Warnung vor neuer Version des DNS-Trojaners Flush

Viren & Trojaner Die Sicherheitsexperten des SANS Internet Storm Center haben vor einer neuen Version des Trojaners Trojan.Flush.M gewarnt. Dieser kann ganze Rechner-Serien in einem LAN mit Malware infizieren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hmm hab schon mal gehört das antivir nich anspringt da n veränderter dhcp bereich nich als gefährlich zählt o0 also ich hab n dlink router, reicht das/bringt das was wenn ich diese ip´s dort in der "kindersicherung" als "gesperrt" eintrage? oder wo meinen die das man das sperren soll? o0
 
@Billy Gee: Sowohl hardwarebasierend, als auch softwarebasierend ... Über die Lokalen Sicherheitsrichtlinien (IP-Sicherheitsrichtlinien) kann man solche "Sicherheitsmaßnahmen" durchführen.
 
@upLinK|noW: ok thx sicherheitsrichtlinien? da block ich immer nur die antivir werbung wenn man da auch inet adressen sperren kann is das natürlich auch nice, mal mit beschäftigen später..... im router hab ich schon mal den kinderfilter an gemacht^^
 
@Billy Gee: Die Lokalen Sicherheitsrichtlinien sind prinzipiell das mächtigste Werkzeug unter Windows. Du kannst damit bspw. erst sämtlichen Datenverkehr unterbinden und nach und nach das zulassen, was du zulassen möchtest (Adressen, Ports, etc.)! Unter Windows Server ist die ganze Geschichte dank Active Directory noch ein bisschen interessanter und einfacher zu verwalten, falls mehr als 1 Computer vorhanden ist.
 
@upLinK|noW: alles klar werde mich mal bei gelegenheit schlau machen was ich davon nutzen kann, hab mir nur nich getraut da rum zu fummeln, eigentlich bei den meisten sachen in der verwalltung *lach*
 
@upLinK|noW: Allerdings ist AD zu Hause ein klein wenig Overkill, meinst du nicht?
 
"Diese Art von Malware ist recht gefährlich, weil die auch Systeme betrifft, die an sich nicht unsicher sind" : hä ? 1.) Malware IST gefährlich per Def., 2.) "nicht unsicher" = "sicher" . Daraus folgt: "Diese Art von Malware ist auch für sichere System gefährlich" /Klugshice
 
@pubsfried: wollt ich grad ansprechen mit dieser doppelten verneinung. da rafft man gar nix mehr!
 
Ich kann nicht ganz verstehen, wie man in der Meldung von einer "VERBESSERUNG" eines Trojaners sprechen kann!
 
@sheriff45: auch so ein dings hat seine fans
 
@hjo: die gesupported werden wollen :D *lach* es handelt sich schließlich um reine Innovationen der heutigen Technik(wie mit der umgegangen wird liegt auf einer anderen Hand) .. liebe Grüße Blacky
 
tjaahh, deshalb hat man auch netzwerk mit statischen ip's und die ordendliche einstellung der /etc/hosts um sowas vor zu beugen *s* moment mal, hies der nich Flutsch (und weg) :D liebe Grüße Blacky
 
@Blackcrack: Wenn du zu Hause mit deinen drei Rechnern rumfummelst, kannste gerne statische IPs nehmen. Wenn´s aber Firmen betrifft, die mehrere hundert Rechner haben, wird´s sehr schnell unübersichtlich mit statischen IPs.
 
Offtopic: ROFL, alle postings mit nen minus... muss ich gleich mal als screenshot verewigen :)
 
Server mit bekannter IP, deren Standort lässt sich doch eigentlich leicht ermitteln? Wiso wurden die dann noch nicht vom Netz genommen, ebenso müsste doch der Provider bekannt sein
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen