Warner stellt Filmklassiker aus seinem Archiv online

Musik- / Videoportale Das Hollywood-Studio Warner Bros. öffnet seine Archive und macht zahlreiche Filmklassiker über das Internet zugänglich. Umsonst ist das Angebot des Unternehmens allerdings nicht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na, das ist doch mal richtungsweisend. Eine gute Idee, die hoffentlich nicht am hohen Preis scheitert...$20,00 für eine DVD sind schon heftig. Auch ist fraglich, ob die Qualität dem Medium DVD angepasst wird, also eine digitale Bildnachbearbeitung des Ausgangsmaterials erfolgt.
Also: Preise runter, Verkäufe rauf...und auch bei uns anbieten. Hätte da ein paar Filme, die ich sehr gerne auf DVD sehen würde...in guter digital entrauschter Qualität.
 
@Melonenliebhaber: 20 $ = 14,76 Euro. Dafür bekommt man eine extra erstellte DVD zugeschicht. Das ist aber ungefähr auch der Preis, den man für Neuerscheinungen im Laden zahlt - nur dass das dann Massenware ist deren Herstellungskosten viel billliger ist. Also so gesehen ist der Preis überhaupt nicht hoch. Fragt sich nur, wie die Qualität ist.
 
@Timurlenk: Ist die Frage, ob man die DVD inkl. Cover (auf DVD) und Booklet bekommt. Wenn es "nur" eine nackte DVD ist, wäre der Preis zu hoch und ob es letztendlich wirklich bei den errechneten €15,00 bleibt...wer weiß. Was das Nachbearbeiten angeht: Sollte da nichts aufgehübscht werden, dann kann ich mir auch die entsprechenden Filme auf VHS kaufen und sie digital überspielen...kostet garantiert weniger und sieht wohl nicht viel anders aus.
 
@Melonenliebhaber: VHS werden aber nicht mehr hergestellt - der letzte VHS-Vertrieb hat kürzlich dichtgemacht bzw. umgestellt
 
@Timurlenk: Ist doch in dem Fall auch Massenware. Denkst du die brennen nur für den Besteller den Film?

Bei 150 Titel ca. kann man sich ja ausrechnen, dass jeder Film gerechnet auf alle Nutzer mehrmals angefordert wird.
 
@Melonenliebhaber: und dann auch noch gebrannt statt gepresst .
 
@Melonenliebhaber: "Download im WMV-Format inklusive DRM-Schutz " lol, hört sich hier an als o das eine extra tolle beilage wäre .-,-
 
@johannsg: Ja, hab ich auch gelesen...aber es gibt bestimmt einige Mrd. VHS-Kassetten auf dem Markt, die man fast für geschenkt bekommt.
 
@Strappe: Wobei mich das eher abschreckt. WMV und dann noch mit DRM! (und später werden wieder irgendwelche DRM Server abgeschaltet..:))
 
Warner, Warner... was habt Ihr euch dabei nur gedacht? Bei nem Preis von 15-20$ PRO Film hinkt das Angebot aus meiner Sicht deutlich. Ist das jetzt die neue Schiene indem man nicht mehr DVDs produziert, sich die Produktionskosten spart und dann kräftig in die eigene Tasche greift? Ich persönlich (BJ81) kenne mich technisch schon sehr gut aus aber kein Film intressiert mich in deren Videothek. Bei älteren Leuten wird das Angebot wohl eher Anklang finden aber will man denen DRM & Co. wirklich antun bzw. zumuten?
 
Unglaublich, anstatt diese alten Schinken mal für lau zu veröffentlichen (bzw. evtl. noch mit geringer Gebühr um die Server zu bezahlen) wird natürlich mal wieder versucht, den letzten Cent aus dem Schrott herauszupressen. Aber sich dann wundern, wenn die bösen Raubkopierer mal wieder alles illegal runterladen.
 
Also ich finde die Idee gut, den Preis jedoch unverschämt. Wir reden hier von oft nicht wirklich guter Qualität in Bild und Ton. 15$ DRM-verseuchter Film? 20$ Eine DVD ohne extras bei verhältnismäßig schlechter Qualität? Die sollten sich nochmal zusammensetzen und ein wenig Man-Power investieren, bevor sie über den Preis nachdenken... Die Musikmafia hats nun endlich zu 70% eingesehen, das DRM ne dumme Idee ist und schon beginnen die nächsten mit solchen Mist und das mit einer nagelneuen Plattform. Ich kann mir nur wünschen das sie mit dieser DRM Geschichte in den USA baden gehen und dann wirklich nochmal nachdenken, wieso sie gescheitert sind. Aud die pösen Raubkopierer und Filesharer können sie das ja dann hoffentlich nicht schieben ^^
 
@silentius: P.S.: Einfach nicht kaufen. Das regelt sich dann von selbst
 
Zu teurr für eine immaterielle Ware dieser Kategorie. Die Unterhaltungsindustrie wird es eben nie lernen. Dabei wäre die Idee grundsätzlich gut. 3 Euro ohne DRM, und ich würde sofort zuschlagen. So aber lehne ich dankend ab. Da bekomme ich diese Film-Klassiker ja deutlich billiger als DVD am Flohmarkt, oder irgendwo bei eBay.
 
@Der_Heimwerkerkönig:
Im Grunde stimm ich dir ja zu, der Preis ist übertrieben und DRM is ne Krankheit! Nur dass dus billiger als DVD auf dem Flohmarkt bekommst, das glaub ich nicht:
"Den Angaben zufolge sind im Rahmen der "Warner Archive Collection" rund 150 Filme verfügbar, die [b]noch nicht auf DVD veröffentlicht wurden.[b]"
 
Zu Teuer, das falsche Format (keiner will ernsthaft WMV einsetzten auch wenn es technisch ok ist) DRM. 3 Argumente gegen die Plattform. Auch wenn ich ein Fan von alten Filmen bin, finde ich den Preis nicht gerechtfertigt. 5Eur für den Download und 15eur für DVD mit Booklet, Making of oder anderen Extras wäre für mich ein Argument. Aber so? Nein Danke Warner...
 
LOL...solche oldies bekommt man im kaufhaus fuer 5-10euro...
 
Also bei der Überschrift dachte ich kostenloses online sehen mit Werbung. Von mir aus können die alle 10 Minuten einen Werbeclip einspielen. Aber 15 Dollar wird wohl nur Enthusiasten ansprechen.
 
Zwei Dinge werden den Erfolg effektiv Verhindern Der eine ist der Preis und der andere ist DRM. Dazu muss man nichst mehr sagen. Manchmal hab ich den Eindruck dass die Medienindustrie absichtlich solche Harakirigeschäftsideen online stellen nur um dann später beklagen zu können keiner hätte gekauft und es würde ja immer alles von Mordkopierern runtergelanden. Am Samstag war ich mit nem Kumpel bei Karstadt und Der hat zwei alte Filme auf DVD gekauft. Die haben pro Stück 7.99 Euro gekostet. Da war kein Booklet drin aber der Preis war in ordnung finde ich.
 
Also die Idee ist ja schonmal nicht schlecht, aber 15 Dollar für einen alten Film mit DRM und das nur als Download ist schon heftig.

Wie schonmal geschrieben haben die Konzerne mit Download keinerlei Arbeit.
Keinerlei Herstellungkosten für Cover Hülle CD kein Vertrieb etc.

Und dann immernoch 15 Dollar ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen