Sony gibt Arbeit an neuartigen FED-Bildschirmen auf

Monitore & Displays Der japanische Elektronikkonzern Sony gibt die Entwicklung der neuartigen Field Emmission Displays (FED) auf. Das für die Kommerzialisierung der Technologie gegründete Spin-Off des Unternehmens wird daher geschlossen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hat sicher auch damit zu tun, dass OLED da schon mit der Entwicklung weiter fortgeschritten ist und durchaus auch verbreiteter daran gearbeitet wird
 
FED Sind Basser und die Entwicklungszeit war fiel Kürzer als bei OLED ... habe mich schon auf die Ersten Modelle gefreut ... besonders wegen der hohen Lichtabgabe ... wie es mit den OLED´s weiter geht ... naja ... immer noch recht schleppend ... aber wen wundert´s
 
@C.K.Nock: fiel - aua.
 
@Forum: Da er auch Groß- und Kleinschreibung ignoriert, ist anzunehmen dass es sich hierbei um jemanden mit LRS handelt. Jemanden mit seiner Krankheit/Behinderung aufzuziehen ist noch viel mehr "aua".
 
@borizb: und da er die fehler nur in der ersten hälfte seines textes macht und nicht mehr in der zweiten ist anzunehmen das er einfach nur kein bock hatte...und sone leute ins schutz zu nehmen is MEGA aua
 
@borizb: Dieser Text soll also auf Legasthenie zurückzuführen sein? Aha... ^^ Ich glaube Ignoranz und mangelndes Wissen sind hier eher treffend!
 
Hat FED ein besseres Bild als OLED? Hier im Bestbuy haben sie den Sony XEL-1 11 ausgestellt. Den fand ich schon mehr als beeindruckend, trotz der Größe.
 
Vielleicht gehts auch darum, dass FED viel haltbarer ist (glaube ich) als OLED.
 
Playstation 3 und Blu-Ray haben wohl nicht den erhofften Geldsegen gebracht. Na was für eine Überraschung, bei den kundenfreundlichen Preisen....
 
@Der_Heimwerkerkönig: Sony besteht aus mehr als nur Blu-Ray und Playstation. Ich denke mal es wird ein kombinierter Grund aus Forschung und Finanzkriese sein, der hier diese Technologie (zumindest im Hause Sony) zum Scheitern verurteilt hat. Die Welt handelt mit dem Dollar und was früher ein gutes Geschäft war (Europa als Milchsau der in Dollar handelnden Unternehmen) ist spätestens seit der Finanzkriese und der doch sehr abenteuerlichen Finanzpolitik der USa (1 Billion Dollar mal ebend drucken lassen) ein echtes Problem geworden. Einen Kredit bekommt man nicht mehr so ohne weiteres - der Dollar verliert erheblich an Vertrauen und die 1 Million Dollar, die man ebend noch auf dem Konto hatte ist auf einmal nur noch 850.000 Dollar wert. Evtl. liegt es auch einfacher: Die Technologie ist bereits veraltet. (Vom Forschungsstandpunkt aus gesehen - evtl hat Sony ja auch schon etwas neues in der Hinterhand - oder oder oder) Ich glaube das wissen nur die Herren in der Cheffetage.
 
Hmmm, schade drum. Aber wenn ich richtig informiert bin, dann arbeitet Canon an etwas ähnlichem namens SED (hehehe). Wohl dasselbe mit anderem Namen.
 
Bei dem riesigen Milliarden-$-Schuldenberg ist diese Entscheidung verständlich.
 
@yobu.: Patente werden behalten. Jeder der sich nun an FED wagen will und dies vermarktet kann sich schon mal einen guten Anwalt besorgen. Die patentklagewelle wird dann wohl gestartet wenn sony merkt dass da was zu holen ist...
 
@Tofte: Das wird wohl keiner so starten, höchstens mit entsprechender Lizenz. Das is ja nich einfach was kleines, was man eben mal "übersehen" könnte, zumal Sony die Werbetrommel eigentlich schon gerührt hat dafür.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen