YouTube: Warner entfernt nun auch Amateur-Videos

Recht, Politik & EU Nachdem der Musikkonzern Warner bereits seine Videoclips von YouTube zurückgezogen hat, geht er nun auch gegen Amateur-Videos vor, die mit Musik unterlegt sind, deren Rechte bei dem Unternehmen liegen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wundert mich, dass die so lange damit gewartet haben, bzw die Amateure nicht kostenpflichtig über 10.000 Dollar abgemahnt haben.
 
@modelcaster: Haben sie auch nicht. Videos mit entsprechenden Inhalten werden schon seit einigen Wochen gesperrt.
 
Gibt es eine Liste, welche Künster unter Warner laufen, die ich dann in Zukunft nicht mehr kaufen werde? Ganz klarer Fall, von mir gibt es ein Kaufboykott.
 
@bowflow: http://www.warnermusic.de/?artistview=all$jumpkunstler doch ne ganze menge künstler (und die es mal werden sollten)
 
@bowflow: liste der derzeitigen Artisten die bei Warner unter Vertrag sind: http://tinyurl.com/d7scsu
_________________________liste der vergangenen Artisten die bei Warner unter Vertrag sind: http://tinyurl.com/cmukfj
 
@Tofte:
Die Künstler für die Fehler von Warner zu strafen ist natürlich die beste Lösung :)
Die leiden schon genug darunter, dass ihre Videos von Youtube verschwunden sind.
 
@bowflow: Merci und schade für HIM, Paul Oakenfold und Linkin Park (der Rest interessiert mich eh nicht so)...
Die bereits gekauften Alben, werd ich wohl behalten, aber für künftige Alben werde ich kein Geld investieren. Schade... Aber nur so lernen die es... Youtube war für mich eine Plattform, um auf neue Musik zu stoßen. Die Qualität ist aber so mies, dass man es sich eh kaufen würde, wenn man es mag, es seie denn man hat das Gehör eines 90jährigen....
 
@bowflow: wie ich aus der Liste sehe bis auf vereinzelte Ausnahmen haben die eh nur Mist unter Vertrag ^^ wodurch sich mir wieder die Frage aufdrängt wie die mit den wenigen Leuchten so groß werden konnten ^^
 
@bowflow: Wieso nur Warner? Die anderen Labels machen genau so ne Scheiße, also wenn schon Boykott, dann doch bitte gleich die ganze MI.
 
@Chris81: Ja, Künstler wie Cher, Mark Knopfler und Paul Simon leiden sicher sehr darunter...
 
@lutschboy: Ich hatte mal bei Youtube ein Video hochgeladen, dessen Copyright bei Sony BMG liegt. Nach ein paar Wochen bekam ich die Meldung, dass Sony BMG der Upload aufgefallen ist, sie ihn aber dulden... das heißt, er wurde nicht gelöscht, nur mit einem Copyright-Hinweis versehen. Also, so ganz über einen Tisch kehren kann man die einzelnen Unternehmen nun auch nicht...
 
@glowhand: Das läuft automatisch so. GEnau wie der iTunes-Link
 
@Chris81: Die große Kohle machen die Künstler doch schon lange nicht mehr mit CD-Verkäufen. Heute wird am meisten auf Tour verdient. -> CD-Käufe einschränken, mehr auf Konzerte gehen. Das hilft dem Künstler mehr.
 
Nutzer unterlegt eigenes Video mit "cooler Warner music" __> stellt dieses online __> andere Nutzer schauen das Video __> finden die Musik cool __> fragen nach dem Titel __> bekommen nen Antwortkommentar __> rennen zu musicload oder zum CD-Dealer __> kaufen die Platte __> Warner verdient Geld!!! Soweit haben die wohl noch nicht gedacht.
 
@bambam84: Die meisten machen es wohl so: Youtube öffnen > Track suchen > URL in MP3VideoRaptor / Free Youtube 2 MP3 Converter / etc. eingeben > sich freuen =D
 
del plz...
darkdongle war schneller
 
@darkdongle: das passiert sicher auch... aber dann müssten die user nicht nach dem namen des songs suchen... wenn man aber die kommentare anschauet wird eben sehr oft nach dem titel eines liedes gefragt
 
@bambam84: Hast du dir das richtig überlegt?Wieso sollte denn "WaXXer MXXXC" quasi Almosen durch indirekte Werbung bekommen wenn man(n) sie auch einklagen kann mit, sagen wir etwas "höherer" Spanne *g*
 
@darkdongle: in der allerfeinsten qualität versteht sich... aber da die Spinner ja eh nur viel aufs Handy kopieren ums laut in der Bahn zu hören macht es wohl wirklich nichts
 
@darkdongle: Freuen über was denn dann? Über die grottenschlechte qualität der songs oder über was freuen die sich ?
 
@Carp: Youtube hinterlegt die Videos in mehreren Versionen, auch mit ACC Stereo codiertem Sound, man muss nur was bei der URL anfügen (war es &fmt=6, &fmt=18, &fmt=22, ...34, ...35 ?) und schwubs hat man schon eine bessere Qualität der Songs. Das kommt zwar immernoch nicht an flac drann, aber immernoch beser als der Standard Sound von Youtube...
 
@Tofte: "verblaupfeilt" ist für mich das wort des Tages. ^^ (+)
 
Das heißt "Rechteinhaber" können auch erstmal alles abschalten was sie wollen, bis sich eventuell ein User beschwert.. seh nur ich da ein Problem?
 
Naja, in einem Punkt kann ich Warner verstehen: YouTube (bzw. die Mutter Google) generiert Geld mit Videos (in denen "Warner-Musik" abläuft). Das Warner davon was abhaben will ist klar...

Dabei geht es ja nicht um die Community, sondern ist ne Sache zwischen Google und Warner (die aber leider auf dem Rücken der normalen User ausgetragen wird).
 
@Satanlike:
Es war ja vertraglich mit Youtube geregelt, dass Warner an den Werbeeinnahmen beteiligt wird. Allerdings war ihnen dieser Anteil wohl zu klein und der Vertrag wurde nicht verlängert.
 
Kann man heutzutage überhaupt noch was machen ohne gleich ne Klage am Hals zu haben ?
Ich mein ...bei Warner und Google isses mir egal, die haben eh alle genug Kohle.
Aber es dauert nich mehr lang, dann werden die Ottonormal-Kunden auch richtig abkassiert...
 
Ich versteh überhaupt nciht wie sich so ein Konzern der seine Kunden unter Generalevrdacht stellt überhaupt noch Profitabel sein kann. Ich kauf jedenfalls keine Warner CD mehr....
 
@ThreeM: Das kannste dich bei der kompletten Musikindustrie fragen... ein Industriezweig, der seine Kunden als feinde sieht... wie kann sowas funktionieren?
 
Die machen sich damit doch noch unbeliebter als sie eh schon sind. Die regen sich über Downloads usw. auf wie sonst was. Aber gerade mit solchen Aktionen verägern sie doch die Kunden, die dann erst recht die Lieder aus dem Netz ziehen. Klar, es ist nicht okay, aber das was sich diese Musikkonzerne raus nehmen auch nicht. Sollen die Herrschaften sich doch in ein Zimmer einschließen und ihre Musik alleine hören. So das ja keiner was hören kann.
 
Die können den Hals wieder nicht vollkriegen... ich hoffe sie ersticken dran.
 
Muß mich meinen Vorrednern anschließen, ich werde auch nichts mehr von Warner kaufen. Klar sind die Künstler die leittragenden, aber wofür gibt es Indipendent Labels. Selbst schuld wenn man Sklave einer der großen Platenfirmen ist, die eh alles machen nur um Geld zu verdienen. Anstatt das es denen egal ist das leute der Ihre Musik auf YouTube für Homemade videos nehmen, neim da muß ein Riesen Fass aufgemacht werden. Die ganze Musikindustrie soll sich mal fragen warum sie immer weniger Gewinn machen. Vielleicht liegt es ja daran das man heute nurnoch Masenabgefertigte grottenschlecht Musik findet, wo auf einem 20&$8364: teuren Album 2 gute Lieder drauf sind. Außerdem kauft man ja eh nicht mehr das Album sondern nurnoch das Recht es hören zu dürfen. Wenn die so weitermachen gehen die eh alle vor die Hunde.
 
@JeckyllHavok:
Jedes Label und jede Plattenfirma will Geld verdienen. Egal ob es ein Major Label ist oder ein kleines unabhängiges Label.
 
Das wars also mit Coversongs und ähnlichem. Nene, sowas zähl ich dann auch nicht mehr zu der für eine Firma üblichen Gewinnoptimierung. Das ist einfach nur noch dreist und ein total unfairer Schachzug.
 
Ich als Google würde denen einfach das Tool für Rechteinhaber entziehen :P (bzw. halt derart aushebeln, dass die keinen Clip mehr sprren können :P)
 
Geld für die Überprüfung von YouTube sparen (ich will gar nicht wissen was das für unsummen verschlingen wird), Musik billiger machen, dadurch mehr verkaufen.
 
Wegen dieser Scheiße sind auch einige "Top XY Soundtracks"-Videos stumm, wo man sich legendäre Filmmusiken anhören konnte :-(
 
Diese Mafia Industrie schaufelt sich ihr eigenes Grab!!! Wehe wenn die wieder her kommen und meinen, die Raubkopierer wären schuld, für den schlechten verkauf ihrer Musik! Die meisten leute werden jetzt die Musik von denen boykottieren!!!
 
Ich finde das ganze einen großen Witz.
Die Band Ministry, die früher mal bei WMG war, hat einen eigenen Youtube Channel und darf dort nicht einmal ihre Musik von früheren Alben veröffentlichen. Die Rechte daran hat immer noch WMG und nicht der Künstler selbst, finde das eine große Schweinerei...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte