Horst Seehofer fordert Verbot von "Killerspielen"

Recht, Politik & EU Nach dem Amoklauf in Winnenden hat sich der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer für ein Verbot von Killerspielen ausgesprochen. Viele sehen in diesen Spielen eine mögliche Ursache für das Verhalten des 17-Jährigen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
na dann viel Erfolg... O_x ...
 
@Kjuiss: Und nächste Woche liest man: Killerspielespieler forderen Verbot von "Horst Seehofer"!
 
@Kjuiss: Ein IDIOT ist der Seehofer!! Psychisch kranke Kinder muss man therapieren! Ein Killer Spiel ist hier doch nur das Mittel zum Zweck. Wegen einem Spiel wird kein normales Kinde auf die Straße gehen und alle abmetzeln!
 
@KiffW: Wählen gehen Jungs... dann hat sichs mim Horst :D ... Armes vergreistes Deutschland... Ich fordere ein Verbot von BINGOABENDEN !!!
 
@Kjuiss: der ganz normale Arbeitsalltag gäbe mir bei weitem mehr Gründe für einen Amoklauf. Nicht nur weil da Figuren wie ein Seehofer frei rumlaufen und man nichts dagegen tun kann...
 
@Kjuiss: ich zitiere nur den Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten." da fände ich ein Verbot von Waffen irgendwie sinnvoller.
Meine persönliche Meinung ist, dass die mal die Medien zügeln sollte, was die alles so berichten. Wenn wir über solche Amokläufe nicht berichten würden, hätte solche Leute keine "Bühne" mehr. Denn wie ein Kriminologe sagte, gehört die noch einmal erbrachte Aufmerksamkeit bei einer solchen Tat mit dazu.
 
@triple.t: Wende dich mal an die Bild =) ... Da wird man mit dem Thema gradezu erschlagen. Der erste Gedanke geht natürlich bei normal denkenden Menschen in Richtung härterer Waffengesetze. Wenn man aber mal vergleicht mit den USA (Da kann man die Pumpgun an der Tanke kaufen) gibt es dort auch nicht wesentlichl mehr Amokläufe... mal ganz abgesehen davon ,dass man dort noch viel einfacher an sogenante uncut "Killerspiele" kommt...
 
@LastSamuraj: Ich glaube nicht, daß er ein Idiot ist (ok, eigentlich schon, aber aus vielen anderen Gründen). In dem Fall ist er einfach ein Schei*-Populist auf Stimmenfang. Der kalkuliert genau, wieviel Prozent ihm das bringen wird. An einer echten Lösung des Problems ist er kaum interessiert.
 
@moribund: ja genau und deswegen ist er noch etwas schlimmeres als ich oben aus 5 Buchstaben geschrieben habe. Was soll den das, brauchen wir hier einen Politiker der alles regelt oder der nur labert um noch größerer Politiker zu werden? Der soll mal lieber Waffengesetzt fordern! Wofür braucht man zuhause Waffen. Einen Einbrecher darfst du damit eh nicht erschissen, so wie in USA, also wozu zum Teufel ein ganzes Arsenal zuhause aufbewahren?
 
@KiffW: So ähnlich hab ich mir das auch gedacht :)!Immer wieder die selbe leier bin ich der meinung!Aber mit dem absurden argument "killerspiele" kann man natürlich immer sehr schön von den wirklichen problemen ablenken.
 
@Carp: Warum sagt eigentlich keiner zur WAFFE -> Killerspielzeug? LOL
 
@Kjuiss: mich interessiert ja brennend, was sie abschaffen wollen, wenn sie endlich ihre Verbote durchbekommen haben, aber trotzdem noch Amokläufe stattfinden...
 
@Krupp: nach wie vor ->Killerspiele<-
 
@triple.t: Ich zitiere Chapelle, den schwarze Komiker aus den USA: "We don't need gun control, we need BULLET control!" Von mir aus sollen sich doch die Waffen meterhoch bei den Verrückten stapeln, solang sie keine Munition bekommen... Wayne?! ^^
 
@Kjuiss: Der Mann schein mir zimlich dumm zu sein, statt sich mal wieder um killer spiele (was fürn genre o.O) zu oporniern (ka ob manns so schreibt) sollte man mal nachdenken wie der an die knarre kam und noch wie und wo er denn so schießen gelernt hat, d3er typ hat mit jedem 2ten schuss getroffen und dafür muss man üben ! desweiteren welcher idiot hat so viele waffen und munition rumliegen man sollte den vater in den knast stecken es war bekannt dass tim k. depressionen hatte und dem dann auch noch das schießen bei zu bringen und dann auch noch knarre und munition rumliegen lassen, dass is doch hirnverbrannt und die leute die gesehen haben wie er geübt hat sollte man gleich mit weg sperren denn waffen in "kinderhand" is auch netlegal naja soll ers probieren blamiert er sich wenigstens schön (meiner meinung nach sollte man die CDU verbieten wegen volksverblödung...)
 
@Heavenoffantasy: die Waffe hat er sich per screenshot aus Far Cry 2 besorgt...oder auf nen USB-Stick geladen...
 
@nati0n: ...und dann ausgedruckt! Voll der Horst!
 
@Kjuiss: und dann blicken wir mal nach japan, wo ego shooter meisterschaften ausgetragen werden, wie sonst nirgends auf der welt... da läuft gar keiner amok O_o... vielleicht sind ja sogar unsere tollen politiker dran schuld, dass immer mehr leute amok laufen... sehen keine perspektive im land, nur dummes gerede von politikern, da kann einem schnell der kragen platzen... nur kann man das nicht nachweisen, dass ein amokläufer grade vielleicht ein interview von seehofer gesehen hat und er deshalb nen kurzschluss bekam...
 
@Heavenoffantasy: Ganz deiner Meinung. Verbietet doch Killerspiele und legalisiert die Waffen. tsts wer glaubt denn an sowas? Meint der gute Horst dann ist jedes Kind zu blöd um eine Waffe zu laden? Los verbietet Autorennspiele, da fahren dann die Möchtegern-Gangster auch wie wild auf der Straße rum und bevor man EGO-Shooter verbietet. Sollte man lieber mal Richtung GTA-Genres schauen. Da klaut man Autos, schießt auf Passanten usw. Bei EGO-Shooter ist es mal vereinfacht nur 2Mannschaften die gegeneinander sich abschießen. (z.B. Amis gegen die Japsen usw.) Also ich bin immer noch für ein Verbot von PAC-MAN. Der frisst doch auch die ganze Zeit Pillen und zieht sich Gabbermucke rein oder Super Mario der frisst lieber Pilze.^^
 
@LastSamuraj: Nur mal so unter uns, auf dem hiesigen Dörflichen Schießstand (am Arsch der Welt) wurde schon 3 mal eingebrochen, gut das die Dinger Zuhause standen, da im Wald würdest du nicht mals eine Flecks geschweige denn ein Schweißgerät hören/sehen. So leicht kann man es sich leider nicht machen und die Waffen einfach auf einen Schießstand verbannen. Achso was ist mit Förstern, die haben keinen Schießstand und womöglich auch Kinder. Leute die ganze Diskussion ist total hinfällig, alle Doktor nur an Symthomen, nicht an Ursachen.
 
Und immer wieder kommt das von der CSU. Schönen Gruß nach Bayern auch. Zu viel Frontal gekuckt beim Weißbiersaufen?
 
@borizb: Vielleicht sollte die CSU ersteinmal etwas gegen die Pilgerei zu den "heiligen Stätten" des kleinen Österreichers mit dem komischen Schnäuzer unternehmen. Aber die scheinen ja bayrische Heiligtümer zu sein - obwohl durch den Mann viel mehr Menschen getötet wurden, als durch jeden Amokläufer.
 
@LastSamuraj: Ich glaube sogar eher zu behaupten, dass die sogenannten Killerspiele, den Amokläufern Zeit einbringen... Das heißt, sie reagieren sich bei den Killerspielen solange ab, bis es nicht mehr geht. Ich sehe die Spiele alla Counterstrike nicht als Trainingszone an, da die Amokläufer 1. im realen leben nicht mit einem Notebook bewaffnet und mit der Maus Menschen erschießen, sondern 2. z.T. hervorragende Schützen sind (es aber nicht zur Computerspiele wurden - das ist unmöglich -> Als Bsp.: Luftgitarrenperfektionisten können per default auch nicht echte Gitarren spielen. - zumindest kann es der auf Platz 1 stehende nicht, der eine reale Gitarre gewann und nun versprach, diese auch spielen zu lernen). Viel eher sollte man schauen, woher die Amokläufer die Waffen beziehen und dort ansetzen. Denn die Spiele bringen das gegenteilige. Wenn keine reale Waffe da ist, können sie ka Mäuse und Joysticks kaufen und damit dann die Leute bewerfen (das ist sinnbildlich gemeint, Herr Seehofer). BTW: @LastSamuraj: Herrn Seehofer als Idioten zu bezeichnen ist eijne Straftat. Ich würde nichtmal dumm sagen - sondern allgemein unwissend, was das sensible Thema angeht. Aber im Ton vergreifen sollte man sich dennoch nicht als selner interlektuelles Wesen, was man sicherlich sein möchte. - Vielleicht sollte er mal mit seinen drei Kindern (keine Ahnung, wie alt sie sind - habe ich eben erst durch Zufall gelesen) darüber reden. MfG Fraser
 
@LastSamuraj: Ich sag' ja auch immer, daß man das Übel an der Wurzel packen muss (Erziehung, Bildung, soziales Umfeld), aber scheinbar will keiner hören. :\
 
Wir sollten unsere Kinder vor Politiker wie Seehofer schützen... Komisch, in den 60er gab es auch sehr viele Amokläufe (z.b. in Köln). Wer war den da der Schuldige? Frank Millers Comics?
 
@It-Junkie: Gab es? Laut dieser Liste (http://tinyurl.com/ammbwh) gab es in den 60ern einen und in den 70ern zwei Amogläufe. Hast du andere Quellen, aus denen sich weitere Amogläufe belegen lassen?
 
@It-Junkie: uhm, Frank Miller war in den 60ern noch nicht "gross", erst recht nicht in DE.
 
@Florator: hier ist noch einer: 1. August 1966: Universität von Texas, USA
An der Universität von Texas schießt ein Amokläufer mehr als eine Stunde lang von einem Turm der Universität Texas auf Passanten. Mindestens 17 Menschen werden getötet

Quelle: Spiegel
 
@It-Junkie: Ich hatte das jetzt nur auf Deutschland bezogen (siehe Liste). Die Amis lassen wir da mal lieber raus. Die trotzen jeder empirischen Erhebung.
 
@It-Junkie: 60er Jahre? Ist da nicht gerade diese böse, böse Rockmusik aufgekömmen? Dann ist doch klar, was damals schuld war, oder?
 
@It-Junkie:
Und die meisten Amokläufe waren noch nicht mal bekannt da es in den Medien nicht so
breit getreten wurde.

und es nur 3 Fernsehprogramme gab.

gruss
 
@moribund: Genau, deshalb auch der Mord an Kennedy :-)
 
@It-Junkie: Ja. Bei manchen haben einige Politiker sogar mitgemacht. Massenamokläufe, wo Pflastersteinen auf Polizisten geworfen wurden, usw...
 
@Florator: Nunja, Amokläufe egal wo, sind immer ein heißes Thema. Denn die gesellschaftliche Probleme gibt es überall. Nur wie man sie in den griff bekommt da gibt es bisher noch keine Lösung. Kann sogar sein das es eine schreckliche Modeerscheinung ist. Natürlich vorreiter: USA!
 
@It-Junkie: Ich fordere ein Verbot von Fußballspielen denn wenn man sich mal die Szene ansieht : Säufer , Hooligans vergleichbar mit Neo Nazis , Tote , gekaufte Fussballspiele , Preiss eines faulen Fussballers in Millionenhöhe , teure Spieler die nicht mal spielen können etc. das ist ein Suff denn man wirklich mal verbieten kann .
 
@Florator: Hey überleg mal wieviele Europäer dort sind .
 
@It-Junkie: Doch, doch, gibt es. Das nennt sich Pädagogik bzw. Erziehung. Wenn ich einem Menschen das Gefühl gebe, toleriert und akzeptiert zu sein, sind solche "Vorfälle" erst garnicht möglich. Meine Meinung dazu.
 
@It-Junkie: Wir sollten Kindern diese Killerspiele nicht verbieten sondern uns mit ihnen auseinandersetzen warum Sie diese besser nicht spielen sollten. Verbote sind mit der ab 18 Kennzeichnug eigentlich klar erteilt. Allerdings bekommen Minderjährige diese Spiele selbst bei Mediamarkt und co. ohne Probleme. Hingegen richtig erzogene Kinder wissen warum diese Spiele nur für Erwachsene sind, genau wie ein Minderjähriger auch nicht Auto fährt. Ok zugegeben Ausnahmen gibt es immer aber bei diesen Ausnahmen ist in der Erziehung bestimmt einiges vernachlässigt worden...

Ganz wichtig wäre ein verbot von Kindern im Schießverein und auch ein höheres Eintrittsalter "ab 21". Ebenfalls ghören Waffen nicht in die nähe von Kindern, also sollte man diese nicht zuhause aufbewahren. So wie bei der Polizei sollten diese weckgeschlossen werden solange man nicht im Dienst ist.
 
Werde Postal2 trozdem weiterspielen
 
@mschatz: Postal 2 ist so sinnlos das es wieder gut ist :D
 
@mschatz: und vor allem, als waffen ist der spaten bei mir voll der renner :-)
 
@It-Junkie: Was für'n Ding?
 
@tommy1977: beruhige dich, hab ein (t) zuviel geschrieben. Kann doch jeden mal passieren...
 
@It-Junkie: Und ein "n"...ich bin ruhig. :o)
 
@IT-Junkie: Bei DeadRising gibt es da so einen netten Erdbohrer und nen schicken Duschkopf...auch sehr spritzig in der Anwendung.
 
@mschatz & Andere: Wie kaputt seid ihr eigentlich, dass ihr sowas"spielt" bzw. auch nur ansatzweise toll findet? Ihr solltet euch schämen. Sich über Politiker und alles und jeden aufregen, aber selber Gesetzte brechen mit diesem Dreck. Ich zitiere: "den Passanten mit einer Schaufel bzw. Schrotflinte zu enthaupten...sämtliche Körperteile, also Arme, Beine usw. abzutrennen, oder auch den ganzen Körper entzwei zu teilen." usw. usw.
 
@Kugelsicher: und du guckst bestimmt filme, in denen in 90% der fälle immer mindestens einer stirbt :) gibt es eigentlich noch kino-filme, die keine komödie oder komik oder doku sind, wo mal ausnahmsweise keiner stirbt? verbietet kino-filme!!
 
@Kugelsicher: Welcome to humanity!
 
na ihr wollt zur Zeit aber auch hohe Klickraten Winfuture :-) @Topic: Horst Seehofer, der Politiker der immer absolut für das Nichtrauchergesetz war.....kaum isser Cheffe nach Stoiber ist er absoluter Befürworter das Nichtrauchergesetz wieder abzuschaffen.....ich glaube das sagt alles über die Glaubwürdigkeit dieses Mannes....ein weiteres Fähnchen im Winde des Wahlkampfjahres.
 
Ich fordere ein Verbot von dämmlichen Politikern, die nur eins wollen, nämlich unsere Kohle, und uns deswegen ständig belügen...
 
Darauf hab ich gewartet !! Dann verbietet aber auch bitte sämtliche Horrorfilme, Musik mit Ausdrücken und vorallem dieses dämliche Deutsche Fernsehen mit Richter, Umzugs und Frauentauschserien. DANKE !!

Es scheint als wären wirklich nur noch Idioten unterwegs! Vieleicht fällt bei einigen Politikusen endlich mal der Schalter das es eben nicht alleine an diesen " Killerspielen liegt " Das soziale und gesellschaftliche Umfeld trägt auch viel dazu bei. Genau so wie Perspektivlosigkeit teilweise Heutzutage!
 
@Echorausch: Wie wärs mit dem Verbot von "Räuber und Gendarm" ... ? =D
 
@Echorausch: Wie wärs mit dem Verbot von "Räuber und Gendarm" ... ? =D
 
@Kjuiss: Ui .. glatt vergessen xD
 
@Echorausch: signed! also ich hab schön länger nimmer TV geschaut, und du hast mir auch wieder vor augen geführt weshalb das auch so bleibt xD
 
@Kjuiss: Also, wenn ich kein Räuber Hotzenplotz mehr gucke darf, dann wandere ich aus. :-))) Dann schon eher Tom & Jerry verbieten. Die sind ja megabrutal.
 
@Kjuiss: aber dann nur den Räuber. Bei Gendarm ist ja nichts Verwerfliches... das gibt dem ganzen Spiel dann eine ganze neue Richtugn ^^.
 
ich glaub dass in Bayern manche Nachrichten einfach systematisch unter den Tisch gekehrt werden: http://winfuture.de/news,45839.html .
 
Solange man dann auch den Verbot von Sensationsjournalismus beschliesst.
 
Sollen se es machen, diese armen Irren..
Man kann den Kopf auch in den Sand stecken.. -.-
Ich besorg sie mir dann ausm Internet.. Dann sind se selber schuld wenn sie damit den Spielemarkt in Deutschland kaputt machen..
Aufregen hilft ja nix, die Politik is eh nurn Haufen grauer Säcke die keine Ahnung haben..
Ich werd dieses Mal auch nicht wählen, was solls auch bringen..
 
@bruchD: Wähl einfach die richtige Partei dann klappts auch... falls es keine gibt, gründe eine. aber schau dir doch mal die Piratenpartei an^^
 
@bruchD: NichtWählen bringt gar nix. Dann wähle lieber eine kleine Partei, die dir noch am ehesten zusagt (AutofahrerPartei, Piratepartei oder so). Denn die Politiker interessiert bei der Wahl nur die eigene Prozentzahl und nicht die Wahlbeteiligung.
 
einfach unglaublitsch.... die deppen setzen wieder die brechstange am falschen eck der kugel an.......
 
@Tribi: gemäß dem Motto: operative Hektik ersetzt geistige Windstille...
 
Die ältere generation die sich nich mit der matherie beschäftigt will immer gleich verbot, es gibt 1000x mehr kranke filme als spiele....un würde jemand auf die idee kommen diese zu verbieten nein, gott sei dank :)

man kann nich millionen verurteilen nur weil einer es in kopf bekommt, sei mal dahin gestellt wie er dazu getrieben wurde....
 
@blgblade: Meine Rede !
 
@blgblade: Jau... Martyrs, Eden Lake, Saw 1-X, Hostel, und sonstige Gewaltpornos... die wurden aber nicht auf den Rechnern der jugendlichen Amokläufer gefunden... Die ganze Problematik erinnert mich an die 50er, 60er usw. Als RocknRoll noch für Alles verantwortlich gemacht wurde. Man muss sich mal die Hasstiraden der damaligen Politiker anhören... ich erkenne da deutliche Gemeinsamkeiten...
Also einfach abwarten und Teetrinken... in ein paar Jahren geht auch der Horst in Rente und die "jungen Politiker" sind an der Macht =) ...
 
@blgblade: Das Stimmt aber das interessiert sie nicht.Wenn die dein haus durchsuchen und sehen dein Pc, die gehen da ran sehen killerspiele und dann haben die ihr motiv und das wars dann
 
@Atel: Wieso löscht ihr Kerls dann nicht einfach alles bevor ihr Amok lauft ? Gibt genug Programme dafür um CSS restlos vom PC zu entfernen. Ich hoffe wenn jemand nächstes Jahr Amok läuft liest er das hier vorher =D ...
Installier bitte vor dem Amok laufen "Die Sims" ...
 
@blgblade: Es ist ja auch am einfachsten die Spiele zu verbieten, erreichen tuhen die damit nichts. Internet hat ja jeder, da kommt man schon drann. Man sollte sich eher mal die Frage stellen warum "Schüler in Schulen" Amok laufen und nicht im Supermarkt, auf Konzerten, im Freibad usw. Bei den Schulen liegt das Problem, der Menschliche Umgang miteinander hat sich über die Jahre verändert.
 
Killerspiele-Spieler fordern ein Verbot von unterbelichteten Politikern!
 
Horst Seehofer sollte sich lieber mal fragen, ob nicht das Dutzend Waffen in Privatbesitz viel eher zum Amoklauf geführt haben. Man sollte sich einfach die Frage stellen, ob es MEHR oder WENIGER Opfer gegeben hätte, wenn Robert Steinhäuser und Tim K. zuhause auch Zugriff auf automatische Waffen hätten haben können und ob es MEHR oder WENIGER Opfer gegeben hätte, wenn die beiden zu Hause KEINE Waffen gehabt hätten.
Wieviel mehr Amokläufe es gibt, wenn jeder beliebig an Waffen kommen kann, führen uns die USA seit einigen Jahren vor Augen.
 
@xep624: Also, mit meiner Maus kann ich keinen erschiessen.
 
Verbiete alle Spiele aber verkauft weiterhin Zigaretten und Alkohol an Jugendliche...
 
Dieser Dummbeutel versucht, wie alle anderen auch, von den WIRKLICHEN Ursachen abzulenken z.b. keine Lehrstellen, keine Freizeitangebote und Ignoranz.
 
@lippiman: Sorry, aber Deine Argumentation greift hier im konkreten Fall auch nicht: Tim hatte eine Lehrstelle und in der Freizeit war er Sportschütze. Lediglich die Ignoranz kann man gelten lassen. Grundsätzlich stimme ich aber zu: Videospiele eignen sich einfach gut als Sündenbock für die die meisten Wähler ab 40. Die sehen nur die Bilder und die sehen objektiv betrachtet nunmal grausam aus bei Ego-Shootern. Dass man als Spieler diese Welt aber ganz anders wahrnimmt, kann man nur selbst beim Spielen erleben.
 
@Runaway-Fan: Na ja...bezog sich mehr auf das Verbot von "Killerspielen". Heute werden diese Spiele ja für fast alles verantwortlich gemacht um vom eigenen Versagen abzulenken.
 
verbietet pornos, dann gäbs schonmal weniger vergewaltigungen.... wie im artikel erwähnt: aufklärung statt verbot. das wär doch mehr wert
 
@hjo: hä?was hat vorm pc sitzen und sich ein runterwedeln mit vergewaltigung zu tun?
 
@Tribi: Eben... wenn man sich keinen wedeln kann weil die Vorlage fehlt, neigt man doch viel eher zu Vergewaltigungen !!... (Sollte man dann auch Kinderpornos erlauben ?!?!... vielleicht vergreifen sich dann weniger Pedophile an Minderjährigen ??...)
 
@Tribi: gegenfrage: was hat ein killerspiel spielen mit amoklaufen zu tun...

@Kjuiss: man kanns drehen wie man will. weniger pedos wirds dadurch nicht geben. weniger amokläufer ebenfalls nicht.
 
@Kjuiss: ich hoffe mal, dass du das nicht ernst meinst. Man sollte sein Hirn einschalten bevor man etwas schreibt. Kinder in solchen Filmen machen das nicht freiwillig, sie werden dazu gezwungen, also vergewaltigt.
 
@hjo: sorry ich wollte dir kein minis geben, sondern Kjuiss
 
@phil1085: Locker bleiben... ich schreib in zukunft "ironie" vor meinen Beitrag wenn er solche enthält...
 
Die Rechner werden bereits überwacht, alles wird gespeichert, jetzt bekommen wir noch die Internetzensur, das Verbot von Killerspielen, noch so als Idee: In den letzten Jahren gab es sehr viele Fälle von Müttern die ihre Kinder umgebracht haben, wann wird endlich Mutter sein verboten bzw. wann gibt es dazu einen Fragebogen wie bei der Einbürgerung? \Ironie aus 1984 wir kommen!
 
Zitat: "So forderten vor allem die jungen Politiker mehr Aufklärung statt eines Verbots."

Vll. sollten sich mal die "älteren" Herrschaften da oben, von Ihren jungen Kollege, die Welt da draußen mal erklären lassen. Mir scheint, die haben schon eher begriffe was wirklich Sinn macht.
Ich halte Aufklärung und die Kontrolle der Eltern, über das Spielverhalten Ihrer Kinder auch für Sinnvoller als ein komplettes Verbot. Ich habe früher auch Spiele, wie Doom, FarCry usw. gespielt und renne trotzdem nicht mit einer Knarre rum und schieße Leute über den Haufen. Um es mal deutlich zu sagen: Hier hat ganz eindeutig die elterliche Erziehung schlichtweg versagt.
 
alles klar "Horst"! Nur weil einer aus der Reihe tickt, direkt die Schuld auf die Spiele schieben. Ich glaube eher dass die "Gesellschaft" VERSAGT hat!
 
@25cgn1981: Lol. "Die Gesellschaft" besteht (u.a.) auch aus Deiner Person. Hört sich so an, als ob das immer die Anderen sind, die an etwas schuld sind.
 
" So forderten vor allem die jungen Politiker mehr Aufklärung statt eines Verbots "

Genau so ist es

Hab in der Zeitung gelesen der Tim sollte ein BLUTIGES Spiel wie FarCry2 gepspielt haben.... "blutig" Im TV werden bilder von CS gezeigt die verdammt gewalttätig ausssehen (mit nem bloodpatch sehen Flyff etc auch hart aus)

Und wusstet ihr schon dass man bei GTA SA mit einer Kettensege Kopf beine und Arme und Bauch durchsegen kann?
 
Zum Glück gibt es ja das Genre "Killerspiele" nicht genauso wie es keine Raubkopierer gibt. Immer dieses lächerlichen Fantasiebegriffe.

Aber sollen die 18er Titel ruhig verboten werden dann bestelle ich die halt im Netz und unterstütze die Wirtschaft in anderen Ländern.
 
@kubatsch007: dann hoff mal das der zoll dein paket nicht öffnet sonst steht die Polizei vor deiner Tür.Du glaubst ja nicht was hier verboten ist darfst du dann legal aus dem Ausland einführen.
 
@Atel: Soll der Zoll doch versuchen ein Paket von mir zu finden, dazu müssten sie meinen Traffic abfangen.
Ein Spiel muss man sich heutzutage nicht mehr real importieren, es gibt genug Angebote im Internet bei denen man sich eine Download-Version kaufen kann.
 
@Atel: Seit wann schaut sich der Zoll Lieferungen aus der EU an?
 
ohhh man wenn ich so etwas immer höre ... "killerspiele" verbieten .... auf irgendetwas muss man es ja schieben .... ohhh die bösen spiele ....
nun ja dann müssen aber auch die bösen filme verboten werden und die bösen opern und musical´s sogar die bösen dokus sind dann nicht mehr zulässig ... wenn ein verbot dann richtig ...
 
So ein Vollhorst!!!
 
@Lostinhell78: Wie belieben? :-)
 
@vollhorst: *tihi*
 
die sollen erstmal eine genaue definition für "killerspiele" auf die beine stellen, denn aus heutiger sicht, sind eigentlich 95% aller spiele, killerspiele. angefangen von mario, bis zu postal kann man eigentlich alles in die gleiche schublade stopfen. abgesehen vom moralischen hintergrund des "killens", kann man in fast nahezu allen spielen irgendetwas töten. selbst in die sims 2 kann man als mörder angesehen werden, einfach alle leute in den pool scghicken, alle leitern verkaufen und warten bis sie ertrinken. hier fehlt einfach eine genaue definition! die politiker suchen einfach einen schuldigen für ihr eigenes versagen.
 
@ExusAnimus: In der neuen Gesetzesfassung ist das ziemlich genau definiert. Einfach mal lesen. Und Mario mit Postal zu vergleichen, zeigt nur wie weit du (und Andere) sich von "differenziert Betrachten und Argumentieren" entfernt haben. Voll daneben.
 
@Kugelsicher: ich finde grad die stelle nicht wo ich angeblich mario mit postel vergleiche... ich sehe da keinen vergleich :P
 
@ News Autor. Es heist "bayerische Staatsregierung" und nicht "bayrische Staatsregierung" Das E muss dazwischen. Klingt komisch, ist aber so :) ______ EDIT: Warum werden Rechtschreibfehler nicht ausgebessert, wenn man sogar darauf hinweist. Man will doch nur helfen...
 
BTW....@WF Die Anzeige der Uncutvideospiele für trade-a-game trifft es voll auf den Nagel :-(((((
 
Horst "das Schaf" Seehofer, dein wunsch sei dir gewährt, Moohrhuhn wird verboten!!!!!
 
@upLinK|noW: ...und die Märchen. Wo kommen wir denn dahin, wenn die gebr. Grimm von Hexen sprechen, die in Öfen gestossen werden. Oder bei Wilhelm Busch, da wird so ein Zappelphillipp vom Mittagessen getötet, oder ein Dackel mit Füssen getreten. Zu dem Thema fällt mir nur eins ein: "Knüppel aus dem Sack!"
 
Also ich find das unter aller Sau von dem, kaum ist wieder davon die Rede das der Amokläufter CS gespielt hat sollen alle Killerspiele wieder verboten werden.

Dabei wird wie immer außer Acht gelassen das er nicht durch die Spiele das schießen gelernt hat sondern wie beim letzten Amoklauf auch, war der Täter mal wieder im Schützenverein und lernte es dort.

Ebenfals wird wieder vergessen das er in psychatrischer Behandlung war und das viele Medikamente Depressionen und Gewaltausbrüche zum Teil verstärken

Es wurde mal eine Studie gemacht wo 40 Leute 3 Tage lange mehrere Stunden am Tag CS gespielt haben und dannach sollten sie auf einen Schießstand und habe nichts getroffen.

Ich meine ebenfalls gehört zu haben das auf Spiegel Online stand das der Täter auch World of Warcraft gespielt hat und das ebenfalls ein Killerspiel sein soll.

Ich frage mich warum denken die Politiker nicht mal genauer nach.

Armes Deutschland
 
Gestern Abend, bei "Anne Will" hieß es, dass man zukünftig auch die besonders ruhigen Menschen (Schüler) unter Beobachtung stellt. Wie soll man sich dann überhaupt noch verhalten ? - Ist man aufsässig wird man bestraft, - und zukünftig soll dann gleich wohl jeder ruhiger Mensch als terrorverdächtig gelten, und bestraft werden, bzw. wird in eine Psychiatrie eingeliefert. So kann man sich dann auch leicht Unliebsamen entledigen. Man sagt entweder, dass er zu laut, oder zu ruhig war. Hexenjagd !!!!
 
stenosis fordert Verbot von "Horst Seehofer". Früher waren es Drogen, Rock und Heavy Metal Musik, dann Filme und nun sind es die bösen Killerspiele die für Taten ähnlicher Art verantwortlich sein sollen.. warum nicht einfach mal alles zusammen. Zuviele sinnfreie Diskussion um stärkere regulierungen anstatt Probleme wie Bildung und Erziehung seriös zu analysieren oder gar zu fördern. Ein Verbot auszurufen geht ja hingegen wesentlich schneller. Happy Neuwahlen 2009.
 
Na endlich einer der es offiziell fordert! Meine Wette ist gerettet. Sogar der Tip das es ein Bayrischer Staatsmann fordert, war richtig. Viel Spaß beim verbieten, Herr Seehofer. Es wird trotzdem nichts bringen.
 
Der Kerl hat doch nen Schatten.....
Sollte es hart auf hart kommen und ein solches Verbot wirklich durchgehen so gibt es Glücklicherweise noch Alternativen wie z.B. die Schweitz. Da sind die Spiele auch gleich ungeschnitten!!
 
@Katan85: Ich glaube Dir gern, daß in der Schweitz die Spiele ungeschnitten sind, aber ob in der Schweiz alles erlaubt ist, wage ich dann doch zu bezweifeln, falls Du verstehst was ich meine.
 
das die "spiele" nicht das eigentliche problem sind, kann jeder der bis drei zählen kann selbst herleiten.
ein kranker mensch ist nun mal krank. da ist es ihm egal ob er vorher cs oder q3 oder was weiß ich noch gespielt hat.
die gestalt in der schule hat nur frauen niedergeschossen... wurde darüber schonmal nachgedacht? ich glaube nicht das ein spiel so einen hass auf frauen auslöst!
sowas hat sehr viel mehr individuelle gründe warum ein mensch druchdreht. da gibt es nicht DIE lösung.

sollen sie die spiele doch verbieten!
und dann passiert es wieder.... oh, da waren es die spiele gar nicht... bin auf die folgen davon gespannt!
die spiele sind nur der erste schritt..

meiner meinung nach sollte man den medien einen dekzettel verpassten.
das thema wirtschafstkrise hat nun jeder satt. es hält sich nun schon lang genug in den medien. diese und deren konsumenten sind nun davon gelangweilt. wie praktisch das da ein armer junge opfer seiner psyche war und leute niedergeschossen hat. jetzt haben die medien was neues und können von den eigentlichen problemen in diesem land ablenken.
wiederlich finde ich das!!!
 
xXx "Computerspiele sind doch die einzige Bildung die unsere Jugend heute hat!" :o) Ich fordere 5 Jahre HartzIV für alle Politiker!!! Holen wir die Dummschwätzer aus den Sphären, in denen sie schweben, zurück auf den Boden der tatsachen!
 
@Willforce: 5 jahre? selbst wenn du ihnen 5 jahre keinen einzigen cent gibst können die von ihrem vermögen noch locker leben -.- ich fordere eher, denen das ganze geld nehmen und unter den bürgern aufteilen, so haben alle was davon^^
 
also abgesehen davon das dies mal wieder purer, kurzsichtiger politischer aktionismus ist, muß eigentlich gerade herr christlich sozial und ich mach mal schnell meiner geliebten ein kind oberheuchler seehofer die füße still halten!!!
 
Nett. Egal was in Deutschland passiert, es wird jedesmal von einigen Politikern eine Diskussion angeregt, die exakt keine andere Zielsetzung hat, als dem gemeinen Pöbel das Gefühl zu geben, man wolle etwas unternehmen. Dabei wird die Killerspiel-Diskussion genauso geführt wie z.B. die Diskussion über Manager-Gehälter. Es soll lediglich der Eindruck erweckt werden, Politiker würden sich mit Lösungswegen beschäftigen, ändern wird sich freilich nix, und schon gar nicht in der Richtung, dass irgendeine Industrie in ihrer Freiheit beschnitten würde. Also bleiben wir alle gelassen, ignorieren wir das dumme, inhaltslose Geschwätz der Politiker und stellen wir in einem halben Jahr fest: Die Diskussion wurde nie zuende geführt, es wurde nie etwas beschlossen und es ist alles beim Alten geblieben. Keep cool.
 
@Tom Cody: Da sieht du mal wie dumm das volk ist.
 
Bitte vebietet endlich diese Killerspiele und erlaubt Pornos ab 14!
Das nennt man dann Wandel der Zeit!
 
@warsheep: Wozu braucht ein 14jähriger heutzutage noch Pornos? ^^
 
@Runaway-Fan: m zu guggen, ob er alles richtig gemacht hat.
 
@mcbit: :D :D :D
 
Das System hinkt doch. Die müssen früher anfangen! Verbietet Cowboy-Kostüme, verbietet Spielzeugpistolen, verbietet die Knall-Munition, verbietet Zeichentrickfilme (denn in allen kommen Gewaltszenen vor!), verbietet Comichefte, verbietet usw., in all diesen Dingen wird den Kindern schon von Kindesbeinen auf der Umgang mit Waffen gelehrt! PC Spiele sind doch nur das "Finale Endstadium".

*SCNR* Nicht die Spiele sind schuld an solchem Verhalten.
 
Ich seh daß als einen (hilflosen) Versuch eine Reaktion zu zeigen, daß es nicht heißt man ist tatenlos.
Allen die hier Killerspiele für restlos ungefährlich halten, sage ich jedoch:
es ist nicht verkehrt darauf hinzuweisen, dass der Kretschmer und der Steinhäuser gewisse Spiele gespielt haben,schlimm ist letzten Endes daran, dass es ihre Eltern wohl gar nicht mitbekommen haben, bzw es sie nicht gejuckt hat.
Nur weil das Gezeter anschliessend restlos übertrieben ist, heisst es im Umkehrschluss auch nicht, dass diese Spiele komplett unbedenklich sind.
So, jetzt Minus bitte.
 
@hmm: man könnte auch einen Aufkleber draufmachen, sowie bei Zigaretten... Killerspiele machen süchtig und aggresiv.
 
@warsheep: Die Idee ist gut ! Das agressiv lassen wir aber weg. Ob es nämlich nicht eine gewisse "Sucht" zu immer mehr Action, Gewalt, Ballerei usw. gibt, kann man durchaus hinterfragen. Warum kommen sonst immer neue Folgen mit weiteren Steigerungen heraus, warum ist dieser Spielemarkt ein steigender ... ?
 
Entschuldigung, das war einmal einer zuviel !
 
Eigentlich sollten alle Videospieler sich mal als solche "outen" und deutschlandweit eine Armbinde mit "Killerspielespieler" tragen. Damit vielen Menschen mal die Augen geöffnet wird, dass dies nichts verruchtes, böses ist, was nur "Freaks" spielen. Beim "Angriff" auf das Waffenrecht sind immer gleich viele entrüstete Sportschützen im TV, die sich beschweren und als Opfer sehen. Wenn Videospiele "angeklagt" werden, steht niemand auf und verteidigt sie. Die Pressemitteilung vom BIU ist auch nur sehr halbherzig. Wir müssen uns eine Lobby schaffen! :)
Etwas OT: Das erschreckenste an diesem Amoklauf ist nach den unschuldigen Opfern allerdings die Erkenntnis, wie groß die Kluft zwischen alt und jung, Spieler und Nichtspieler, online und offline ist. Politiker und Medien, die falsche Fakten zu Videospielen verbreiten, die auf simple Falschmeldungen im Web reinfallen und sich dann als Ablenkung von der eigenen Unwissenheit über den "menschen verachtenden Humor" in "solchen Foren" aufregen. Achja, den Unterschied von einfachen Begriffen wie Chat und Forum haben viele offenbar auch noch nie gehört in unserer Medien- und Politiklandschaft.
 
@Runaway-Fan: der eigentliche Skandal ist ja nicht, dass die Helden auf den Fake reingefallen ist - sie haben behauptet, dass ist definitiv kein Fake das sie entsprechende Beweise auf dem PC des Amoktäters gefunden haben die das bestätigen. Das muss dann folglich schlicht und ergreifend eine Lüge sein.
 
@Runaway-Fan:Was will man such schon von "Internetexperten" in der Politik erwarten?
Die haben Kinderpornos auf dem Rechner und wundern sich, daß sie auffliegen.
 
@hmm: LOL !! Dafür ein + !! =D
 
@hmm: Nun mal keine Vorabverurteilungen. Seine Erklärung dazu klang zumindest plausibel. Nun muss erstmal abgewartet werden, was die Staatsanwaltschaft dazu ermittelt. Die Ausgangslage ist ja zumindest ähnlich wie die von der BBC mit dem Bot-Netz. Und da haben hier auch alle gejubelt, dass das eine tolle Idee war. :)
 
Ich bin für ein Verbot, dann werden die Games nämlich billiger. (*kombiniere mit der news von 10:22 Uhr*)
 
@monte: falsch, teurer - Schwarzmarkt
 
@mcbit: ist umsonst nicht billig genug?
 
@monte: Nein, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Geschenkt_ist_noch_zu_teuer xD
 
Damit wird doch alles noch weniger kontrollierbar. die Kiddies holen sich dann die Original-US-Spiele übers Internet.

In welcher Welt leben die Leute eigentlich?

Gruß von einem "Killerspieler" (Alter 46) der einen 12-jährigen Sohn hat, der an solche Spiele nicht rankommt und diese auch nicht spielt.
Hier sind einzig und allein die Etern gefragt!
Wenn es Eltern gibt die Ihre Kinder nicht "kontrollieren" und diese frei im Internet surfen lassen (YouPorn etc.), alles spielen lassen (Rechner immer zugänglich) darf man sich über die Konsequenzen nicht wundern!
 
Ich fordere den Verbot von Fussball... wenn ich sehe was dieser Sport teilweise für Agressionen weckt... ?!?! ... das ist doch der helle Wahnsinn... =) ... Habe jedenfalls noch niemanden nach einem Counterstrike-Clanwar als Hooligan auf die Strasse rennen sehen.
 
@Kjuiss: Nach Seehofers Konsequenz müsste man eigentlich Tischtennis verbieten -:)))
 
Wäre nicht gerade Wahljahr, dann dürfte man von dem Dödel höchstens erwarten, das er sich neben seiner Frau mal wieder 'ne neue Ische sucht, um wenigstens in Blättern wie "Echo der Frau" zu punkten. Wie einfach gestrickt muß man eigentlich sein, um diesem Populismus auch noch Aufmerksamkeit und Glauben wie Zustimmung zu schenken?
 
Mal Hand aufs Herz: Wer hatte denn wirklich was anderes erwartet??? Es muss halt wieder eine Kuh durchs Dorf getrieben werden - und das dies wieder einmal die fette Killerspielkuh sein wird, war doch praktisch unmittelbar nach der Tat klar. Vllt. sollte man einfach mal akzeptieren, dass nicht die Spiele, Filme oder die Musik jemanden umgebracht haben sondern einzig und allein dieser eine Mensch. Und was in dem vorging lässt sich damit sicher nicht erklären.
 
@cactuz911: Mich wundert es ein wenig, dass es so lange gedauert hat bis das Thema wieder hochgekommen ist. Aber wahrscheinlich wollten die Redenschreiber der Politiker nicht nochmal die gleichen Zettel zum Vorlesen reinreichen. Da dauert es halt ein bißchen bis sie neu geschrieben waren.
 
SCHON WIEDER?

Immer dasselbe! Furchtbar, die Diskussionen sind nahezu identisch. Das Thema beginnt mich zu nerven, echt!

Des wird eh nix... heiße Luft, mehr nicht!
 
Ich fordere hiermit das Verbot von Horst Seehofer!!!!!!!!
 
Nach 3 Wochen hat sich wieder alles beruhigt und die Politiker konnten sich wieder profilieren...
 
Mit solchen Forderungen unserer Politiker, können Sie wenigstens noch Oma und Opa dazu bewegen zu den wahlen zu gehen und das Kreuz an der "richtigen Stelle" zu machen!
Gruß
 
Irgendetwas stimmt in diesem Land nicht. Da nimmt sich ein durchgedrehter Jugendlicher eine WAFFE (!!!) und knallt wahllos andere Menschen ab. Und die Politik fordert ein Verbot von KILLERSPIELEN (!!!).
Hallo Politiker, wie wäre es mi einem Verbot von WAFFEN ? Ach so, sind ja zu viele bayerische Politiker in diesen Schützenvereinen.
 
@holom@trix: ja, bundeswehr ohne waffen
 
@hjo: Ist jetzt nicht so das demnächst die Angelsachsen oder das Osmannische Reich über Germanien herfällt. Sämtliche Auslandseinsätze der BW sind "humanitärer" Natur. So gesehn betrachtet brauchcen wir keine Bundeswehr....
 
Seehofer, dieser Horst! :) Wie lange hat er denn für die Aussage gebraucht? Ist er oder seine Zuhörer zwischendurch eingeschlafen? Er soll sich lieber um sein Gammelfleisch kümmern, und schon da hat er keine gute Figur gemacht, hier begibt er sich auf ein Terrain, wo er absolut keine Ahnung hat, und seine Meinung eigentlich auch keinen interessiert!
 
Wegen "einer möglichen Ursache" Millionen von Spieler kriminalisieren, das schafft nur ein CSU-Politiker. BTW, was ist eigentlich mit Steuerhinterziehung? Eine mögliche Ursache dafür sind hohe Einkommen - verbieten?
 
Warum regt ihr euch den auf? das ist doch langsam allgemien bekannt, dass politiker reflexartig dummheiten aus dem hals würgen und alles mit restriktion bekämpfen wollen. wie sagte schon goethe: keiner ist so versklavt wie der , der irrtümlich meint er sei frei.
 
man man man ist das bescheuert ich fordere auch ein verbot von horst seehofer....als wenn es das bringt killerspiele wenn ich das schon höre so ein quatsch wer will der schafft es so oder so....
 
http://www.zeit.de/online/2009/12/killerspiele-verbot-winnenden-waffen
 
@maradona28: SO GEIL, du hast mir den tag gerettet!! anschaulicher kann man das lächerliche verhalten der deutschen politik-sklaven nicht beschreiben.
 
Ist doch ganz klar warum Horsti das so lautstark fordert. Es ist wie immer ein wunderbares Ablenkmanöver gegen eine Community, wo die meisten Bildleser... äähh Wahlvieh keine Anhung von haben. Nur zu dem einen Zweck, damit seine Saufkumpanen aus der Schützenbruderschaft nicht eventuell noch Probleme bekommen und ihre 50Millonen Schuß am Ende nicht mehr zuhause lagern dürfen. Tststs! :P
 
ich weis was anderes

wir verbieten auch noch Krimis, dann braucht man auch keine Kinos mehr. Kein James Bond, keine Anti Kriegsfilme, einfach garnix mehr.

Ich wette der Mann hat noch nie im Leben ein Killerspiel gespielt, beziehungsweise kennt den Unterschied zwischen Horror und Krimi nicht einmal. Der will doch nur gut darstehen, der alte Seehofer. Crytec machen wir am Besten auch gleich zu und verbannnen die Games Convention aus unserem Land. Der Mann hatse einfach nicht mehr alle. Der schaut warscheinlich selber jeden Tag einen Film oder eine Serie an, wo jemand umgebracht wird. Dass er das mit seiner Politik auch irgendwann nicht mehr kann, kapiert der wohl nicht. Wennses wirklich verbieten, spiel ich die Spiele trotzdem weiter. Einsperren könnense mich wohl kaum.
 
Wie schoen dass hier alle einer Meinung zu dem Thema sind. Hilf aber sicher ueberhaupt nicht, hier heisse Luft abzulassen. Ich fuerchte der Herr Ministerpresident liest hier nicht mit. Also warum nicht direkt ne mail an ihn senden, so gibt es zumindest ne Chance, dass er mitbekommt, dass seine Idee nicht nur Zuspruch findet:

http://www.bayern.de/Kontakt-.466/index.htm
 
der Mann ist doch einfach ein Arschloch, wie die meisten Politiker auch. Er wird wohl von irgendjemanden eine Provision dafür bekommen. Das kann man auch als Bestechung sehen. Der weis doch nicht mal was ein Killerspiel ist, beziehungsweise, dass ein Krimi genau das selbe ist. Eine Welt ohne James Bond und co.

Kein Jurassic Park mehr, kein Independence Day 2, garnix, diese Person ist einfach nur ein Idiot
 
@HeyHey: Das nenne ich doch mal eine fundierte und differenzierte Kritik! Los Kiddies (auch die mentalen), daran müsst ihr euch ein Beispiel nehmen. Aber habt ihr ja hier schon zig mal getan.
 
Einfach nicht mehr die CDU/CSU wählen... so einfach ist das. Die mit der größten Klappe hier wählen sicher immer noch diese Stasi Partei.
 
@Crashtaker: Die anderen sind doch auch nicht besser. Spinner gibts in jeder Partei.
 
Bevor man etwas verbietet, sollte man es erstmal definieren. Bislang gibt es IMHO noch keine eindeutige Definition des Begriffs "Killerspiel".
 
@DennisMoore: Jedes Spiel in der mind. 1 Monster/Außerirdischer/Mensch/Tier durch deine Hand stirbt ist ein Killerspiel. Sprich alles auser Solitair und Tetris. Selbst Minesweeper ist für mich schon fraglich!
 
@Daiphi: Tetris??? Da wird doch das Zusammenfallen ganzer Häuserreihen nach einem Bombenangriff (oder gezielten Flugzeugabsturz?!?) simuliert. Wenn das kein Killerspiel ist, dann weiß ich auch nicht.
 
Irgendwer - oder in diesem Falle irgendwas - ist doch immer der Sündenbock und die "Killerspiele" sind wohl das populärste Beispiel - anstatt mal ausreichend die sozialen Aspekte etc zu hinterfragen ist der erste Sündenbock immer gleich - Killerspiele. Jedes Mal der gleiche Mist, aber ich glaub eh nicht, das da ein Verbot durchgesetzt wird, damit würde man einen guten Teil der Jugendkultur zunichte machen, ohne mich, der Typ ist einfach nur einer von vielen mit ihren Vorurteilen über solche Spiele ...
 
er durfte wahrscheinlich als Kind nur mit Puppen spielen und lässt jetzt sein Frust an die Spieler aus
 
Naja bald sind doch wieder wahlen und was wäre nicht besser als wie das gleiche wie die ganzen medien zu labbern.
Ich dachte die EU Kommision hatte da was er arbeit das Killer Spiele nicht der grund aber ein faktor sein können
 
ich wette der Horsti mag viele James Bond Filme, ich bin gespannt was er davon halten würde, wenn er die sich nicht mehr anschauen darf.

Ich frag mich eigentlich gerade, wollen die mit der Polizei überall klingeln und sich die Spiele holen. Ich wette, dann würdense jeden der so ein Spiel spielt dafür in den Knast tun, da er ein potenzieller Amokläufer ist. Wir machen gleich ne DDR 2.0 auf, dann hats sichs. Ich sags immer und immer wieder, ihr Amokläufer bitte nehmt euch doch ziele, wo ihr der Welt einen gefallen tut.
 
Der Typ ist doch nicht ganz dicht!

Weil die Ursache des Amoklaufes nicht gefunden werden kann, sollen sogenannte Killerspiele verboten werden - wow.

Wärenddessen kämpfen deutsche Soldaten in Afghanistan und töten oder werden
getötet - lol.
 
Bei mir im thread ist es zumindest so, dass genau in dieser Meldung die Googlewerbung werbung für uncut Videospiele macht :D
 
Dann will ich von dem Sack aber auch des Geld für die Games zurück! Ob die auch Teeworlds verbieten wollen? :O
 
tztztz, schaut euch kiddies nur an wenn es um eure so heiß geliebten spiele geht wie man zusammen halten kann und nur + vergibt, egal was für ein schwachsinn geschrieben wird! auf winfuture lebt echt ein großer kindergarten!
 
Amokläufe gabs seltsammerweise auch schon zu den Zeiten, wo man noch nicht mal an einen Computer gedacht hat.
Horsti will sicher auch noch Crytec dicht machen. Wenn man alles wo Gewalt vorkommt dicht macht, kann man gleich in die Steinzeit zurück. Dann hauen wir uns halt wieder mit Faustkeile die Schädel ein, auch nicht besser.
 
Und ich habe auch gerade zufällig hier in der News einen Werbebanner mit einem Revolver und dem Text "Uncut Video Spiele..." :-D

Der Herr Seehofer soll mal lieber in Pension gehen, der ist mit seinen fast 70 zu alt für sowas :-)
 
Er sollte lieber die Bundeswehr verbieten, da sterben viel mehr menschen, ebendfalls auf unsinnige art und weise...
 
Hey, sagt ma, wann werden wir den endlich diesen Komiker los, aahh??? Läute, wie lang sollen wir uns das noch gefallen lassen, diese Politiker die gegen das Volk rudern, das ist wirklich erbärmlich. Diese Läute wissen sehr wohl, wo die Ursachen liegen, sind aber nicht fähig irgendwas zu Stande zu bringen, weil die sich alle längst an die Wirtschaft verkauft haben. Das ist eine sehr kranke Gesellschaft. Nichts für ungut.
 
Dann müsste man Super Mario auch verbieten, immerhin gab es da auch schon Waffen und man musste Gegner besiegen bzw. töten.

Ich hoffe aber, das er damit nicht durchkommen wird, denn die Schuld ist nicht bei den Killerspielen zu suchen.
 
der kriegt scho ein bissle was gezahlt dafür, auch als Bestechung zu deuten, ähm ich meinte natürlich Provision.
Super Mario hat der villeicht auch selber gerne gespielt, war auch funny. Ich spiels heut noch auf meinem Game Boy Colour.

der meint wohl alles wo man eine Kanone hat und ein bisschen Blut vorhanden ist.
Aber Filme sollen ja natürlich weiter erlaubt sein. Kein Wunder, keiner schießt sich selber eins rein, jedenfalls fast keiner.
 
Ich fordere ein Verbot von Politikern, die die Klappe aufreissen ohne irgendeine Ahnung zu haben.
 
@Kirill & oderdrive: Ich sage nur "unterste Schublade", wie hier z.T. kommentiert wird. Das Wort Kindergarten ist in so einem Fall noch untertrieben und wäre eine Beleidigung Kindern gegenüber.
 
Politik du stinkst mal wieder nach deinem Versagern . Die Mehrzahl der politischen Versagern kommt aus dem Süden Deutschland .
 
@overdriverdh21: Lern erst mal zu deklinieren, Du Pfosten, bevor Du versuchst den Süden Deutschlands zu beleidigen! Bist ja ein noch schlimmerer Populist als der Seehofer Horst...
 
@Mockmoon: Tja da Bayern Deutschland weit akzeptierte Sachen sehr oft kritisiert und Bayern es eher wünscht sich von Deutschland zu distanzieren ist meine Meinung darüber sehr gefestigt also weg mit Bayern .
 
@overdriverdh21: Unqualifiziert! Setzen 6! Bayern ist vllt auch aufgrund der "religiösen" Lage etwas konservativer eingestellt. Hast du zudem schonmal was von dem Superwahljahr 2009 gehört? Die Politiker müssen ihren Ruf waren und können nicht auf einmal sich um 180° drehen. Aber die eine Aussage die ich neulich las: "Mit Killerspielen kann man Amokläufe trainieren!", hab ich echt gedacht ich werd nicht mehr. Dann verbietet auch Autorennspiele und Lenkräder und Pedalen für Videospiele, weil damit lässt sich bestimmt besser das Fahren trainieren, als das Schießen mit Maus und Tastatur. Zudem sind Autos noch einer viel breiteren Masse "frei" zugänglich.
 
@overdriverdh21: Ich ernenne dich hiermit zum Doppelhorst.
 
@overdriverdh21: ...und die..ähh..Schlimmsten schicken wir...ääähm...über den Hauptbahnhof...ähhh...mit dem Magnetzeug..öööhmm...nach Brüssel!
 
Sollen Sie doch alles verbieten. Wenn der nächste dann einen Amoklauf begeht und KEINE "Killerspiele" (bei dem Ausdruck bekomme ich das Kotzen) auf dem PC installiert hat, werden alle umso blöder dastehen und vielleicht mal dahinterkommen, dass es nicht ausreicht einfach nur Verbote zu erstellen sondern das Problem GAAANZ woanders liegt.
 
Dann sollten Sie vor allem die Politiker verbieten...LOL nein Spaß bei Seite. Ich denke das der Großteil bis zum Amoklauf über Jahre geht. Wie leben den die Kinder teilweise, zerrütte Verhältnisse zu den Eltern. Es geht doch schon im Kindergarten los und trägt sich über die Schulzeit weiter. Vor allem welcher Vater hat das Recht, seinen Waffenschrank zugänglich zu lassen. Weil Schloss kaputt oder vergessen Ihn ab zu schließen. Das ganze zieht einiges mit sich und es wird bestimmt nicht nur durch diese Spiele verursacht. Wenn das Kind Krank ist, oder es Probleme hat, sollten es die Eltern auch erkennen. Nur die Kinder werden in der heutigen Generation völlig vernachlässigt. Man sollte erstmal bei sich suchen bevor man es auf ein Spiel schiebt, was haben wir falsch gemacht.
 
Wenn ich den Seehofer sehe, bricht meine alte Kriegsverletzung wieder auf - mein Augentinitus, mit dem ich nur Pfeifen sehe...
 
FDP Bayern:"Killerspiel-Verbotsforderung ist nichts als blinder Aktionismus."

http://www.pcgames.de/aid,678931/FDP-BayernKillerspiel-Verbotsforderung-ist-nichts-als-blinder-Aktionismus/PC/News/
 
Ich fordere ein verbot von inkompetenten Politikern sowie Bank Managern.
 
Alle Amok-läufer hatten Windows und haben es kurz vorher noch benutzt...Als ich noch Windows User war stand ich auch mal öfter kurz vor einem Amoklauf...VERBIETET WINDOWS!!!
 
@nati0n: Weniger Drogen nehmen, dann klappts auch mit Windows.
 
Bazillus fordert Verbot von Horst Seehofer !
 
@Bazillus: Sehr geistreich, und vor alle Dingen schon 100mal hier gehört. Wie originell.
 
@Kugelsicher: du das ist mir völlig bumms,da ich kein bock habe mich hier duch so klugscheisser wie dich durch zu arbeiten. . .who cares.
 
@Bazillus: Aber durch den Duden könntest du dich mal durcharbeiten.
 
soso killerspielverbot - naja schon weil ich damals mit etwa 14 jahren kein unreal bekommen konnte als es rauskam (außer in der grünes blut version bei soundkarten von creative dabei) wollte es daher um so mehr haben und hab es mir dann auch irgendwie besorgt (eins der geilsten spiele bisher überhaupt, spiel ich noch heute gern) - viele von den "weil ichs nicht kriegen kann will ichs extra" kiddies würden die spiele gar nicht mehr wollen, geschweige denn kaufen, wenn sie eh frei verkauft werden würden, dann fehlt nämlich der reiz des illegalen besorgens und des mauschelns mit kumpels und das wär glaub ich schon ein großer erfolg und würde einen trend in die richtige richtung bedeuten - gruss yergling
 
@yergling: die annahme ist schon dermassen alt und falsch inzwischen ...
 
@Daiphi: bist du sicher - mir und meinen kumpels, die gerade mal ihren neuen pentium 2 und ne voodoo karte hatten ging es damals auf jeden fall so - hätten wir das einfach so alles bekommen, wärs sicher nicht so spassig gewesen - gruss yergling
 
Wenn die Spiele nicht aus dem Laden kommen, wo sie dann ja nicht mehr verkauft werden dürfen, kommen sie aus dem Netz über Tauschbörsen. Ich lass mich als erwachsener Mensch nicht einfach mein Hobby verbieten, sollen Shooter und andere Gewaltdarstellungen ab 18 oder 20 Jahren erst freigegeben sein, aber komplett verbieten würde nur die Wirtschaft stürzen und die "Kriminalität" im Softwaresektor massig erhöhen.
 
wäre wohl möglich^^

ich fand den Vorschlag: Verbietet Horst Seehofer garnicht so schlecht xD
 
Veerbot von Killerspielen....-.-.... Ich hab ja nur drauf gewartet. Ich habe jetzt zwar nicht alle Kommentare gelesen, aber war er es nicht, der erst gegen Raucher war und jetzt wieder für die Raucher ist? ausserdem, was haben die Killerspiele mit Tim K. zu tun? Statistisch gesehen haben über 85% der jugendlichen im Alter von 16 bis 18 Jahren ein Killerspiel daheim? Soviele Jugendliche laufen dann doch nicht Amok... Und, moment, es stimmt doch, dass auf jeder Schusswaffe eine "R-Taste" vorhanden ist, oder? Sonst würde ich, wenn ich amoklaufen sollte, ja gar nicht wissen, wie man die Waffe nachlädt X-) Zumindest kenne ich kein Computer-Killer-Spiel bei dem ich die Waffen wie eine echte Waffe nachlade´(entsprechende Handgriffe selbst ausführen). Vielleicht sollte er sich mehr Gedanken darüber machen, dass dieser Jugendliche ein etwas anderes Hobby hatte? Er sammelte gern Waffen zu Hause. Keine echten, aber diese Nachbildungen (kenne mich bnicht genau damit aus). Aber das allein macht ihn ja auch nicht zu einem Amokläufer. Er war ja auch noch im Schießverein und schoß mit echten Waffen, sprich er weiß, wie man diese Dinger richtig benutzt. Sein Vater unterstützt ihn dabei ja tatkräftig. Das alles macht noch imemr keinen Amokläufer aus, ich weiss, aber es katalysiert das Durchbrennen der sicherung im Kopf. Zu dem Thema Depression und Therapie möchte ich mich aufgrund meines Berufes mal nicht äußern. Aber zu etwas anderem: Ich bin selbst Vater und in meinen Augen sind seine Eltern daran Schuld. die sollten für das Leid der Betroffenen büßen! Es obliegt meinem Aufgabenkreis, meinen Kindern beizubringen, was sie dürfen und was nicht. "Joa Tim, bloß keine Frauen schlagen, dat is böse, aber erschießen geht in Ordnung!"
 
@sPiDeRs: Eigentlich soweit richtig, steht auch schon in meinem Kommentar weiter oben, das mit dem "Amoklauf üben". Die sogenannten "Killerspiele" sind vllt ein kleiner Teil des ganzen, aber damit es zu so einer Tat kommt, müssen viele Faktoren aufeinander treffen. Da ist zum einen die soziale Abschottung, die nicht erbrachte Aufmerksamkeit seiner Eltern, das Waffentraining und andere Gründe, aber alles nur auf die Spiele zu schieben ist absoluter Blödsinn.
 
@cOOl!ng: Ebendrum. Ich bin der Überzeugung, dass man soetwas als Ternteil fast immer verhindern kann, wenn man den Kindern die entsprechende Aufmerksamkeit entgegenbringt und sie auch erzieht.
 
@sPiDeRs: Seehofer ist ein Spinner, wie alle Politiker hierzulande. Blinder Aktionismus mehr nicht. In Deutschland gelten schon härtere Vorschriften im Jugenschutz als im restlichen Europa. Fast jedes Spiel (Shooter etc) wird für den deutschen Mark separat zensiert und dennoch drehen hierzulande mehr Jugendliche durch als im Rest von Europa. Immer mehr Freizeiteinrichtungen für Jugendliche werden mangels Finanzen geschlossen und Seehofer will mit Verboten alles wieder gerade biegen. Wer soll diese doppelzüngigen Politiker noch ernst nehmen ? Alles Augenwischerei um den Pöbel zu beruhigen.
 
Das Volk fordert einen Verbot von schwachsinnigen Politikern.
 
Alle Jahre wieder. Ich werde demnächst ein Verbot von allem fordern, was man auf diesem Planet als Waffe gebrauchen könnte.
 
dann musste aber den ganzen Planeten in die Luft sprengen^^
 
verbietet das pinkeln im stehen, da lernt man das zielen!
 
und wenns verbot durch ist und in den nächsten Jahren dann wieder einer durchdreht dann bin ich mal gespannt wen sie dann die Schuld geben.
 
"Killerspiele" kann man nicht aus der Welt schaffen. Sie führen nicht zu Amokläufen und sind psychologisch ebenso harmlos wie das *Peng* und *Paff* bei Cowboy-und-Indianer-Spielen mit Spielzeugpistolen. Hätten deutsche Amokläufer sie nicht gespielt, wären sie vielleicht schon früher zu Mördern geworden. Diese Frage sollte erlaubt sein: Wieso häufen sich gerade in Deutschland die Amokläufe, wo "Killerspiele" praktisch längst verboten sind? Was ist denn in anderen europäischen Ländern, wo so gut wie alle Spiele erlaubt sind?
 
@Windows07: Kompletter Schwachsinn den sie da schreiben! Genau so harmlos wie C. und I. spielen... und ohne Killerspiele wären sie schon früher zu Mördern geworden. Ahhhhh, Herr Gott las Hirn vom Himmel regnen.
 
@Kugelsicher: Solche wie Sie hab ich ja gern: einfach draufschlagen und abhauen. Na dann widerlegen Sie doch mal meine Meinung!!
 
Also, ich spiele schon jahrzehnte diese sogenannten Killerspiele. Bis jetzt hatte ich noch keinen Drang Amok zu laufen. Irgendetwas muss ich falsch machen.
 
Ich fordere Rücktritt von Schwachsinn verbreitenden PolitikerInnen und Verbot von Killerschützenvereinen und Killerschusswaffen !11
 
Was meiner Meinung nach auffällig ist, ist dass ausgerechnet die Herren Experten die Klappe für ein Verbot am lautesten aufmachen die am wenigsten Ahnung von der Materie haben. Da werden mal Egoshooter und WoW in eine Kiste geschmissen und sowas alles. Auch der Beckstein hatte seine Inkompetenz bewiesen indem er vor grad mal 4 jahren in einer Fernsehreportage sein Arbeitszimmer zeigte und er den Rechner ausschalten wollte aber nicht mehr wusste wie. Ja er hat dann nach kurzer Zeit einfach den Stromschalter der Steckerleiste ausgemacht. Auch eine Art Inkompetenz zu beweisen oder?. Der Beckstein war ja mit dem Bosbach zusammen der, der mit am lautesten nach Verbot geschrien hat. Bosbach selbst ist kein deut besser. Auf die Frage eines Journalisten wie man das jetzt technisch umsetzen solle so ein Verbot da die Spiele ja online erhältlich und auch online gespielt werden sagte er nur: " Na dann schalten Wir diese Funktion halt ab." Jeder der nur einen Funken Ahnung hat wie das www funzt kann über solche Aussagen nur lachen. Ich hab auch drüber gelacht aber halt nur 5 Sekunden weil der Ärger über so viel Inkompetenz und Machtgehabe verbunden mit Arroganz und Dummheit dafür sorgte dass der Hemdkragenknopf an die Wand preschte. Diese Herren Politiker machen Politik für das ganze Volk und nicht nur für sich. Dabei sind doch Politiker verpflichtet Schaden vom Volke abzuwenden oder? Wenn Die so ein Verbot durchboxen und ich mein BF2 als mündiger nicht gewaltvoller und auch noch nie straffällig gewordener Bürger nicht mehr spielen darf, wandere ich aus. Es ist halt immer leichter die Schuld auf Spiele zu schieben anstatt sich als Politiker zu fragen ob man nicht die eigene Bevölkerung und besonders die Jugend vor zu grosse Probleme stellt und sie im Stich lässt. Das permanente Kaputtsparen des deutschen Bildungswesens, die Lohndumpingschraube und Aushebelung von Tariflöhnen durch Sklavenfirmen ist einfach zu weit gegangen. Aber wenn man das zugeben würde müsste man ja seinen Golfclub- und Luxusreisesponsoren den Kampf ansagen. Aber dazu haben Sie nicht den Arsch in der Hose. Schmiergeld empfangen für Gefälligkeitspolitik ist halt besser als Soziale Probleme in Deutschland angehen oder?
 
@Traumklang: Richtig
 
@Traumklang: dem schliesse ich mich bedenklos an!!!
 
@Traumklang: Ich muss nicht Kokain oder Ecstasy selber genommen haben um beurteilen zu können, dass ein Verbot der beiden sinnvoll ist. Ich kann dieses Argument nicht mehr hören, das Leute die Schnauze zu dem Thema halten sollen, nur weil sie noch nicht selber virtuell Blut vergossen haben. Denkt mal nach wie Politik, Gesellschaft und Meinungsbildung funktioniert.
 
@Kugelsicher: Der schädliche Aspekt von Kokain und Ecstasy ist unbestritten und auch Wissenschaftlich belegt. Darüber muss man sich auch nicht streiten denke ich. Jedoch ist es halt immer wieder auffällig dass Menschen die von Computerspielen und deren Sozialgesellschafltichen Auswirkungen keine Ahnung haben für Verbote sind. Die Zahl der Computerspieler in Deutschland oder auch Weltweit beträgt in der Altersgruppe 15 bis 25 jahren wahrscheinlich um die 90%. Und damit liege ich wahrscheinlich sogar noch zu niedrig. Wenn all diese Menschen jetzt dem Strafbestand der illegalen Nutzung von Killerspielen zuzuordnen sind nach einem Verbot des Vertriebes und der Anwendung, ist das eine Kriminalisierung die ihresgleichen sucht. Amokläufe haben andere Ursachen. Menschen die diese Fantasien haben spielen zwar diese Spiele aber sie sehen diese Spiele auch aus anderen für normale Menschen nicht immer nachvollziehbaren Aspekten. Wenn ich Battlefield 2 als Vergleich mal anführen soll das ich selbst seit 2005 spiele. Dort gibt es verschiedene Armeen die gegeneinander kämpfen. Da hast du die Amerikaner, die Chinesen, die Middle East Coalition (MEC) und im Special Forces Add On noch ne russische und ne britische Seite samt den Insurgents die man wohl vielleicht in die tschetchenische Ecke stellen könnte wenn man mit viel Fantasie die ebenfalls russischsprachigen Insurgents auf der Landkarte plazieren will. So nun kann ich nur für mich und meine Freunde reden aber als ich das erste mal so richtig die diskussion in Deutschland mitbekam als ich 2005 wieder nach Deutschland zog war ich erschrocken wie viel Politik und faschistoiden Idealismus gewisse "Experten" in dieses und auch andere Spiele legten. Ich habe bis dato Battlefield 2 immer völlig unpolitisch betrachtet und auch gespielt. Ich bin schon oft als US Soldat so wie auch als chinesischer Soldat und auch als arabischer Soldat auf diversen Servern unterwegs gewesen und hab mir nicht im geringsten irgendwelche geopolitischen Aspekte mit in die Handllung reininterpretiert. Auch habe ich noch nie wie es in der Presse ja so oft heisst das gezielte ermorden oder abschlachten von Menschen dort in der Fantasie ausgelebt. Meine Freunde übrigens auch nicht. Auch Religion oder andere Dinge hab ich dort nie mit ins Spiel gebracht. Für mich zählt dort nur Spass zu haben und sein Team zum Sieg zu führen. Ob ich das jetzt als Ami oder Araber tue ist mir gleich. Auch Rassismus oder Frauenfeindlichkeit ist bei normalgearteten Menschen die das spielen bestimmt nicht mit einbezogen. Ich war regelrecht erschrocken von der Tatsache dass da ausgerechnet von Ahnungslosen so eine Realitätsverdrehung zum Mittelpunkt und zentralen Bestandteil von Killerspielen gemacht wurde. Denn so habe ich Ego-Shooter nie gesehen und sehe sie bis heute nicht. Jedoch muss ich sagen dass ich auch nicht unbedingt jedes Spiel gutheisse. zB. Max Payne oder auch diese San Andreas Spiele sind nicht unbedingt für die Gesellschaft zuträgliche Spiele weil es im elementaren leider darum geht Gesetze zu brechen und Selbstjustiz zu verüben. Auch das regelrechte Abschlachten ist nicht unbedingt etwas was diese Jugend braucht.
 
@Kugelsicher: Keine Ahnung von Tuten und Blasen und dann hier am Rumtönen wie ein Weltmeister ... was für ein Papiertiger!
 
@Kugelsicher: Keine Ahnung von Tuten und Blasen und dann hier am Rumtönen ... was für ein Papiertiger!
 
@Kugelsicher: Keine Ahnung von Tuten und Blasen und dann hier am Rumtönen wie ein Weltmeister ... was für ein Papiertiger!
 
Ich bin gespannt, wie nach dem Verbot von "Killer-Spielen" Argumentiert wird, wenns den nächsten Amoklauf gab!
 
@Schrubber: raubkopierte killerspiel, ist doch logisch.. :-)
 
Ich würde mal anfangen Waffen in Privathaushälten zu verbieten. Da traut sich scheinbar niemand ran. Es kann nicht sein, dass ein Minderjähriger Zugriff auf Waffen und Munition hat. Der Vater vom letzten Fall hat ja nicht grad wenig Waffen gehabt und wenn man bedenkt das eine Waffe unter seinem Kopfkissen war und der Junge nicht wenig Munition zur Verfügung hatte, ist es erschreckend. Wer so viele Waffen in seinem Haus hat, ist ebenfalls psychisch gestört, das hat nichts mehr mit Sport zu tun. Wesentlich schärfere Kontrollen und nicht das jeder Depp vom Schützenverein scharfe Waffen zu Hause stapeln kann. Und eine Pflicht die Waffen auch im Verein einzuschließen. Die Eltern, insbesondere der Vater trägt Mitschuld am Vorfall. Das die Eltern jetzt jede psychologische Hilfe ablehnen ist traurig, man sollte den Vater zwangseinweisen. Naja, nun kann inbesondere die verstaubte CDU wieder auf ihren Lieblingssyndenbock rumhacken. Viel Glück, beim jämmerlichen Versuch die Verbreitung von Spielen durchs Internet zu unterbinden. Laut CDU bekommt man Waffen ja auch problemlos auf den Schwarzmarkt für 250€, also macht es kaum einen Unterschied ob Waffen zu Hause sind. Mir haben sich die Nackenhaare hochgestellt, als ich das Interview auf n-TV gesehen hab.
 
@Koopatrooper: Guter Beitrag, leider viel zu weit hinten! (+)
Aber die Nackenhaare würde ich mir an deiner Stelle entfernen! :)
 
ich frage mich eigentlich nur was 4600 schuss in ner privatbude verlorn haben.er darf sie eh nicht benutzen......nichma rambo hätte so viel schüsse mit 13 armen abgeben können, also für watt?den schiss kann man ja wohl wirklich im schützenheim lagern....300 schuss für ne beretta... pfffff
 
Ich fordere ein Verbot von sinnlosen kurzschlussreaktionären Verboten... oh: und von Waffen natürlich gleich auch noch (wenn man schon dabei ist, alles aufs geradewohl zu verbieten).
 
Na klar doch... Nach dem Verbot von Killerspielen wird es nie wieder Amokläufer geben... träum schön weiter, lieber Herr Seehofer :P
 
So ein Hirnkurzschluss ist dem bestimmt beim Saufen passiert, hier fotografisch erwischt zusammen mit einem seiner Spezis: http://tinyurl.com/cpdy6h Na dann Prost, erstmal voll machen und dann so ab 2 bis 3 Promille albernen Populismus auskotzen 1!elf
 
Ich bin dafür das man Amokläufe verbietet.
1927 gabs auch nen Amoklauf der aber, so weit ich mich erinnere, (habs gelesen bin ja kein Highländer) wegen irgendeiner Behörde aufgebracht war.
Der hat immer Taschenbilliard gespielt. Nur so als Info!! Tschuldigung aber das Thema is doch lächerlich. Seehofer ist lächerlich!!!
 
@Qball: Und ich bin dafür Regen oder Dunkelheit zu verbieten. Oh man. Nicht das Thema sondern ihr Kommentar ist lächerlich.
 
@Kugelsicher: Ok!! Wollte nur sagen das die Diskussion unnötig und lächerlich ist (die der Politiker)!Das wollte ich damit nur zum Ausdruck bringen. Verbietet Amokläufe hab ich gesagt, weil es da noch keine Computerspiele gab.
 
voll der HORST
mehr fällt mir net ein - es ist zum lachen die politik, hätte ohne massenmedien keine sau interessiert wie halt mit allen sachen. haben die leute eigentlich nichts besseres zu tun? einen HORST seehofer interessieren die toten beim amoklauf doch nen scheissdreck, er will seine wählerstimmen kalkulieren, und so wiederlich das alles ist schockt mich auch so ein amoklauf garnicht wirklich, weil er eh nur instrumentalisiert wird für andere massnahmen, wie auch kindesmissbrauch (leyen) usw. kotz kotz deutschland. naja, irgendwie muss man UNS ja beschäftigen.
 
EXTRABLATT EXTRABLATT! Ein 17 Jähriger Junge ist heute in der Innenstadt aufgekreuzt, bewaffnet mit einer vollautomatischen und 2 halbautomatischen Waffen, sowie Stichwerkzeugen und 3 Granaten und hat dort ein Blutbad angerichtet. Die Experten fragen sich nun zu recht: WIE KONNTE DIESER JUNGE AN SPIELE OHNE ALTERSFREIGABE KOMMEN?
 
Ich kann nur jedem diese Seite zu besuchen und Ihr erfahrt die ganze Wahrheit! http://verbietetbrot.de/
Gruß
 
@bigprice: Ja so schauts aus... 99,9% aller Attentäter und Amokläufer aßen vor ihrer Tat Brot... VERBIETET BROT! DENKT AUCH NUR EINER MAL EINEN MOMENT LANG AN DIE KINDER??? ~aufundabrenn~
 
Wie süß mein Beitrag wurde gelöscht.
Ein Hoch auf freie Meinungsäußerung!
 
@Fr3@K: Scheisse gehört ja auch in den Müll.
 
Wenn man sonst keine Ideen mehr hat fordert man halt das Verbot von Killerspielen :((

Andi
 
Es ist das erste Mal in meinem Leben, dass ich mit einem CSU-Vorsitzenden völlig einer Meinung bin: Ich finde Horst Seehofer hat Recht!!!
 
Sehr geehrter Herr Seehofer, kümmern Sie sich bitte um Dinge für die Sie in das Amt gewählt wurden.
Fragen Sie doch mal ihre Kollegen wie es um den Stand des Schulwesens steht und fangen Sie da an wo der eigentliche Hund begraben ist. Es bringt nichts die Schüler bis teils 16, oder 17 uhr in der Schule hocken zu lassen , wenn auch in dieser Zeit einige einfach nicht mitkommen und so sich immer mehr abgrenzen- was unter Umständen zu einer solchen Tat führen kann. *danke für die Aufmerksamkeit -liest er ja doch nicht *
 
In den 60ern hat man die Beat-Musik für solche Gräueltaten verantwortlich gemacht, in den 80ern den Heavy Metal und nun sind es "Killerspiele", die Jugendliche zu Amokläufern werden lassen. Wann wird sich endlich mal jemand Gedanken um die wahren Hintergründe machen, anstatt sich immer wieder neue Sündenböcke zu suchen?! Ich nutze den PC nicht zum spielen, allerdings habe ich in meiner Kindheit einen virtuellen Klempner gesteuert, der mutiertes Gemüse auf wehrlose tierähnliche Gestalten geworfen hat. Trotzdem habe ich noch nie irgendwelche Passanten mit Gemüse beworfen. Hätte ich das jedoch getan, wäre sicherlich nicht dieses Videospiel oder aber das Gemüse daran schuld gewesen. Zurück zum Thema: Vielleicht sollte Herr Seehofer im gleichen Zuge fordern, daß Schützenvereine grundsätzlich ebenfalls zu verbieten sind. .. So langsam falle ich wirklich vom Glauben ab.
 
Nur mal so... Es sterben mehr Menschen bei Unfällen durch Trunkenheit am Steuer - verboten wird er deshalb nicht... Ich bin für unangekündigte Kontrollen zur Überwachung des Waffenschutzgesetzes, hier gibt es scheinbar sehr fahrlässige Personen...
 
@MacJagger: ahh ja, also trunkenheit am steuer ist erlaubt
 
Lasst doch den Bayern De-pp-en reden. Der wäre noch schlimmer für Deutschland als der kranke Schäuble ... Diese müssen dringend abgewählt werden, damit weiterer Schaden von Deutschland vermieden werden kann.
 
..also ich finds schon richtig zuhause eine waffe zu haben, klar, jetzt muss man schon etwas vorsichtig sein zwecks kontrollen und sie tatsächlich unter dem kopfkissen vortun und in den safe legen, aber prinzipiel spricht doch nichts gegen eine waffe. und das mit den schärferen kontrollen wird auch wieder ruhiger, kommt zeit kommt rat. killerspiele finde ich auch top, freu mich immer wieder wenns was neues gibt!!! also, waffen und killerspiele sind top!!! ich hab übrigens noch keinen umgelegt....
 
Auch das wird mich nicht davon abhalten die CDU/CSU zu wählen solche eine nachrede anderer Parteimitglieder...............
 
@V|RUS: Du scheinst deinem Namen wirklich alle Ehre zumachen. Schonmal was vom Staat der Verbote gehört? Nein? DDR fällt mir zb. ein. Dort wurde auch alles verboten. Aber es ist ja auch viel klüger u vorallem billiger, die Opfer des Amokläufers dadurch zu würdigen, indem man "Killerspiele" verbietet, nicht wahr? Waffenverbot ö.ä. kommt natürlich nicht in Betracht, da hier ja eine zahlende Lobby dahintersteht, welce mächtiger ist als bei den PC-Spieleherstellern! Ja armes Deutschland kann man nur sagen, das eigene Volk nur am mosern u zetern u wil fordern und fordern und treten dabei Grundrechte u Demokratie mit Füssen, indem sie solche Volkshetzer wie CDU/CSU wählen. Herzlichen Glückwunsch!!!
 
schade das alle nur auf dem thema killerspiele rumreiten, die politiker medien sowie auch wir diejenigen die sogenannte spiele spielen: der jung hatte leider nen schuss und des wars, so bitter ´das auch klingt.
wenn nu ein seehofer (fremdgänger und damit schon amokverdächtig weil in bayern böse) auf games rumhackt wird des nüx ändern und sich sportschützen (auch einer war) sich aufregen wird des nüx ändern.

wir müssen uns mehr um unsere krümels kümmern auch wenn sie unserer ansicht nach schon alt genug sind und manchmal in den sauren apfel beissen das sie nicht unserem ideal entsprechen.

aber wenn wir dafür sorgen das sie fiktion und gaming sowie die virtuelle welt nicht als reale welt ansehen, haben wir einen grossen schritt nach vorn getan.
 
wird zeit das der dreck verboten wird
 
@highlands: und worin sollen sich die wildschweine suhlen?
 
@highlands: echt ma :D .. das waren noch Zeiten als Lemminge explodierten oder sich durch die Erde bohrten! Das ham auch alle gerne gespielt. Aber naja, die menschlichen Ansprüche, die gewaltbereitschaft und die Dummheit sind drastisch gestiegen. Also wat will man erwarten?
 
So langsam finde ich die Idee Killerspiele zu verbieten gar nicht so schlecht. Dann merken wenigstens alle, dass dieses Verbot keine Besserung bringt und dann fordern wir in einer großen Petition die Aufhebung :)
 
@Held213: ich sag nur - lasse labern - wird genauso wenig wie das torrent netzwerk verschwinden wird - solange wir Menschen sind (lieb,nett und auch grausam) wird sich nix ändern an unsrer Welt und es kann nur schlimmer werden(egal aus welchen Gründen) *der Mensch existiert um sich selbst zu zerstören*
AN DIESER STELLE(was viel Wichtiger ist):
Mein allerherzlichstes Beileid an all die Hinterbliebenen der Opfer und auch an seine Eltern,die um ihren Sohn trauern. Es tut wirklich weh sowas zu sehen. Ich hoffe das mein Sohn mehr Glück hat im Leben.
*Hochachtungsvoll, ein auf die bessere Menschheit hoffender*
 
Wenn alle paar jahre einer von 60 Millionen Menschen durchdreht,
dann ist das statistisch absolut schwachsinnig nach irgendwelchen Gesetzen oder Verboten zu schreien. Da passiert in anderen Bereichen sehr viel mehr ohne das sich was regt. Scheiss Populismus !!
 
sorry für Doppel-post, hatte aber nur einmal geklickt.
 
Man man, diese ganzen Diskusionen sind doch total lächerlich. Wenn einer durchdreht, dann liegt das bestimmt nicht an Computerspielen!!!!
Ich zocke seit Jahren sogenannte Killerspiele und bin auch regelmäßig auf LAN Partys. Ich kann nur sagen ich verspüre nicht den Drang jemanden umzubringen und ich kenne auch niemanden der so drauf ist. Also liebe Politiker, lasst diese Diskusionen ob man solche Spiele verbieten soll oder nicht und tut lieber etwas für unsere Jugend wie zB Jugendtreffs oder vernünftige Freizeitangebote !!!!!
In diesem Sinne, ich geh wieder zocken :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles