IBM arbeitet an Standard für sprach-basiertes Web

Forschung & Wissenschaft Die indische Forschungsabteilung des IT-Konzerns IBM arbeitet an einer Version des World Wide Webs, die auf gesprochener Sprache basiert. Den Kern soll das Protokoll HSTP bilden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich stell mir so ein Sprachbasiertes Web eher anstrengend vor. Beim Lesen kann man immer nochmal neu ansetzen wenn man abgelenkt wird. Mal abgesehen davon das lesen wahrscheinlich schneller geht. Für sehbehinderte vielleicht ganz praktisch, aber so wie ich das verstanden habe soll das mehr allgemeiner Standard werden. Auch die Sprachsteuerung ist wohl eher störend, mal von der Erkennungsrate abgesehen. Ich habe ja schon ein wenig mit Spracherkennungssoftware experimentiert. Ist am Anfang recht lustig, aber für den normalen Gebrauch bin ich mit dem Tippen schneller.
 
@Tomarr: stell ich mir in den schulen oder auf UNIs witzig vor.. jeder babbelt irgendeine kacke rein... und der dicke junge in der letzten Reihe "gina wild"
 
@Tomarr: Es geht ja auch nicht um den normlen heimischen Gebrauch. Besonders für z. B. blinde könnte das eine Verbesserung sein. Er sagt zum Beispiel einfach "Fahrplanauskunft x y" oder "Wiki xy" etc. Mal ein bisschen über den Tellerrand gucken :)
 
@Conos: Da du meinen Beitrag offensichtlich nicht ganz durchgelesen hast idst es für dich in der Tat sehr brauchbar :)
 
Na hoffentlich kommt die Technik mit der 1337-Phonetik klar, schliesslich ist das eine Internet-Subkultur!
 
@The Grinch: ein dickes "+" von mir!
 
@Unclebence: Danke, aber die betroffenen Subkulturen fanden das eher weniger lustig (O_O), und ich wage zu bezweifeln das die Technologie auch mit der Umgangssprache der Midlife-Teenager klar kommt. Die werden ja nicht mal von den eigenen Eltern mehr verstanden.
 
soll man sich dann die seiten komplett anhören bevor man gaaanz unten die information hört die man gesucht hat? ich halte das für ne sehr abgedrehte idee
 
@DataLohr: Lies den Artikel doch mal ganz und denk über dein Arbeitszimmer und deine Sehkraft hinnaus.
 
ibm arbeitet daran, microsoft warscheinlich auch, google bestimmt auch schon.
ich wersuch gerade zu erahnen, wann der erste gemeinsame standard fertig ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen