Microsoft-Tool erleichtert Cross-Browser-Entwicklung

Browser Microsoft hat anlässlich seiner derzeit stattfindenden Entwicklerkonferenz MIX09 die Vorabversion des neuen Produkts Expression Web SuperPreview veröffentlicht. Die Software soll die Entwicklung von Webseiten für verschiedene Browser leichter machen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Microsoft erkennt also MOZILLA FIREFOX an... Und safari...
Aber Opera und CHROME müssen weiter warten.
Können die net mal n fertiges produkt auf den Markt geben?
 
@polipoli: warum sollen firefox, ie besitzer warten bis es für die anderen auch entwickelt ist ?
 
@polipoli: spinner... hab ich da im text etwa beta gelesen? oder hast du schon mit nem Entwickler geredet, der dir versichert hat, dass Chrome und Opera nicht unterstützt werden?
 
@polipoli: P.S. anstelle von Microsoft würd ich es mir 3x überlegen Opera und Google zu unterstüzen.
 
@polipoli: *grinst* Also manche Leute finden echt an allem was von Microsoft kommt was negatives :) Man man man... so nach dem Motto "Sie ist eine Hexe, verbrennt sie!"
 
Hut ab: Also ich finds wirklich gut, dass sie den Willen zeigen sowas auf den Markt zu bringen, denn dieses Tool? macht es Webdesigner erheblich einfacher... einfach mit einem Klick sehen können wie mein Projekt in den verschiedenen Browsern aussieht,

Wenn in der finalen Version dann alle gängigen Browser enthalten sind bzw. diese sich leicht "nachrüsten" lassen, wirklich eine Klasse Sache!
 
@iwantmore: ... jetzt hat Microsoft wenigstens ein Argument, weshalb ich Expression Web anderen Editoren bevorzugen kann. :) ___ ( Mal schaun ob/wie Adobe mit Dreamweaver eventuell nachziehen kann/wird. ) EDIT: Ok Adobe hat ähnliches in Arbeit: "Meer Meer" heißt das Zaubertool. Wurde bereits Ende November angekündigt.
 
Klingt doch nach einem sehr nützlichen Tool für Web-Entwickler!
 
must have :)
 
Also im Endeffekt sowas wie http://browsershots.org, nur als Programm? Naaaja.
 
@Jamie: ja,wirklich unpraktisch die seite nicht zuerst veröffentlichen zu müssen, um sie zu testen.
 
@Jamie: 1) viel Zeitersparnis mit diesem Tool, 2) kannst du hier direkt vergleichen welche Elemente falsch positioniert sind und 3) kannst du es auf Knopfdruck gleich in Expression Web ändern. Aber für den Preis bleib ich auch lieber bei browsershots.org :)
 
warum wurden die kommentare gelöscht ? hab ich was verpasst ^^
 
@CHICKnSTU: Nur die übliche typische Winfuture-Zensur.
 
Nette Funktion für Webentwickler auf der einen Seite. Aber eigentlich auch eine Kapitulation für dem Prinzip von Webstandards. Denn eigentlich sollte eine Website ja in allen Browsern gleich aussehen. Das ist zumindest Sinn und Zweck von den Standards bei der Entwicklung. Nur, weil die Hersteller der Browser das nicht auf die Reihe bekommen, sind solche Tools nötig .:/
 
Mh, ist M$ nicht der Grund weshalb man nicht einfach nach HTML-Standards entwickeln kann??
 
@frauhottelmann: alles Strategie! Würde der IE8 HTML-Standards folgen, könnten sie ja mit dem Programm hier kein Geld verdienen. :P
 
@frauhottelmann: jaja wieder ein mal ein winfuture d.eppschorch der ohen ahnung blökt. hauptsache mal wieder ein fatzke, der nicht viel weiß, aber M$ flamen kann... sagt dir die abkürzung CSS was? sicher nicht. zuammenhänge? hasde keine ahnung von. junge, die zeiten wo HTML alles waren, sind jahre her. du hast keine ahnung, mach bitte einfach den mund zu.
 
@MaloFFM: was bistn so unangenehm? Willst du der Welt beweißen, dass du nach HTML auch den Begriff CSS kennst? Vielleicht hat der Kollege mit HTML-Standards einfach die ganze Palette gemeint (HTML, XHTML, CSS, JS, DOM3, ...)
 
hmm,... da haben die ja was tolles entwickelt,... ähm,... NEIN.
also ich nutze schon länger aptana und da hab ich die Funktion, die Seite in allen Browsern anzuschauen, direkt in der Entwicklungsumgebung. nun ja,... ist sicherlich einfacher als alle browser einzeln zu öffnen,.. wenn einer nur nen Editor nutzt, wie Notepad++,... ist ja auch ein super teil.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen