Intel überarbeitet Angebot an Notebook-Prozessoren

Prozessoren Wie aus einer Aussendung des Chipherstellers Intel an seine Partner hervorgeht, plant das Unternehmen, sein Angebot an Notebook-Prozessoren zu überarbeiten. Einige CPUs will man demnach vom Markt nehmen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
also der t9900 klingt sehr versprechend :) muss mir dann wohl ein notebook zulegen was dass wieder kosten wir uiuiui ^^
 
@CHICKnSTU: Definitiv. Mit dem T9900 kannst du noch schneller Kommentare schreiben *grins*
 
da geht er dahin mein treuer alter celeron... ...mal schauen was man dafür beim nächsten lowcost (surf-)notebook bekommt :)
 
Dann werden endlich mal die alten Notebooks mit Santa Rosa Plattform vom Markt verschwinden. Dell baut in sein aktuelles Gaming Notebook noch immer keine Quadcores ein. Da ham Acer, MSI und andre schon lang die Nase vorn. Jedoch gibts bei den meisten Herstellern nur 2 Jahre Garantie und nicht optional 4 Jahre Complete Care.
 
die hälfte der dell lappis sind alle auf der alten plattform... das geht aber besser.
 
@ingo9999: Eben. Und überhaupt, who the f... is dell?
 
Ich finde Intels Entscheidung gut. Bei dem Wirrwarr an Notebook CPUs brauchte man ein 14 Tage Intensivstudium, bevor man einigermaßen durchblickte. Habe mir heute ein Notebook mit nem T9400 gekauft. Fast wäre es der hier geworden, der ist gerade um mehrere hunderter gerutscht, ein PreisHammer: http://geizhals.at/deutschland/a322411.html
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links