1.400 Microsoft-Beschäftigte sind ab heute arbeitslos

Wirtschaft & Firmen Für 1.400 bisherige Beschäftigte von Microsoft beginnt heute die Arbeitslosigkeit. Sie gehören zur ersten Welle der Ende Januar angekündigten Entlassungen bei dem Software-Konzern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
was ist denn das für ein artikel???
[ironie an] natürlich hat keiner von den 1400 Leuten bereits einen neuen job^^ [ironie off]
 
@JustForFun: Diese ironie on/off scheiße kotzt mich tierisch an.
 
@ephemunch: zumal es nicht mal valide Tags sind!
 
@JustForFun: Mal abgesehn, dass du mit Sicherheit Recht hast, das viele einen neuen Job bekommen, wenn man nicht so ironisch schreiben kann, dass meine keine Kennzeichnung derselbigen brauch, sollte man es lassen.
 
@Ensign Joe: Wieso sollten sie nicht valid sein?
 
@[Elite-|-Killer]: Weil ein Tag mit / abgeschlossen wird. Also wenn dann bitte: [ironie] ich bin lustig [/ironie] .
 
@Kartoffelteig: Dazu müsste man auch wissen, was es für ein Tag ist - ich gehe mal von einem Auszeichnungssprachzen-Tag (also HTML, XML oder SGML z.Bsp.) aus - auch wenn dieser ja gar nicht existiert. Und so wird ein Ironie-Tag begonnen: <ironie> oder <ironic> und so geschlossen </ironie> oder </ironic> - daher könnte ich dann natürlich auch so schreiben <inronie /> oder <ironic /> ... Letztlich sind Ironie-Tags sinnvoll, denn wenn man sie weglässt, dann gibt es auch nur Ärger. Aber, was den Herrn am Rednerpult Nr. 1 (auch o1 genannt) angeht: JustForFun, was du da geschrieben hast, ist keine Ironie, sondern eher Sarkassmus oder noch besser: einfach nur dumm dahergeschrieben. MfG Fraser
 
@JustForFun: Ironie ist der Humor der intelligenten Menschen. Mit Tags fällt der kleiner aber wichtige Zusatz leider weg!
 
@Ensign Joe: Kommt aber in HTML5 :D
 
Wie passt das zusammen? Milliarden Gewinne einfahren und trozdem Leute entlassen, klingt als würde man die Finanzkrise als Vorwand nehmen um bequem Leute zu entlassen.
 
@DrJaegermeister: ist doch in jeder firma so wenn sie grosse gewinne machen siehe comerzbank und co. die machen doch alle das gleiche viel gewinn immer weniger leute frag mich wie das noch so weiter gehen soll
 
@DrJaegermeister: Gewinne machen hat schon lange nichts mehr mit erfolg zu tun. Es geht darum jedes Jahr MEHR Gewinne zu machen. Wenn man "nur" 1 Milliarde Gewinn macht, im Vorjahr aber 1,2, dann ist das quasi wie für den normaldenkenden eine Insolvenz.
Aus diesem Grund müssen wir auch alle in 50 jahren jede Woche ein neues Auto kaufen, damit unser Wirtschaftssystem funktionieren kann!
 
@DrJaegermeister: Das sagt doch gar nichts aus, dass die Milliarden Gewinne machen. Wenn ein Unternehmen (frei aus der Luft gegriffen) 100 Milliarden Umsatz hat und nur 1 oder 2 Milliarden Gewinn, dann sind das 1% bzw 2% Gewinn.
Frag mal die Aktionäre, ob sie bei solchen Zahlen nicht doch lieber ihr Geld auf ner Bank deponieren wollen, wo sich ihr Geld mindestens 2-4 mal so gut verzinst.
Unternehmen wie Microsoft müssen schon nen paar % mehr Gewinn bieten, um die für Aktionäre attraktiv zu sein.
 
@Kinglouy: Wenn man sich die Quartalszahlen von MS so anschaut dann ist der Gewinn in der Regel fast ein Viertel vom Umsatz, das sind zahlen wovon andere Firmen nur träumen können. Gerade deswegen sind die Entlassungen für mich unverständlich.
 
@DrJaegermeister: Wenn du behauptest dass Du als Unternehmer 1400 Leute beschäftigen würdest ohne das du sie sinnvoll einsetzen kannst dann lebst du auf einem anderen Planeten. Vergiß mal nicht das MS eine Aktiengesellschaft ist. Die Geschäftsführung ist ihren Aktionären Rechenschaft schuldig und könnte solchen Wahnsinn nicht mal durchziehen wenn sie es wollte. 10 Stunden BWL würden dir gut tun.
 
@DrJaegermeister: Mag sein, ich guck mir keine Bilanzen an. Ich finds auch net gut, wenn 1400 Leute arbeitslos werden, aber irgendwelche Gründe werden die schon haben.
 
@DrJaegermeister: weil gewinne wieder eingesetzt werden für zb forschung und entwicklung/rücklagen usw zb. ein neues os/produkt entwickelt sich nicht von allein und ohne kosten zu verursachen.
 
@Kinglouy: du verwechselst gewinn mit dividende, geschweige denn kann man eine aktie nicht nur an deren dividende messen sondern auch am kurs. beides zusammen gibt den so schönen ertrag den manche anleger anscheinend zum leben brauchen ^^
 
@DrJaegermeister: Wie DrJaegermeister schon sagte: MS wäre komplett verrückt wenn sie Leute beschäftigen, ohne ihnen wirklich ne Aufgabe zuweisen zu können. MS beschäftigt keine Leute damit sie sich den ganzen Tag den Hintern plattsitzen, weil sie nix zu tun haben. Die Mitarbeiter müssen sich schon irgendwie rechnen.
 
@DennisMoore: Genau, was nützen 5000 Spieleentwickler, wenn ich die Entwicklung der Spiele nicht weiter betrieben wird. Soll man die jetzt als Marketiere einsetzen, die Produkte wie Office verkaufen, oder als Consultants für Serverprodukte wie Navision und Dynamics? Wohl kaum. Übrigens ist eine Entlassung in den USA kein großer Unglücksfall: im Schnitt wird jeder Amerikaner mehrere Male in seinem Leben entlassen - das sieht in Deutschland ganz anders aus, hier sind Entlassungen ein Drama.
 
Ist es jetzt vielleicht klar, was ich mit o4 in dem Artikel (http://winfuture.de/news,46051.html) gestern meinte? Und genauso haben Leute dann weniger GEld zum konsumieren, wodurch die nächsten Konzerne weniger Einnehmen und Leute entlassen. Das ist ein Tefelskreis, der sich nie erholen wird, wenn man es weiterhin so anstellt. Mir tuen die Leute leid, aber ich hoffe, dass sie schnell eine neue Stelle finden, sie haben ja genug Know-How und einen Lebenslauf mit einer großen Firma drauf, was bestimmt wirkt.
 
@DARK-THREAT: Recht haste da (+). schon merkwürdig, warum keiner da etwas unternimmt, bei dem verlauf. genau so kam doch die krise
 
@DARK-THREAT: Ja, weiter? Nennt sich Wirtschaftskrise und passiert immer wieder...(Und das Problem ist immer noch, dass die Banken den Firmen keine Kredite geben, und die Marktwirtschaft kann nicht auf sozial machen und sagen, wir zahlen die Leute weiter, nur damits ihnen gut geht, egal was das kostet...auch wenns soziale Marktwirtschaft heißt :))
 
@DasistdieWahrheit_de: WTF? Die Krise kam erstmal von den Banken, die sich verspekuliert haben. Das führte zu Kreditklemmen, die sogar den Interbankenmarkt still legten. Selbst gesunde Firmen bekammen keine Kredite mehr __> Auftragsrückgänge: Liquiditätsengpässe __> Entlassungen: Pleiten
 
@DasistdieWahrheit_de: hä? so kam die Krise...das ist erschreckend wenn Du das echt annimmst. Guck mal....es wird Dir etwas helfen....http://www.wdr.de/tv/quarks/sendungsbeitraege/2009/0203/001_geld.jsp . Kannst alt. auch die Sendung ansehen, wenn lesen zu anstregend ist :-)
 
@DARK-THREAT: MS leidet nicht wirklich. Ma nutzt auch gerne mal die Wirtschaftskrise um unliebsame Abteilungen dicht zu machen. Die nächsten die man einstellt bekommen vielleicht nur noch nen Hungerslohn, so wie es überall auf dieser Welt derzeit geschieht. Allein in Deutschland bekommen über 3 Millionen Arbeitnehmer Harzt4 weil sie von Ihrem Sklaventreiberlohn nicht satt werden. Bei einem Stundenlohn von 3-6 EUR wohl keine Wunder. Dieser aus den USA importierte Kapitalismus mit all seinen Betrüger und Ausbeutermethoden hat jetzt ausgedient. NICHTS wird mehr so sein wie früher und das ist verdammt gut. Auch wenn es vielen erst mal schlechter geht...wobei man hier in Deutschland nicht davon reden sollte, wir, dass Land mit den dicksten Europäern. Am Ende wird etwas neues entstehen... wenn wir gelernt haben. Haben wir das nicht, ist das unser Ende. Krieg und Elend werden diesen Planeten überrollen. Dann kannst du nur noch beten. Den Leuten ist noch gar nicht bewußt was diese Kriese wirklich bedeutet. Sie bedeutet ein unumkehrbares Umdenken oder verrecken. Wenn die Menschheit das nicht in den Griff bekommt und die Chance für mehr Gerechtigkeit schafft, ist es zuende. Die Politik hat wieder Macht, an ihr liegt es nun wie es in den nächsten Jahren weiter geht. Milliarden in das alte zu investieren ist nur ein Ausdehnen der Kriese, keine Lösung. Sollten die Weichen richtig gestellt werden, gehts auch wieder aufwärts.
 
@Sesamstrassentier: warum schreiben alle immer Krise mit ie?
 
@Forum: Wegen der Rechtschreibkrise.
 
@DARK-THREAT: Genau, die französische Polizei, die seit 2002 auf Linux umstellt ist Schuld, das bei MS 1400 Leute gehen..... mach dich nicht lächerlich, die wären so oder so gegangen.
 
@Forum: Das sind meistens hochbegabte und -spezialisierte Computerexperten die mit Abkürzungen wie DAU und ähnlichem um sich werfen.
 
@DARK-THREAT: Sollen wir jetzt ein schlechtes Gewissen haben oder wie weil jemand unter Umständen keine MS Produkte nützt! Wenn bei MS was wegfällt, kommt es woanderst dazu und dann kann eine andere Firma wachsen! Also mir ist es völlig egal ob es MS schlecht geht! Die haben es sogar verdient mit ihren Ami Methoden!
 
@OttONormalUser: Ich sage doch nicht, dass es ausschließlich an dieser Aktion liegt. Aber wenn man zig Hunderte davon hat, muss man das doch nur zusammenzählen, dass dann Gelder fehlen, und da die Herren Manager ihre Gehälter min gleich halten wollen, entlassen sie die Belegschaft. So funktioniert der Kapitalismuss und das ist schlecht. Das Ergebnis kommt fast täglich auf n-tv, Phoenix und co. Ist genauso, wie in der Firma, wo ich im Moment arbeite. Ich bekomme einen Nettolohn von 4,60 EUR, bei einer "offiziellen" 35 Stunden/Woche, wobei wir immer 41+ (in dieser Woche 45h) Arbeiten. Man versucht immer mehr zu verkaufen, aber die Arbeiter dürfen nicht mehr werden, man soll nur mehr arbeiten...-.-
 
@DARK-THREAT: Wenn keine Leute entlassen werden aber die Aufträge ausbleiben ist das auch nicht so toll. Zumindest die laufenden Kosten sollten gedeckt werden. Sonst stehen eines Tages alle auf der Strasse. Man kann natürlich überlegen warum Leute entlassen werden wenn das Unternehmen Gewinn macht.
 
@Sesamstrassentier: ich glaub du hast das halbleere glas pessimismus leergetrunken... is schon toll wie du von "ms leidet nicht wirklich" über "3 mio arbeitnehmer mit hartz4" zu "dickste europäer" kommst... einfach mal schön alles hier rausbrüllen was dir nit passt. man wird es sich schon zurechtstückeln können. 1400 leute sozial gerecht entlassen, mit abfindung, mit gesundheitsversorgung, was gibts da zu meckern? wenn arbeiter nicht gebraucht werden, wieso soll man sie durchfüttern? MS ist kein samariter, der leute durchfütter, die nicht gebraucht werden....
 
@TeKILLA: falsch. er hat recht. die nazis haben auch bis zum schluss gefeiert. der untergang war gewiss.
 
@TeKILLA: Also ich finde ja Sesamstraßentier hat Talent zum Weltuntergangsprediger oder alternativ Schwarzmaler ^^
 
@Sesamstrassentier: Dein Post liest sich wie ein ins Deutsche übersetztes Lied einer Old-School Metalband alà Manowar :)
*Singt* :'' Das Böse wird kommen, doch wir ziehen mit unserem Schwert in die Schlacht und vernichten die Dämonen mit einem heroischen Schlachtruf ...''
 
@willi_winzig: Was für ein Vergleich. Sowas kann auch nur von dir kommen....kopfschüttel!
 
@DennisMoore: Ich glaube, dass er zuviele Drogen nimmt. Aber lustig zu lesen: Unumkehrbares Umdenken (Gedanken sind nicht mehr frei?)...Chance für mehr Gerechtigkeit schaffen (nur die Chance?)...Politik hat wieder Macht (was hatten sie vorher?)....Am Ende wird etwas neues entstehen... wenn wir gelernt haben (was ist egal).
 
Die "Armen".
 
@franz0501: ...und da ist er wieder, der berüchtigte "Mausarm".
 
Für viele ist doch alles was Microsoft macht gut, und alles andere schlecht. Also, auch das hat Microsoft zu verantworten! Kauft daher nur weiter Windows und Office um das zu fördern!
 
@HatzlHotzl: Man sollte die Leistung des Unternehmens und die Qualität schon von deren Unternehmensführung unterscheiden. Für die Kriese können die auch nichts. Sind außerdem nicht die einzigsten die das machen wollen/müssen.
 
@HatzlHotzl: Hast vollkommen Recht! Gates lässt jetzt auch die Leute verhungern, denen er seine Billion zu verdanken hat. Hoffe nur, dass es eine brutale Hölle gibt!
@Driv3r : Falsch: ich muss deswegen niemanden rauswerfen! Außer ich stehe vor der Zahlungsunfähigkeit.
 
@Sighol: Die handeln Wirtschaftlich. Ist leider so. Du solltest kein Unternehmen führen. Das würde dann Pleite gehen weil du bis zur zahlungsunfähigkeit gewartet hast. Ich denke nicht das die das gerne machen. Mal abgesehen davon: Was bitte hat denn jetzt schonwieder Bill Gates damit zu tun? Der ist NICHT mehr der Chef. Ich persönlich finde es dennoch auch schlimm und hoffe nur, dass die Konjunktur bald wieder aufsteigt.
 
@Driv3r:: Gates ist der Besitzer und damit Haupt verantwortlicher! Die Konjunkturflaute ist von den Reichen geplant! Hoffe nur, dass sie nach Hinten losgeht.
 
@Sighol: Den ganzen Tag über alles und jeden jammern. Junge hast du eine Ahnung. Microsoft hat noch nie jemanden verhungern lassen. Die Leute dort verdienen überdurchschnittlich gut und haben mehr als ordentliche Abfindungen bekommen. MS hat in seiner Firmengeschichte weit mehr als 1.000 Millionäre hervorgebracht. Die müssen dir nicht leid tun. Wenn die mit ihren Cadillacs an dir vorbei fahren tust du denen leid.
 
@SkyScraper: Ich verstehe deinen Unmut, aber mit der Zeit bricht eben ein gewisser Hass zu Microsoft durch. Wird daran liegen, dass man hier soviel darüber liest? Es gibt sicher schlimmere Firmen, und geldgierigere Menschen, aber das Teilen das Gates zeigen könnte/sollte, ist nirgendwo zu sehen!
 
die big bosse sind doch alle komplett verhaltensgestört. man entläßt keine leute wenn man milliardengewinne macht. eines zeigt uns die wirtschaftskriese ganz deutlich. die verrückten haben die menschheit ruiniert. materiell und vor allem moralisch. zum kotzen das alles.
 
@willi_winzig: Auch wenn ich mich täglich wiederhole: Das einzige was zum kotzen ist sind die Berufspessimisten und Schwarzseher, die den ganzen Tag den bald bevor stehenden Weltuntergang herbeirufen. Wenn Unternehmen tausende Leute einstellen oder es Gehaltserhöhungen gibt das nimmt kaum jemand zur Kenntnis, aber wenn 1% davon wieder entlassen wird (was natürlich auf jeder Titelseite steht) dann kommt das ganz große Geheule.
 
@willi_winzig: Vielleicht haben sie mehr Weitsichtigkeit als du, dies ist zumindest zu hoffen. Wie kann man nur so viele Vorurteile haben, ohne dass du die Fakten auch nur ansatzweise kennen kannst? Wenn ich ein solch kindliches Gehabe lese, verstehe ich immer besser warum es zu einer solchen Krise kommen konnte. Leute wie du sind schuld daran, weil sie nicht den Zusammenhang sehen, bzw. gesehen haben. Wäre höchste Zeit für dich, weiter als nur bis zu deinem Tellerrand zu schauen.....Du hast noch nie in deinem Leben gearbeitet oder Verantwortung getragen, dass merkt man hier wie du dich gibst sehr schnell. Natürlich wirst du widersprechen und behaupten, dass du ein Imperium leitest.
 
@willi_winzig: Das einzige, was hier zum Kotzen ist, ist dein geistiger Dünnschiss und es heißt Krise und nicht "Kriese"!"
 
@Rotbackenpfeifer: Vielleicht will er sagen, dass die Krise riesig ist. Ergibt zusammen Kriese. :-)
 
... wegen Linux ^^
 
@DennisMoore: Genau, weil zufällig der Prozentanteil der entlassenen Mitarbeiter in etwa dem Marktanteil von Linux entspricht.^^
 
Man nennt sowas auch Weltwirtschaftkrise.
Überall ist Arbeitslosigkeit angesagt und wenn man da nichts macht, kommt sowas bei heraus!
Wollen wir mal abwarten, was MS macht, um das ändern?!
 
@Alle Schwarzmaler : ....Zuletzt waren weltweit 95.943 Mitarbeiter für den Konzern tätig, davon 41.555 in der Region um Redmond.......

Aha ....und jetz 1400 Leute entlassen ....Böses MS!!! Aber dass die andren 95.943 nen Job haben interessiert einen Scheiß!
Ihr seid doch alles Bildzeitungleser -.-*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles