Providerverband Eco: Netzsperren helfen nicht

Recht, Politik & EU Die Internet-Provider tun sich mit der Umsetzung der von Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen geforderten Sperrung von Kinderporno-Seiten schwer, weil sie nicht hilft. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Anfang vom Ende.
Wer hat die überhaupt gewählt? Ich bin jedenfalls nicht schuld!
 
@Shel: immer die gleichen. denkst du wenn du nicht wählst machst du es besser.
 
@BadMax: wir unterstellem dem Shel jetzt einfach mal, dass er eine andere Partei gewählt hat und nicht zur Fraktion der Nichtwähler gehört... :)
 
@enzephalitis: Worauf du Gift nehmen kannst ^^ Wer nicht wählt darf auch nicht meckern.
 
@Shel: Gerade diejenigen sind es sonst die sich am lautesten beklagen.
 
@Shel: Ist doch egal, wen du wählst? CDU/CSU, SPD, FDP oder die Grünen? Die grobe Richtung ist von allen 4 Parteien die gleiche. Sinnvoll waren die Konstellationen vorher, vor der großen Koalition. Da konnte die Opposition noch blocken. Inzwischen haben wir 2 Parteien da ob als Alleinherrscher sitzen. Einige von denen sind sogar der Meinung, man sollte das Bundesverfassungsgericht die Aufgaben zusammenstreichen ^^
 
Da hat der Providerverband Eco recht
 
@C.K.Nock: Wenn der Providerverband Eco wirklich gut wäre, dann hätten die mal auf den normalen Weg aufmerksam gemacht, eine einfache Abuse Meldung zu machen. Ruckzuck wäre so ein Kinderporno Server wirklich abgeschaltet, sofern die Behauptung überhaupt zutrifft! Anders als bei der leyenhaft heimlichen Chinadeutschen-Internetzensur könnten zu Unrecht Beschuldigte Serverbetreiber dann den Rechtsweg beschreiten. So aber, wie von der Leyen jegliche Rechtssicherheit hintertreiben will, soll allzu offensichtlich jegliche Verfassung und Recht mit hinterherhältigen bloßen heimlichen Behauptung ausgehebelt werden! Das mit den Abuse Meldungen hat so ein Kinderschutzverein mal ausprobiert: http://tinyurl.com/bcruzx
 
@Fusselbär: Ich fan die gut? Die haben doch gesagt, packt das Problem an der Wurzel an! Für mich heißt das nicht nur, gezielt gegen die Produzenten vorgehen, sondern auch gezielte Meldungen von Servern! Oder sind die anderes zu verstehen?
 
@sPiDeRs: Das mit den Abuse Meldungen hätte der Eco Verband schon mal klipp und klar überdeutlich sagen sollen, dass Abuse Meldungen schon lange WELTWEIT verfügbar sind und dass die solchen Abuse Meldungen nachgehen und die betreffenden Server Abschalten, wenn sich etwa tatsächlich Kinderporno auf einem Server irgendwo bei dem Eco Verband finden würde. Und ich hätte auch mindestens erwartet, dass die anderen Internet Anbieter unisono ebenfalls ihre Stimme erheben und auf das WELTWEIT übliche Abuse Melde Verfahren hinweisen! Den insbesondere die schlimmen Revolverblättchen, wie das ehmalige Nachrichtenmagzin Spiegelzeitung und die Bildzeitung sind wohl in das "Kinderporno" Mondangeheule eingefallen, aber auf das schon lange bestehende Weltweite Abuse Melde Verfahren haben die doch alle nicht hingewiesen! Kann mir übrigens keiner erzählen, die von der Leyen wüsste das nicht, das hat die eher hinterhältig verschwiegen, oder glaubt ihr etwa, die wäre wirklich so dumm? Würde man zum Beispiel Kinderporno zufällig auf der Spiegelzeitung-Webseite finden, könnte man eine Abuse Meldung an abuse@telefonica.de machen und die schalten den Server falls Abuse zutrifft dann ab, Spiegel.de und Kinderporno wäre dann ausgeschaltet. Macht aber um Gotteswillen keinen Blödsinn! Das ist nur ein hypothetisches Beispiel wie das läuft, aber die Abuse Adresse ist echt, die können Spiegel.de abschalten und werden das wohl auch erbarmungslos tun, wenn jemals wirklich Kinderporno auf Spiegel.de gefunden werden sollte!
 
Natürlich wird sich jeder freuen, wenn denn in 5 Jahren noch immer nicht 90% Deutschlands mit Breitband versehen ist. Und die die dann endlich in den Genuss von Breitband kommen dürfen, werden nur noch eine funktionierende Seite ansurfen können, ala ... http://dagobah.biz/flash/idiot.swf
 
Jetzt offenbart sich auch der Grund, warum die regierung so hinterher ist, Breitband auch in den tiefsten Wald zu bringen - Überwachung pur.
 
ein Gesunder Menschenverstand würde doch erst garnicht auf solchen Seiten seine "Runden" machen. Ich würde alle "Kranken" Leute, erst zum Therapeuten schicken und den Grund für die Neigung herausfinden wollen! Für die Politiker sind unsere Kinder quasi SchXXX Egal, dass ist fast alles PR. Eines ist mir 1000% Sicher, ich gehe bei der Bundestagswahl 2009, nicht wählen. Die Politik macht doch eh dass alles was nicht dem Volke zu Gute kommt!
 
@25cgn1981: Wenn Du nicht wählen gehst, überlässt Du irren ExtremistInnen das Feld, den die gehen immer wählen!
 
@25cgn1981: Wenn du schon niemandem Dein Kreuz geben willst, dann bitte gehe bitte trotzdem wählen und zwar ungültig.
 
@wieselding: Bevor man ungültig oder garnicht wählt kann man seine Stimme auch den Piraten schenken.
 
@lutschboy: ...was hoffentlich bei den nächsten Wahlen auch viele tun werden.
 
@DON666: Noch ist es wohl nicht ganz sicher, aber es sieht wohl hoffnungsvoll aus, dass die Piratenpartei auf den Stimmzetteln mit draufsteht: "Die Anzahl der benötigten Unterschriften ist erreicht, die Phase des Beglaubigens ist im Gange" Quelle: http://piratenpartei.de/
 
@25cgn1981: Ich muss dir sogar fast überall Recht geben! Die Politiker, die da, ganz weit oben, die nutzen grad wirklich die PR-Masche aus. Ich arbeite selbst in einem Verband zum Schutze und zur Rehabilitation von sexuell misshandelten Kindern, daher weiss ich, dass die Politiker auf Landes-Ebene doch helfen. Sehr wohl sogar! Die Arbeit mit denen und der Polizei hat sich in den letzten 5 Jahren deutlich verbessert! Die Nachrichten erzählen nur nicht immer alles. Leider. Es sind inzwischen weitaus weniger Vorfälle in Deutschland als z.B. noch im Jahre 2000. Allerdings sind dafür die Vorfälle, die stattfinden umso skrupelloser... Und das "kranke" nunja....*seufz* unendlich lange WHO-Diskussion...Was ist krank? alles was nicht der Norm entspricht... Wer legt diese fest? Der nächste kranke... Einigen wir uns doch darauf, wer sich Gedanken über die Kinder und deren dadurch veränderte Entwicklung macht, der sollte wohl von selbst davon abkommen, soetwas zu tun. Die meisten Kinder verarbeiten diese Ereignisse relativ gut und führen ein weitestgehend normales LEben, aber einige bleiben ein Leben lang in psychiatrischer Betreuung.
Was das Wählen angeht, muss ich Fusselbär zustimmen. Ich weiss selbst nicht mehr, was ich wählen soll, aber wählen werde ich! Ich will zwar die jetzige Regierung nicht haben, aber die, die dann kommen würde, die macht es noch schlimmer! Und nicht nur in diesem Teilbereich von Deutschland!
 
mag sein dass die sperren nicht helfen. aber frau von der leyen kann sich sonnen im ruhme von "ich habe erreicht dass...". echt traurig dieses geltungsbedürfnis. mfg
 
@Real_Bitfox: Im Grunde mißhandelt sie die Mißhandelten für ihre Zwecke nochmal.
 
Ich muss Herrn Rotert voll und ganz Recht geben, es gibt so viele Möglichkeiten diese Sperren zum Umgehen... und das ist nicht einmal schwer... und diese "Sperren" auf Kosten der Netzgeschwindigkeit ? Das ist contraproduktiv.... voll und ganz Recht hat der Mann !
 
@t3mp3st: Ganz genau, der Herr Rotert sieht das genau richtig. Besonders den Punkt das es dann sehr schnell "Anleitungen" im Internet geben wird, um diese Sperren auszuhebeln, sieht der Mann wohl richtig. Man "muss" diese ganze "Sperrerei" bei den
den Providern umsetzen und weiss schon jetzt, dass es nicht viel helfen wird. Vermutlich bringt es den Providern auch nur zusätzlichen Ärger ein, wenn "Fehler" passieren und normale Webseiten gesperrt werden oder wenn KP-Seiten doch noch frei zugänglich sind.
 
Nach einigen Jahren Internet Nutzung muss ich zu dem Schluss kommen, das diese albernen leyenhaften Kinderporno Behauptungen, dass man im Internet an jeder Ecke über Kinderporno stolpern würde, hinterhältige Lügen sein müssen, ich bin jedenfalls in vielen Jahren intensiver Internet Nutzung nicht über Kinderporno gestolpert! Möchte aber mal zu bedenken geben, ob es nicht sehr bedenklich erscheint, dass allzu offensichtlich von der Leyen 24 Stunden am Tag ausschließlich an Kinderporno denkt? Kinderpornofixierte PolitikerInnen outen sich damit doch quasi selbst als Perverse, oder?
 
@Fusselbär: Auch wenn ich diese Frau nicht mag, Deine Schlussfolgerung ist dämlich!
 
@enzephalitis: Eher logisch, andere Schlüsse sind da auch gar nicht möglich, den von der Leyen will ja die Server gar nicht stillegen, sondern nur verstecken!
 
@Fusselbär: Seh ich genauso. Wobei ich denke dass sie mit Kinderpornos halt ihre persönliche Wunderwaffe gefunden hat und die jetzt halt pausenlos einsetzt. Kinderpornos sind doch das Triebwerk für jeden Politiker geworden, ohne hätten sie ja garkeine Argumente und Rechtfertigungen für ihre faschistischen Ideale. So schlägt auch die Ursula 2 Fliegen mit einer Klappe: Sie erweckt den Eindruck Kinderpornos zu bekämpfen, während sie durch wirklose Sperren und Dauerthematisierung (=Werbung) und Einkaufsführer (Sperrlisten) die Verbreitung in Wirklichkeit fördert - wodurch ihre Wunderwaffe auch weiterhin erhalten bleibt. Also, geschickt ist sie!
 
@Fusselbär: Jetzt wo du es sagst: Ich muß auch sagen, ich habe im Internet "zufälligerweise" schon alles Mögliche und Unmögliche zu Sehen bekommen, allerdings noch kein einziges Mal in meinem Leben eins von diesen extrem weit verbreiteten Kinderpornobildern. Die PolitikerInnen werden doch nicht etwa maßlos übertreiben?!? Nee, das kann ich mir kaum vorstellen...
 
@DON666: Möglicherweise wollen PolitkerInnen auch mit allen noch so hinterhältigen Mitteln von den echten Problemen ablenken, machen die ja mit Spielen genauso, anstatt was gegen echte tödliche Schusswaffen zu unternehmen! Außerdem gibt es noch größere Probleme von denen diese PolitikerInnen wohl dringend ablenken wollen, schon mal in letzer Zeit in der Innenstadt gewesen in den Einkaufsmeilen, den Fußgängerzonen, wo früher mal die Konsumtempel gewesen waren? Ich war da gestern und das hat mir wirklich zu denken gegeben! Immer mehr Geschäfte machen zu, man sieht, nein hört fast nur noch "Ausländisch", von den Leuten die eine Einkaufstüte tragen, also Russisch z.B. oder Japanisch, ja scheint ganz so das "wir" bald so ein Land sind, das sehr bald nachvollziehen kann, wie sich die Bewohner von bettelarmen Ländern fühlen müssen, wenn die "reichen Ausländer" ihren Urlaub dort verbringen. Achtung, mitnichten will ich zu irgendwelcher Ausländerfeindlichkeit aufrufen! Schließlich wird der Fremdenverkehr bald die einzige Einnahmequelle sein, die der Einzelhandel in den Innenstädten, wo die Ladenmieten sehr teuer sind, noch hat, den die Einheimischen kaufen lieber in den Randbezirken möglichst billig, weil alles so teuer geworden ist und bei vielen Einheimischen der Job auch nicht mehr so sicher erscheint, wenn eine Firma nach der anderen Mitarbeiter entlässt.
 
@Fusselbär: LOL Fremdverkehr, toll^^ Aber ich muss dir Recht geben, mir ist das Gleiche passiert. o.O Was die Politik da angeht, die suchen doch nur wieder einen Möglichkeit, eine Sperre einzuführen. Wie war das? Vorratsdatenspeicherung und BKA-Gesetz NUR gegen Terroristen. Bevor es verabschiedet wurde, wurde der Text bereits in schwere Straftaten geändert. Jetzt wollen die das auf alle Straftaten ausweiten. Das gleiche wird wohl mit der Internetzensur passieren. Dein Argument aus dem eigentlich kommentar, kann ich nicht nachvollziehen. Diese Menschen wollen gar nicht auffallen. Sie reden fast nie darüber, besonders nicht öffentlich. Pervers ist die Frau vielleicht, das kann ich gar nicht beurteilen, aber nicht in Bezug auf Kinderpornos. Man siehe Tauß (oder mit "s" oder "ss" ?). Der hat es nicht gesagt, er wurde schlichtweg erwischt....oder verraten o.O *fg*
 
@Fusselbär: Das ist alles Definitionssache. Frau von der Leyen möchte KiPo z.B. so definiert haben, dass es schon ausreicht wenn auf einem Foto ein(e) Frau/Mann so aussieht als wäre er/sie Minderjährig um es als KiPo anzusehen. Es wäre also auch KiPo wenn die Person auf dem Foto beispielsweise schon 23 ist, aber wie 15 geschminkt ist. Das ist in den anderen Ländern genauso definiert. Sieht man an der Sperrliste von Dänemark und Australien die jüngst veröffentlicht wurde.
 
@DennisMoore: Das ist ja völlig irrsinnig, wenn willkürlich gehandelt wird, anstatt dass das wahre Alter gelten würde, also gegebenenfalls das, was in den amtlichen Geburtsurkunden oder Ausweisen steht. Völlig hanebüchen! Stell Dir mal vor, Du hast einen besonders guten Tag, hast toll geschlafen, wachst neben der besten Frau von allen auf, siehst superfrisch aus, setzt Dich in Dein Auto und kurze Zeit später hält Dich die Polizei auf dem Weg zu einem wichtigen Termin an: "guter Mensch Sie sehen heute so frisch aus, ich verpasse ihnen einen Strafe wegen Autofahren unter Anscheinsminderjährigkeit, auch wenn in ihrem Führerschein und Personalausweis drin steht, das Sie schon lange Volljährig sind!" oO
 
@Fusselbär: Naja, in solchen Filmchen und auf solchen Fotos sind für den Konsumenten ja nicht unbedingt die Ausweise mit abgedruckt/aufgenommen ^^. Die Definition sollte ursprücglich mal sein, dass es reicht "den Anschein von Minderjährigkeit zu erwecken". Klingt komsich, ist aber so.
 
Was ist die Wurzel? Die Wurst beim Manne abschneiden? Meine Meinung dazu: Was wäre die bessere Lösung......... Michael Rotert sollte lieber mal einen konkreten Lösungsvorschlag bringen. "Bringe es auf den Punkt"
 
@lutschboy: In irgend einem anderem Forum hab ich gelesen, dass das, was die Polzei machen soll und will, quasi Strafvereitelung im Amt wäre, also mit den Bürgern "Blinde Kuh" spielen um die Kindesmissbrauchstäter ungeschoren davonkommen lassen, sofern irgend eine "Kinderporno" Behauptung überhaupt wahr wäre. Schien wohl irgend ein Anwalt oder sowas ähnliches gewesen zu sein, hat auch mit irgendwelchen Paragraphen um sich geworfen. Also im Prinzip würde die Polizei etwas tun, was sie gar nicht darf, nämlich Verbrechen einfach weiter geschehen lassen, wenn sie davon wissen. Und die geben ja quasi zu, von Verbrechen zu wissen, wenn die eine Liste erstellen und die Verbrecher schützen, wenn die Verbrechen verbergen helfen, anstatt Kindesmissbrauchstäter zu verfolgen.
 
@Fusselbär: Du hats Recht! DIe Beamten bei uns haben sich auch schon über diese Sperren ausgelassen. Sie selbst dürfen dann nichtmal mehr die Server ansteuern, geschweigedenn irgendwelche Daten davon beziehen oder anfordern! Die sind dann machtlos! Zwar können sie selbst auch keine mehr konsumieren, aber beweisen können die dann auch nix mehr! Somit kommen die Täter dadurch davon! Oder werden hier gar keine Kinderporno-Seiten gesperrt, sondern eher unliebsame Meinungsäußerungen? *fg*
 
@AlexKeller: ist das jetzt eine scherzfrage?
 
Man könnte ja ne Domainumleitung machen zu Seiten zur therapeutischen Hilfe von Betroffenen mit dieser Sexualstörung. Selbst wenn man dadurch nur wenige erreicht, ist es besser und sinnvoller als einfach zu blocken und sich diese Leute dann unreflektiert auf die Suche nach einer Möglichkeit machen die Blockade zu umgehen.
 
@enzephalitis: Es soll diese Umleitungen geben. Das ist geplant. Aber was wird die Folge sein? Kipointeressierte werden sich erschrecken dass sie 'erwischt' wurden und sich ganz genau informieren was da abgeht und wie sie Inkognito bleiben können. Würden die Seiten nur geblockt werden, gingen die meisten eher von einem toten Server aus. Hat irgendwie bei dem Thema alles seine 2 Medaillenseiten.
 
Ich weiß schon wie ich dieses Jahre wähle! Ungültig. Wenn niemand wählt, dann heißt's die Leute haben kein Interesse an der Politik, wenn man wählt, wählt man was falsches. Wenn die ungültigen Stimmen hoch sind, dann wissen die Politiker, dass sie sich auf ganz dünnem Eis bewegen. Es gab bereits vor ein zwei Jahren ein internationaler Pressefreiheitsvergleich... Mich wundert da nicht, das D da im unteren Mittelfeld rumschwirrte...
 
@Leator: Damit is das Problem leider nich aus der Welt. So lange sich die Bürger nur im Internet zusammenhocken und ihren Unmut in Kommentaren wie diesen, Foren etc. freien Raum lassen und es das dann war, ändert sich nix. ich will nicht zu Straftaten aufrufen, aber mir fehlt oft dieses zivile ungehorsame, dieses "so nicht mit uns", dieses "hebt politiker xy aus dem amt weil...", diese Protesthaltung die man in Frankreich spürt wenn da was am brodeln ist, was den Leuten nich schmeckt. Sowas fehlt, die Politiker dürften nix mehr zu fressen haben, damit sie merken wie abhängig sie von ihren Wählern, den wirklichen Arbeitern und schaffenden sind. oder sie sollten wirklich mal selbst opfer ihrer eigenen entscheidungen werden... viele denken eben noch analog...
 
Gehirn ausschalten und Gesetz verabschieden, für die Wahlen wird es aber trotzdem nicht langen!!! Experten sagen Internet Sperre bringt nix, Ministerin sagt, mir egal, ich will Gesetz und basta. Mein Wellensittich sagt, ich hab mehr Gehirn als Ministerin und ich sage, stimmt!
 
@ It-Junkie: ich würde Deinen Wellensittich wählen :P
 
@enzephalitis: wähl lieber den kleinen blauen pfeil! :P
 
"[...]wenn der politische Druck da ist und man glaubt, man tut hier seinen Wählern für den nächsten Wahlkampf etwas Gutes, wollen wir nicht Spielverderber sein." Das hat er wirklich gut gesagt, und es trifft den Nagel auf den Kopf, frei nach dem Motto "Laßt die Idioten in Berlin sich doch austoben, wenn sie meinen, das bringt irgendwas". Dafür kriegt er ein imaginäres (+) von mir.
 
ich glaub politiker werden wirklich überschätzt, bzw. werden denen fähigkeiten zugeschrieben welche sie einfach nicht haben, dennoch bleiben sie lustig im amt und verdienen gutes geld, wenn es so ein leben für den normalo bürger auch gäbe, wären wir alle unter den obersten 10000 in dieser gesellschaft und könnten das "so tun als ob" üben.
 
Da braucht man gar nicht mal so aufwendige Anleitungen machen. Einfach auf www.opendns.com surfen. Dort wird einem Schritt für Schritt erklärt wie man seinen DNS-Eintrag in der IP-Konfiguration umstellt und wieder ungefiltert surfen kann.
 
Der Mann kennt sich aus mit dem Internet und er hat recht. Leider ist es schwierig das Übel an der Wurzel zu packen. Die Server der Anbieter stehen bestimmt oft in Ländern in denen die deutschen Gesetze nicht gelten. Ich gehe davon aus dass die Anbieter ihre Server dort aufbauen wo sie relativ sicher und ungestört sind. Netzsperren sind bedenklich weil sie eine Form der Zensur sind. Wenn erst mal Netzsperren existieren sollen eines Tages auch noch andere Inhalte gesperrt werden. Sollte es also Netzsperren geben brauchen wir auch eine Kontrollinstanz. Beispielsweise Vertreter der Provider, Datenschutzbeauftragte etc ... Das ganze muss natürlich auch juristisch begleitet werden und sollte nicht hopplahopp durchgepeitscht werden.
 
@chrisrohde: und wer kontrolliert die kontrollierende instanz?
 
Tja, es bringt doch alles nichts. Methoden wie TrueCrypt-Container etc. können nicht mal eben schnell gefiltert werden. Und wenn die Pädophilen sich eine DVD per Post zuschicken, wirds auch nicht kontrolliert. Ist genauso wie der Ansatz, Terroristische Kommunikation übers Internet zu verbieten. Dann werden halt klassische, handschirftiche, unauffällige Briefe geschrieben. Es bringt halt nichts, Ursula!
 
Hat vielleicht Musikindustrie hier ihre dreckigen Finger im Spiel? So wie die Politiker (Sch*, Leyen...) sich geradezu überbieten unsinnige Zensurmaßnahmen einzuführen. Für Paar Millionen € kann man so manchen Politiker kaufen. Er sagt dann natürlich nicht dem Wähler: ich habe 2Mio€ bekommen, um die illegalen Downloads einzustellen, sondern macht das im Namen der Terrorbekämpfung und Kampfes gegen Kinderpornographie... Wenn die Technologie erstmal da ist, wird man sie mit der Zeit überall wo nur möglich einsetzen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles