Last.fm: Internationale Nutzer sollen zahlen

Musik- / Videoportale Der bekannte Musik-Service "Last.fm" bittet internationale Nutzer bald zur Kasse. So müssen Besucher außerhalb von Großbritannien, Deutschland und den USA demnächst eine Gebühr zahlen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Last.fm war das nicht so ein komischer Verein wo sich die Unterschicht tummelt ?
 
@overdriverdh21: wenn du Musikliebhaber als Unterschicht zählst...
 
@Joggie: Kommt auf die Musikliebhaber und die Musikrichtung an .
 
@Joggie:

vielleicht haelt der gute sich fuer was besonderes,weil er keine Musik hoert.Unmoeglich
 
@Tee-onlein: Habe ich das in irgendeiner weise behauptet ?
 
@overdriverdh21: kommt denke ich immer auf die Sicht des Betrachters an. :) Abgesehen davon tummeln sich auf last.fm so ziemlich alle Musikrichtungen rum...
 
@overdriverdh21:
irgendwie kommt es so rueber,aber egal
 
@overdriverdh21: unterschicht sagt man nicht... prekariat!
 
@overdriverdh21: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die ... halten. Anscheinend hast du dir Last.fm noch nie angesehen und plapperst nur irgendwelchen Meckerheinis nach, die nichts anderes als Meckern können. Bevor du dir so ein Urteil erlaubst, guck dir das Angebot von Last.fm bitte erstmal an.
 
@seaman: Oh doch aber da kam mir das Essen wieder hoch .
 
Proxynutzung ist doch mittlerweile allgemein bekannt! Wie wollen die das rausfinden?
 
@klausing: Sie fragen vorher "In welchem Land befinden sie sich?" ... Nutzen also eine genauso effektive Lösung wie die Spielehersteller mit der "Wann wurden Sie geboren"-Fragen ^^
 
@klausing: 1. Machen Proxies dauernd Ärger und 2. würde ich mal behaupten, dass mindestens 80% der internet user keine Ahnung haben, was ein Proxy ist...
 
@klausing: Wieso Proxy? 30 Songs bis zum nächsten Reconnect ist doch wohl in Ordnung, oder? Die allermeisten User haben keine feste IP...
 
@Max Schub: in österreich haben ziemlich viele fixe IPs.. www.upc.at/chello

ich zum Beispiel auch... und wenn in Firmen gehört wird, haben diese auch fixe IPs
 
@80486: ich HASSE dieses "zum bleistift"... -.- zuerst wars ja noch ganz lustig aber jez: wie viele wollen das denn noch schreiben?!
zum thema: ich finde es auch in ordnung, dafür was zu zahlen (auch wenn ich aus dtld. komme), da ich last.fm in letzter zeit echt ziemlich häufig nutze und man dadurch neue bands und sänger kennen lernen kann, von denen man vorher (möglicherweise) noch nicht allzuviel gehört hat!
 
@80486: Würd ich ja nicht behaupten, ganzen ADSL User haben dynamische IP(ausgenommen Extra-Packete), UMTS ohnehin.
 
Last.fm ist eine der geilsten Seiten überhaupt, ich hab schon unzählige Bands dadurch gefunden...jedem Musikliebhaber ans Herz gelegt...für alle die Last.fm nicht kennen: Man gibt seine Lieblingsband an und erhält Vorschläge von Bands die so ähnlich klingen...gerade bei Clubmusik genial, weil man da selten weis was gerade gespielt wird...
 
also ich persönlich hab sowieso schon daran gedacht mir ein premium account zu bestellen(und darum handelt es sich anscheind) ... ich finde diesen dienst ehct großartig und wenn man ein bisschen dafür bezahlen muss ist das schon ok finde ich..
 
@krokant: Ich hab jetzt seit einigen Monaten schon ein Abo laufen, einfach weil ich die Seite wirklich gut finde und einfach der Meinung bin, dass man so etwas dann auch unterstützen kann. Auf der Arbeit gibt es nix besseres als Last.Fm
 
@earnie240: Kannst du lesen? Du lebst doch in Deutschland oder? -.-
 
@earnie240: diese typische Meinung, ja nix bezahlen. egal für was auch immer! aber bleibt ja letztendlich jedem selber überlassen. ist der service gut, finde ich es immer eine Überlegung wert dafür auch zu bezahlen, so lange sich dies in einem vernünftigen rahmen bewegt!
 
@-Basti-: WORD! + / Da fallen mir wieder die PS3 vs XBOX360 "Ich bezahle doch nicht fürs Zocken" Diskussionen ein - Service wollen, aber nicht zahlen.
 
@DionysoZ: Nein.. ich lebe nicht in Deutschland. Und sooo ganz uneigennützig ist last.fm ja auch nicht. Sie verkaufen die Markt-Infos, die wir ihnen durch ihren Audioscrobbler ja gratis und frei haus liefern, teuer an die MI:... Eigentlich sollten sie uns was bezahlen....
 
@DionysoZ: ich finde ich zahle den service schon mit dem produkt. was sollste denn noch alles zahlen? konsole, spiele, das du online zocken kannst, internet, strom... wer soll denn das alles noch zahlen? ist doch klar das irgendwann mal schluss ist und die leute das nicht mehr können und wollen. Man kommt einen ja niergendwo entgegen, preislich.
 
@earnie240: Also irgendwie haste schon recht. Wenn Last.fm bei uns was kosten würde, würde ich mir auch ganz stark überlegen, ob ich den Service wirklich weiternutzen will. Im Moment wüsste ich es nicht. Es gibt ja auch viele gute kostenlose Online-Radiosender wo man seinen Musikgeschmack sättigen kann. Mal sehen, wie sich Last.fm hierzulande weiterentwickelt. Immerhin füttere ich sie ja auch mit meiner Musik und bekomme dafür eine äquivalente Gegenleistung. Wenn ich dafür jetzt auf einmal Zahlen sollte, schenke ich der Musikindustrie ja praktisch etwas, ohne Gegenleistung (sofern die dafür nicht noch ein neue und anreizende Funktion einbauen).
 
last.fm ist super, wenns in D 5 € pro monat kosten würde wäre es immer noch okay.
Man kann einfach nicht alles umsonst bekommen, die meisten hier denken leider so.
Euch kann ich nur empfehlen: Verkriecht euch zu ÖffÖff in seine Höhle,
der denkt auch er bekommt alles umsonst.
Und der Kerl der weiter oben das Wort "Unterschicht" hat fallen lassen IST die Unterschicht!
 
@Turk_Turkleton: Ja da hast sicherlich auch recht. Aber man sollte immer gucken, dass das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt. Und im Moment stimmt es. Ich gebe Last.fm meine Musiksammlung Preis und bekomme im gegenzug neue Musik angeboten (welche ich mir dann z.B. bei iTunes kaufen kann). Ich betrachte Last.fm eher als Werbeplattform für Musik. Das was ich dort finde, wird dann halt bei Apple oder Musicload oder in Zunkunft auch bei Amazon (die wollen ihren MP3-Store ja auch bald bei uns eröffnen) gekauft. Und Werbung sollte, meiner Meinung nach, immer kostenlos sein (ok, über den Preis einer MP3 bezahlt man sie wieder mit).
 
benutze last.fm eh nicht fürs radio. schaue nunmal gerne was ich in den letzten monaten gehört habe oder welches lied zb besonders oft. auserdem hab ich schon viele bands gefunden die ich sonst nie gefunden und somit ne menge verpasst hätte. solange das scrobblen also kostenlos bleibt seh ich da keine probleme. www.lastfm.de/user/freiwald
 
@walterfreiwald: ja genau dafür is es ja auch so gut - man kann allen leuten ein unverfälschtes bild übermitteln von dem was man so hört :)
netter musikgeschmack :)
http://www.lastfm.de/user/krokantx
 
einfach geniale Seite und paar Euro Monat sind fuer den Dienst noch guenstig. Kann man ruhig unterstuetzen!!
 
ich konnte mit diesem service nicht etwas anfangen. das so viele menschem dem was abgewinnen können und ich damit nichts anfangen kann, finde ich schon beinahe deprimierend.
 
Also eine Packung Zigaretten im Monat ist mir das Wert. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles