MS AppStore: Regelmäßige Updates werden teuer

Musik- / Videoportale Entwickler, die ihre Anwendungen für Windows Mobile-Handys über den neuen Windows Marketplace anbieten, müssen sich genau überlegen, ob sie den Nutzern regelmäßig Updates zukommen lassen wollen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@USA: Bewahrt die User aber auch vor ner Menge Schrott und unausgereiften, bzw. bugverseuchten Programmen. Ist irgendwie ne Gratwanderung.
 
@USA: Ich versteh das eh nicht so ganz bei MS. Wenn die schon ne Konkurrenz aufbauen, dann sollten die eigtl. so handeln, dass es für sie positiver wird und nicht für die anderen :D. Erklärt mal jmd. MS die Wirtschaft? :D :D
 
@DasFragezeichen: ich glaub MS muss man die wirtschaft nicht erklären...
 
@USA: Habe mir den Windows Market Pace gestern mal angeschaut. Habe nicht wirklich viele Programme finden können, die interessant sind. Meines erachtens ist die beste Entwicklercommunity für Windows Mobile Geräte im Moment xda-developers.com ...
 
@DasFragezeichen:
Das macht doch Microsoft häufig: Zune ist ein gutes Beispiel, da hat man gleich all das, was den iPod schlechter macht mitkopiert, z.b. die Verknüpfung mit einem speziellen Programm, DRM Firlefanz usw..
Bei Vista nähert sich in meinen Augen der Exlporer ungemein an den (meiner Meinung nach) schlechteren Finder von OSX an. Der Explorer unter XP war effizient und gut, unter Vista ist zuviel Distraction drin.
 
@USA: Manchmal ... Sinnvolles heraus.
 
Entwickler, die ihre Anwendungen für Windows Mobile-Handys über den neuen Windows Marketplace anbieten, müssen sich genau überlegen, ob sie den Nutzern regelmäßig Updates zukommen lassen wollen.

Dies kann nämlich schnell teuer werden. Einfache Lösung: Die Anwendungen woanders anbieten :D
 
@Awake: genau aber dann sind sie nicht so bekannt.
 
@Awake: Zum Beispiel im App-Store von Apple :-)
 
@coolbobby: Der im Übrigen auch 99$ kostet.
 
@Awake: Man könnte es auch über Torrent machen. Da bietet man das Proggi an und die Patches oder halt Updates und den Freischaltcode oder die Seriennummer bietet man auf seiner eigenen Homepage gegen PayPal an. Ich denke das funzt. Nur müssten sich erst mal Programmierer zusammentun und nen Tracker plus ner Website ins Leben rufen die auch bekannt gemacht wird. So ne Art zentraler Sammelstelle für Win Mobile Gadgets. Funktioniert ja im Spielebereich für Mods und sowas auch. www.speltorrents.se zB.
 
@john-vogel: Ja, aber du kannst dann beliebig viele Anwendungen einstellen.
 
@john-vogel: allerdings nur 1malig, danach kannst soviel updates raushauen, wie du lustig bist.
 
Hab letzte Tage ne aufforderung zum update meines Ipod Touch bekommen. Als ich da las dass ich 7,99 €für das Update berappen sollte dacht ich WHATHEFOOK Warum zahl ich hunderte euros für das teil und muss jetzt für deren ZWANGSSOFTWARE auch noch Zahlen... Ich überleg mir grad ob ich dat teil über Ebay verschärbel... Apple hat echt ne Maise, für sowas Geld zu verlangen. Erst sch__e programmieren, dann Fehler ausmertzen und dann noch für deren Doofheit Geld verlangen...
 
@Tofte: Bei den meisten Handys bzw. MP3-Playern bekommst du nie ne neue Software sondern musst dir gleich ein neues Gerät kaufen. Insofern ist es doch gut das Apple die neuen Betriebssystem-Software auch für ältere Modelle zur Verfügung steht. Übrigens gibt es da keinen Zwang - wenn du nicht updaten willst, dann tu es halt nicht! Außerdem kosten reine Bugfix-Updates nichts - nur neue Major-Versionen kosten was. Du kriegst mit der neuen Version ja nicht nur Bugs gefixt sondern auch neue Funktionen.
 
@el3ktro: Na ja, aber Firmware updates gegen Cash sind schon keine nette Sache.
 
@el3ktro: bei meinem N95 gabs ne neue Software per update, und zwar kostenlos.
 
@Tofte: 1. Hat das nix mit der News zu tun. 2. Kann Apple nix dafür, die Bestimmungen in den USA verlangen dies, da das Gerät als MP3 Player und nicht als Handheld PC deklariert ist. Kommen nun Essentielle neue Features hinzu ändert dies die Eigenschaften des Gerätes 3. Wusstest du VOR dem Kauf wie restriktiv Apple ist. Es steht schließlich in den Anforderungen. Also seh ich den Fehler bei dir. Du hast dir ein Produkt gekauft welches nicht deinen Anforderungen entspricht. Selbst schuld.
 
@ThreeM: Hast recht, dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Außerdem hab ich ein iPhone, da muss ich auch die 7,99 nicht zahlen.
Ich will nicht wissen was ein Zune-Major-Update kostet (wenns das überhaupt gibt)
 
@Demiurg: Wie gesagt, kostenlose OS-Update bei Handys sind (leider) eher die Ausnahme.
 
@Tofte: da ist die frage, wer hier maisen züchtet, ich will auch (eigentlich nicht) windows vista für lau, habe doch den computer mit xp gekauft, sauerei...

edit: und man kann sich die firmware auch sonst niergendwo aus dem netz kostenlos laden... rofl (auch ja, ironie ?!)
 
@Tofte: du gibst "hunderte euros für das teil" aus und meckerst dann über 7,99€ rum? Das ist wie SUV kaufen und dann über den hohen Spritverbrauch meckern! tz - also Leute gibt's!
 
@Tofte: Jetzt wird schon wieder Firmware mit einem Betriebssystem verwechselt! Also nochmal: Bekommst du ein neues Windows auch kostenlos? Nein, also muss man, wenn man ein neues OS (nicht Firmware!!!) haben möchte, auch zahlen. ____________ Allerdings macht ja bekanntlich Apple eine Ausnahme beim nächsten OS(!)-Update, wo die Besitzer von iPhone 3G das Update kostenlos bekommen.
 
Einerseits sinnvoll, da man so die Entwickler zwingt ihre Software vorher ausführlich und gründlich zu testen. Andererseits riskiert man aber auch dass Entwickler ihre Anwendungen nicht im AppStore anbieten weils zu teuer wird. Außerdem kann es so wohl kaum kostenlose Software zum Downloaden geben, weil die 99 Dollar ja in jedem Fall zu zahlen sind. Anderer Vorschlag meinerseits: Man sollte kostenfrei, oder im Rahmen eines Programms für das man sich einmalig anmeldet und zahlt, eine beliebige Anzahl an Programmen anbieten dürfen. Zusätzlich könnte MS gegen Geld eine externe Qualitätssicherung anbieten, die durch eine digitale Signatur dargestellt wird. So weiß der Entwickler und der Enduser jeweils woran er ist.
 
Lösung: Die Programme prüfen auf eigene Faust nach neuen Versionen und laden diese unabhängig von Microsoft runter. Hoffentlich ist diese Entscheidung für Microsoft aber noch nichts fixes.
 
darum wird sich windows mobil nicht durchsetzen aber das OS von google bestimmt. Soviel Dummheit und die Manager kriegen dafür trotzdem Millionen tztztz
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte