Windows 7-Start soll PC-Markt deutlich ankurbeln

Windows 7 Die Veröffentlichung von Microsofts neuem Betriebssystem Windows 7 soll den PC-Markt nach der aktuellen Krise wieder deutlich ankurbeln. Das erwarten Marktforscher laut einem Bericht der 'DigiTimes'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Immer diese Prognosen. Das mit dem Verkauf hieß es ja auch bei Vista und da sieht man ja was daraus geworden ist. Naja abwarten und Kaffee trinken.
 
@Impact&$153:: 2 stück zucker und etwas milch hinzu bitte
 
@$stealthfighter: Zuckermilch mit etwas Kaffe bitte =)
 
@patrick_schnell:
Will jemand nen Cookie dazu?
 
@$stealthfighter: Ihh zucker in den Kaffee... pfui schäm dich ^^
 
@Magguz: Kaffee ohne Zucker schmeckt wie eingeschlafene Füße. Pfui, schäm dich!
 
@Fatal!ty Str!ke: Das bedeutet ja im Umkehrschluss, dass bei dir eingeschlafene Füße nach schwarzem Kaffee riechen. :-))) Woher kommst du?
 
@Impact&$153:: Jupps und das ergebniss wird bestimmt schlimmer ausfallen als das bei vista denke ich mal. @ $stealthfighter - Ich habe nur süßstoff hier =) .
 
@Rotbackenpfeifer: mhh, lecker füße :D Dann gäbs wenigstens mal nen Grund Füße zu mögen ^^
 
@Magguz: Jepp, dann kann man sich ja mal mit Freunden zu einer Runde Käsemauken-Schnüffeln treffen anstatt einer LAN-Party.
 
@Rotbackenpfeifer: :urgh
 
@Impact™: Kaffe habbich, blos wo kann man bei Dir rauchen?
 
Sehe ich auch so. Aber wenn das fertige Win 7 auch wirklich genau so gut wird wie es die bisherigen Betaversionen gezeigt haben dann könnte das sogar wirklich funktionieren :D
 
@Echorausch: wenn das Wörtchen wenn nicht wär, wär ich längst schon Millionär.
 
@Forum: Ja sicher ! Aber denken wir halt mal einfach positiv :D
 
@Echorausch: ich glaub das kann 2009 allgemein net schaden :-)
 
@Forum: das glaub ich auch! Das sollten wir dringend machen!
 
Find die Meldung gar nicht so verkehrt. Trifft auf mich zumindest zu. Nach 5 Jahren Windows, 3 Jahren Linux und nun fast 2 Jahren OS X, … werd ich wahrscheinlich zu Windows 7 auf dieses wieder zurückkommen. Der Grund ist so simpel: Softwareauswahl. Ich hasse Monopole wie dieses aber ich möchte mir meine Programme mit denen ich täglich zu tun habe aus einer größeren Auswahl selber aussuchen können. Da ist Windows leider ungeschlagen. Naja was heißt leider … 7 könnte ja wirklich positiv überzeugen, lass mich in dem Bezug gern überraschen. Mein derzeitiger iMac wird dann vll gegen Sommer bei eBay landen. Hachja, ... alle BS einmal durch und keins überzeugt zu 100%. Choose your poison oder wie's so schön heißt.
 
@deTTo_O: Wieso willste deinen iMac auf eBay anbieten? Taugt der nicht für Windows 7 ???
 
@deTTo_O: Na das finde ich mal interessant, dass einer von OS X zurück auf Windows geht. Liegt es wirklich nur an der Softwareauswahl? Aber ich denke auch das 7 ein super OS wird, denn ich test die 7000er Beta eine ganze Weile auf meinem Laptop ohne Probleme. Aber wenn Du wechselst dann musst Du ja Deinen Rechner nicht verkaufen, er wird auch gut mit 7 laufen. :-)
 
@deTTo_O: ...also ich war immer nach 5-6 h vergeblichen Versuchs, die "Sonder"-Hardware (USB-Tel.anlage, TV-Karte etc.) zum Laufen zu bringen, wieder zurück bei Windows (XP), und das tue ich mir so alle 1-2 Jahre mal an mit Ubuntu oder SuSE, und das obwohl Linuxtreiber geliefert wurden. _ Aber Win7 hat mich wirklich überrascht, dass praktisch alles (auch 5-8 Jahre alte Hardware) zumindest mit einem Treiber versorgt wurde(und das in der Beta 7000 !)
 
@DennisMoore: Doch das wird er mit Sicherheit. Zumindest Vista läuft hier problemlos. Die Sache ist nur...wenn ich für den iMac geschätzt 800€ oder vll n Tick mehr bekomme, dann wär das umgerechnet in Eigenbau PC eine Aufwertung in Sachen Performance. Mehr steckt eigentlich nicht dahinter. Mit der HW vom iMac bin/war ich sonst eigentlich zufrieden.
 
@cyron5761: Eigentlich ja. "Nur" ist hier unpassend mMn. Wenn ich bedenke dass ich in Windows ein Foobar, ein EAC, MediaPlayerClassic, mkv2vob usw usf bekomme lohnt sich der Rück-Umstieg schon. Einfach der Komfort das System mit genau der Software auszustatten die einem am meisten liegt (sei es von der Bedienung und/oder der Funktionen). OS X ist klasse und ich find generell einen UNIX Unterbau sehr schön. Aber am Ende kommt alles auf einen gemeinsamen Nenner: Was mach ich an dem Gerät und mit welchen Programmen möchte ich das am liebsten? -> Softwareauswahl ist also DAS Argument aus meiner Sicht für Windows und überzeugend genug micht wieder in dieses Lager zu begeben. :)
 
@deTTo_O: sehr schöne und objektive Ansicht + :-)
 
@deTTo_O: Ich hoffe wirklich nicht, dass der MediaPlayerClassic ein Argument ist. Und wie viel Player brauchst du denn? Und welche Software fehlt dir denn noch? Muss man denn für jede Funktion 30 Programme haben? Aber gut, Reisende soll man nicht aufhalten. Viel Glück mit Windows!
 
@deTTo_O: Naja, das Thema mit Apple-Produkten und dem Preis ist ja wieder ne Sache für sich.
 
@tk69: Naja der MPC war ja nur ein Beispiel. Wegen einem Player wechsel ich kein BS, das sollte klar sein. :) Player braucht man nicht viele (ich zumindest nicht), aber eine größere Auswahl(!) hilft einem dabei eine passende Software zu finden. Um mal konkret zu werden in Bezug Musikplayer: In OS X musst du praktisch iTunes fressen, Alternativen gibt es eigentlich gar keine, vll Cog (cogx.org). In Windows habe ich zumindest die Möglichkeit mir Winamp, Foobar oder Billy (http://sheepfriends.com/?page=billy) oder einen anderen Player zu besorgen der "zu mir passt" (also Funktionen beherrscht die ich brauche/möchte). iTunes kann bis heute keine anständige Queue Funktion und kein FLAC. Solcherlei Einschränkungen findet man leider nicht NUR beim Themengebiet Musikplayer. Daher kam auch immer mehr der Gedanke nach dem Rückswitch wieder auf.
 
Ich verstehe immer noch nicht warum die Leute so auf Windows 7 fliegen, aber nicht auf Vista. Beide Systeme sind sich so ähnlich das man irgendwie gar keine Argumente findet warum es nun ausgerechnet 7 sein soll und nicht Vista. Einzig bei Netbooks kann ich es verstehen, da 7 dafür stärker angepasst wird als Vista. Aber ansonsten ... fällt mir eigentlich nur die neue Taskleiste ein.
 
@DennisMoore: Ich wiederhole mich aber ich finde Windows 7 um einiges performanter, und die kleineren Änderungen und Tweaks genial. Es ist eben mehr unter der Oberfläche verändert worden. Und nur zur Info, Ich benutze auf der Arbeit XP, Zuhause Vista (mehr oder minder zufrieden) und habe Windows 7 ausführlich getestet
 
@DennisMoore: Natürlich die schlechte Propaganda. Aber mittlerweile ist es ja so dass 7 vor der Tür steht und Vista "alt" ist. Daher wollen sich wohl viele auch nicht mehr mit letzterm beschäftigen und es bleibt bei "Vista stinkt".
 
@darkalucard: Ich hab Windows 7 auch getestet und bei mir hats nicht ganz die gleiche Performance wie Vista mit SP1, aber das wird sicher noch. Ich finds halt merkwürdig dass die geringen Änderungen von Vista zu 7 ein extrem schlechtes Image in einen, tja man muß schon fast sagen, "Jubelzustand" gedreht haben. Ich glaub daher das es nicht so sehr die Verbesserungen an 7 sind, sondern das die Meinung größtenteils durch die Presse gemacht wurde, sowohl bei Vista als auch bei 7. Wobei bei Vista natürlich noch erschwerend hinzugekommen ist das es sich im Vergleich zu mVorgänger XP extremst verändert hat, sowohl unter der Haube wie auch von der GUI.
 
@DennisMoore: Das verwundert mich, gefühlt hat Windows 7 deutlich mehr Performance als Vista SP1 und teils sogar schneller als XP. In sachen Games liefen diese teilweise auch Performanter als unter XP, wie gesagt mein Eindruck ist durchweg positiv. Naja für mich war der Leistungsunterschied zu Vista auf jedenfall enorm und die Kleinigkeiten die Begeistern (Wie z.B. die neuen Shortcuts) machen einfach spaß.
 
@DennisMoore: Gibt schon paar Dinge, die für Win7 sprechen und in Vista nicht enthalten sind. Um ein Datenträgerabbild zu erstellen braucht man kein Zusatzproggie mehr, die einfachere Vernetzung, die Vereinfachung der "Windows-Remoteunterstützung", der Neue "Problem Steps Recorder", Virtuelle HDDs ohne Zusatzprogramm (VHD-Formate), Veränderungen bei den Treibern, Energiesparmechanismen, geänderte (nicht mehr so nervende) UAC usw usf....für mich zumindest hat sich bei Win7 gegenüber WinVista sehr viel getan und ich werde es mir zulegen - trotz Vista.
 
...immer diese Anal(z)ysten....
 
bin jetzt etwas verwirrt! Wie soll "Windows 7" den PC Markt ankurbeln, wenn wir jetzt noch in der Krise stecken? Einige Leute! haben dank der "Wirtschaftskrise" kein Geld sich beispielsweise einen neuen PC oder gar "Windows 7" zu kaufen! Oder haben den Job verloren. Aber der EX-Postchef "Klaus Zumwinkel" hat sich seine Pension von 20Mio gegönnt und noch Steuerhinterziehung hintergangen, und lacht jetzt das Deutsche System aus!
 
@25cgn1981: ...völlig OFF TOPIC...oder verkauft Zumwinkel jetzt PC's ?
 
@pubsfried: es geht ihm doch primär nicht um den zumwinkel, sondern um die "wirtschaftskrise". und da stellt er doch die richtige frage. warum sollte irgendein umsatz steigen, wenn die leute kein geld haben?
 
Hm ich dachte Windows 7 soll erst anfang 2010 erscheinen und schon slche Prognosn omg...
 
Ehrlich gesagt bezweifle ich das stark.
Technik-affine Kunden (wie winfuture-Leser) werden sich sicher für das OS interessieren - haben aber meist schon einen PC und werden höchstens das OS neukaufen. Den meisten Benutzern ist das Betriebssystem hingegen völllig egal - die meisten meiner Freunde werden sich keinen neuen PC kaufen, nur weil Win7 draußen ist, geschweige denn, dass sie die Unterschiede überhaupt zur Kenntnis nehmen würden.
 
@xep624: Genau richtig erkannt. So sieht es auch in meinem bekanntenkreis aus. Die werden sich erst dann neue PCs holen, wenn die alten kaputt sind. Und genau solche Leute machen den grössten Teil der PC Nutzer aus. Und bei Frimen wird es nicht anders aussehen, die werden sicher nicht wegen einem neuen BS komplett umstellen.
 
@xep624: stimmt wohl. bis auf den teil, dass winfuture-leser technik-affine sind bzw. sie sind es vllt, verstehen aber teilweise nicht viel. und wenn die ja schon affine sind, dann sollten die sich doch wenigstens auch ein bissel damit auskennen. aber es gibt hier ja zum glück auch leute die ahnung haben. ist aber auch wieder ein anderes thema.
 
Wieso glauben die eigentlich immer, dass sich jeder mit Windows 7 auch gleich einen neuen PC holt? Irgendwann ist auch der Markt mit PCs gesättigt.
 
@ayin: weil eine einzelne Vollversion fast soviel kostet wie ein kompletter PC+BS vllt. ? Oder weil Windows die HW-Ansprüche (bisher jedenfalls) enorm hochschraubt ?
 
@pubsfried: Die meisten Privatuser werden sich erst dann einen neuen PC holen, wenn der alte kaputt ist.
 
@ayin: warum gesättigt? ist der markt nicht schon seit jahren gesättigt? oder kennst du noch jemanden, der keinen PC hat? außer vllt irgendeine alte oma, aber die wird sich wohl auch keinen PC mehr holen. Wenn der Automarkt zulegen kann, muss da ja auch nicht heißen, dass er nicht gesättigt ist,sondern nur, dass wieder mehr leute neue autos kaufen. und genau das ist hier auch der fall...also wenn
 
@laboon: Gibt es denn auf PCs auch Abwrackprämien?
 
@Akkon31/41: also darauf wollte ich jetzt eigentlich gar nicht hinaus... aber ich merke gerade, dass ich den beitrag von ayin falsch verstanden habe. damit hat sich mein beitrag dann auch erledigt :)
 
Naja, ich glaube die Hersteller, verlassen sich kein zweites Mal auf die Prognosen (wie einst die Speicherhersteller), investieren blind und sehen dann dem Preisverfall zu....
Ich denke auch, dass Win7 deutlich besser ankommen wird als Vista. Ich vermute sogar, dass hier jetzt viele einfach nachziehen werden.... Aber inwiefern, das den Hardwareherstellern nutzt ist was ganz anderes.... Diejenigen mit einer halbwegs guten Kiste (Vistatauglich) brauchen nicht nachrüsten und die einer nur XP-tauglichen, werden auch noch eine Weile mit XP weiter auskommen. Also ruhig Blut, den Ball flach halten und freuen, wenn alles gut läuft.
 
vielleicht wird DDR3 jetzt endlich billiger :D
 
Dass ein neues Betriebssystem den PC-Markt ankurbelt, halte ich nun nicht unbedingt für etwas, das für dessen Qualität spricht. Dabei soll Windows 7 doch im Vergleich zu Vista nicht wirklich ressourcenfressender sein. Wozu also einen neuen PC kaufen?
 
Windows 7 - alter Wein in neuen Schläuchen: http://winfuture.de/news,45813.html
 
@WinW: Du möchtest uns allen sagen dass Menschen ned perfekt sind?
 
@bluefisch200: Manche Betriebssysteme sind eben defective by design. Es gibt wirklich bessere.
 
@WinW: Von den 3 Grossen fällt mir irgendwie keines ein...
 
@bluefisch200: Dir fehlt einfach die Erfahrung, Grünschnabel :)
 
Man müsste Analysten verklagen können, wenn sie mal wieder daneben lagen...
Wenn ich da an die Einführung von Vista denke, das wäre ne Klagewelle geworden ^^ Aber mal zum Thema: Ich glaube nicht dass das Betriebssystem die Verkäuft in die Höhe schnellen lässt. Abgesehen davon fühlen sich Profis und Pseudoprofis sicher nicht wohl, wenn sie ne Home Premium oder solch einen mist nehmen müssen. Wegen dem OS wird aber keiner hohe Aufpreise zahlen. Für mich wäre schon alleine deren verschiedene Version und die tatsache das fast überall diese Home Premium mist drin ist, ein Grund, keinen neue PC wegen Windows 7 zu holen. Ich will alles was ein OS ausmacht und nicht nur das, was man für Otto-Normal User ausgewählt hat! Aus dem Grund laufen auch schon 70% meiner Systeme unter Unix basierten Betriebssystemen, der rest hat Windows XP64 Prof...
 
Wenn Seven performanter als XP sein soll, warum sollte man dann einen neuen PC kaufen? Sogar mein Vista ist performanter asls Seven. Warum wird her also auf Hype gemacht?
 
@Simone: dann ist vista also auch schneller als XP? Das glaubst du doch selbst nicht. und zur frage warum man dann einen neuen pc kaufen sollte. also mal angenommen das stimmt was du sagst, so würde ein neues OS aus einem 2 Ghz prozessor noch lang kein 3 ghz prozessor machen. also angenommen das neue OS ist 7 % schneller. neue hardware kann dafür aber über 100% schneller sein. und wenn du das ganze jetzt in relation stellst, bringt es sehr wohl was, sich einen neuen PC anzuschaffen. Denn das 7% schnellere OS macht aus der alten hardware immernoch nicht einen modernen Rechner und er wird auch nur um 7% schneller laufen und keine wunder vollbringen.
 
sollte das nicht schon Vista tun? Naja abwarten und Tee trinken und dann Sprüche klopfen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles