Amazon geht gegen Freischaltsoftware für Kindle vor

Wirtschaft & Firmen Der Online-Händler Amazon geht gegen eine Software für den E-Book-Reader Kindle vor, die es ermöglicht, elektronische Bücher von Drittanbietern anzuzeigen. Dabei soll es den Kopierschutz des Gerätes umgehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oha. Winfuture verlinkt auf den Blog, auf dem man das Python Skript herunterladen kann. Fürchtet ihr die Rache Amazons denn nicht? :D
 
@MadDogX: Weil wir nicht in den USA leben was dort hinten bei den ehem. Europäern geschieht ist doch schnuppe oder ?
 
Kindle? Wat'n dat? Berliner Kindl? Nix kapiesche.
 
@GordonFlash: Kindle ist der mobile PDF-Reader von Amazon
 
@GordonFlash: oh man, der typ hat doch einfach ne frage gestellt, weshalb kriegter schon wieder nminus? ^^
die frage war ja nich mal soooo dumm (obwohl gordon ja den kumpel googel eigentlich kennen sollte) ^_^
 
@GordonFlash: http://tinyurl.com/cngufa
 
@Knochenbrecher: lol, geil! muss ich mir merken ^^
 
@GordonFlash: "Der Online-Händler Amazon geht gegen eine Software für den E-Book-Reader Kindle vor..."
[X] Du hast die Überschrift gelesen
[ ] Du hast die Nachricht gelesen
[ ] Du hast die Nachricht verstanden
[X] Du willst Kommentare schreiben - der Inhalt ist dir völlig wurscht.

Jetzt darf jeder mal selbst überlegen, ob solches Verhalten belohnt (Plus) oder bestraft (Minus) werden sollte. :-)
 
@Knochenbrecher: selten so gelacht, klasse link!!!
 
@Knochenbrecher: Abgeguckt? ___ http://winfuture.de/news,45765.html [o1] [re:3]
 
@mr.return: Nö! Warum?
 
@Knochenbrecher: das is absolut geil, 10 Punkte :D aso, is ja winfuture... naja dann ein + von mir^^
 
@Knochenbrecher: Och nur einfache Nachfrage. Hatte die Seite hier noch nie gesehen, und nun plötzlich ein paar Tage nach dem ich das...ups... Also nicht der Rede wert, war nur Frage.
 
Liest der jetzt eigentlich nun PDFs oder nicht? Dachte immer der nutzt n Amazon internes Format!?
 
@GordonFlash: ich hab dir n plus gegeben, ich komm selbst aus berlin und find den witz eigentlich ganz nett - schmunzel - gruss yergling - edit: sag mal so ein paar kindl wärn jetzt hier wirklich genau das richtige, hast du ne idee wie man trotz einfuhrbeschränkungen in japan ohne so einen schweineteuren importshop zu besuchen an gutes deutsches bier kommt ???
 
@mr.return: Nur weil man es kennt und andere ab und an auch heisst es nicht das man abschaut .
 
@RegularReader: und was kann der mehr als mein Foxit O_O
 
@overdriverdh21: Richtig, habe ich ja auch nicht behauptet oder behaupten wollen - möp.
 
@DUNnet: Foxit ist ein Softwareprogramm und PDFs anzuschauen... Amazons Kindle ist ein Hardwaregerät um Ebooks lesen zu können. Das besondere an dem Gerät ist das Display, welches eine Art elektronische Tinte darstellt, sprich es wird eine Spannung an den Bildschirm angelegt und die Teilchen ändern ihren Zustand (in schwarz oder weiss) und behalten diesen bei ohne weiterhin mit Strom versorgt werden zu müssen. Der Bildschirm kommt somit ohne aktive Beleuchtung aus, ferner hat man keinen permanenten neuen Bildschirmaufbau...dieses neue Display ist also besonders schonend für die Augen und wird deshalb schon als elektronischer Ersatz für Bücher gehandelt / da man mehrere Seiten auf dem Gerät lesen kann ohne das einem gleich die Augen danach brennen (von ein Paar Fehler z.B. mal abgesehen...z.B. das beim Seitenaufbau das ganze Bild erst einmal invertiert wird).
 
wieder mal eine gute und vor allem kostenlose werbung für amazon :-)
 
@It-Junkie: Zumal der Kindle deutlich attraktiver wird, je "offener" er ist. Für viele ist die gehackte iPhone Variante ja auch interessanter, als die gebrandete. So gesehen ist das sicher positive Werbung für den Kindle :-)
 
@xep624: da geb ich dir vollkommen recht
(+)
 
"Verstoß gegen das amerikanische Urhebergesetz". Wie sieht das denn dann in anderen Ländern aus?
 
Ich finde Amazons Verhalten gar nicht unlogisch. Ist doch fuer die viel einfacher die Foren und Hosts zu atackieren, weil die ja keinen Aerger wollen und wahrscheinlich noch Respekt vor der Rechtsabteilung Amazons haben.

Dem Hersteller des Tools wird das sicherlich ziemlich egal sein, also kuemmert sich Amazon darum die Distributionswege moeglichst klein zu halten. Sicher nicht die duemmste Tactik.
 
Der Kindle kann nur die eBooks von Amazon anzeigen? Wer kauft sich denn dann so ein Teil? Für mich wäre das nicht akzeptabel.
das wäre ja so als wenn der Ipod nur Lieder aus dem Apple Store abspielen könnte.
 
@kubatsch007: Öhm, ich hab kein iPOD aber ich glaub da war was mit Software von Drittanbietern, die man auch nicht auf seinen Geräten sehen wollte... von daher unglücklich gewählt oder bewusst gewählt, weil sarkastisch... Aber da fehlt wie schon erwähnt das wissen um den iSchrott *hust*
 
@kubatsch007: Sieh es mal so: Das wäre ja fast so als wenn man Musik aus dem Apple Store nur auf Apple-verifizierten Geräten abspielen könnte.
 
ja ehm wie jetz? wenn ich mirn kindle kauf kann ich nich jede x-beliebige pdf drauf machen? was is denn wenn ich ein ebook von jemand anderem als amazon lesen will? oder vll einfach mal ne anleitung zu nem programm?
 
@DataLohr: Ich glaube gehört zu haben, man kann sich diese PDF dann ins Amazon-eigene Format auf den Kindle kopieren - aber natürlich kostet das was. Daher ist für mich der Kindle gestorben. Ich zahle doch nicht nochmal, wenn ich meine eigenen Textdateien ansehen will.
 
@DataLohr: Zuerst einmal ist es schwer nen Kindle hierzulande zu kaufen und auch zu betreiben (vor allem das neue Modell). Zum anderen weiss jeder der ein wenig Erfahrung mit den Dingern hat das es sich kaum lohnt irgendwelche PDFs anzuzeigen. Denn die meisten sind A4/US-Letter. Kindle ist aber gerade mal A5 (ungefähr). Viel Spass beim pannen, zoomen etc.
 
Soweit ich weiss, kann der Kindle gar keine PDF-Dokumente lesen bzw. anzeigen. Amazon benutzt doch irgendein eigenes Format, oder ???
 
Was für Trottel sind das? Da machen Leute Software, die dem Gerät zu mehr Funktionen verhilft und die von Amazon klagen dagegen? Was für Deppen.
 
@Kirill: Amazon möchte halt, daß man nur eBooks kostenpflichtig vom Amazonshop beziehen kann.
 
der ebook-reader von sony ist eh 10mal besser
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.