Google Mail lässt E-Mail-Versand rückgängig machen

Internet & Webdienste Der Internet-Dienstleister Google hat seinen E-Mail-Dienst Google Mail mit einer neuen Funktion ausgestattet, die das Verschicken von E-Mails bis zu fünf Sekunden nach dem Klick auf "senden" rückgängig machen kann. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, finde ich eher unnützlich. Jeder kann sich selbst überlegen was er und vor allem an wen er schreibt und vorher nochmals Korrekturlesen...
 
@Leator: Natürlich, vollkommen richtig, aber du machst natürlich niemals einen Fehler!
 
@Leator: Mag sein, mir ist aber auch schon oft noch was in letzter Sekunde aufgefallen, als ich schon auf "Senden" geklickt habe. Außerdem stört die Funktionalität auch nicht, da es bei E-Mail nicht auf die 5 Sekunden ankommt.
 
@Leator: Es kann aber immer mal passieren, dass man eine falsche Email Adresse eingetragen hat und es im letzten Moment oder kurz danach bemerkt. Ich denke, dass sich viele über diese Funktion jetzt schon freuen bzw. sich noch freuen werden.
 
@Leator: wie oft kommt es vor, eine E-mail mit Anhang zu versenden, und was vergisst man ..... natürlich den Anhang, das fällt einem erst ein wenn man den Senden Knopf gerade gedrückt hat. Also so unnützlich ist die Funktion gar nicht. ..:: an die Minusdrücker, lasst mal gut sein, schreibt lieber einen Sinnvollen Kommentar anstatt hier wahllos und sinnbefreit Minus(e) zu verteilen.::..
 
@cmaus: Öhm nö? Nur bin ich der Ansicht, dass man bevor man auf's Knöpfchen drückt 5 Stunden kontrollieren und denken kann, oder danach halt 5 Sekunden.
 
@Leator: schon mal versehentlich auf den Senden-Button gekommen? Auch dann ist eine Rückhol-Funktion nützlich!
 
5 sekunden zwischen Leben und Tod... Na ob das reicht?
 
@It-Junkie: Kannst zumindest noch 5 Sekunden überlegen ob das "The Boss Is A Cunt" in deiner E-Mail wirklich die richtige Antwort war :)
 
@H4ndy: Die Idee finde ich grundsätzlich gut. Besser wäre es, wenn ich den Zeitfaktor selbst einstellen kann , z.B. von 5 bis 30 Sekunden oder so. Vorteil wäre, mehr Zeit zum Prüfen beispielsweise bei langen Texten oder Versand an mehrere Personen. Bei einem längeren Zeitfaktor muß ich dann natürlich einkalkulieren, daß der eMail-Versand später erfolgt / "länger" dauert. Einmal mehr ist die Frage für mich: Ist der deutsche Verbraucher / Markt so unbedeutend, daß dies nicht mit deutscher Version gekoppelt wird.Was mich übrigens oft auch bei Hardware ärgert : wird auf dem deutschen Markt verkauft / angeboten, aber nur mit engl. Bedienungsanleitung, allenfalls deutscher Kurzanleitung. Und bevor die CAUs (Clerversten anzunehmenden User) daherkommen : Ja, ich bin des Englischen in Wort und Schrift mächtig, das sind aber nicht alle Käufer und ich bin da sehr eigen : mein Geld für vollständige Leistung, dazu zählt auch Bereitsellung in deutscher Sprache. Nein . Ich bin kein Nationalist oder gar rechts. Aber kaum ein z.B. Amerikaner würde etwas kaufen / anwenden, was nur mit deutscher Anleitung zu haben ist.
 
@Uechel: Du kannst auch vorm Senden prüfen. (Ich weiß, dafür gibts wieder zig Minuse... Aber bin der Ansicht, dass man nochmals denken kann, bevor man eine Mail wegschickt. Macht man normalerweiße bei Briefen/Faxen oder Aussagen ja auch.)
 
@Leator: Da hast Du absolut Recht ! Nur das war nicht das Thema. Das Thema war die Funktion "...Google Mail lässt E-Mail-Versand rückgängig machen..." Und dazu habe Stellung bezogen. @Minusgeber: Und oben schon wieder ein minus ! Warum ? Begründung !
 
Hier wird aktuell aber sehr viel gelöscht oO
 
@Jamie: Was wird denn hier gelöscht?
 
@Rotbackenpfeifer: Nennt sich "Beitraege", sowas wird meistens von Nutzern solcher Kommentarfunktionen erstellt :o
 
@Jamie: Richtig. Aber Löschgrund sehe ich eigentlich nicht
 
@Leator: kein wunder. wurd ja gelöscht
 
@hjo: Aber ich weiß noch was vorher da stand :)
 
@Jamie: Ach so, das meinste. Die Kommentare sind nur ausgeblendet und werden nach Sichtung eines Admin ggf wieder freigegeben. Meines Erachtens triffts aber meistens die Richtigen. :-)
 
@Leator: Dann pass blos auf, wenns bei Dir klopft. Das könnte der Eraser sein, der dich Löschen will!
 
ebenfalls gut wäre eine funktion des löschens einer email, solange sie vom anderen noch nicht gelesen wurde. aber da würd einiges an traffic aufkommen
 
@hjo: ja vorallem müsstest du dann schreibzugriff auf fremde Mailserver haben und das ist wohl nicht wirklich realistisch.
 
@bambam84: wobei das zwischen gmail konten untereinander mal gar nicht so unwarscheinlich ist, das solch eine funktion noch kommen wird.
 
@bambam84: jaein. zumindest wie von orioon angedeutet: innerhalb gmx. oder innerhalb live, gmx, freenet usw.. da könnte das sinn machen
 
@hjo: Sowas würde ich schon aus Datenschutzgründen nicht implementiert haben wollen. Wo kommen wir hin wenn jeder weiß ob eine E-Mail schon wirklcih gelesen wurde oder nicht? Gegen die bescheuerten Lese-Bestätigungen kann man wenigstens i.d.R. was machen und einfach auch "nein" klicken.
 
Nennt sich "Undo Send by Yuzo F" im "Labs" Menü übrigens. da gibt es noch ganz viele andere tolle Sachen :D "Title Tweaks" ist z.B. sehr praktisch oder auch der "Forgotten Attachment Detector"
 
Ist es eigentlich Zufall, dass genau zeitgleich mit dem Release des IE 8 diverse News aus dem Hause Google die Welt erblicken? ("Neue Google Chrome Beta mit Geschwindigkeitsschub", "Google reizt JavaScript aus", "Google startet Street View in Großbritannien und NL", "Sony und Google arbeiten bei E-Books zusammen", "Neue Gmail-Funktion bettet Inhalte automatisch ein", "Google stellt erste Aufnahmen von GeoEye-1 online", "Google Mail lässt E-Mail-Versand rückgängig machen") - Davor war es ja relativ ruhig an der PR-Front....
 
Das ganze sieht in deutsch übrigens so aus: http://img15.imageshack.us/img15/5655/gmailundo.jpg
 
@nikivista2005:

wow, ganz schön voll dein Spam Ordner :)
 
@PakebuschR: Das zeugt von einer guten Leistung des Spam-Filters: aber ich hab keine Ahnung, woher die alle kommen, da achte ich gar nicht mehr drauf, selbst wenn man meine mqilAdresse googlet findet man nur einen Eintrag...
 
@nikivista2005: Namen und deine Email Addy ist aber noch zu erkennen. Mach das lieber auch mal ganz weg! :)
 
Excellent, nützt aber leider nicht bei Nutzung von Gmail z. B. aus Outlook heraus.
 
@franz0501: Naja, im Grunde könnte man jedes Mail-Programm mit so einer Funktion nachrüsten... ich versteh die Leute, die E-Mail-Sachen via Web-Interface machen eh nicht...
 
@mibtng: Und warum genau verstehst du sie nicht? Mein Gmail schaut - egal von woher ich darauf zugreife - gleich aus, besitzt die gleiche Funktionalität und ist überll gleich bedienbar. Zudem ist die STruktur von Gmail mit den "Conversations" eine absolut geniale! Man kann immer verfolgen worum es in den Mails ging, auch wenn jemand ohne Quotes antwortet. Außerdem sind so alle Emails zusammen, die zusammen gehören. Warum genau verstehst du diese Leute jetzt nicht?
 
@felixfoertsch: Weil es mir zu umständlcih wäre wegen Mails auf das Webinterface zurückgreifen zu müssen, ich die Nachrichten nicht mal nach belieben offline lesen kann. Es gibt genug Wege beides zu haben wie man möchte. Im Übrigen gibt es viele der Dinge die du nennst auch in gängigen E-Mail-Programmen...
 
@mibtng: Gmail unterstützt einen Offlinemodus, bei dem du zu jeder Zeit die Möglichkeit hast deine Emails Offline zu lesen.
 
@felixfoertsch: Schön was Google-Mail alles bietet, mir geht es aber allgemein um Webinterfaces.
 
frage: wie wird das technisch denn bewerkstelligt? gibt's da eine folgeanfrage an den entsprechenden mailserver des rezipienten, dass die mail wieder gelöscht werden soll? oder wie funktioniert das? hat da jemand ahnung von der materie?
 
@derLars: naja wohl kaum oder? die mail wird wohl dann eher erst wirklich nach den 5 sek verschickt. also ich weiss es zwar nicht, aber was anderes könnt ich mir irgendwie nicht vorstellen.
 
@derLars: Jo ich wette das einfach eine 5 Sekunden Verzögerung eingebaut ist. Denke nicht, dass die Email dann gegebenenfalls vom "Empfängerserver" gelöscht wird. Wäre ja seltsam.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles