Wikileaks publiziert Datenbank von Neonazi-Forum

Internet & Webdienste Das umstrittene Portal Wikileaks hat die Datenbank eines von der in Deutschland verbotenen Neonazi-Organisation "Blood and Honor" genutzten Forums veröffentlicht. Sie enthält unter anderem Beiträge und IP-Adressen von diversen Nutzern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hehehe... Wikileaks rockt mal wieder!
 
Alle Teilnehmer im Forum sollte man teeren und federn.
 
@neelam: Klasse, damit begibst du dich genau auf deren Niveau. :P
 
@bambam84: Das war vergasen.
 
Was hat das veröffentlichen von Nutzerdatenbanken bitte mit Wahrung der Pressefreiheit zu tun? Die übertreiben langsam ein bißchen.
 
@DennisMoore: in dem fall ist doch eine ausnahme gestattet :D
 
@DennisMoore: Nix aber die Seite wird offenbar von Linken betrieben...was das ganze mit einem Mal irgendwie sehr unglaubwürdig macht. Aber eventuell auch dass man die Polizei bei der nächsten Hausdurchsuchung als Nazi beschimpfen kann -.- Ohje.
 
@muesli: Wo wird da die Grenze getroffen? Wer bestimmt die Grenze? Sicher haben immer die Recht die gerade an der "Macht" sind (zu Schäuble rüber schiel!).
 
@DennisMoore: finde ich auch, dass die emailadressen und passwörter nicht veröffentlicht werden hätten müssen... wen interessieren die denn schon?...
 
@Samin: Von "Linken", aha. Damit, sich aggressiv für die Wahrung von Grundrechten einzusetzen, qualifiziert man sich also als "Linker" (ab). Ich muss sagen, dass das in diesem Fall als Ehrenbezeichnung einzustufen ist - und ein Armutszeugnis für die Menschen, denen "Zucht und Ordnung" immer noch über menschliche Grundrechte gehen. Darf ich die jetzt die "Rechten" nennen? Und noch was: Fakten werden also automatisch unglaubwürdig sobald sie von "Linken" präsentiert werden. Ich glaube es ist überflüssig, die Intelligenz noch weiter zu kommentieren, die hinter solchen Aussagen steckt wie Deinen.
 
@Aspartam: Also dürfen Grundrechte von Rechten ruigh ignoriert werden? Interessant. Aber bestätigt ja nur meine Meinung. Beide seiten sind gleich schrott
 
@Motverge: Genau so ist es! Klar was die Rechten für Gedankengut verbreiten ist unterste Schublade, aber Grundrechte stehen jedem zu, dass sollte man vielleicht mal bedenken. Und dazu zählt auch die Privatsphäre.
 
@Motverge: Find ich auch. Alle Extremen haben nen Knall. Egal ob Links oder Rechts.
 
@Motverge: Ich bezweifle, dass verfassungsfeindliche Betätigung von Grundrechten abgedeckt wird, und da das Ziel demokratisch gesonnener Menschen anders als das von Nazis nicht die Unterjochung, Bedrückung und Ermordung missliebiger Menschen ist, halte ich es für gerechtfertigt, Nazi-Umtriebe publik zu machen wo immer es sie gibt! Nazis sind eine Gefahr und eine Schande für jedes Land, in dem sie ihr Unwesen treiben, und dürfen nach dem unermesslichen Unheil, das ihresgleichen schon einmal angerichtet hat, nie wieder ihr widerwärtiges Haupt erheben! Deine Masche, verbrecherisches Treiben mit dem Hinweis auf genau die Grundrechte verschleiern zu wollen, die Nazis einen Dreck wert sind, ist ein altbekannter Trick der kackbraunen Herrschaften. Was sagt uns das nun über Dich?
 
@Idle2: Das ist hirn- und gedankenlos. Bei "Gefahr im Verzug" - und das ist bei den Nazis imo gegeben - darf zum Selbstschutz dazu gegriffen werden, ihre widerwärtigen Umtriebe öffentlich zu machen wo immer es geht! Wenn es um ein höheres Gut geht, darf man sich in diesem Fall über das geringere hinwegsetzen! Wo ist ausserdem bei einem öffentlichen Forum eigentlich "Privatsphäre" gegeben (selbst wenn man dem Forum nur auf Einladung beitreten könnte, ist doch alles was dort geschrieben wird, für alle Teilnehmer einsehbar)? Ihr redet Bockmist, und kein halbwegs intelligenter Mensch wird auf Eure dummschlauen Tricks reinfallen.
 
@Aspartam: Was für dummschlaue Tricks? Willst du mir etwa auch irgendwas unterstellen, du Fiesling oder was soll diese bescheuerte Aussage?
 
@Aspartam: Und wieso ist "Gefahr im Verzug" gegeben? Ich hab mir mal den Leak angeschaut, und sorry, ich habe nach knapp 300 Sätzen zwar viel stupides rumgeblubber gefunden, jedoch nichts was nach "Anschlägen" oder dersonstigen hinweisst. Was das im übrigen über mich sagt? Lass mal sehen, ich gehör nicht zu den Kindern die sich aus Angst in eine Schublade gesteckt zu werden (unter anderen von so Leuten wie dir) jede Meinung von der Masse für sich gelten lässt. Ich bin nicht auf (+) aus (dann müsste ich irgend nen Müll ala "Braunes Pack verrecke" oder sowas schreiben). Rechtsradikale sind eine schande für jedes Land, da geb ich dir sogar recht, aber genauso gibt es auch andere Gruppen. Ob sie nun wirklich diese große Gefahr sind für was es anscheinend viele halten bezweifle ich allerdings. Ich meine echte Gefahr, nicht die Gefahr für den einzelnen vll. mal von so nen Dummbatzen ein mitter Keule zu bekommen, sondern die Gefahr die für das jeweilige Land in ihrer Integrität besteht. Aber was sagt das über dich das du sowas behauptest? Ich meine, da beide Randgruppen (mehr sind Rechtsradikale und Linksradikale nicht) alle die nicht ihrer Meinung sind automatisch die Menschen zur der anderen Gruppierung zählen. Zumindest denkt das jetzt jeder Brauner Gehirnakrobat über dich. Schick wa dieses Schubladendenken. Ich frage mich auch seit wann dummes gebrabbel verbrecherisch ist? Wäre es so, dann müssten auch hier ganz ganz viele Leute mal vor Gericht gestellt werden. Ich wusste noch nicht das nicht öffentliches Rumposaunen von stupiden Stammtischparolen unter Strafe gesetzt wurde. Aber du kennst anscheinend die Gesetzbücher so gut, das du es mir bestimmt gleich erklären wirst. Oder hast du etwa nur dumm rumgeschwätzt damit?
 
@Motverge: Das bezweifelst Du? Dann geh doch mal rüber in die Ostbundesländer, oder lies einfach nur mal gelegentlich SPON oder sieh Nachrichten. Wehret den Anfängen, kann ich nur sagen, und bei denen hilft oft das Blossstellen und ist in dem Sinne eine absolut harmlose Massnahme. Und nochmal: Das Gequatsche von Verletzung der Privatsphäre zieht hier nicht. Die Nazis sind eine Randgruppe? Mit Rechtsradikalen in Landesparlamenten und Ortsverwaltungen? Du widersprichst Dir ausserdem selber: Es gibt sehr viel mehr Sympathie für rechtsradikales Gedankengut als für linksradikales in Deutschland, siehe Deine Bemerkung über Stammtischgeschwätz. Im Grunde bist Du mit deiner abwiegelnden, apologetischen Haltung selber ein Sympathisant, und ich frage mich langsam, ob Du Dich zu einem jener Vertreter des braunen Gesocks machen willst, die intelligent genug sind, nicht mit der Brechstange zu kommen sondern als der Wolf im Schafspelz, die Stimme mit Kreide geölt und die scheinbare Gesetzestreue breit auf die Brust geschrieben.
 
@Aspartam: Naja, aber im "Osten" (also bei mir) sind ca 20-30% Die Linke Wähler, wärende die Wursttruppe NDP und DVU wenn überhaupt die 5-%-Hürde schaffen. Bitte stempel uns Ossis nicht ab, ich bin Mitglied bei Die Linke und stolz darauf diesen Gedankengut zu pflegen. ok?
 
@DARK-THREAT: Wat los Junge, klemmt die F7 Taste wieder mal?
 
@DARK-THREAT: Um Gottes Willen!!! Die Linke hat nicht mal im Entferntesten etwas mit Linksextremisten zu tun! Also kannst du Die Linke nicht mit der Dreckspartei NPD oder DVU vergleichen :-) Die Linke ist einfach nur eine soziale Partei - die einzige zurzeit. Nur leider ist das Volk zu dumm, um das zu kapieren. Lieber glaubt man dem Drecksblatt "Bild". Genauso wie zu Hitlers Zeiten schlecht über Juden in der Presse berichtet wurde (auf Hitlers Befehl), werden heute die Linken nieder gemacht und das gemeine Volk glaubt all den Schund. Dabei haben SPD und CDU einfach nur Angst Wählerstimmen zu verlieren. Selbstverständlich ist nicht alles bei den Linken perfekt! Es wird nie eine perfekte Partei geben, bei denen ALLE zu 100% mit dem Parteiprogramm zufrieden sind. Aber das ist auch gut so! Und kommt nicht immer mit diesem hirnlosen kram über die Vergangenheit der Linkspartei! Bei der CDU und SPD sitzen auch heute noch ehemalige Nazis! Ja so ein Pech aber auch! Also kommt mir hier nicht mit der SED. Lediglich 5(!!!!) % der ehemaligen SED sind damals in die PDS gegangen! In der CDU und SPD sind damals weitaus mehr Nazis verblieben bzw. reingegangen!
 
@sushilange: och dazu brauchte es gar nicht erst h:tlers expliziten befehl! hetze gegen links war schon in der weimarer republik äusserst salonfähig (vorallem unter den eliten des landes). genau aus dem grund ist h:tler ja erst an die macht "geschrieben" worden (siehe die paralelen zu heute - weltwirschaftskrise + gleichgeschaltete medien= h:tler)! denn wir wissen doch - "SOZIAL IST. . . (in der denke vieler) WER arbeiter und angestellte unterdrückt, ausbeutet und auspresst bzw. die mittelschicht schaechtet und übelst ausbluten lässt (gleichzeitig aber - in neusprech - das genau gegenteil verkündet und propagiert)! - UND JA - sie sind zu blöde das erkennen zu können. deshalb bekommen zB. die GELBEN ja auch wieder vermehrt %-zuwächse! ich meine - wie dumm/dämlich muss man denn eigentlich sein (als lohnempfänger) die partei der "eliten-schwänzlµtcher und abzocker-unterstützer" zu wählen? also quasi gegen sich selbst zu stimmen! brunzdümmer göhts fast nümmer, oder!? :-)
 
Hm, die linken Gruppierungen scheinen wohl auch nichts sinnvolleres zu tun zu haben oder wie seh ich das? -.-
 
@Idle2: jaja, die bösen linken. dieses gesülz dieser art war ja irgendwie nur eine frage der zeit...
 
@muesli: Und so eine geistreiche Antwort war auch nur eine Frage der Zeit.
 
@Idle2: naja, wenn du schon mit nazis sympatisierst, dann sag es auch laut und versteck dich nicht hinter primitiver links-polemik..tss.... achja, ich weiss, du bist kein nazi, dir gehts nur ums prinzip...
 
@muesli: Dumme und gemeine Unterstellung, aber war ja von so einem wie dir nicht anders zu erwarten. Echt erbärmlich hier...
 
@muesli: Ja und? Man sagt ja auch immer die bösen rechten. Entweder gibt es auch "gute" rechte oder eben halt auch nur böse linke, so einfach ist das. die linken agieren exakt genauso wie die rechten, nur das sie nicht gegen ausländer/behinderte/sonstwas sind sondern halt genauso gegen rechte agieren, ergo ein und dasselbe pack
 
@Idle2: Lass ihn, zeigt doch nur die überlegenheit von Linken. Er merkt es noch nichtmal wenn er beim Versuch Linke vor Rechten besser darstehen zu lassen sie weiter in den Schmutz zieht.
 
@Motverge: Äh also weil Linke gegen Rechts sind sind sie genauso ein Pack wie Rechte die gegen "ausländer/behinderte/sonstwas" sind? Interessanter Standpunkt! (blörrrblörrrblörrr)
 
@Idle2: Die "rechten Gruppierungen" scheinen die Wahrung von Grundrechten wohl immer noch für sinnlos zu halten ... oder wie soll ich das sehen?
 
@Idle2: Die Antwort war so geistreich wie Dein Beitrag. Siehst Du mal. :)
 
Echt klasse, wie Muesli für seine bodenlose Unverschätmheit mir gegenüber auch noch ein Plus bekommt. Gehts euch eigentlich noch gut?
 
@lutschboy: (+)^^. Ist wohl blöde Formuliert, aber blos weil man gegen eine Gruppierung ist macht es sie nicht besser als wenn man gegen etliche Gruppen ist. Beides ist schlecht, das wollte ich damit sagen.
 
@muesli: Warum ist man eigentlich automatisch Rechts wenn man was gegen Links sagt? Gibts in der Mitte gar nix mehr???
 
@DennisMoore: Es kommt ganz darauf an, *wie* man es sagt. :)
 
@DennisMoore: Was Aspartam meint ist, sag statt "Rechts" lieber "braunes Pack", dann passt das. Habs oben schon erklärt, für beide Randgruppen gibt es keine Mitte, entweder ist man Links oder Rechts in deren Augen.
 
@Motverge: So schauts ja anscheinend tatsächlich aus, wurde ja bereits auf niveauloseste Art und Weise persönlich beleidigt. Aber dafür erntet man hier anscheinend auch noch großen Zuspruch.
 
@Motverge: In dem Forum tummeln sich nicht "Rechte", sondern Neo-Nazis, und die ganze Links-Rechts-Begrifflichkeit hast Du überhaupt erst aufgebracht, also schwätz doch net so einen Mist daher! Was ich bzgl. DennisMoore gemeint habe ist die Ausdruckweise. Wählst Du "Linke", sagt das etwas anderes über Dich als "Linksradikale". Das eine ist ein diffuser ideologischer Begriff, das andere eine klar definierte, fassliche Eingrenzung. Du neigst zur ideologischen Ausdrucksweise - bei mir steht sie immer in Anführungsstrichen. Wenn ich von braunem Pack oder Nazis rede, ist auch das bei aller Emotionalität eine klar zu definierende Personengruppe, und zwar die, um die es hier geht. Es geht nicht um "Rechte", es geht um Rechtsradikale. Ihr seid aber sofort bei den "Linken" gelandet. Das kenne ich noch von meinem Grossvater, der hat noch die Zeit der Strassenschlachten zwischen SS und Kommunisten in den 30er Jahren erlebt. Eure Ausdrucksweise suggeriert ein breit angelegtes Feindbild: Die "Linken". Ehrlich gesagt fängt die Linke bei mir bei der SPD an, sagen wir links ihrer Mitte. Das sind aber alles anständige Menschen. Offen gesagt fehlt Dir und Idle zu solch feinen Unterscheidungen aber die Intelligenz, und deshalb pikse ich auch immer mal wieder eine rhetorische, argumentative oder auch provokative Nadel in Euer begriffsstutziges dickes Fell. Fiesling? Eure Ansichten sind schwer zu ertragen. Lieber fies als blöd kann ich da nur sagen.
 
@Aspartam: "Offen gesagt fehlt Dir und Idle zu solch feinen Unterscheidungen aber die Intelligenz" "Lieber fies als blöd" Wie viele persönliche Beleidigungen willst du eigentlich noch raushauen?
Mag ja sein, dass du andere Ansichten hast, ist aber noch lange kein Grund beleidigend zu werden. Und wenn dus nicht erträgst, dann lies es halt nicht, Schlauberger.
 
@Aspartam: Linksradikale wollen (meist) nur randale machen und das unter dem Deckmantel man kämpfe ja nur gegen Rechts(radikale). Ich wohne in Hamburg und weiß genau wovon ich hier spreche, mal abgesehen von den Begriflichkeiten hinter den du versuchst dich zu verstecken. Bitte komm mir jetzt nicht mit "Du bist bestimmt auch so ein rechter" das ist absolut unter aller Sau und zeigt nur wie erbärmlich die denkweise einiger hier ist!
 
Es gibt ja wirklich Leute die benutzen solche Passwörter (1234567). Wie man es dort sehen kann.
 
@ephemunch: naja, bei den Leuten bin ich eher überrascht, dass sie sowas überhaupt schaffen... <.<"
 
@Dschuls: hast wohl nur mit zwei achten gerechnet? :-)
 
@ephemunch: Ich denk die haben eher "88" oder "18" als Passwort genutzt :P Edit: Ups, den brachte ja klein-m schon :(
 
@ephemunch: Der wollte wohl beweisen, dass es Nazis gibt die weiter als bis drei zählen können ... :D
 
@ephemunch: Ja, die Deppen haben wohl zu oft Spaceballs gesehen... ("Wie war noch mal der Code für den Schutzschild? - 1234")
 
Täusche ich mich oder ist die Meldung uralt? Hat nicht damals die "Daten AntiFa" das Forum gehackt und die Daten via Rapidshare und Bittorrent verteilt? siehe http://www.heise.de/newsticker/Datenantifa-stellt-geschlossenes-Forum-eines-Neonazi-Netzwerks-online__/meldung/115186
 
@Regenwurm: richtig... das ist schon ewig her...
 
@rootbox: Ich denke mal, Wikileaks wird das lange diskutiert haben, ob die Daten von Wikileaks in diesem Fall gespiegelt werden, den die Meldung ist wirklich ziemlich alt. Interessant war sie aber trotzdem, da soll zum Beispiel ein CDU-Mitglied entarnt worden sein, ich nenne aber mal keinen Namen. Lässt sich aber in der entsprechenden Meldung bei Indymedia nachschlagen falls genug Neugierde vorhanden ist.
 
die datenbank ist schon seit ewigkeiten im netz (zB auf indymedia)... das ganze ist mittlerweile schon ne ganze weile her (fast 6 Monate würde ich mal sagen...)
 
Wär das eine Linksradikale sache und es würden die gleichen Sachen der Nutzer veröffentlicht werden.... dann wäre das Geschrei groß ! Aber so, da es die 'bösen' sind ist alles gut und richtig!
 
@Gord3n: Für mich sind beide Seiten gleichermaßen böse, aber ganz ehrlich, sowas ist doch ein sinnloser Kleinkrieg zwischen X und Y. Es gibt so viele sinnvollere Dinge die man tun kann, anstatt seine Energie damit zu verschwenden, Nutzerdaten zu veröffentlichen. Aber zu sinnvollen Tätigkeiten sind wohl beide Seiten nicht in der Lage.
 
@Idle2: (+)^^. Ich frag mich eh was sowas bringen soll, die einen veröffentlichen Namenslisten von der Antifa, die anderen von B&H. Die einzigen die es wirklich interessiert sind die jeweiligen gegenparteien. Was juckt es mich wie deren PW oder E-Mailaccounts lauten, erwarten die jetzt das ich sie zuspamme? Das machen die doch eh gegenseitig.
 
@Motverge: Eben ^^
 
@Gord3n: Die Frage ist wer gefährlicher ist. Und ich halte die Nazis für sehr viel gefährlicher als die Linksradikalen, denn erstere haben sehr viel höhere Sympathien für ihre "Werte" bei nicht mehr zu vernachlassigenden Teilen unserer Bevölkerung.
 
@Aspartam: Naja, wenn ich die ganzen Autonomen sehe, die mit Steinen schmeißen und Chaos verbreiten wollen, wage ich das doch sehr zu bezweifeln. Für mich sein sind Linkextreme mit Rechtsextremen auf einer Stufe.
 
@Aspartam: Die Sympathien bzw. wohl eher die Gleichgültigkeit und die Einstellung, die Nazis wären "normal", bekommt man doch hier auf WF immer wieder zu lesen, wenn's um dieses Thema geht.
 
@Motverge: Also ehrlich gesagt: Alle auf eine Insel, paar Knüppel rein, und über kurz oder lang hat sich das Problem von alleine erledigt ... ^_^ hehehe.
 
@Idle2: Für mich auch. Nur haben die Autonomen nicht die geringste Sympathie bei der Bevölkerung. Und Nazis kommen ja nicht immer im Schlägertrupp - die wirklich gefährlichen sind die, die sich den Anschein der Rechtschaffenheit geben, um mit ihrem Gedankengut und ihrer Politik dann langsam das Gemeinwesen zu vergiften das sie peu a peu infiltrieren.
 
@Idle2: Ich bin extrem mit meinem linken Gedankengut, aber ohne Gewallt, genauso wie meine Freunde. Ich bitte dich, verwechsel nicht "links sein" mit Randale machen.
 
@DARK-THREAT: Ich meine die Linksextremisten und der Begriff bezeichnet eigentlich ausschließlich die gewaltbereiten soweit ich weiß. Ansonsten Sry.
 
mh mir scheint das 88 in den vielen passwörtern steht net fürs geburtsjahr xD
 
@s1lence: Richtig, gemeint ist natürlich der IQ!
 
@s1lence: huch, du ist aber positv. dafür dürfte eher die 18 stehen
 
Ich hab gehört Schuhgröße / Raumtemperatur = NeoNazi IQ
 
Ein internationales Forum für Neonazis ... wow.
 
antifaschismus ist nicht links, sondern mit gesundem menschenverstand eine selbstverständlichkeit. leider tummeln sich in wirklich jedem forum leute, die bei news, die nazis betreffen, immer irgendeine rechts-links-diskussion anzetteln und mit ihrem "aber die linken sind auch..." ankommen. das nervt gewaltig.
 
@stevemax: Ja und Faschismus ist nicht rechts, ganz großes Kino der Offensichtlichkeit. Gibt es sonst noch was, was vollkommen offensichtlich ist und erwähnt werden müsste? Also sind alle Menschen die nicht Anfifaschistisch sind nicht bei klaren, bzw. besitzen kein gesunden, Menschenverstand? Also sowas faschistisches hab ich schon lange nicht mehr gelesen. EDIT: Ach minuskiddis, wie wäre es wenn ihr mal nach ner Definition von Faschismus sucht? Blos weil es im großen und ganzen mit Nationalsozialismus in zusammenhang gebracht wird ist es nicht deren bedeutung. Aber wenigstens haltet ihr Minuskiddis an den guten Spruch "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die fre*** halten". Danke^^
 
@stevemax: Darum geht es garnicht. Was wird dadurch gewonnen, wenn man sowas veröffentlicht, außer das man das Thema Datenschutz mit Füßen tritt?
 
@Motverge: Bist auf Drogen oder ist das etwa Dein ganz normales tägliches Delirium? Es geht um Wahrung menschlicher Grund- und Freiheitsrechte. Zugegeben, da muss zum klaren Verstand noch akzeptable Moral hinzukommen, aber so gesehen gebe ich stevemax recht. Du verzapfst hier so einen Bockmist dass ich mich langsam frage seit wann man "Depp" mit acht Buchstaben schreibt!
 
@Aspartam: Mir ging es um die Aussage das Antifaschismus nicht Links ist. Das ist selbstverständlich (und das meine ich Ernst, aber genauso ist Faschismus nicht rechts). Sucht euch doch einfach mal die Definition von (Anti)Faschismus bei google raus. Anscheinend ist es doch nicht so offensichtlich wie ich dachte.
 
@Motverge: Ich weiss was Antifaschismus ist und wie oft dieser Begriff unpassend verwendet wird. Ich lese aber immer im Kontext, und der Kontext ist "Anti-Nazi", also sehe ich über derartige Lapsi hinweg.
 
@Aspartam: Weiter oben im ersten Strang hast du andere noch dafür etwas unpassen angesprochen das sie die Begrifflichkeiten im "Kontext" gesehen bzw verstanden haben, was bei dir allem anscheinen nach nicht der Fall war.
 
Ehrlich gesagt gehören in meinen Augen alle Menschen, die aggressiv and aktiv daran arbeiten, andern Menschen ihre Grund- und Freiheitsrechte vorzuenthalten ans Licht der Öffentlichkeit gezerrt und an den Pranger gestellt. Merke: Gibt der Klügere immer nach, ist er irgendwann der Dumme!
 
@Aspartam: Ja genau, alle (vermeintlich) schlechten Menschen öffentlich anprangern, demütigen und beschimpfen, das wird bestimmt alle Probleme lösen...
 
@Aspartam: (+)
 
@Idle2: Wir reden nicht von allen, Bub, wir reden von klar erkennbaren Neo-Nazis, alles klar? Deine dumpfen, polemischen Verallgemeinerungen ziehen nicht. Lass Dir doch mal einen rhetorischen Trick einfallen, der nicht die Intelligenz des hier versammelten Publikums beleidigt.
 
@Aspartam: Was für Tricks? Das ist meine Meinung Kollege. Wenn du sie nicht teilst hast du halt pech gehabt. Pranger ist für mich jedenfalls reinstes Mittelalter. Komm mal runter mit deiner Überheblichkeit und arroganten Art und unterlasse endlich dieses blöde Gelaber. Oder bist du zu einer sachliche Diskussion etwa nicht in der Lage?
 
@Aspartam: ZITAT: "Ehrlich gesagt gehören in meinen Augen alle Menschen, die aggressiv and aktiv daran arbeiten, andern Menschen ihre Grund- und Freiheitsrechte vorzuenthalten ans Licht der Öffentlichkeit gezerrt und an den Pranger gestellt" ENDE
Jetzt erzähl uns nochmal du meinst nicth alle! So langsam zweifel ich daran das du nur ein kleines Stück intelligenter bist als die von dir an den Pranger gestellten Persönlichkeiten!
 
@Aspartam: Richtig, angefangen von den (in meinen Augen) illigalen Partein (NPD, DVU, Rep...), bis hin zu den Verantwortlichen, die deren Demos akzeptieren und unterstützen, wärend Demos von uns linksdenkende Menschen abgesagt und/oder niedergeprügelt werden. Eine freie Meinung muss gewärleistet werden, aber nur wenn sie nicht gegen das GG Deutschlandsverstößt. Die NDP muss verboten werden, die (linksextreme) KPD ist es doch schließlich auch.
 
@DARK-THREAT: Deren Demos werden akzeptiert weil es im GG steht das du ja selber angesprochen hast. "Niedergeprügelt", das liegt wohl eher daran das (viele) Linksextreme nur daran gelegen ist ärger zu machen. Was bei Rechtsausgelegten Demos weniger der Fall ist, wobei ich ausdrücklich betone das dies nur meine persönliche Empfindung wieder spiegelt.
 
wenn ich mir eure ganzen dämlichen kommentare anschaue über dieses sinnlose links rechts gequatsche, dann frag ich mich immer wieder was bloss aus dem volk der dichter und denker geworden ist. nur zu eurer information, beide seiten werden von ein und den selben leuten finanziert unterstützt und gefördert, um sich als die "gesunde demokratische mitte" hinzustellen. ob neonazis oder linksautonome, sie alle sind von verfassungsschützern, geheimdienstlern (bnd/mossad) und v-männer unterwandert und haben die aufgabe beide seiten gegeneinander aufzuhetzen, die deutsche debatte lediglich auf diesen fokus zu lenken und euch gehirnamputierte vollidioten zu solchen nutzlosen diskussionen zu bringen. aber wie es scheint funktioniert dieses ränkespiel des teilens und herrschend bei euch ganz gut. wacht endlich auf ihr deppen.
 
Wikileaks gegen den Rest der (Zenzur)Welt. Leider nur ein Laden von wenigen, die sich gegen Vater Staat und Co wehren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles