Forscher: 700x höhere Datendichte für Festplatten

Forschung & Wissenschaft Ein internationales Forscher-Team arbeitet derzeit daran, die Datendichte von Magnetspeichern, wie sie in Festplatten zum Einsatz kommen, mehrere hundert mal zu steigern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bis die das In 10-15 Jahren marktreif haben, gibt es sicherlich bereits deutlich effektivere Datenspeicher als soein altes Eisenzeugs. Bsp: Holographische Datenspeicher in mehreren Dimensionen, ohne jegliche Begrenzung eines Speicherplatzes.
 
@Nania: Wenns Mechanisch ist diese Holographie Zeugs kannst du es getroßt in die Tonne trehten .
 
@Nania: nicht zuende gelesen? das kommt sowieso nie auf den markt. die wollten nur erforschen ob es möglich ist, mit einzelnen atomen ein bit zu speichern...
 
@Nania: Es kann kein Speichermedium ohne Begrenzung des Speicherplatzes geben, da es immer einen Informationsträger geben muss. Ganz gleich ob das nun Atome, Quarks oder Wurmlöcher sind - eine Beschränkung gibt es immer, auch wenn diese evtl. sehr hoch sein mag.
 
@Nania: 700x mehr! Hallo: Das heißt du hast mal flockige Milliarden GB in größe deines Hemdknopfes, mit Schreib/Leseraten höher als jede momentane SSD die es gibt! Nicht immer ist mechanisch = schlecht!
Ach jungs: Wenn die Memristor Technologie in 20 Jahren schon so weit wäre, dann ist die Welt gerettet :-)
 
Ich hoffe das wird nicht auf Kosten der Geschwindigkeit gehen . . .
 
@Bioforge: Mehr Dichte bedeutet bei mechanischen Massenspeichern fast automatisch auch eine höhere Geschwindigkeit, da mehr "Daten pro Umdrehung" am Lese-Kopf vorbeirauschen.
 
keinen cent würd ich mehr investieren^^ gibt doch groß genuge Flash speicher die viel schneller sind...

...geht mit der Zeit!
 
@Unclebence: Bis man hier mit der zeit gehen kann dauert es noch eine weile. Noch sind SSDs unbezahlbar, es sei denn du beziehst dich auf 16/32/64 GB Platten, welche aber für die meisten wohl nur Spielzeug sind. 128 oder 256GB Platten kosten immer noch ein vermögen...
 
@Unclebence: was für ein vergleich.... hast du das thema auch zu ende gedacht oder erst mal nur den derzeitigen stand der technik benutzt, denn die werden sich schon was dabei denken, das wäre genauso zu sagen, hey lasst die forschung der atomspaltung gibt doch jetzt solartechnik :) und mal ehrlich so unter uns, die forschen bestimmt nicht für uns kleine leute damit wir festplatten mit großerer speicherdichte bekommen :)
 
@Unclebence: und hat uns Samsung nicht gestern aufgeklärt, dass die Preise für SSDs immer weiter fallen werden :-)
 
@Unclebence: ob es auch genügend Silicium gibt ???
 
@_Gabriel_: ja ihr habt ja recht, war zu voreilig...
Meiner Meinung nach könnten die SSD Preise viel schneller fallen wenn nur die NAchfrage dafür da waäre. Generell habt ihr natürlich recht.. *für-voreiligen-post-schäm*

@re3: Deinen Comment versteh ich rein Sinngemäs iwie nicht.

Klar fallen die Preise, wenns noch teurer wird lauf ich bald amok :p
 
@ruhacker: Du solltest dir vielleicht mal Gedanken machen aus was Silicium gewonnen wird. Dann beantwortest dir die Frage selbst.
 
@ruhacker: du solltest vielleicht mal den Wikipedia-Artikel zum Silizium durchlesen. Du wirst feststellen, dass ein Silizium-Mangel eher unwahrscheinlich ist.
 
@Unclebence: Wenn das Marktreif wäre, dann könnten die Flash Platten einpacken. Weil dann hast du gleich mal über 1000 Terabyte Speicher zur verfühgung und die Geschwindigkeit wird auch passen.
 
@danielm1983: nunja, wqas nutzen mir 1000 TB als User?
Mir reichen um gamz ehrlich zu sein (in Bezug auf SSD´s)

1 60 GB SSD für OS und der Rest von mir aus 500 MB Festplatte (magnetisch)

Was will ich mit 10000 TB festplattenkapazität, wenn ich eh nich mehr brauch als 500GB, und ich glaube kaum das die "1000 TB Platten" schneller werden als bisher..

Aber naja, evtl für Storage Prdokukte irgendwelcher riesen Firmen interessant..
 
@Unclebence: Natürlich werden die schneller, Höhere Datendichte bedeutet, das mehr Daten pro Umdrehung am Lesekopf vorbei schauen.
 
@Unclebence: höhere Nachfrage =! fallender Preis
 
@Unclebence: Solch hohe Kapazitäten sind für uns privat vielleicht wirklich etwas hoch angesetzt. Aber Bibliotheken, Server und alle Unternehmen die große Mengen an Daten speichern müssen würden so etwas gebrauchen. Wenn ich daran denke das wir über 300 Jahre alte Bücher in Bibliotheken aufbewahren bekomme ich Angst. Die sind zwar relativ langlebig bei guter Lagerung aber sie werden zerfallen das steht fest. Ich habe einige 170 Jahre alte Bücher gesehen wenn man da ne Ecke anfasst bricht sie leider ab. Darum werden zwangsläufig alle Bibliotheken o.ä. in 50+ Jahren anfangen zu digitalisieren. Tut man dies auf SSD´s wird man sie alle acht Jahre refreshen müssen es sei denn die Technik schreitet bis dahin weiter voran. Oder wir nutzen vielleicht schon Memristoren und werden tausende von Jahren unsere uralten Bücher speichern können. Und zum Schluß sei gesagt das auch wir privat immer mehr Speicher benötigen. Im Moment reichen mir <30GB für ein OS + Programme und vielleicht 50GB für Games. Dazu noch 1TB extern für FullHD-Filme die wir durch höhere Bandbreiten und One-Click-Hoster super schnell saugen können. Zukünftig wird das alles noch schneller und noch größer von daher...
 
@Bamby:
Hackt doch nich o auf ruhacker rum! Die Erdkruste besteht zu nicht mal 26% aus Silizium. Das ist quasi ein Spurenelement. Das könnte schnell ganz schön knapp werden. Einmal nicht hingeguckt ... zack, weg!
 
Die Entwicklung kommt 10 Jahre zu spät
 
@T!tr0: meinst du ? ich denke eher das die entwilklung so schnell geht wie es dennen ressourcen reichen, es geht eher um die Kohle die die entwickler zuhand haben um etwas herzustelllen.....und im mom wird es wahrscheinlich eh schwer sein, die kriese wird das warscheinlich leider abbremsen
 
@ruhacker: Ja aber wer benutzt in ein paar Jahren noch Magnetspeicher? Die nahe Zukunft gehört den SSDs.
 
@T!tr0: das sagst du jetzt. Warte mal ab was in 10-20 Jahren los ist..
 
Hmmm brauch ich dann sobald Erricson die 500 Mbit möglich gemacht hat ...
 
Quantensprünge sind schlecht für die Wirtschaft. Seit je her verdienen Hersteller daran, dass Technologie kleckerweise verbessert wird.
Würde jemand auf enen Schlag die ultimative unkaputtbare Supermaschine auf den Markt werfen, würde sich jeder jeweils nur eine davon fürs ganze Leben kaufen.
Also denk ich mal eher, dass es auch in 20 Jahren noch so weiter gehen wird, dass alle paar Monate die Leistung um 1 - 2 % erhöht wird.
 
@82567: Sprichwort: Was lange hällt bringt uns kein Geld :)
Zum Thema: Wie sieht es aus mit der Lebensdauer? Wenn diese Trägerschicht organsich ist kanns ja nich lange halten.
(den Rest hab ich jetzt verstanden, da war ja noch ne zweite Seite bei der News)
 
@Master F.: Les den Artikel noch 1-2 mal, vielleichts wirds dann einleuchtender. ODer vielleicht mal wieder nen seltsamen Vergleich: Wenn du dein Auto rot lackierst, dann bleibt es danach rot lackiert, du musst es nicht jedesmal wenn du es benutzt neu lackieren.
 
Wenn die Dichte aufs 700 fache steigt und die Platten dann immer noch 7200 upm haben, wäre das doch verdammt schnell oder? Bin mal gespannt, ob SSD's auch so hohe geschwindigkeiten erreichen, vielleicht bleiben wir doch noch länger bei "herkömmlichen" speichern als gedacht.
 
@Air50HE: Genau das habe ich weiter oben mal angekratzt. Ich persönlich kann mich noch nicht für seine SSD begeistern, wenn ich mir so die Artikel durchlese.
 
Interessanter Bericht, aber den entscheidenden Punkt haben sie sich bis zum Schluss aufbewahrt (damit man vielleicht das Lesen nicht schon früher abbricht :-)), nämlich die Einschränkung mit den -270C. Somit ist die Sache komplett für jeglichen Alltag gestorben. Trotzdem schöne Grundlagenforschung.
 
@Kugelsicher: Ich glaub, Du bist einer der wenigen, die den Text tatsächlich bis zum Schluß durchlasen ,-)
 
@Kugelsicher: Leider hast du da Recht, aber was hat sich nicht schon alles in der Wissenschaft in nur 10 Jahren geändert?
 
@Kugelsicher: ja nur ich bin mir sicher, dass wenn weitergeforscht wird, sich da noch einiges ergeben wird - man muss sich nur die letzten 10 (oder sagen wir vl 15 Jahre entwicklung ansehen)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles