Electronic Arts lässt DRM-Schutz für 'Die Sims 3' fallen

PC-Spiele Am 4. Juni wird Electronic Arts den dritten Teil seiner Lebenssimulation "Die Sims" veröffentlichen. Wie nun bekannt wurde, wird das Unternehmen dabei nicht auf den zuletzt heftig kritisierten DRM-Schutz setzen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
lol wir haben gewonnen ^^
 
@syntax102030: tja drm war schon shice aber irgendwie müssen die ihre werke doch auch schützen .... der normale kopierschut ist schnell umgangen -.- ms hat auch eine online aktivierung man kann aber das spiel auf mehreren rechnern installiern und seinen spielstand über das internet abrufen wenn ich das ganze richtig verstanden habe
 
@CHICKnSTU: Gute Spiele mit Tiefgang, Grafisch ansprechend, ohne große Bugs und am besten mit einer Demo vor dem Release damit man Testen kann ob das Spiel taugt, das würde immer noch am besten vor Piraterie schützen und keine überteuerten gefühlte 5 millionen Addons zum Vollpreis. Natürlich wäre das nicht für alle Piraten so aber so hätte man zumindest einen dichteren "eingefleischten" Kundenstamm
 
@CHICKnSTU:

Andere Frage: wie schnell wurde Securom umgangen? Wenn es gegen die Tauschbörsen nichts hilft, kann man es auch grad so gut sein lassen.
 
@JTR: weiß ich nicht ^^ aber hat sicherlich nicht lange gedauert
aber die online funktionen werden sicherlich nicht funktionieren
aber dass kann mit hamachi mittlerweile umgangen werden
 
@CHICKnSTU: Bei der normalen Keyeingabe gibt es außer über Hamachi auch keine Möglichkeit, über Internet zu spielen. JTR hat da Recht, da kann mans gleich lassen.
 
@ZECK: Hat Sims 3 überhaupt richtige Onlinefunktionen? Also einen Multiplayer wird's ja nicht haben, und Gegenstände hat man schon bei Sims 2 nur von Fanseiten gezogen. Aber ich wär echt überrascht falls EA keine Onlinefeatures einbaut die Schwarzkopierer zum Originalkauf bewegen könnten.
 
@CHICKnSTU: Äh, bitte was? Vergleichst du jetzt echt normale ungecrackte Online-Spiele mit Hamachi? Haha...wenn du Online 100000 Leute findest, findeste über Hamachi vielleicht 100....wenn überhaupt. Das is kein Online-Zocken, sondern Privat-Online-Zocken, und das macht kaum Spass.
 
Da sieht man es wieder, ein Unternehmen muss nur genug Verluste machen und schon hört es auf die Ratschläge und Wünsche der Kundschaft. r.i.p. DRM..
 
Ein Schritt in die richtige Richtung. Bleibt nur zu hoffen, dass "Die Sims 3" nicht das einzige Spiel bleibt, bei dem so verfahren wird.
 
@BuZZer: genau, einer der (leider) wenigen hier, der sich freut, statt gleich wieder zu meckern :)
 
@BuZZer: Soweit ich weiß ist Battleforge auch ohne Securom erschienen. Das es immer erst weh tun muß und die Umsatz- wie Absatzzahlen treffen muß, bevor reagiert wird. Man harrt der weiteren Dinge...
 
Da wird meine Tochter sich freuen, mit Aktivierungszwang währe das nämlich nicht gekauft worden.
 
@cathal: wegistens schreibste nämlich nicht auch noch mit h
 
@Forum: Man sagt zwar, weniger ist manchmal mehr, aber bei dem Wort "wenigstens" sollte man doch zumindest das "n" nicht weglassen (owned^^, wer anderen eine Grube gräbt^^....). Ne quark, hast schon recht, das ist wohl weniger ein flüchtigkeitsfehler. - Stammt übrigens nicht von mir. @cathal: Bei mir ist es meine Freundin die sich freuen wird, hätte es mir auch nicht mit DRM gekauft, also muss man EA doch zumindest dafür belobigen und auch mal wieder was von denen Kaufen. Boykott bringt also doch was, dafür das es laut EA nur eine "verschwindend geringe Menge" an Protest war.
 
@Motverge: hoppala, mist aber auch :-)
 
@Forum: Grundgütiger! Lese mal selber deinen geschriebenen Mist richtig durch, bevor du andere hier kritisierst. Wie ich so "Profi-Legasteniker" hasse, echt!
 
hierrüber wurde noch nix berichtet auf winfuture:
Bei kommenden Games for Windows Live-Spielen sollen die Registrierungs-Schlüssel nicht mehr auf der DVD gespeichert werden, sondern separat auf besonders geschützten Microsoft-Servern – im Prinzip also eine Art zentralisiertes Digital Rights Management (DRM).
Der Haken: Laut Microsoft ist für dieses System ein Online-Zugang Pflicht. Das würde bedeuten, dass alle Spiele, die auf Games for Windows Live setzen (aktuell etwa GTA 4, Fallout 3, Dawn of War 2), künftig bei jedem Spielstart eine Online-Verbindung benötigen.

das heisst noch nicht einmal einzelspieler wäre möglich, wenn es probleme beim provider zb. internet ausfall gibt oder wenn man wechselt etc. kann man nicht einmal was spielen!!!
das ist krank und hirnrissig.
 
@Homeboy23do: stimmt ja hatte den artikel nicht mehr ganz im kopf wenn du vor dem spielen internet brauchst ist das shon shice
man kann ja nicht überall internet haben
 
@Homeboy23do: Aber das zb GTA IV zum spielen und speichern keine Internetverbindung brauch, ist auch zu dir durchgekommen?
 
@DARK-THREAT: "künftig"
 
@Homeboy23do: Einfaches, aber anscheinend gut funktionierendes mittel, boykottieren. Also Leute, sobald das Publik wird mit den ersten Games, erstmal auf Amazon die Kommentarfunktion ausgiebig nutzen. Natürlich das NICHT kaufen nicht vergessen.
 
@DARK-THREAT: was ?

jetzt doch noch nicht !
mal richtig lesen !
ausserdem das speicehrn geht nur wenn diu mit windows live verbunden bist und ohne internet ist das ja wohl schlecht möglich du birne!
 
@Homeboy23do: Eben nicht. Man legt offline einen "Windows Live Offline Account" an (es geht ein online und ein offline Account). Ich hab das Game doch selber hier, und es läuft spitze... Hier noch ein Screenshot von ebend: http://tinyurl.com/cfrxh7
 
@Homeboy23do: Da hat DARK-THREAT recht, ich habe selber GTA IV auch offline durchgespielt, weil ich im Dezember kein Internet hatte. Man kann in Windows Live Offline-Accounts erstellen. Auch wenn bei mir die Offline-Erscheinungsterminüberprüfung fehlschlug und ich einen Crack benutzen musste, aber das ist ein anderes Thema.
 
@Motverge: Dann aber auch nicht herunterladen - sonnst schieben sie die Verluste wieder auf Schwarzkopierer und nicht auf das hirnrissige DRM
 
DRM ist auch eindeutig zu kompliziert für die Zielgruppe
 
Da lob ich mir doch Steam. Ein einziges mal am Anfang Online sein und man hat ruhe. Kann das Spiel ohne Probleme offline spielen, im Internet, kann es sogar jederzeit erneut runterladen. <3 Steam
 
@Snaeng: Ich lob mir Kopierschutzfreie Spiele. KEIN einziges mal am Anfang online sein und man hat sofort Ruhe. <3 Freiheit
 
@Snaeng: Und wenn man online is kann Valve auch jederzeit deine Daten lesen. So lob ich mir das:)
 
@Snaeng: ja und man das Spiel ja auch wieder so toll verkaufen.....lol
 
@Snaeng: Jup, Steam ist ne tolle Sache, da stimm ich dir zu.
 
@Forum: Steam hat eben seine Vorteile.. aber eben auch seine Nachteile. Da lobe ich mir das Battle.Net von Blizzard. Man muss nur Online sein um im Multiplayer/Battle.Net zu spielen, und der alleine ist schon ein sicherer Kaufgrund!
 
@Snaeng: So wie ein Bekannter, der jedesmal im Teamspeak am Fluchen ist, wenn er DoW2 spielen möchte aber die Steam Server offline sind :).
 
Bravo, jetzt bin auch ich ein Käufer dieses Spiel, EA scheint zu lernen.
 
Was ist den Electronic Arts ? Ist das nicht der schuppen der einfach ungefragt irgendwelche software auf meinem pc aufspielt?
 
@zaska0: Da ist Rockstar bei GTA IV schlimmer gewesen als jeder EA Titel... (Securom, Onlineaktivierung, Erscheinungstermin-überprüfung, Windows Live, Flash, .NET Framework, DirectX).
 
@zaska0: nein, das war der Online Trojaner auf Deiner Kiste.
 
@Forum: Das hat echt unterhaltungswert dein posting. Ich und nen trojaner ja nee is klar atze :) (+) wegen des unterhaltungswerts und weil du mich zum lächel gebracht hast.
 
@zaska0: na also geht doch :-)
 
Die lassen das DRM sein weil 90% aller Sims spieler da herbe probleme bekämen...
Keine Sorge DRM + Windows Live komtm sicher wieder :-)
 
Ich glaube nicht, dass es hier ein echtes Umdenken seitens EA gibt. Was nützt denen ein Kopierschutz, wenn er innerhalb kürzester Zeit geknackt ist. Die Lizenzkosten dafür kann man sich getrost sparen. EA würde die Spiele sofort wieder absichern, wenn es einen wirksamen Schutz gäbe. Egal, ob die Spieler damit Probleme hätten oder nicht.
 
@DaniMie: Der einzige sichere Schutz wird ab Winter 09/10 wohl OnLive sein, bei dem auch EA mitmischt. Alles andere kann umgangen werden. Ob das jetzt die beste Zukunft ist, vermag ich noch nicht zu beurteilen.
 
Der Kopierschutz war eigentlich nicht schlecht.
Man konnte das Game endlichen von Haus aus ohne ständiges einlegen der CD/DVD spielen. Eine Telefonische Aktivierung fehlt allerdings , weil man nicht verlangen kann das der Kunde Internet hat und es konnte auf mind. 5 Rechner ohne weiteres installiert werden das ist doch super, so kann ich mir mit 4 Freunden ein Game kaufen und spare Geld!!!
 
Ein Erfolg für den Verbraucher (ohne DRM, siehe ituns und konsorten). Aber die Sache wird bestimmt einen weiteren Haken haben.
 
Nanu! Letztens pochten sie (EA) noch trotzig, auf Securom-DRM nicht verzichten zu wollen, auch nicht bei 'Sim3', woher nur der Sinneswandel? Oder schmerzt ein leerer Geldbeutel doch? *g*
 
Man darf nur auf Amazon gehen. Da stehen schon 134 Rezessionen, primär negative, wegen Securom, der ja auch angeblich für 'Sim 3' angekündigt wurde. Der Titel wurde für 4.Juni 09 angekündigt *g*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles