Intel will AMD zahlreiche Patentrechte entziehen

Wirtschaft & Firmen Die Ausgründung der Produktionsanlagen in ein eigenständiges Unternehmen könnten AMD teuer zu stehen kommen: Der Konkurrent Intel will einen seit 2001 bestehenden Vertrag zur gegenseitigen Lizenzierung verschiedener Patente auflösen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na super, geht die scheisse wieder los
 
@Screenzocker13: na ist doch Ideal für Intel, so kann man Konkurrenz Loswerden.
 
@Screenzocker13: Ich hoffe mal AMD entzieht denen das AMD 64 Bit Patent . Da sieht man wie schädlich Patente sind und Intel ein schmutziges Oink ist .
 
@overdriverdh21: Tja ... aber wo Intel wahrscheinlich recht hat ... *hust* ...
 
@overdriverdh21: Das geht nicht. Das haben sie damals getauscht...gegen die damaligen SSE Sätze von Intel.
 
@TobiTobsen: Angeblich gibt es das Patenttauschabkommen her, dass AMD Intel die Lizenzen entzieht ohne dabei die von Intel erhaltenen Lizenzen zurückgeben zu müssen. Natürlich setzt das einen einseitigen Vertragsbruch von Intel vorraus.
 
@Nero FX: jo intel sägt amd ab und du wirst in zukunft dein 1ghz proz für 20000€ kaufen dürfen, herzlichen glückwunsch sie haben keine ahnung.
 
Ich denke auchd as Intel da Probleme zwecks AMD64 erweiterung bekommt und man hat damals AMD64 gegen SSE2-3 eingetauscht. SDas einzige um was es gehen könnte wäre SSE4...
 
@Stratus-fan: Ach quatsch nicht - warum sollte Intel seitens eines Vertragsbruches von AMD irgendwelche Probleme bekommen? Junge Junge ...
 
@voodoopuppe: Weil auch Intel von AMD wiederrum zahlreiche Patente und Techniken bekommen hat. Entzieht Intel AMD die Rechte an dem x86 Befehlsatzes, hat AMD ebenfalls keinen einzigen Grund mehr, Intel ihre Patente nutzen zu lassen. Dann heisst es für Intel z.B. x86-64 (AMD64 = Intel64/EM64T) ade. Intel pinkelt sich hier gerade selbst ans Bein und zwar gewaltig mit dieser Aktion. Lies einfach auf anderen Newsportalen dazu, hier auf Winfuture wurden die halben Tatsachen dazu wie es scheint, aus Platzgründen einfach wegelassen.
 
@tekstep: Die Frage ist nur, wie solch ein rechtliches Konstrukt zwischen zwei doch relativ großen Konzernen nun wirklich genau aussieht, und ob es wirklich einer der hier lesenden und schreibenden WFler von sich behaupten kann, die ganze Sache zu überblicken, geschweige denn zu beurteilen. Ich behaupte: Nein.
 
@Odi waN: Auch bei Monopolen können die Kunden NEIN zu überteuerten Preisen sagen!
 
@Krupp: und was tun sie dann?? via chips nehmen?.. wer baut die passenden mainboards dafür? (zumindest in der stückzahl welche dann benötigt wird)
 
@80486: Es geht hier nicht darum, ob oder dass zu einem anderen Hersteller gegriffen wird, sondern ob man überhaupt neuere Chips benötigt. Ich könnte mir genausogut vorstellen, dass wenn die CPUs nicht mehr leistungsfähiger werden, die Software wieder an die Hardware angepasst wird und nicht umgekehrt.
 
@Odi waN:
Intel hats lange vor AMD gegeben und da haben die CPUs auch keine 20000Eur gekostet
 
@dm04: AMD wurde 1969 gegründet. Intel 1968. CPUs baut AMD seit 1975, Intel seit 1971. Soviel zu dem "hats lange vor AMD gegeben" Zu den Preisen: Der Markt für x86-CPUs ist erst Ende der 1990er zu einem Zweikampf geworden. Vorher gab es deutlich mehr Hersteller.
 
@Krupp: Endlich mal einer der es verstanden hat. Seit Win 95 mußte ich meine Hardware aufrüsten. Unter C64, Amiga PS1-3, Apple .... gab es das so nicht. Früher hat man Hardware entwickelt und dann erst die Software angepasst. Heute ist es oft schon umgekehrt. Bestes Beispiel ist DirectX 10. Das gab es schon da konnte es noch niemand.
 
Vielleicht hat Intel einfach nur Angst weil AMD mit Deneb (Phenom 2) ein guter Wurf gelungen ist und nutzt das nun als Ausrede um AMD fertig zumachen? Ja, ich seh nur das schlechte im Menschen und nein ich bin Intel Fan seit meinem Lapi :)
 
@root_tux_linux: Das denke ich eher weniger, dass die Phenom II dem Core i7 das Fürchten lehren kann. In diversen Tests ist schon eindeutig Intels aktuellste CPU einen Schlag stärker. In Fertigungsstrukturen ist Intel AMD einen Schritt voraus, wodurch ich glaube, dass es eher weniger etwas mit Fertigmachen zu tun hat. Ich denke daher, dass Intel durch diesen Schachzug AMD immer noch klein halten will, um nicht um weitere Konkurrenz zu fürchten müssen. Aber Recht gebe ich dir, mit dem Phenom II ist AMD ein guter P/L-Prozessor gelungen, wo Intel aber mit Performance (Core i7) überflügelt. Beide haben ihre Daseinsberechtigung, aber AMD spricht mit der Leistung eben nunmal den Mainstream an, kommt da aber auch nicht weiter, da Knebelverträge mit Intel und OEM laufen, wodurch ausschließlich in Fertigcomputern Intel zu finden ist.
 
@HardAttax: Ja von der Leistung her ist der i7 einiges besser mit seinem Turbo Modus und HyperThreading aber der Preis ist einfach nur krank! Technisch gesehen führte aber AMD Jahre lange mit seinem x86_64, Hypertransport, MMU, nativ Quad usw usf. Intel ist ja erst jetzt auf den QPI und MMU Zug aufgesprungen. Der Phenom 2 gilt ja bis dato als schnellste Quadcore (6,5Ghz OC). Interessant wäre ein Vergleich wenn Intels i7 kein Hyperthreading bzw Phenom 2 Hyperthreading besitzen würde. Ich hab Momentan noch 3 Kisten mit Sempron, 6000+ X2 und Phenom 9850 und der Lapi nen Pentium Dual Core (P2 und 486dx lassen wir mal raus). Ich hoff das Intel seine Preise mal senkt, weil meine nächste Kiste Intel CPU + Intel Graka (Larrabee) + Intel Board haben soll. :)
 
@root_tux_linux: Wo sind bitte 270 Euro für nen i7 krank? Das einzig kranke sind immer noch die Preise für die Mainboards. Aber das wird sich auch in Kürze ändern.
 
@DennisMoore: Intel Core i7 940 BOX, Quad Core, 2.93 GHz, LGA 1366
CHF 716.- Intel Core i7 965 XE BOX, Quad Core, 3.2 GHz, LGA 1366
CHF 1270.- . AMD Phenom II X4 940 Black Edition, 3.0GHz, AM2+ CHF 289.-. Der beste Phenom 2 mag zwar 30 - 40% weiger Leistung bringen kostet aber gerade mal 1/4 vom Preis des besten i7 und das ist meiner Meinung krank. Wobei Intel bei seinen Topmodellen immer so "kranke" Preise hatte.
 
@root_tux_linux: Ziemlich blöder Vergleich. Wenn ich die Wahl hätte für 200 Euro nen 3GHz Phenom II zu kaufen oder für 70 Euro mehr einen i7, der VIEL mehr Leistung bringt, dann würd ich mich natürlich für den i7 entscheiden. Vorausgesetzt das die Mainboardpreise auch in etwa gleich sind.
 
@DennisMoore: Der 70EUR teurere i7 (zumindest dieses Modell, das schächste) wird weit aus _VIEL WENIGER_ Leistung haben, als das Phenom 2 Spitzenmodell. Das dieses i7 Modell dann aber trotzdem MEHR kostet, ist einfach KRANK. Die i7 Modelle die wirklich MEHR leisten, bekommt man ab Preise von 700EUR (in Worten SIEBENHUNDERT EURO) aufwärts. Und wenn du diese ABZOCKE nicht schnallst, tust du mir ehrlichgesagt nicht einmal mehr leid. :-(
 
@DennisMoore: Mit AM3 wird Deneb noch was rausholen. Wie gesagt wüsste ich gerne wie i7 gegen Phenom 2 abschneidet wenn beide CPU's über Hyperthreading und Turbo verfügen würden. XD
 
in dem Hause INTEL ist scheinbar ein ganzer Bereich nur damit beschäftigt festzustellen wie man sich die Konkurrenz vom Leibe hält. Sie lassen noch nicht mal mehr Luft zum Atmen. Scheiß Amerika oder passiert das bei uns auch? Sicher!
 
@222222: Sicher die US Amerikaner sind ja auch nur Europäer auch wenn sie ihren Ursprung nicht zeigen .
 
@overdriverdh21: da kommt aber noch ein großer teil latein- und südamerikaner, asiaten und afrikaner dazu... :-)
 
@222222: Das passiert Überall und jeden Tag. Geldgeilheit kennt keine Grenzen. Intel würde seine Grossmutter verkaufen wenn es eine hätte.
 
@Traumklang: und wenn sie etwas wert wäre - gäbe es eine!
 
@klein-m: Nachträglich aber davor haben die die ganzen Ur Völker abgeschlachtet .
 
Hoffentlich bekommt Intel mal richtig eins aufn Sack!
Ich denke mal, dass AMD dann immernoch mit x86_64-lizenz-entzug drohen kann.
Wenn Intel also einen auf Stur macht, schlägt AMD beide Tot. Wenn ich AMD wäre, würd ich's eiskalt drauf ankommen lassen! Selbst wenn Intel nicht daran kaputt gehen sollte, werden sie vom Kartellamt zerschlagen, wenn AMD nichtmehr ist.
 
@FloW3184:

Und was ist mit der x86 Lizenz? Ohne diese machst du heute im CPU geschäft gar kein Umsatz mehr, zumindest bei den normalen Desktop Rechnern.
 
@JTR: Müsste der Patentschutz für x86 nicht langsam mal auslaufen?
 
@JTR: nimmt intel amd die x86-lizenz, nimmt amd intel die x86_64-lizenz... frei nach dem motto: schubst du mich von der klippe, reiß ich dich mit!
 
@FloW3184: hmmm, dir ist aber schon klar was der unterschied zwischen patenten und lizenzen ist oder?
 
@FloW3184: Amen, Amen, Amen! Ich wünsche von Herzen, Intel würde nachgewiesen bekommen dass sieAMD mit illegalen Geschäftsopraktiken geschädigt haben und bluten müssten bis sie um Gnade winseln.
 
@Aspartam: In Korea hat Intel schon im Kartellstreit mit AMD verloren. -Aber sowas kann man ja nicht auf Newsseiten bringen xD http://tinyurl.com/9rvcxr
 
@FloW3184: Ja ne ist klar - AMD begeht Vertragsbruch und darf darauf Intel die rechtmäßig erworbenen Lizenzen entziehen? Ne ist klar :)
 
@voodoopuppe: afair beruhen die lizenzen auf gegenseitigkeit. Intel darf AMD-Technologie nutzen et vice versa. wenn einer der partner die lizenz entzieht, kann der andere seine lizenzen ebenfalls entziehen. -soweit wird es aber denke ich nie kommen.
 
Naja, wenn sich Intel und AMD fertig machen könnten andere davon profitieren z.B. ARM ist bei Netbooks am kommen.
 
@root_tux_linux: Ich denke Intel würde das überleben. Die haben ja nich nur CPUs im Angebot. Und was ARM angeht, glaub ich nicht das die Rechenleistung die für Desktops, Server und Workstations benötigt wird, von ARM abgedeckt werden kann. Dann wär nur doch VIA als weitere Alternative übrig. Vielleicht kommen dann aber auch neue CPU-Hersteller dazu.
 
@root_tux_linux: lieber ARM dran, als ARM ab :P
 
keiner weiß worum es geht und und um was es in den verträgen geht und schon kommen die verschwörungstheoretiker online..... zum thema um konkurrenz los zu werden ist nur eins zu sagen, intel wird amd sicher nicht untergehen lassen denn dann haben die genauso probleme wie ms :) mich wundert es wirklich immer wieviele von euch bei amd und intel oder telekom andere anbieter, nvidia amd/ati arbeiten..... also ganz ehrlich nostradamus wäre schwer begeistert von euch :) und wenn es eure patente wären würdet ihr genauso handeln.... denke hier geht es eher um die ausgliederung btw. respektive zu den intressen der leute aus dubai :)
 
@_Gabriel_: Wär auch mein Kommentar gewesen. Du warst schneller. Es wird losgehetzt obwohl absolut keiner Ahnung hat.
 
@_Gabriel_: wenn es wirklich so wäre. Die Redaktion von Winfuture muß vielleicht etwas besser recherchieren? Dann gäbe es weniger Spekulanten, oder heißt es Spekulatius?
 
@222222: naja schmecken doch lecker diese spekulaten :) naja die spekulatius leute haben uns doch erst in die finanz-/wirtschaftskrise getreiben :)
 
Intel erlaubt Nvidia nicht mehr Chipsätze für i7 und i5 CPUs, und nun geben sie mit diesem Patentstreit AMD noch den Todesstoss. Gleichzeitig optimieren sie weiter ihre Produktiona uf 32nm Verfahren, danach haben wir eine schönes Monopol mit Intel. Na bravo!
 
@JTR: Die brauchen AMD aleine schon wegen der AMD64 patente,Oder solle sie nur noch 32 bit anbiten ?
 
@Geisterfahrer:
Und was macht AMD ohne x86 Lizenz, Silizium als Schmuck verkaufen?
 
@JTR: siehe o5.... oder wo ist deine genaue info/link zu dem was intel und der sache mit nvidia?...... ich will aber seriöse quellen und nicht was die Computerblöd sich einblödet, bzw. den leuten einblöden will sondern fakten also sprich wie wars bei der letzten sitzung bei intel mit den anwälten um gegen nvidia und amd vorzugehen.... dieses thema ist mittlerweise sowas von langweilig geworden es ist einfach nicht zu fassen wie leute auf presse mitteilungen abgehen, wieviele streitigkeiten gab es in den letzen jahren zwschen intel&amd, amd&intel, nvidia/intel/ati/amd, ati gegen ati gegen intel/nvidia/amd.......
 
@JTR: iwie doof, dass der ganze markt nur von einem unternehmen abhängig ist, gibt es da keine brauchbare alternative zur x86 architektur?
 
@Aesis: doch eine menge halt nur nicht für windows :) powerpc, sparc um nur mal 2 zu nennen :)
 
@_Gabriel_: Wo das steht, das kann ich dir sogar aus dem Gedächtnis sagen - Hier auf Winfuture. Hauptsache die anderen erstmal anmaulen, oder wie? ...
 
wenn ich es richtig gesehen habe, hat doch amd nur seine fertigungsanlagen ausgegliedert und nicht die forschung / entwicklung... die fertigungsanlagen, welche auch für andere anfertigen, können doch eh nicht auf die patenten zugreifen... wo soll da nun das problem sein?... amd gibt doch mit der ausgliederung gar kein wissen oder lizenz weg...
 
@klein-m: tja kennst du die verträge?
 
@klein-m: Der Vertrag beinhaltet wohl, dass AMD nicht mehr als 20% seiner CPUs fremdfertigen lässt.
 
um den inhalt des vertrages oder dessen gültigkeit geht es mir gar nicht, sondern um die hinterfragung, warum es intel stören sollte, wenn amd seine prozessoren zu 100% extern fertigt... was ändert sich da an der gesamtsituation, bagesehen von der juristischen sache...
 
@klein-m: aeh? also dir geht es eher ums prinzip und nicht um das was intel amd jemals unterschrieben haben? wie ich schon hier spekulierte geht es intel wohl eher nicht darum wie amd die chips produziert sondern um technology transfer.... zwecks dem groß aktionär aus dubai ist schliesslich ein staatliches unternehmen.... aber das ist von mir nur reine spekulation.
 
@_Gabriel_: ja, um die oprinzipfrage geht es mir... doch selbst wenn die aus dubai hauptaktionär und staatsunternehmen sind, geht doch die lizenz nicht auf die fertigungsstätten über... die verbleibt ja noch bei dem amd-hauptkonzern... oder übersehe / fehlinterpretiere ich da einen aspekt?...
 
@klein-m: hab mich schon gefragt wann der erste kommt der das einwirft :D
ich sehe auch keinen vertragsbruch darin die CPUs teilweise fremdfertigen zu lassen... teilweise aus dem Grund heraus das AMD ja anteile an dem unternehmen trägt, somit haben AMD nur eine rafinierte lücke gefunden und INTEL ärgert sich grade grün und blau *frech grinz*
 
@VinD: ohh du hast die verträge gelesen bzw. vorliegen, dann poste mal den link? :) bzw. sende uns allen eine kopie :) ihr spekuliert hier genauso wie die presse... lizenzen und patente sind dann doch nicht wirklich zu vergleichen :) ohhh und bevor hier spekulationenen auf kommen, ich nutze zu 80% amd/ati sachen und zu 20% intel/nividia.... irgendwie ist es so wie mit der finanz-/wirtschaftskrise alle wollten schnelles geld an der börse machen egal worauf gesetzt wird hauptsache das was jemand schreibt stimmt.... und genauso ist es jetzt wie hier spekuliert wird, keiner kennt die verträge, genauso wenig was intel gerade nicht passt aber alle wissen es besser, ist wie bei der fussball em/wm, auf einmal sind wir alle 82 millionen bundestrainer..... nenene
 
@_Gabriel_: Richtig. Wir können dazu absolut nichts sagen, weil wir die Verträge nicht kennen. Vllt. hat ja Intel Recht dabei, vllt. aber auch nicht. Das Gericht wird es entscheiden. Also bevor Leute hier so tun, als ob sie sich auskennen, ihr tut es nicht denn ihr wisst absolut nichts darüber was Intel & AMD dürfen oder nicht dürfen.
 
Wenn Intel wirklich ein Monopol aufbauen sollte, dann wirds denen so gehen wie fast Microsoft -> Zerschlagung...
 
@gl4di4t0r: wann wurde ms denn zerschlagen?
 
@_Gabriel_: Da steht ein "fast".
 
@_Gabriel_: Kurz bevor damals unser allseits beliebter Dabbelju Bush an die Macht kam, stand MS ganz, ganz knapp vor der völligen Zerschlagung. Dabbelju himself hat das Monopolverfahren dann per Dekret einstellen lassen. MS ist übrigens einer der grössten Parteifinanzierer der Republikaner. Auch Grinsebilly selbst, werden sehr gute Kontakte zur Republikanischen Partei nachgesagt.
 
@tekstep: Die einzig vernünftige Aktion die er in seiner Amtszeit gestartet hat.
 
"AMD ist wiederum der Auffassung, dass Intel mit seiner Argumentation völlig falsch liegt." ganz toll Winfuture. gerade mal ein satz dazu. da empfehle ich doch mal den Artikel von Heise.de
 
@laboon: der auch nicht viel mehr sagt, weil keiner kennt alle klauseln und abkommen, da die nicht/niemals veröffentlicht wurden.... und aus der sache von intel ist auch nicht so wirklich ersichtlich was intel nicht passt, somit alles reine spekulationen, könnte man auch durchaus als werbung von beiden parteien verstehen, intel fanboys kaufen jetzt nur intel und amd fanboys kaufen jetzt erst recht amd :)
 
http://de.wikipedia.org/wiki/Nachtreten

passt irgendwie ^^
 
Also mir war "AMD" schon immer sympathischer genau wie "ATI" (Sorry Intel und Nividia fans) ... keine Ahnung doch nach dieser News tut mir AMD irgendwie leid... die bekommen nur noch aufn Sack... kann schon sein das intel einfach die besseren chip-sätze macht aber ich würde es AMD einfach mal wieder gönnen richtig durchstarten zu können und auch mal wieder mit echt schönen Geschäftszahlen punkten zu können ... wie in den guten Alten Athlon Zeiten ... :)

Gruß Jonse
 
@Jonse1989: Stimme dir zu immer Rein in die Wunde. Wieder eine von diesen "unseriösen" Geschäftspraktiken von Intel ich weiß warum ich keine Intel Chips kaufe. Hey wie wärs mit nem dicken Boycott? Ich kann Intels Monopolistisches streben nach Weltherschaft mit allen Mitteln nicht mehr sehen.
 
@Jonse1989: Ich würde es AMD auch gönnen doch haben Gefühle in der Marktwirtschaft keinen Platz. Kann auch sein, dass Intel AMD zu Unrecht bei dieser Sache anklagt kann aber auch sein, dass AMD wirklich einen Verstoß gegen den Vertrag verübt hat. Wir werden sehen, wie das Gericht entscheidet.@MMc Danke, dass es Leute wie dich gibt, die die Konkurrenz am Leben halten. Ich hingegen entscheide hierbei nicht wer mir sympathischer ist, sondern wer das bessere Produkt anbietet. Und das ist klar Intel sogar trotz des neuen Phenom II. AMD braucht einen Kern mehr um mit Intels Core 2 Duo gleich zu ziehen und der Phenom II lässt sich bei weitem nicht so kinderleicht übertakten bei gleichbleibender Spannung, wie der Intel. Außerdem muss man dabei bei AMD die Spannung doch sehr erhöhen, was eine rekordverdächtige Verlustleistung zur Folge hat. Gruß MaLow
 
@Malow17: Das hast du aber auch nur geträumt :-)) So Phrasen wie "Rekordverdächtige Verlustleistung", und das man die Spannung angeblich massiv erhöhen muss, hast du aber auch nur in einem Intelfanboybuch gelesen lol ! Der Ph.II lässt sich sogar hervorragend übertakten u mit der Verlustleistung mag das ja noch auf den alten Phenom zutreffen. Ich würde dir einfach mal empfehlen, unabhängige Testseiten im Netz zu durchforsten, vllt. auch mal von Seiten, die nicht von Intel gesponsert werden :-)
 
@Malow17: sry aber für dein unwissen bekommst du ein dickes MINUS. die rekordverdächtige verlustleistung liegt immer noch bei intel. die TDP gibt nicht im geringsten an was der prozessor verbraucht, kapiert das doch endlich mal. das bessere produkt, vorallem stromsparender, bietet amd an, nicht intel. du solltest echt mal auf seriösen seiten lesen, wie planet3dnow oder hardwareluxx. lass dein wissen nicht beeinflussen von computerbase oder computerbild.
 
@Odi waN: das bessere Produkt bietet AMD an??? die Athlon Zeiten sind vorbei.. zusätzlich, wie marex76 empfohlen hat, würde ich auch dir empfehlen unabhängige Testseiten im Netz zu durchforsten wenn du an das "bessere Produkt" von AMD glaubst (ich definiere "besseres Produkt" als leistungsstärkeres Produkt)

@marlow17 und du redest auch schwachsinn.. btw. weisst du dass die 3core CPUs Quad CPUs sind bei denen ein Kern wegen nicht garantierter Stabilität abgeschaltet wurde???

hab zwar auch einen Intel, bin aber nur aus einem grund gewechselt.... Seit einführung der ersten Core2Duo CPUs (e6300,6400 etc.) hat AMD mit den ersten X2 Chips stark nachgelassen und sich leider an den hochverdienten lorbeeren der Athlons ausgeruht... jetzt jedoch ziehen sie wieder nach... also kann es bei mir bald sein, dass wieder ein amd ins haus kommt..
 
@Jonse1989: Ich geh schon lange nicht mehr nach Sympathie, sondern nach Leistungsdaten. Was hab ich davon wenn ich von einem Hersteller ein Produkt kaufe, was in Leistung/Watt (oder anderen beliebigen Kriterien) gegen ein anderes Abstinkt, nur weil ich das Unternehmen sympatischer finde? Gar nix. Ich finde wenn AMD mit etwas verkaufen will, dann müssen sie was besseres machen als Intel und umgekehrt. Darum bin ich auch vom Athlon64 zum Q6600 gewechselt. Die AMD-Quads sind 1. zu spät erschienen und hatten 2. nicht soviel Leistung zu bieten wie die von Intel.
 
Das war ja abzusehen, das INTEL die Nase ganz weit vorne und jetzt AMD den Gnadenstoß gibt!
 
@phoenix0870: hast du eigentlich eine ahnung was das für den endkunden bedeutet???
0 konkurenz heisst für intel dass sie den preis der cpus in die höhe treiben können (dein "gnadenstoß" vorausgesetzt)
 
@phoenix0870: Intel ist technisch gesehen Jahre hinter AMD...AMD wahr Jahrelang Nasenlängen vor Intel...AMD muss nur ein guet Wurf gelingen(und ich bin der meinung dass der Phenom II so einer ist) und Intel kann bald wieder hinten nach winseln...zudem gibt es wohl kaum stabilere Systeme als Phenom + AMD Chipsatz + ATI GPU...
 
@bluefisch200: Leider ist der Phenom II-Stein auf 3/4 des Weges zum i7-Stein verhungert.
 
@bluefisch200: wenn du das technische ansprichst.. 45nm technologie.. wer war früher? amd oder intel? wie hier schon zu oft gesagt wurde.. amd ruht sich noch immer am erfolg vom athlon64 aus... der war zwar gut, ist aber jetzt nicht mehr ausreichend.. mit dem phenom2 haben sie mit sicherheit was gutes entwickelt.. leider jedoch viel zu spät.. sie hätten es minimum ein halbes jahr vor dem i7 auf den markt schmeissen müssen, damit sie die verkaufszahlen haben, die diese cpu im gegensatz zur Q9 /Q6 Reihe verdient (Q9550 bzw Q6600 und ähnliche)
 
@80486: Wow, bei der Verkleinerung der Strukturbreite war Intel also schneller (wie schon immer - auch zu Athlon/Athlon64-Zeiten). Dummerweise wirkt sich das außer auf die Abwärme und damit den Takt kaum aus. Viel wichtiger ist die Prozessorarchitektur selbst und da hat AMD sehr wohl die Nase vorn. Intel hat mit dem i7 erst die Dinge gebracht, die AMD schon seit Jahren hat. Einen integrierten Speichercontroller gibt es bei AMD bspw. seit 2003. Nativer QuadCore? Hatte AMD zuerst. Sowas wie QPI? Gibts bei AMD seit 2003.
Im übrigen heißt der wahre Konkurrent für den Phenom II i5 und der ist bisher nicht erschienen. Der i7 bedient ein anderes Marktsegment, aus dem sich AMD derzeit raushält.
 
@80486: 45nm...das ist eine Technology, EINE...verglichen zu denen von AMD ist das nichts...zudem AMD immer schon ein halbes Jahr nach Intel nachgezogen hat...
@DenniseMoore: Hä?
 
@80486:
Du arbeitest wohl bei AMD und weißt dass sie sich auf dem Athlon 64 mehrere Jahre ausgeruht haben?
So ein Quatsch vielleicht hat Intel einfach nur Glück mit dem Core2Duo gehabt? So viel Zeit lag auch nicht zwischen dem Hitzemonster Pentium D und dem Core Duo bzw. Core 2 Duo als dass Amd hätte so lange schlafen können.
Vielleicht hat Amd einfach nur an der CPU/GPU Fusion gearbeitet und musste feststellen das es ganz schön schwer ist und hat deshalb Zeit verloren?
Achja wo sind jetzt eigentlich die ganzen Intel Fanboys die zu Amd Zeiten immer um die hohen Temperaturen der Amd Prozessoren geklagt haben? schon mal die Temps der Corei5 und i7 gesehen? Da hole ich mir lieber einen kühlen Phenom II und mein Rechner bleibt schön leise :D
 
ich kenn auch kein Intel Quad Core, den man auf 6,5 Ghz übertakten könnte. Ich würd sagen, dass technologisch gesehen, AMD villeicht sogar einen Vorsprung haben könnte. Intel waren schon immer ärsche und werdens auch immer bleiben, die nutzen ihre Stellung eh total aus und wenn der Jahresumsatz mal um 25% sinkt, wird schon rumgejammert.

der PhaenomII kann einfach mit den Intel Quads der 9er Serie mithalten, ich bezweifle aber, dass Intel die Power erreicht hätte, die sie jetzt haben, wennse net die gute CPU Anschlusstechnik genommen, die AMD schon seit über 5 Jahren benutzt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles