Street View: Nackte Kinder sorgen für heftige Kritik

Internet & Webdienste Seit der letzten Woche ist der Dienst "Google Street View" auch in Großbritannien verfügbar. Seitdem gehen zahlreiche Beschwerden ein, wonach die Straßenansichten die Privatsphäre vieler Menschen verletzen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Google ist dein Freund...urgs...
 
@ingo9999: Ja und Du suchst natürlich nur mit Yahoo, was?
 
@ingo9999: also ich suche seit ca. einem Monat ALLES nur noch mit https://ixquick.com/ und Google ist komplett raus aus der Suchleiste.
 
@Hirschgoulasch69: fehlt nur noch das Ganze in realtime als video zu sehen. Dann hätten wir das perfekte Überwachungstool. STASIVIEW :-)
 
Google Street view: hui Verletzung der Privatsphäre: pfui. Beides Gesellschaftskompatibel zu vereinen wird schwierig.
 
@DonPoppo: google street view: pfui. würd ich eher mal sagen! Gab es nicht mal ein Gesetz, dass "Nahaufnahmen" verhindern sollte??
 
"So werden unter anderem Fotos beanstandet, die britische Bürger zeigen, wie sie Sexshops besuchen, Steine werfen oder sich gerade übergeben" die bilder hätte winfuture auch noch rein packen können in die news^^
 
@ExusAnimus: Kannste teilweise bei Spiegel Online sehen
 
@ExusAnimus: selten so gelacht
 
@ExusAnimus: Nun ja, typische Tagesaktivitäten für die Britten :-)
 
@ExusAnimus: Dann hätten die des halt net machen sollen :D
 
@ExusAnimus: Ein nakter Dreijähriger, dessen Gesicht deutlich erkennbar ist. Ich werf mich weg. Inselaffen - Jesus!
 
@Florator: aha.. gibt es da auch Warteschlangen vor den Sexshops?
 
Wie tragisch... Eigentlich sollte man verbieten ,dass Kinder nackt geboren werden. Kann man denen nicht operativ vorher was anziehen? ...
 
@ingo9999: Ja sorry aber das ist doch absurd. Erinnert mich an den Fall als ein 10 Jähriger seiner 3 jährigen Schwester beim Pinkeln geholfen hat und dafür in den Knast wandern musste. (USA)...
 
@ingo9999: Hast du Brain.exe? Mit Ironieerkennungsupdate?
 
@Gärtner John Neko: Ist wohl mit gravierendem Fehler abgestürzt... Aber hey... der war gut ! Dafür ein +
 
@Kjuiss: Ich finde es auch nich OK, das man dort nackte Kinder zu sehen bekommt. Es gibt genug Perverslinge die danach suchen werden und im schlimmsten Fall wohnt das Kind gleich um die Ecke... Habe selber 2 Kids und Nr. 3 is unterwegz. Das man nackt geboren wird hat damit absolut nix zu tun. Hab mich letztes Jahr erst im Kindergarten beschwert, da die ganzen Kiddies im Sommer draussen nackt rumgelaufen sind und ein bissl geplanscht haben. Wäre es von der Strasse nich einsehbar, wäre es was anderes, aba nich so...
 
@Kjuiss: für mich geht es hier nicht gleich wieder um den sexuellen aspekt. es geht einfach darum, dass NIEMAND nackt ins internet soll wenn er das nicht will. ob er drei oder dreissig ist, wen interessiert das? ich verbitte mir, fotos von mir, meiner wohnung oder was auch immer in streetview zu sehen. anderen leuten geht es ähnlich. das hat erst einmal gar nix mit perversen und kinderschändern zu tun. habt ihr nicht auch das gefühl von ohnmacht wenn ihr nackt oder von mir aus auch angezogen ins netz kommt ohne das steuern zu können? gehts nur mir so?
 
@Kjuiss: Das Problem an diesen sarkastischen Kommentaren ist doch folgendes: Bei der Geburts sind nur Personen anwesend bei denen ein Einverständnis vorliegt (Familie, Verwandte, Freunde) oder vorausgesetzt wird (Ärzte, Krankenschwester, Hebamme).
Bei der Bildaufnahme von einer Kamera im Wagen oder via Satelit ist das eben nicht gegeben!! Leute die hier ein (+) geben denken nur oberflächlich oder erfreuen sich an billigem Sarkasmus.
 
@Homer34: Also nein sorry... aber ich bin absolut nicht damit einverstanden dass man mich nackt sieht wenn ich auf die Welt komme. O_x
 
@Kjuiss: Pech für dich. Du bist weder geschäftfähig noch mündig in diesem Alter :P
 
@Homer34: Achso, aber im Park nackt rumrennen ist ok. Da wird man ja auch kaum gesehen. Ich bin zwar auch gegen StreetView bzw. Anti-Privatsphäre, aber diese Kritik an nackten Kleinkindern in öffentlichen Plätzen ist witzlos.
 
@Matico: Kann ich nur zustimmen. Ich versuche so wenig wie nur irgend möglich auf irgend welche Server zu laden. Das verhindert mir zwar einige nette Sachen, aber ich fühle mich trotzdem wohler dabei. Keine Daten sollen meine vier Wände verlassen ohne dass ich weiss wo sie sein werden. Nicht dass ich was zu verbergen hätte... für mich ist es Prinzipsache.
 
@monte: Da stimm ich dir auch zu. Wenn ich nackt durch die Fußgängerzone laufen würde und dann von jemanden Fotografiert werde kann ich doch nicht behaupten, dass derjenige meine Provatsspähre verletzt, weil ich nun überall im Internet nackt zu sehen sein würde. Ums auf die Kinder zu beziehen. Ob jetzt 2000 Leute die Kinder da in real nackt gesehen haben, oder ob es 10000 Leute auf nem Foto sehen macht doch keinen Unterschied. Auf das was man öffentlich macht hat man doch kein Privatssphären recht?!
 
steine werfen.. da drängt sich mir die frage auf, wie hoch die wahrscheinlichkeit ist, dass ich beim steinewerfen geknipst werde..... Alltag oder was? :)
 
@copyshopz: Klar doch ... gib sogar promintente Beispiele für Steinewerfer... !! Joscka Fischer zum Beispiel...
 
@copyshopz: Stell dich so lange in Wurfposition bis ein Googlemobile vorbeigefahren kommt. Erkennste an so einer drehbaren Kamera aufm Dach ^^
 
@copyshopz: Wenn der Anti - Google - Streetview - Aktivist Steine auf den Kamerawagen wirft: Blitz - owned...
 
Provider sperrt Google!
 
@Darknesss: hast deine ironie Tags vergessen ^^
 
ich dachte dieser dienst ist in DE untersagt worden?
 
@Kalimann: Das war wohl mal in der Diskussion, ist aber aufgehoben worden.
 
@Kalimann: Was hat das mit England zu tun?
 
@ayin: haste den Text gelesen?
 
Ich frage mich, warum das Kind nackt im Park herumlauft
 
@ayin: vllt. ist im Park ein Teich oder See :D wer weiss
 
@StefanB20: Vieleicht sollten die Eltern gleich mal verklagt werden. Erst ihr Kind in der Öffentlichkeit Nackt rumrennen lassen damit es jeder sieht und dann beschweren das zufällig Google vorbei kam.
Alles was Google aufnimmt sind doch bilder aus der Öffentlichkeit die sowieso jeder sehen kann wenn er grade dort ist. Wos das prob das die dann später im Netz sind?
 
@deischatten: wenn du es siehst, ist es in deiner Erinnerung und vergeht so langsam. Bilder werden gespeichert und über Jahre aufbewahrt. Findest du nicht, das ist ein Unterschied? Willst du dass deine Klassenkammeraden sehen, wie du damals nackt rumgelaufen bist??
 
@CruZad3r: ... sorry, aber kannst du mir mal erklären, wie das funktionieren soll ...
 
@ayin: ich rede nicht von DIR, so wie du JETZT bist. aber was wäre, wenn du jetzt 3 jahre alt wärst. was würdest du sagen, wenn du 14 wärst und dann sehen deine kammeraden die bilder??
 
@CruZad3r: Erstens: wer soll denn das dann erkennen können und zweitens mus man sich wegen so einem Bild nicht schämen.
 
@ayin: 1. geht es ums Prinzip und 2. gibt es sicherlich EINIGE denen das so gar nicht passt!
 
"KinderN...DER drei(!)jährige" - muss denn immer alles so blöde aufgebauscht werden? Ist euch das wirklich nicht zu billig? Nach der Überschrift dachte ich, es wären dutzende.
 
ob ich nun ueber google street oder im Internet weiss, wo Tony Blair wohnt. Who cares? Man kann es echt uebertreiben. XD ist doch nur ein haus.. mein gott^^
 
ach, die bilder von tonis haus wurden also entfernt. werden sie wieder sichtbar wenn er kein premierminister mehr ist? und wieso wird erwähnt dass der park in der nähe eines ministerwohnsitzes ist? wird hier mit zweierlei maß gemessen?? toni vorm sexshop wäre mal lustig gewesen...
 
@Real_Bitfox: LOOL.. Der ist seit geraumer Zeit kein Premierminister mehr... Gordon Brown ist es inzwischen!
 
@Real_Bitfox: Nunja, ein Mensch von der Regierung kann diesen Dienst ganz schnell untersagen, da springt google lieber ganz schnell nach seiner Pfeife.
 
@Real_Bitfox: Ich seh schon die Bild Schlagzeile !! =D ..."NEUER PÄDOPHILENSKANDAL IN DER POLITIK !!! NACKTE KINDER IM PARK VOR MINISTERWOHNSITZ GESICHTET!!!"
 
@dehaase: ja, hast recht. aber offenbar hat er wohl noch genug einfluss. ich finde es trotzdem traurig.
 
@Real_Bitfox: Blair ist jetz schon kein Premierminister mehr. Bedeutet das das jeder die Löschung der Fotos seines Hauses verlangen kann? Dann würde das Ganze irgendwann ekinen Sinn mehr machen wenn überall weiße Lücken sind...
 
@Purri: Dann haben die Briten ja hoffnung das der Dienst eingestellt werden kann.
 
@Purri: ja, eben. deshalb müsste der toni zugeständnisse machen, IMHO.
 
@Purri: Wie das in England ist, weiß ich nicht. Aber in Deutschland gibt es die Möglichkeit für Jeden.
 
@MichaW: http://de.wikipedia.org/wiki/Panoramafreiheit
"Man darf also ein Gebäude in Privatbesitz von einem öffentlichen Weg aus unbedenklich fotografieren und die Aufnahmen kommerziell verwerten."
 
Wieso ist ein 3 Jähriges Kind beim Picknicken nackt im Park?
 
@root_tux_linux: Frag ich mir auch, bei dem Wetter :-)
 
@root_tux_linux: wär es angezogen, müssten wir uns gerade mit was andrem beschäftigen als mit der news. also leute: lauft nackt rum damit wf was zu berichten hat und anwälte geld verdienen können!!!
 
@root_tux_linux: Das musst Du wohl die (Achtung: Leyenalarm 1!!) Kinderporno-Eltern selbst fragen.
 
Nackte KindER (Mehrzahl). Typisch Presse. Immer alles übertreiben weil EIN drei-jähriger Nackt im vorbeifahren fotografiert wurde. Wenn muss man sich fragen warum die Eltern den Bengel überhaupt haben nackt rumlaufen lassen. Denn dann dürfen sie sich nicht wundern wenn wirklich irgendwelche Perverslinge "Nahaufnahmen" machen.
 
@Mudder: Oder hinterm Busch hocken und den Busch zum wackeln bringen.
 
@root_tux_linux: Noch damals(tm) zu Flower Power Zeiten und Woodstook hätte es solch armselige Probleme nicht gegeben! Ein Hoch auf "Arbeitsscheue", "Gammler", "Chaoten" und "Langhaarige", die Hippies von damals(tm): http://de.wikipedia.org/wiki/Hippie "If you're going to San Francisco, be sure to wear some flowers in your hair. If you come to San Francisco, Summertime will be a love-in there." Zitat, Scott McKenzie, San Francisco,1967 im Song "San Francisco", von den "The Mamas and the Papas"
 
Hmmm, hier eine Lösung für das Problem zu finden ist schon schwierig. Ich denke ein Patentrezept gibt es hier nicht. Klar ist jedoch eins: Google will es, dann ist Google auch in der Pflicht die Privatsphäre zu schützen! Anderfalls dürften sie sich vor Klagen wohl nicht retten können.
 
@Homer34: Die Lösung ist ganz einfach: StreetView abschalten und die Aufnahmen löschen. Dann ist Ruhe im Karton. Wozu braucht man das überhaupt? Klar, man kann in fremden Städten quasi durch die Straßen laufen ... Aber ich kapier nicht warum man sowas können muß.
 
@DennisMoore: Da hast du natürlich recht, nur will das Google nicht und das ist der springende Punkt :-)
 
@DennisMoore: also ich finds geil. Hab mir mal von Freunden deren Umgebung angeschaut (aus USA ^^) und finde es toll, dass man so das Haus mal naeher betrachten kann. Wobei ich die Quali nicht so toll finde. Bsp. von LA, wenn die sonne gegen die Kamera scheint, sieht man fast gar nichts. also verstehe ich immer einige Beschwerden nicht.
 
@StefanB20: Na toll. Das ist natürlich ein Hammergrund warum man alle Straßen in StreetView braucht *rolleyes*. Ich finde der Aufwand steht in keinem Verhältnis zum Nutzen (ich mein praktischen Nutzen). Allein das Benzin was von den ganzen Google-Autos verballert wird, hätte weißgott besser verwendet werden können. Dazu kommt noch die Vorhaltung der Daten in den Google-Rechenzentren, der Strom der dafür verbraucht wird, etc. etc. Wo ist Greenpeace wenn man den Verein mal braucht ?!?
 
@DennisMoore: was nun welchen Grund und Wert hat, dass man es machen sollte kann man nie 100% sagen. :) War ja auch nur meine Meinung und nicht mehr. Ich find den Dienst gut und fuer mich nuetzlich. Obs andere so sehen ist mir egal.^^ Jedem das Seine. Ich finds nur uebertrieben wie einige abgehen aber gleichzeitig fordern, dass Polizei OD machen ddarf, wenn sie meinen, man hat ne Straftat gemacht. DOppelmoral ist schon was tolles . :P
 
Ich bin gespannt, welche Leute sich hier in DE ueber Street Beschwerden und vor allem, WESWEGEN!! Bestimmt weil sie beim popeln gesehen werden. xD
 
@StefanB20: Da wird sich beschwert, weil Terroristen mögliche Ziele ohne viel Aufwand ausspähen können... is doch klar!
 
Moderne Spionage! Legal und doch verboten....
 
Sorry: Aber ALLES was von der Straße aus zu sehen ist, hat nichts mit Privatspähre zu tun. OK wenn man bis zum Nasenpopel heran zoomt, ist das was anderes, aber das hat nix mit den gezeigten Bildern zu tun. Da stellt sich ehr die Frage: Müssen Kinder nackt rum laufen, wo sie in der Öffentlichkeit zu sehen sind? Eigentlich hätte ich da kein Problem mit, sowas sieht man im Freibad jeden Sommer. Aber Fotos davon? Kritisch. Somit ist meine Frage berechtigt. Wer auf der Gasse kotzt, ist meist selbst schuld, meist.... Dass ein T. Blair sich aufregt, dass sein Haus zu sehen ist und das trotz des englischen Überwachungsstaates, den er mit zu verantworten hat, ist LÄCHERLICH und sollte per Blogging in Vollendung veröffentlicht werden. Diese Doppelmoral insgesamt ist zum KOTZEN.
 
@Antiheld: Es ist in den meisten Ländern so, das eine ungefragte Aufnahme nicht gestattet ist. Ich persönlich finde das richtig und die Gesetzeslage in Deutschland noch viel zu lusch.
 
Und wenn ich persönlich hinfahre und die Leute zufällig beobachte, wie sie in Sexshops gehen oder sich übergeben, ist das keine Verletzung der Privatsphäre?
 
@Daniel83: Nein, ist es nicht. Aber wenn du davon ein Foto machst und veröffentlichst. Dann ist es das. In Deutschland nennt sich das "Recht am eigenen Bilde".
 
@MichaW: Meiner Meinung nach dürfte aber die Art und Weise wie solche Aufnahmen entstehen, eine entscheidende Rolle spielen. Überwachungskameras die gezielt Porno-Shops ausspionieren, um möglicherweise die Kundschaft anschließend mit den Aufnahmen zu erpressen, sind ein ganz anders Kaliber, als zufällige fotografierte Straßenansichten. Beispielsweise ein Passant unter vielen, der nur zufällig vor dem Kölner Dom mit auf ein Foto gerät, oder eine aufdringliche Fotografin oder ein aufdringlicher Fotograf und einzelnen Menschen regelrecht Fotografisch gezielt stalken, das dürfte ein Riesenunterschied sein.
 
na hoffentlich machen die dann nicht grade am christopher street day aufnahmen in schland......dann gehts gayklage los.
 
@Tribi: es wäre schon genug wenn die Kölner altag filmen würden xD
 
@Tribi: lol u made my day :-D
 
@T!tr0: lol. echt gayl :-)
 
ich leide auch nicht gerade an Verfolgungswahn... meine Meinung ist allerdings, dass Google hier mit seinen Diensten echt zu weit geht. Egal ob nun Gesichter zu sehen sind oder nicht... alles was sich nicht unter Dächern verkriecht, ist offen für alle. Google draussen, Schäuble drinnen... na wasn nu?
 
@muzzle: na den Schäuble wird freuen, hat sich bestimmt schon einen Platz im Rechenzentrum von Google gesichert damit er auf alles sofort zugriff hat^^
 
@muzzle: Ist offen fuer alle.. hmm.. ? Wenn ich TV gucke und Umfragen sehe, sehe ich auch tausend Leute in Einkaufsgassen lang laufen. Ob die gefragt werden wuerde ich gerne wissen...^^ wenn nicht, muessten sich die Leute auch hier beschweren, weil jeder Depp dich sehen kann, wie du dich bewegst. Dagegen ist ein Bild ja noch harmlos. xD
Ich finde das der Dienst gegen nichts verletzt, ausser wenn er wirklich peinliche Sznene zeigt, finde ich es gut, wenn Google diese Bilder loescht. Sowas passiert immer. :)
 
LOL. Wenn jetzt Google auch noch die FKK Bäder unzensiert aufnimmt. Dann gibts noch mehr zum lachen :-D
 
@Cookie2009: Dazu musst du vorher aber Straßen durch die Bäder bauen. :S Ok, war eh nur ein Scherz.
 
Welch deppe Diskussion. WAS zeigt google, was man nicht auch so sehen koennte, genau, NIX. alles das, was man dort sieht, kann jeder idiot sehen wenn er sich auf die straßes stellt. warum die aufregung ? warum macht jeder um google street so ein geschiss aber bei bildern aus dem all, wo man in den garten eines hauses etc zoomen kann, ne da wird nicht gemeckert...sehr strange.
 
kommt google auch dann mit auf die Sperrliste? eigentlich ja oder?
[VORSICHT IRONIE AM WERK]
 
Habe das google Auto hier in Zürich gesehen. Es ist an mir vorbeigefahren... habe mal meine 2 Hände benutzt, und eine "nette" geste gemacht...
 
Oh man, also wenn ich an der Ostsee bin sehe ich nakte 20 -70 Jährige, es soll auch mal vorkommen, das dort nackte Kinder rumrennen. Da sprach bisher noch keiner von Kinderpornografie... Ein kleinen wenig übertreibt man es dort schon. Google Street View hat wahrscheinlich viele Feinde, aber es ist auch eine sehr interessante Quelle, wenn man wissen will, wie es wo aussieht. Zum Thema privatsphäre verletzt... Wenn ich dort vorbeispaziert wäre, hätte ich blairs Haus auch gesehen. Genauso sieht es mit dem Park aus. Ich mag Google nicht, weil sie mir zu viele Daten sammeln ABER... einige der Google Services inkl. Suchmaschine haben die Welt geändert und man sollte eventuell 2x nachdenken bevor man sie wegen allem angiftet...
 
Kann man nicht auch verbieten, dass wir auf die Straße gehn können. Weil im Schwimmbad könnte ich sonst noch nackte Kinder sehen, oder vielleicht wohnt in der Nähe von mir mir Tony Blair... und da kann dann jeder vorbeilaufen und ins Haus gaffen. Das geht ja mal überhaupt nicht!!! Bitte führt endlich die Volks-Ausgangssperre ein!
 
Ich find das überhaupt nicht witzig :(
 
Ich find die Idee gut, von Google.

Aber dass die Leute nicht mal zu ihren Aktivitäten stehen können ist schon... wie soll ich sagen, im reinsten Sinne arm!
Zudem interessiert sich sowieso niemand für jene Leute, welche auf den Bildern sind...
 
Bevor sich die Damen und Herren Engländer und anderer Länder über nackte Kinder bei Straßenansichten erregen, sollten die mal lieber drüber nachdenken, dass die Kinderporno-Eltern der nackten Kinder unschuldige Passanten ebenfalls dem Anblick der nackten Kinder (Leyenalarm !11) aussetzen, was für eine verantwortungslose Zumutung! Den bevor über Google und nacktes minderjähriges Fleisch erregt diskutiert wird, sollte man sich vielleicht mal informieren, wie diese zufälligen Straßenansichten von Google "Street View" überhaupt erzeugt werden: http://de.wikipedia.org/wiki/Google_Maps Also wurde auch jede Person, die da sonst zufälligerweise entlangfuhr, radelte oder spazierte, durch verantwortungslose Kinderporno-Eltern dem schockierendem Anblick nackten Kinderfleisches ausgesetzt, dem Verursacher "zerfetzter Erwachsenenseelen"(tm)! Yeah, Ganzkörperburkas als Mindesanforderung für Bekleidung für alle von 0 bis 99 Jahre, das kommt vermutlich auch noch von "Christlichen Parteien", natürlich aus reiner "Nächstenliebe" 1!elf
 
@USA: Die Fahrzeuge von Google schießen alle paar Meter 8 Bilder gleichzeitig. Viel Spaß beim durchsuchen! :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles