dinge. Arbeitslos zu sein, ist keine dolle sache. Aber bitte auch Einsichtig sein. Jeder spahrt, wo er nur kann. Niemand hat etwas zu verschenken. Ich werde nicht aus Arbeitsplatzerhaltung mein Geld zum Fenster rausschmeißen. Du bist weder der erste und schon garnicht der einzige dem es so geht und sicher auch nicht der letzte.
 
Was soll das denn? Wie soll die Telekom wirtschaftlich agieren können, wenn die BNetzA andauernd da rumpfuschen muss? Und ne billigere letzte Meile führt zur schlechterer Leitungsqualität...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!