WWW-Erfinder besorgt über steigende Überwachung

Datenschutz Tim Berners-Lee, der Erfinder des World Wide Web, hat sich besorgt über die Zukunft des Datenschutzes im Internet geäußert. Die Erstellung von Persönlichkeitsprofilen und die Überwachung nähmen weiter zu, sagte er. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Deutschland wird auch langsam zu China 2.0

die Leute die die Hacker Tools geschrieben haben sind aber eigentlich die einzigen, die wirklich dafür sorgen können, das Bürger überwacht werden. Die sind aber auch die einzigen, die dafür sorgen könnten, dass das nicht mehr möglich ist.

Schäuble, wenn du das liest, deine scheiß Vorratsspeicherung kann dich auch nicht davor retten, dass du villeicht irgendwann in die Luft fliegst.
 
@HeyHey: Wirklich!! sehr geistreich! *irnoie ende*
 
@HeyHey: Hast du 'ne Ahnung. Die Vorratsdatenspeicherung haben wir Brüssel und Straßburg zu verdanken, nicht Schäuble (der bei der Ausarbeitung der Richtlinie noch garnicht im Amt war).
 
@HeyHey: Er wird dein Kommentar schon beim Verfassen mitgelesen haben, ein paar extra Runden in seinem stählernen Untersatz vor Lachen gedreht haben und dann versucht, dir ein Minus zu geben - aber er konnte es nicht machen, da er nicht angemeldet ist.
 
@HeyHey: Deutschland mit China zu vergleichen......Herr lass Hirn regnen....
 
@I Luv Money: du weisst doch gar nichts über china. außer das was dir in den westlichen propaganda medien erzählt wird.
 
@QUAD4: Wird denn in China nicht auch jeder umfallende Sack Reis überwacht!?
 
@QUAD4: Propaganda Medien... bei dir hackts. Komme ma in die Realität zurück. Wie ich euch Idioten hasse, ihr mit eurem Verfolgungswahn. Noch herrscht Pressefreiheit und ein Land wie Deutschland hält diese immer noch groß und schützt sie. Bildet euch mal richtig anstatt immer nur irgendwelch Bücher oder Filme über Verschwörungstheorien (und nichts anderes sind sie als unbewiesene, sogar unbeweisbare Theorien!!!). Typisch BILD Leser -.-
Und nun her mit dem Minus, dann weiß ich ja wie viele ungebildete Leute hier rum laufen -.-
 
@Scaver: du solltest vieleicht mal eine runde kacken gehen, hilft aggressionen abzubauen........
 
Wir sind opfer der Paranoia mancher Politiker !
 
tja im WWW macht man es den Überwachern leichter als im real live! Es ist immer noch erschreckend wie viele unbesorgt mit ihren Daten umgehen und wenn ich dann immer die Sprüche höre: Wer nichts zu verbergen hat .... Ja genau deshalb lass ich auch immer meine Haustür offen stehen weil ich dort nichts zu verbergen habe und schreibe nur Postkarten ....
 
@klausing: Ich glaube die Meisten sind sich der Gefahr nicht bewusst, wenn sie Ihre Daten zum Freizeitvertreib veröffentlichen. Die Aufklärung ist wiederum auch sehr schlecht. Dies geschieht nur im fachhournal. Eine Verbreiterte Aufklärung, bin genau beschriebenen Gefahren wäre Sinnvoll. Die TV-Medien verharmlosen das dermaßen, das es auch kaum ernst zu nehmen ist.
 
Was ich mich immer frage ist eines: Diese ganze Überwachung und Datensammlung wird doch von Menschen geplant, implementiert und durchgeführt. Aber diese Menschen wollen doch bestimmt auch nicht, dass jeder an ihre Daten heran kommt, aber trotzdem verwirklichen die sowas. Gab es da nicht mal so nen Satz: "Was man nicht will, dass man dir tut, das füge... " aber na ja, die hauptsache ist bestimmt die Kohle stimmt.
 
@michael1234: Wer es implementiert hat, weiss auch wie es umgangen werden kann.
 
^^ jep die kriegen schöne Zahlungen dafür, nennt man auch Bestechung, ähm, ich meinte natürlich Provision.
ich würd mich so zu Tode lachen, wenn Schäuble oder irgendein Depp aus Brüssel sich mit der Datenspeicherung selber eins draufzünden würde. Die haben aber wohl alle ihren doofen Diplomaten Status.
 
Die Überwachung nervt ganz klar... darum will ich 1. so wenig mit dem I-Net zu tun haben wie möglich (nennt mich lurker ^^), 2. speichere ich alle meine Daten auf eigenen Datenträgern und 3. habe ich meine Software die ich verwende auf meinem PC und nicht auf einem Server in irgend einem anonymen Rechenzentrum. Ich habe kein Vertrauen in Leute/Firmen, die ich nicht persönlich kenne.
 
[...]des World Wirde Ceb Consortiums (W3C) Unternehmen[...] Hehe, sehr lustige Kreation. Autsch!
 
Mit dem Internet fängt es an und balt gibt es durchsichtige Plexi Glas Mülltonnen damit jeder sieht was man so wech schmeisst oder gegessen hat....

Übwerwachung hat nur sinn wenn jedem seine Privatsfähre bleibt und trotzdem Dinge wie Terror Anschläge, Amokläufe u.s.w verhindert werden können ... die perfekte Überwachung wird es zum Glück niemals geben.... !

Gruß Jonse
 
@Jonse1989: Das sehe ich anders. Wenn jemand überwacht werden soll ist es einfacher denn je. Früher musste man die Telefonleitung anzapfen heute wird dein Bildschirm "Abgehört"(Van-Eck-Phreaking), deine verbindungsdaten gespeichert, dein handy kann relativ genau geortet werden, ganz zu schweigen von den Daten mengen die man im Internet hinterlässt. Ich kann hier noch weitere sachen aufzählen aber ich belasse es mal dabei. Wenn man darüber nachdenkt wie durschsichtig man jetzt eigentlich schon als normal bürger ist, kann man das schon ein wenig bedrückend finden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen