Nvidia bringt PhysX-Effekte auf die Sony PlayStation 3

Sony Konsolen Nvidia hat ein Lizenzabkommen mit dem japanischen Elektronikkonzern Sony geschlossen, in dessen Rahmen man die PhysX-Technologie für die PlayStation 3 zur Verfügung stellt. Dadurch sollen Spiele noch realistischere Physikeffekte bieten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
auf ner gerfore 7? o0 dachte das geht erst ab geforce 8? o0 oder wird das dort spiziel über die dran gehängten cpu kerne laufen, was auch logisch klingt da diese angeblich nich ausgereizt werden? o0 weis da einer genaueres zur technischen umsetzung? klingt aber sehr gut wenn man morrorsedge pc vs konsole video siet, kann der konsole nur gut tuen diese efekte :D
 
@Billy Gee: Soweit ich weiß'benötigt PhysX CUDA, und CUDA ist nun einmal erst ab der 8er reihe intigriert. Also wird das ganze mit Sicherheit Sotwareseitig gelöst. Ist ja auch nicht sp das Problem, den auch bisher war es bei PhysX Spielen möglich die Berechnungen allein von der CPU erlediegen zu lassen. Und da die PS3 ja angeblich so viel Power hat, düfte das ja kein Problem sein.
 
@PlayX: alles klar dachte ich mir schon, dann könn sie wenichstens alle kerne auslassten^^ wie viel power sie hat kann man ja nich sagen nur erahnen, ich glaub aber das da noch ein wenig spielraum nach oben ist :)
 
@Billy Gee: Wie kommst Du auf geforce 7. Steht doch gar nichts von in den News.
 
@Scaver: Weil in der PS3 diese krücke enthalten ist .
 
@overdriverdh21: Tastatur defekt? o0
 
@overdriverdh21:
Du hast überhaupt keine Ahnung von Hardware!!
Es ist eine modfizierte Grafikkarte die auf der 7er Serie basiert

Schau dir Killzone 2 an!! Mit einer normalen 7er Version wäre es so nicht möglich
 
@Hakan: und du hast keine ahnung von software und hardware.....
 
Hat die arme GPU der PS3 nicht schon genug zu tun oder kann die Berechnung auch der Cell übernehmen?
 
@schrittmacher: Ich denk dass da eine Cell SPU schon ausreichen Power für hätte. Das wird sich ja demnächst zeigen, ob es stimmt oder nicht. Im Endeffekt wirds aber kein Unterschied wie Tag und Nacht sein. Der Ansatz ist aber gut.
 
@borizb: hab mir meine frage gerade selbst beantwortet. PhysiX ist ja eigentlich keine API zur GPU sondern nur ne Physik-Engine. von daher läufts natürlich auf der CPU da der rsx keine unified shader besitzt
 
@Roland: ich schenk Dir ein "f"
 
@Forum: jetz isses so umgeschrieben das er ganz ohne 'f' auskommt^^
 
@kirc: nö kommt er nicht :) "und Middleware ür PlayStation 3-Entwickler ab."
 
ne aber die Graka könnte mit Cuda den Cell ersetzen wenn sie besser wäre=) *ggg
 
@AskaWinterkalt: der blaue pfeil is aber unersetzbar^^
 
@AskaWinterkalt: du hast glaub ich keine ahnung von prozessoren oder ?
 
@Billy Gee: Der Duden auch!
 
@Knochenbrecher: wo hat er nen reschtschraipvehlar?
 
Also so weit wie ich gehört habe, das in dem PS3 Fall die berechnung der echtzeiteffekte der Cell übernehmen soll. Da ja der PS3 RSX "angepasster G70" kein CUDA support aufweist. Für den CELL sollte es ja eigentlich kein problem sein nebenbei noch ein paar rechenprozesse zu machen.... Ich meine, der langweilt sich eh in der konsole herum! Aber wäre interessant, wenn hier mal genaueres stehen würde!!!
 
Echt guter Deal von Nvidia, Daumen hoch ! :)
 
@t3mp3st: Ja, nur schlecht für ATi und deren Physiktechnologie. Jetzt dürfte es klar sein was ein Entwickler für eine TEchnologie unterstützt, wenn er für PS3 und PC entwickelt.
 
@DennisMoore: Es gibt ein Projekt, dass PhysX auch auf ATI Karten bringt, das klappt wohl auch ganz gut. Zudem hat ATI gar keine Physik-Engine - Havok gehört Intel, PhysX NVidia - welche bekannte Physik-Engine soll da noch übrig bleiben? Havok können sowohl ATI als auch NVidia Karten auf der GPU berechnen ...
 
@Radhad: ATi hat ein Pendant zu CUDA entwickelt, welches auf ATi-Karten läuft. Entweder heißts ATi Stream oder FireStream. Weiß nicht genau.
 
PhysX gibt es schon länger für die PS3, neu ist nur, dass das SDK kostenlos ist.....
 
@DRMfan^^: Jo gibts schon sehr viel länger und ist somit nix neues..., die PS3 ist viel zu kompliziert zu programmieren, deswegen werden die meisten Spiele für die Xbox360 programmiert und dann für die PS3 portiert.
 
@ingo9999: mit nichten. also ja du hast recht: die ps3 ist kompliziert zu programmieren aber nein du hast unrecht: ps3 hat die xbox als leading program platform abgelöst eben aus dem grund, weil sie komplizierter zu programmieren ist. es ist dann ein leichtes auf anderen konsolen zu portieren.
 
die sollen lieber mal zusehen das sie spiele in 1080p kommen und nicht nur hoch skalieren.
 
Wie oft noch, Electronic Arts ist schon lange nicht mehr der weltgrößte Spielehersteller... und die PhysX-Effekte werden die Gesamtleistung der Playsi3 sicher noch ein wenig kürzen - wenn es noch nichtmal einen vollen Support für 1080p gibt, da es einfach zu viel Leistung fressen würde, dann wird PhysX genau so viel Leistung fressen und man im Endeffekt nicht unbedingt besser dasteht.
 
@ALL so um das Ganze mal hier aufzulösen!!

Bei der ps3 wird die PhysX engine ganz einfach umgesetz!
Erst mal zur technik Ja der GPU "BASIERT"auf der 7er serie aber mehr auch net es ist ne neu entwickelte variante die doch schon mehr power hat!
2tens die Cell CPU hat aktuell eine auslastung bei Spielen von CA 53% der maximal Leistung!

Also wird das ganze Software seitig so umgeschrieben das die Cell die berechung übernimmt es aber dann zur Gpu geleitet wird und somit ganz normal wie auf dem Pc ausgegebn werden kann!

UND NOCHMAL die PS3 ist KJEIN PC die Sturktur ist ganz anders und wesentlich komplexer und wenn ihr mir nicht glauben wollt holt euch nen bauplan von der pc 3 oder nutzt www.gidf.de
Kommentar abgeben Netiquette beachten!