Chrome Experiments: Google reizt JavaScript aus

Browser Der Browser Chrome aus dem Hause Google bringt eine neue JavaScript-Engine namens V8 mit, die durch ihre Leistungsfähigkeit beeindruckt. Sie soll eine neue Generation von Webapplikationen ermöglichen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da gibt es wirklich einige sehr beeindruckende Demos, vor allem die, die von HTML 5 Gebrauch machen (z.B. Monster).
 
@el3ktro: jop steht oben und ist auch dort im video zu sehen
 
@el3ktro: HTML 5 ist nicht wirklich spannend, da es noch in der Entwicklung ist.
 
@Timurlenk: Doch ich finde HTML 5 sehr spannend, da es viele neue Möglichkeiten enthält, die u.a. in diesen Demos gezeigt werden. Ich finde es gut, neue Standards möglichst früh implementiert werden, um frühzeitig Probleme zu erkennen und die Möglichkeiten zu zeigen.
 
@Timurlenk: aha. Dann erklär mir mal, wieso dann so gut wie alle dort gezeigten Applikationen <canvas.../> benutzen, was mit HTML5 dazu kam? Es ist einfach die Basis für alle Web-Applikationen, die es in nächster Zukunft geben wird.
 
hmm ob im Internet Explorer 8 auch sowas nachgerüstet wird? Oder haben sich Google schon was dabei gedacht am selben Tag bei der erscheinung vom IE8 eine solche Funktion vorzustellen :P
 
@ProSieben: Also die Seite gibts schon länger ...
 
@ProSieben: Witzbold :D Das einzige was der jetzt schafft ist den Acid 2. Nichtmal SVG und Canvas kann er, während andere Browser grade bei "Web 3.0" ankommen erreicht der IE 8 grade 2.0.
 
@lutschboy: 2.0? Höchstens 1.5 :-)
 
@ProSieben:
Würde mich spontan interessieren ob der IE8 das kann, kann das mal jemand auf der Website testen?
Safari 4 macht das alles anstandslos.
 
@GlennTemp: Mit dem IE8 ist der Test nicht möglich, da er kein HTML5 beherrscht.
 
@GlennTemp: Jup, mit dem IE8 funktionieren diese "Experimente" nicht.
 
@el3ktro:
Technisch versiert der IE8 :D
 
Wow wirklich interessant der direkte Vergleich von Firefox zu Chrome.. Chrome: flüssig, FF = ruckelt :)
 
@gonzohuerth: Safari4Beta läuft auch ohne Ruckeln! :-D
 
Naja, für solche Darstellung braucht man nicht unbedingt JavaScript und eine High-Performance JavaScript-Engine, das ganze kann man auch kinderleicht und extrem performant mit der Windows Presentation Foundation bzw. Silverlight darstellen, in jedem Browser gleich performant. Ansonsten ist es ein nettes Gimmick, was man mit JavaScript noch so alles erreichen kann.
 
@cH40z-Lord: Ja mit Flash odere Silverlight kann man sowas auch erreichen - die Seite ist aber einfach dazu da, um zu demonstrieren, was mit Webstandards (HTML, CSS, JS) eben so möglich ist.
 
@cH40z-Lord: Es ist ja das Ziel von HTML und Java-script in Zukunft von Java, Silverlight und Flash wegzukommen.
 
@Roidal: Wieso sollte man davon wegkommen wollen? Ist ja nicht so das diese Technologien nur das können was HTML5 auch kann. Die können ja noch viiiiiiiiiiiel mehr.
 
@DennisMoore: Weil sie propietär sind und das Web eigentlich auf offenen Standards basieren sollte.
 
@DennisMoore: Ja sie können tatsächlich mehr. (Z.B. kann Silverlight wenn man es ihm erlaubt über beliebige Ports kommunizieren was gigantische Möglichkeiten, z.B. in Firmennetzen bietet). Plugins hab in so fern durchaus ihre Daseinsberechtigung, allerdings sollte man sie nicht für dinge einsetzten, die eigentlich problemlos im browser laufen sollten...
 
@DennisMoore: Weil man nicht für jeden Furz Flash oder Silverlight einsetzen möchte.
 
wow.. Die Unterschiede zwischen Chrome und Firefox sind gewaltig. Beim Chrome läuft alles schön flüssig und beim Firefox ruckelt's rum^^
 
ich finds schade das der browser kein Standardesign hat, welches sich an die Windows Einstellungen anpasst. Denn Performancetechnisch ist das dingen echt nicht schlecht.
 
Sobald die Arme aus der Kugel kommen bricht der FF ein in der Performance. Chrome bleibt konstant schnell. Respekt.
 
@I3lack0ut: Habe es mit Safari (4.0 Beta), Firefox (3.0.6) und Internet Explorer (7.0) probiert. Safari ist konstant schnell, FF bricht wie bei dir ein, sobald die "Arme" rauskommen, im IE funktionierts gar nicht. Werde das nachher auchmal mit IE 8 probieren, unterstützt der bereits HTML 5 - weiß da jemand was?
 
@el3ktro: Interessant wäre auch mit Firefox 3.5, da wurde ja auch die JS-Engine überarbeitet.
 
@I3lack0ut: bei mir läufts aber auch flüssig mitm ff ohne einbrüche, kanns aber nicht mitm chrome ausprobieren weil ich hier mit ubuntu underwegs bin
 
@dodnet:
Ich verwende hier Fedora 11 (da ist ff 3.5 dabei) und da bricht die Geschwindigkeit auch ein.
 
als ob das nun ein wunder wäre. firefox war noch nie für ein performantes auftreten bekannt.
 
Coole Sache.
 
Also ich muss ehrlich sagen, ich sehe keinen unterschied zwischen Chrome, FF und IE8 :S
 
@Ludacris: Weil du dir nur die vorgerenderten Videos damit anguckst? :D
 
@Ludacris: Du darfst nicht nur den YouTube-Film anschauen. :-) Wenn natürlich alle ruckeln, liegts vielleicht am zu langsamen Rechner. :-) War nur'n Joke. :-)
 
@Ludacris: Nene, ich mach die tests - und es laufen alle flüssig =/
 
Das ist im Grunde wie Flash: Sieht genial aus, man kann die irrsten GUI damit kreieren... aber im täglichen Gebrauch, beim Surfen etc.pp., wirds kaum Anwendung finden.
 
In Safari 4 unter Mac OS X gehen diese ChromeExperiments alle einwandfrei!
Was mich besonders beeindruckt: Dass normale UI-Elemente wie Radio-Buttons und Textboxen und alles sich so frei bewegen kann wie in GoogleGravity.
Und das mit dem Ball durch mehrere Fenster hindurch...noch nie gesehen sowas...krass
 
@cmaus: Ja, den Ball finde ich echt am coolsten. Ist dir aufgefallen, wenn die Browserfenster einen Abstand dazwischen haben, kann man den Ball zwar rüber"draggen", aber nicht rüberwerfen, wenn sich die Browserfenster leicht überlappen kann man den Ball auch rüberwerfen.
 
@cmaus: Und nun fragt sich manch einer, warum das iPhone keine Flash-Unterstützung hat...? Dort wird wohl die nahe Zukunft liegen. Adobe sieht diese Entwicklung sicherlich nicht gern. Bleibt zu hoffen, dass die Entwickler das kapieren. Probierts mal auf den Smartphones aus! Beim iPhone ruckelts auch und ist sehr zäh. Würde mich mal auf WM, Symbian oder Android interessieren.
 
@tk69: Cool, die laufen sogar auf dem iPhone, wenn auch sehr langsam. Aber sie laufen!
 
@tk69:
Das ist sicherlich eine Frage des Prozessors in den Telefonen und da das iPhone einen der schnelleren Mobilprozessoren hat, wirst du wohl kaum ein Telefon finden wo das flüssig läuft.
 
@GlennTemp: Der aktuelle und brandneue IE8 kanns nicht... ^^
 
ist das normal, dass chrome bei 2 gb ramverbrauch abschmiert?
 
mit Opera Alpha 10 und FF beta 3.xxx oder so laeuft es realtiv fluessig bis die Arme kommen. Sehr geile Seite^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte