EU: IT-Branche soll Stromverbrauch um 20% senken

Recht, Politik & EU Die für Informationstechnologie und Medien zuständige EU-Kommissarin Viviane Reding hat die IT-Branche aufgefordert, ihren Energieverbrauch bis zum Jahr 2020 um 20 Prozent zu reduzieren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Einfach Schäubles Stasiserver abschalten, schon wird noch mehr Strom gespart.
 
@Sm00chY: auf jeden fall. das dachte ich mir auch schon öfters. was da an strom rausgeschleudert wird, für so nen witz...
 
Wann werden Managergehälter und Co um 20% gesenkt?
 
@screama: Wenn sie 20% weniger arbeiten
 
@tobias.reichert:
wenn sie noch 20% weniger arbeiten, dann arbeiten die ja gar nicht mehr
 
@dm04: Selbstverständlich
 
@dm04: Wenn sie danach nix mehr arbeiten, müssen sie davor schon nix arbeiten, bei "20% weniger".
 
Ist schon richtig so...wenn man bedenkt, was so riesige Rechenzentren an strom ziehen...außerdem ist weniger Stromverbrauch im Endeffekt (nur bei gleicher Wirkung) optimal!
 
@DasFragezeichen: Gerade die Rechenzentren machen sich Gedanken darüber, wo es sinnvoll ist, Stromfresser zu ersetzen, um die laufenden Kosten zu senken. In der Pflicht stehen die GraKa- Hersteller, die ihre Boliden so designen sollten, daß sie im normalen Desktop- Betrieb richtig sparsam werden.
 
@DasFragezeichen:
mit dem maße in dem momentan die virtualisierung von servern voranschreitetet sehe ich da kein problem die gewünschten einspareffekte zu erzielen. was unter aktuellen bedinungen noch nicht virutalisierungs-geeignet ist, kann in blades verpackt werden. die sind zwar keine energiesparweltmeister.....aber immerhin. entweder man senkt die idle verbräuche ganz gewaltig (die meisten server dümpeln die meiste zeit vor sich hin) oder man lastet die server wesentlich besser aus.
 
Also was wollen die Politiker eigentlich? Also die IT-Branche ist ja wohl vorbild in der Beziehung! Z.B. Flachbildschirbe und MehrkernCPU's haben den Energieverbrauch trotz, steigender Leistung, massiv gesenkt.
 
stromverbrauch weiter senken und was haben wir davon? die preise steigen ja dementsprechend... und wenn, dann darf sich die IT so lange zeit nehmen wie zb die autoindustrie, die ja seit zig jahren das 1 liter auto zurückhält :D
 
@hjo: Du hast das Davon: Du kannst bei steigenden Preisen den Rechner noch immer tagelang laufen lassen. Geringerer Verbrauch bei steigenden Preisen = null Ersparnis bei gleichem Nutungsverhalten. Oder glaubst Du das die Preise für dich nicht Steigen werden als AltRecherStromGroßkunde ^^
 
Abwrackprämie für alte Computer könnte es beschleunigen *g* Jeder kauft dann neue, stromsparendere Modelle. Hab hier noch paar alte rumstehen. Wär doch mal was :D
 
@sibbl: wär ich auch für, aber nur wenn auch stromsparende einzelteile subventioniert werden
 
@glumada: ist doch egal, was subventioniert wird, Hauptsache man bekommt auf Staatskosten (teilweise) neue Teile für den PC. Bei den Autos muss man ja auch keine besonders sparsamen Modele kaufen.
 
@sibbl:
genau...2500 eur für den alten schrottcomputer....beim kauf eines neuen :-D
:-)
 
Ich will 20% mehr DSL Speed!
 
@Screenzocker13: merkt man den unterschied überhaupt?
 
@CruZad3r: bei DSL light schon
 
@zivilist: Entweder hab ichs nicht verstanden oder Thema verfehlt !
 
Die Komission ist wohl wieder am Träumen...
Was hatte ich vor 10 Jahren an Hardware? Einen einfachen PC, auf dem Win 95 gerade frisch installiert war, mit einem 17' Röhren- Monitor, und einem Tintenklexer. Home- Entertainment: 70 cm Röhre. Heute werkelt ein 4- Kern Prozessor mit 8 GB Arbeitsspeicher und 2 Festplatten. Wenn das gerät auchweniger Strom verbraucht, als der Oldie, so knallt die dreifache Bildschirmfläche (24' + 19'), der Laserdrucker, DSL- Router und ähnliches den Stromverbrauch nach oben. Home- entertainment: 47' Flachbildschirm (Pro Flächeneinheit eine riesen- Stromersparnis, aber in der Summe :-((( )
 
@AWolf: Wie man dem Artikel entnehmen kann geht es hier eher um Rechenzentren. Würde deinen "4 Kern Prozessor" nicht als solches bezeichnen. Außerdem ist es ersaparnis wenn dein 47' Flachbildschirm genausoviel verbraucht wie eine 17" Röhre. Du hast mehr für den gleichen verbrauch. Hätte es damals einen 47" Röhenbildschirm gegeben, dann hätte man wohl ein Kraftwerk daneben stellen müssen.
 
Bei Grafikkarten sehr Wünscheswert, sofern die Performance gleich bleibt oder nur marginal schlechter, für densleben Preis natürlich *schaut zu Inel*
 
@moeppel: Mir würde genügen, wenn sie heruntertaktet, sobald keine Performance benötigt wird, Beispielsweise jetzt, wo die Hardware bei unbewegtem Bildschirm auf meine langsame Tastatureingabe wartet. Bei der aufwendigen real Time- 3d- Anwendung (PhysX) darf sie ruhig Strom verbrauchen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links