64-Bit-Version verhilft Windows Vista zu später Blüte

Windows Vista Zumindest die 64-Bit-Version von Windows Vista erfreut sich offenbar einiger Beliebtheit. Hintergrund ist die wachsende Verbreitung von 64-Bit-fähigen Prozessoren und der Trend zur Verwendung von vier und mehr Gigabyte Arbeitsspeicher. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das große manko ist die Treiberunterstützung, ich verwende 64 bit seit XP und muss seit jahren einige einschränkungen hinnehmen, bis hin zum hardwarewechsel. Aber mal erhlich, wer will noch 16bit kompatibilität ? Ich brauch es nicht und wenn ich ein derart altes programm hätte was ich unbedingt brauche, dann bleib ich bei meinen 16/32 bit OS.

Ich lach mich kaputt, minus drücker ohne argumente
 
@Nessaia: Das war ironisch gemeint. Wer nicht erwähnt das Vista toll und dessen Kritiker dumm sind kriegt eben auf WinFuture die volle Breitseite Fanboyminuse ab.
 
@lutschboy: In der Regel bekommen hier eigentlich immer die richtigen Kommentare negative Bewertungen. Da sollte derjenige mal darüber nachdenken, warum das so ist. Aber häufig fehlt da die Einsicht und die Schuld wird grundsätzlich bei anderen oder dem System gesucht. Dass Allerweltsaussagen und einfache Fragen positiv bewertet werden, stimmt mich schon eher nachdenklich.
 
@Nessaia: Sag mir ein gerät, welches icht nicht älter als 5 Jahre ist, für das es keine Treiber gibt.
 
@Conos: WLAN-Drucker Brother DCP-340CW: Es gibt zwar Treiber bei Vista, die Installationsroutinen zum Einrichten über WLAN gehen aber weder unter XP64 noch Vista64... Und ein WLAN-Gerät möchte ich nicht über USB anschließen!
 
@Nessaia: Treiber probleme hab ich eigendlich nicht, ausser das der midi/gameport an meiner audigy nicht mehr funktioniert. aber ich seh das auch so wer will noch 16bit unterstützung ich nicht und wenn gibts noch die dosbox oder eine vm. plus von mir.
 
@Conos: 1. MicroLink Office, 2. TravelScan Pro.
 
@Conos:

Ein Medion Scanner MD5345 ( Ich weiß ich bin selber Schuld das ich das ich Schrott gekauft habe )

Keine Vista 64 Bit Treiber !!! Somit kann ich den Scanner nur unter XP benutzen !

DANKE Medion !
 
@Berserker: Hab auch nen Medion Scanner. Wenn man im Internet ein bisschen sucht, dann findet man welcher "Markenscanner" da drin steckt(bei mir ein MicroTek) und mit dem Treiber läufts auch. Bzw. wird seit inzwischen einem Jahr für Vista 32/64 ein Treiber bereitgestellt für den Scanner und der lauft auch einwandfrei dann auf Vista.
 
@Nessaia: Habe einen ollen Canon CanoScan D646U und einen Medion 6190 mit Hilfe des Kompatiblitätsmodus und XP-Treibern auch unter Vista zum Laufen gebracht... funktioniert alles, wenn man nur will! ;)
 
@Conos: Canon Lide 30
 
Möglicherweise hat das den Nebeneffekt dass viele Vista-Kritiker dann merken dass das System gar nicht so schlecht ist wie behauptet, und die negativen Meinungen weniger werden. Wäre zumindest wünschenswert, ich krieg immer die Krise wenn jemand zu mir kommt und sagt Vista wäre ja Müll... und dann stellt sich heraus er hat es noch gar nicht ausprobiert.
 
@Islander: ooh ja.. wahre worte! Ist bei mir das selbe.. gut.. vista ist hier und da etwas umständlicher, gerade was die suche z.b. angeht, aber mein vista 64 sowie mein athlon harmonieren gut miteinander. ich kann noch nicht einmal behaupten, das mir das system einmal vollkommen abgestürzt sei (?) !! das erste problem was die meisten haben, ist die BKS und die am meisten meckern sind auch gleichzeitig noch zu blöde diese auszustellen! was meiner meinung nach auch wieder gut ist :-)
 
@Islander: Nun ich benutze Vista seit es auf dem Markt ist, dennoch bin ich der überzeugung das Vista nicht der brüller ist.
 
@Islander: Das stimmt. Ich war anfangs sehr skeptisch, konnte mit den beworbenen und in den Medien publizierten Dingen (z.B. optische Effekte) nichts anfangen. Seit dem Einsatz von Vista Business 64 und der Entdeckung, dass es im Detail tatsächlich ein paar wichtige - aber leider nicht publizierte - Änderungen gibt, bin ich damit weitgehend glücklich.
 
@Islander: Ja genau, geht mir auch so. Man merkt auch hier in den Kommentaren, dass viele die über Vista meckern es offenbar noch nicht geschafft haben, Vista länger als 1 Tag zu nutzen. Vista ist viel besser als sein (von den Medien zerstörter) Ruf. Sicherlich, perfekt ist es nicht. Auch für mich gibt es dinge, die mir unter XP besser gefallen haben, als bei Vista. Aber meiner Meinung nach, überwiegen die Vorteile von Vista gegenüber XP. Insbesondere die Benutzerkontensteurung ist genial. Ich hoffe nur, dass sie unter Win 7 nicht verschlimmbessert wurde/wird. Habe Win 7 bisher leider noch nicht getestet.
 
@Islander: ja kann ich nur bestätigen. Hab immer viele miese Sachen über Vista gehört und von 64bit Systemen hält man ja allgemein nicht. Bis ich jetzt auf Vista x64 umgestiegen bin. Super System läuft stabil und hab mit Treibern noch NIE Probleme gehabt. Bin echt überrascht. Wenn Win7 dann aber kommt wird sich dann doch ne Menge ändern glaub ich.
 
@Islander: Fand Vista immer das optisch schönere Betriebssystem und hab dabei in Kauf genommen, daß die Hardwareanforderungen gestiegen sind. Wenn ich mir jetzt allerdings die Beta von Windows 7 anschaue, verstehe ich die Kritiker. Ist einfach noch schöner und in Verbindung mit der Hardware welche ich für Vista aufgerüstet hab, so schnell wie XP. Ich kann jedem nur raten auf Windows 7 zu warten !
 
@Islander: Ich habs ausprobiert ich mags nicht :P
 
@Dario: Der Unterschied resultiert aus der schlankeren Test-(!)Konfiguration von Windows 7, das noch lange nicht alle Software, die unter Vista installiert ist, unterstützt. Habe keinen Grund erkannt, schnell auf Windows 7 umzusteigen, obwohl ich es aber tun werde, nur um eben immer das Neueste zu verwenden.
 
@Islander: Das schlimme ist, wenn man ei nem Praktikum mit seinem Chef drüber redet, und er behauptet, dass alle neuen Microsoft Systeme eh Müll sind. Oh oh oh, MAAAN, da muss man sich wirklich auf die Zunge beißen! Da könnt ich fast platzen...
 
@Islander: Ich bin nicht so sehr der Computer und Technik Freak wie hier viele Leser und Schreiber (oder es zumindest von sich behaupten): kann also nur mit meinen bescheidenen Kenntnissen Vista beurteilen. Seit ich mit der HomePremium Vers. arbeite, hatte ich so gut wie keine Abstürze mehr. Das Einrichten meines Internetzuganges ist um Vieles einfacher als es bei XP war, Vista find ich schöner und moderner vom Aussehen her, mit Treibern hatte ich überhaupt keine Probleme - mit einer Ausnahme: Der Terratec Treiber für meine Phase 88 Soundkarte macht manchmal Schwierigkeiten (ews88.sys -> Bluescreen beim Abspielen von Mediendateien). Das liegt meiner Meinung nach aber nicht an Microsoft, sondern an Terratec, die sich für so eine ältere Karte natürlich nicht mehr ins Zeug legen. Man soll sich ja eine neue kaufen .....Fazit: Mit Vista bin ich eigentlich rundum zufrieden.
 
So wird 5 Jahre nach Verfügbarkeit der ersten 64bit CPUs für consumer ausgerechnet der RAM zum Killerfeature von 64bit. Ob sich das damals jemand gedacht hätte?
 
@lumpi2k: Vor allem haben RAM-Hersteller sich das genau andersherum gedacht: Die Verbraucher sollten Vista kaufen und festellen, daß sie mehr RAM brauchen. Das lief nicht: der Preis ging wegen der ganzen Überkapazitäten in den Keller und jetzt erst verkauft sich Vista(64) gut, weil es den Leuten egal ist, wieviel Speicher das braucht, weil ja schließlich 4GB (+Grafik) drin sind.
 
@lumpi2k: Gibt es ein anderes 64-bit "Killerfeature"? Wer 3 GB und weniger hat, hat eigentlich keinen Grund für ein 64-bit System.
 
Ich nutze Vista Business 64Bit von Anfang an und bin sehr zufrieden damit ! Da ich 8GB RAM brauche hatte ich nur die Wahl zwischen XP 64 oder Vista 64 und wie der Artikel bereits treffend anmerkte, ist die Treibersituation unter XP 64 nicht gut und wird sich eher verschlechtern. In diesem Sinne wurde ich gezwungendermaßen Vista User. Aber im nach hinein bereue ich diese Entscheidung auf keinen Fall und ich habe meine Meinung bzw. Skepsis über Vista geändert. :-)
 
@Homer34: Irgendwo habe ich auch mal gehört, dass XP64 nicht auf dem eigentlichen XP basiert, sondern es einfach nur ein umgestricktes Windows Server 2003 ist. Kann das jemand bestätigen?
 
@enzephalitis: bestätigen kann ichs nur indirekt,... aber ich hab auch mal gehört das die krnl von winserver2003 stammt,...
 
@enzephalitis: Ja, kann ich. :-) Die Treiber-Probleme habe ich dagegen nie bestätigen können. Und mit meinen DVD-RAMs gehe ich schon eher ungewöhnliche Wege, dachte ich. Also es muss schon exotische Hardware sein, für die es keine Treiber gibt. (Edit: Oder sehr alte...)
 
@enzephalitis: Jo - Deswegen gibt es auch nur ein SP2 und nicht 3 für xp64
 
@enzephalitis: Ja, die Wikipedia und selbstverständlich Microsoft:
 
@enzephalitis: Ich meine deine Aussage stimmt, aber ich weis es aber auch nicht zu 100%. Wie das bei der Treiberunterstützung bei XP64 ist, weis ich nicht, da ich erst vor 1/2 Jahr auf Vista 64 umgestiegen bin (4GB Ram zZ.). Und um Ehrlich zu sein, am Anfang war ich auch sehr skeptisch, aber mittlerweile vermisse ich mein gutes altes XP nicht mehr. Gut, Vista is für den einen oder andern am anfang zu "klicki bunti" aber das kann man leicht ändern. Und es is, sagen wir mal so, "dicker" geworden, liegt aber eigentlich nur an der riesigen Treiberdatenbank die schon mitgeliefert wird. An alle Vista "NichtMöger" (war ich auch), es ist ein ordentliches OS, schaut es euch nochmal genauer an, denn sooooooooooooooo schlimm und schlecht ist es nun auch wieder nicht. In diesen Sinne.
 
@enzephalitis: Man sieht das schon an der Versionsnummer: XP 32 Bit: 5.1, 2003 32 Bit: 5.2, 2003 64 Bit: 5.2, XP 64 Bit: 5.2.
 
und wenn viele Menschen x64 bit nutzen hat Windows 7 einen sogar noch besseren Start,... __> ich denke das dass Vista sehr gedrückt hat das einfach fast alle aus einer 32bit welt kamen,... die 32bit war nicht besser (hatte sogar nachteile) und die 64bit wurde einfach noch nicht unterstützt (was ja jetzt glücklicherweiße kommt),...
 
is schon komisch , erst durch den verkauf grösserer Rams ( also in den pc's ) wird die 64bit variante immer interessanter. was ich aber Blödsinn finde, da ich durch die cpu wenn die auf 64bit Architektur gebaut ist viel mehr davon habe als mehr RAM. Naja das kann man natürlich auch wieder sehen will wer will ^^
 
@MrJo: wenn du 4GB hättest und nen reinen 32bit-Prozessor kämst dud auch ins Grübeln? Also: besser wars, dass erst die Prozessoren kamen und dann der günstige RAM :)
 
Die 64bit Version von Vista is einfach top, kann man nicht anders sagen. Wobei, ich war auch schon mit der 32er sehr zufrieden, aber die 64er macht richtig Spaß. Auch die 64er Variante von 7 find ich richtig genial!
 
Kann ich nur bestätigen. Hab mittlerweile nen Core2Quad 9650, 8 GB RAM und Vista x64. Schnurrt wie ein Kätzchen (ok, darf man wohl auch erwarten wenn man über den Hardware-Mindestanforderungen liegt) und beschert das beste und angenehmste Windows-Erlebnis ever. Und sogar die allermeisten 32-Bit Anwendungen laufen mittlerweile absolut zufriedenstellend.
 
Obwohl ich Vista für den Betrieblichen Einsatz noch immer in Frage stellen muss. Halte ich es Privat für eine gelungene Sache. Selbst habe ich ein recht Modernes System mit einem x64 Vista System und ich kann mich nicht beklagen. Sollte ich hier und da doch noch eine 16 Bit Anwendung brauchen, dann benutze ich dafür eine Virtuelle Maschine.
 
Laufen eigentlich alle Spiele unter 64-Bit, oder gibt es da Probleme ?
 
@Elvenking: Ganz aktuell auprobiert, Das gute alte Railroads Tycoon 3 läuft nicht auf Vista 64, allerdings ist es das einzige was mir auf anhieb einfällt was nicht läuft. Die Liste "läuft" ist lang.
 
@Elvenking: Ich habe bis dato keine Probleme gehabt und da sind schon ein paar ältere Spiele aus 2003 und höher dabei. Notfalls kannste das Zeug ja im Kompatibilitätsmodus starten und gaukelst dem Spiel XP SP2 vor.
 
@Rotbackenpfeifer: alter Hut, trotzdem läuft RTC3 nicht auf Vista64, heisst aber nichts, das ebenfalls alte Stronghold Crusader zb. läuft.
 
@Elvenking: Der erste Teil von Max Payne läuft auch wunderbar, sobald man es geschafft hat es zu installieren (da musste ich ein bisschen rumtricksen).

Sonst gehen alle Spiele, die ich besitze !
 
@Elvenking: Die Programme die schon viel zu alt sind und unter Vista 32 nicht laufen streiken auf unter Vista 64. Steam macht da ne ausnahme aber das ist ja eh überflüssig es sei denn man zockt CSS, abhilfe ist da nur "aninstallieren bis Fehlermeldung dann eine fertige Installation einbinden und dann läufts auch^^ Valve hat noch nicht gemerkt das die 32 bit wegen der Speicheransprache auslaufen.
 
@Elvenking: Medal of Honor - Airborne geht net (meckert bei nstallation schon das 64nicht unterstützt wird), dungeon keepper geht net, das sind 2 ausnahmen die mir unter gekommen sind
 
@Nessaia: also habe bissher keine Probleme mit Vista x64 und der Unterstüzung von Spielen, habe ja eigentlich auch nur neuere Titel drauf hmm...
Jedenfalls weis ich das einige MMO´s nicht gehen, wie Archlord, Lunia *gg* (bin MMO+RPG Freak).
Sollte mal was nicht gehen an Spielen greife ich auch gern mal zu DOSBOX bzw. VituralPC oder ebend wie genannt zum Kompatibilitätsmodus.
Mein System übrigends 8 GB Ram und Intel2Quad Q9550, Vista x64 habe ich genommen wegen dem RAM Support.
 
@Elvenking: Hässlicher Kopierschutz wie bei Gothic 3 verhindert auch effektives Spielen. Die meisten Spiele machen aber keine Probleme.
 
@RAJ: Railroad Tycoon 3 ist ein alter Schinken, aus welchen Jahr weiss ich nicht mehr aber er läuft nicht auf vista64 auch nicht im kompatibilitätsmodus. Da ist es auch latte welche Hardware du/ich/wir haben.
 
@Samin: nö, g3 läuft. nach installation einfach neusten kopierschutztreiber vom hersteller ziehen, installieren zocken!
 
@SCWalker: Hmm, ich weiß ja nicht wie du es hinbekommen hast, bei der Steam-Installation unter Vista 64 Probleme zu bekommen, das funktionierte bei mir bis jetzt immer vollkommen reibungslos, ohne irgendwelche Tricksereien. Ach ja, ich spiele kein Counter-Strike in irgendeiner Version, trotzdem mag und nutze ich Steam, denn da gibt's ja schließlich auch gute Spiele (das aber nur so nebenbei).
 
@Elvenking: Das Einzige, was bei mir nicht läuft, ist Silent Hunter III. Aber nur, weil der KOPIERSCHUTZ (Securom) nicht Vista-kompatibel ist.....*grrrr*
 
ich würde das ding jetzt niocht mehr kaufen sondern auf den nachfolger warten, 7 wird schon besser sein, so war das bei msn immer! nachfolger war immer besser....bis zum XP! dananch wieder babysystem mit krankheiten ..... :-) VIsta und 7 kann man nur mit WIN 95 und WIN 98 vergleichen was die verbesserunge angeht =)
 
@ruhacker: Ich kann dir versichern 7 ist besser
 
Also wenn ihr mich fragt ich bleibe erstmal bei 32 bit XP, zuverlässig, stabil, und vor allen Dingen SCHNELL! So sollte ein Betriebsystem sein. Was will ich mit einem BS das sich so anfühlt als wäre es in java oder .NET geschrieben..
 
@legalxpuser: Du sollst das ja auch nicht auf deinem Taschenrechner installieren.
 
@legalxpuser: Dann bleib doch da. Es gibt allerdings auch Leute, die nicht bloß herumspielen, sondern an die Grenzen von XP stoßen (bei uns in erster Linie die Prozeßgrößenbeschränkung). Ohne 64bit geht bei uns (CAD&FEM) gar nichts mehr!
 
@legalxpuser: Nix für Ungut, aber im Gegensatz zu XP ist mein Vista x64 mittlerweile ne absolute Rakete. Specs siehe bei o8.
 
@Luxo: Ich bin nicht ganz auf dem Laufenden, bringt "Prozeßgrößenbeschränkung" 30, oder 50 Punkte beim Bullshit-Bingo?
 
@Vollbluthonk: Ganze 100!!!! Wegen den beiden scharfen "ß"...
 
@BöseVollblutHonkBären: Ach ihr kleinen Süßen, ihr kennt wohl kein ß mehr, das besondern scharf beim Kuß wirkt. Vielleicht fehlt Euch mal ein Stoß in die richtige Richtung. Seid froh, daß Ihr keine Prozeßgrößenbeschränkungen kennen müßt! Und vergeßt nicht, die Rechtschreibreform hat keine bindende Gesetzeskraft, auch wenn sie Euch in der Schule etwas anderes erzählen!
Im übrigen besser "...wegen der..."
 
ich ahb eigentlich nur probleme mit den browser plugins - acrobat - java - flash - die muss man teilweise von hand installieren, gilt auch firefox - - sonst läufts gut. ich möcht nur wissen warum vista64 unentwegt auf der festplatte rumschreibt oder liest? windows7 64 macht das nichtmehr.
 
@mib: superfetch ,den dreck abschalten ruhe auf der platte.
 
hm ich bin nie abgeneigt mit neuen sysz´temen
aber ich nutze immer die ältere version
für private ist das nicht nötig,das was die so machen läuft sowiso überall.
es giebt halt programme zum arbeiten die das 64 bit net so mögen, und wenn das nicht geändert wird bleibt mann halt beim alten os.
und wenn ich immer lese ja photoshop und die andere so teure soft usw.. rennen mit 64 bit.
doch das kaum jemand das original hat und auch damit richtig umgehen kann sei mal dahingestellt.
win 7 wird es warscheinlich schaffen auch in die meisten firmen zu kommen die bis jetzt vista gemeidet haben.
 
Der Nindendo 64 (N64) hatte anno 1996 eine 64bit MIPS CPU und ein 64bit OS. Schön das es jetzt auch langsam in der "Technologie Hochburg" Windows-PC auch mal Richtung Zukunft geht. :-)
 
@tekstep: SUNs UltraSPARC CPUs gibts seit 1995. Und nun?
 
@zivilist: MIPS R4000: 64bit anno 1991 war der erste für den Massenmarkt, aber vorher gabs auch schon andere (IBM 7030 Stretch, 64bit Wort- und Befehlsbreite, 1961!!). Die 64bit Alphas von DEC kamen auch schon 1992. Deine SPARCs sind also "nur" Dritter. ^^ .....aber daran erkennt man eigentlich wie rückständig die x86 Welt eigentlich ist.
 
Also, ich nutze 64 Bit Systeme sowohl unter Windows, als auch unter Linux und ich habe keinerlei Probleme. Wobei Vista 64 doch sehr resourcenfressend ist.
 
@kfedder: Es werden halt unter Vista viele Prozesse schon auf Verdacht gestartet. Dieser Blödsinn wird mit Win7 wieder unterlassen. Ausserdem bremst auch die geile Optik a bisserl...aber bei den meisten aktuellen PCs sind genug Resourcen vorhanden. Da darf das BS schon a bisserl verbrauchen, wozu hat man denn sonst die ganze geile Hartwär?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles