Bericht: Microsoft will Internet Explorer aufgeben

Internet Explorer Mit dem Internet Explorer 8 wird Microsoft am 20. März die neueste und möglicherweise letzte Version des Internet Explorers veröffentlichen. Wie 'JCXP' meldet, möchte Microsoft den Browser nach Version 8 nicht weiterentwickeln. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie wird das Baby dann nur heißen?
 
@klausing: Horst oder Klaus-Günther!
 
@Rotbackenpfeifer: So heißen höchstens Leute nördlich des Weißwurstäquators.
 
@Der_Heimwerkerkönig: So? Südlich davon dann Detlef oder Blasius?
 
@klausing: Weyn?
 
@Kartoffelteig: auchn toller name ^^
 
@Superdustin: Er meint sicher "vain". :-)))
 
@Kartoffelteig: wayne schreibt man so.. aber wayne :D
 
@Rotbackenpfeifer: und er ist noch der schnellste der firma langsam^^
 
@Rotbackenpfeifer: Du verhälst dich auch falsch. Die sind nicht alle so helle hier. Das hättest du dranschreiben sollen.
 
@Linux-Taliban: Nutze dazu bitte den IRONIE Tag. Ist ja auch super in Mode hier. Und so angebracht bei den meisten.
 
@Heimchen: Jepp, besonders werden die dann im nachhinein benutzt, wenn es negative Bewertungen hagelt. Auf einmal ist alles Ironie. :-D
 
@MAPtheMOP: kennst du nicht mr. vain? http://www.youtube.com/watch?v=cvgUdrzGNys
 
@klausing: Ich würde auf Internet Explorer 9 tippen. Eine gut laufende Marke gibt man nicht auf.
 
@Rotbackenpfeifer: Nein eher Konservatius und Adolf
 
@klausing: Internet Explorer 9.0 ^^
 
naja... jeder gaul hat irgendwann mal ausgedient! und gegen komplette neuentwicklungen gibt´s ja eigentlich nichts einzuwenden... vielleicht wird der explorer dann irgendwann einmal als revival neu aufgelegt!?! :p
 
@navahoo: Grosses Comeback für den Internet Explorer! Die Gazelle wurde vom Fuchs gefressen, die Knochen sind verchromet. Die Kameleons und Geckos staunen. Die Gesamtpopulation der Safari ist jetzt OffByOne, die Abschieds-Opera wird gespielt. Nur den Luchs, den kratzt's nicht.
 
@3-R4Z0R: Haha, köslich ... :D
 
Aus zuverlässiger Quelle weiß ich, dass er "Intarwebernets-Browser" heißen wird.
 
MS entwickelt den doch nur, damit bei Windows EU-konform ein zweiter Browser enthalten ist :-)
 
@ott598487: hrhr plus! :D
 
@ott598487: Ja, gibts da eine bessere Lösung? Wenn das der EU reicht, dann hätte Microsoft ja eine Menge geschafft, denn es der EU recht zu machen, scheint ja nicht einfach zu sein.
 
@ott598487: Eigentlich richtig... Dann wird der Internet Explorer ansich verbannt, die Bibliotheken bleiben zur Darstellung von windowseigenen Fenstern etc. erhalten und Microsoft legt ne Extra-CD bei, wo ihr neuer Browser drauf ist :)
 
Ich hatte schon Angst, dass überhaupt kein Browser mehr beim Windows dabei ist. Weil immer den FF vom USB-Stick installieren zu müssen, damit ich überhaupt irgend einen Treiber, etc. herunterladen kann wäre einfach nur Mist gewesen^^. Gruß smite
 
@Smite: Mach ne zweite Partition, leg dort einen Ordner nahmens "Tools" an und schmeiss da alle Setups rein die du immer brauchst... Und tadaa du brauchst keinen USB Stick mehr :)
 
@Magguz: funktioniert aber dann nicht wenn sich jemand das erste mal einen PC kauft :-)
 
@Magguz: und ist sehr aktuell :-) Installiert er halt Firefox 1.5.x ^^
 
@speed0r: Naja, man kann auch einfach mal zwischendurch nen neues Setup reinschieben :) Bei mir liegt momentan das setup für 3.05 drinne... stell dich doch einfach nicht so blöd an ok? :)
 
@Magguz: Von mir ein Plus. Eigene Partition ist das Beste was man machen kann, das betreibe ich auch schon seit mehreren Jahren so. Zwischendurch aktualisieren und dann passt alles.
 
Das käme ziehmlich überraschend , es könnte schlicht auch nur eine Presse Ente sein um dem Web etwas Futter zum zerreissen hinzuwerfen.
 
@~LN~: Gott sei Dank ist der Duden aber real. Das wissen nur die wenigsten. :-)
 
@Linux-Taliban: und das Taliban eine rassistische Gruppe ist auch ?
 
@overdriverdh21: Schlecht, ganz schlecht, Burschi!
 
pfui teufel. habens die anderen jetzt endlich geschafft, eine schande, das ist doch keine konkurrenz, die ganzen browser werden sich wundern, die werden dann auch nichit beliebter.
 
Die Frage ist doch nur : Beendet Microsoft damit die tiefe Einbettung des Webbrowsers in das Betriebssystem oder NICHT ???
 
@Genghis99: Glaube ich kaum! Eher, dass die neue Render-Engine einfach die alte im OS ersetzen wird.
 
@Genghis99: ich denke mahl schon.
damit werden aber auch die protokolle verschwinden die der ie mitbringt, auf die aber die anderen browser angewiesen sind wie ipv4 ipv6 und so weiter und ms bringt was neues raus..........
 
@Lippi: IP4 und IP6 haben nun aber so gar nichts mit dem IE zu tun. Das sind Internet-Protokolle. Die Protokollstacks werden von allen Anwendungen benutzt die auf das Internet zugreifen. Auf IP bauen dann andere Protokolle wieder auf, z.B. TCP und UDP. Und darauf bauen wieder andere Protokolle auf, z.B. HTTP. Und dies wird dann benutzt um Webseiten abzurufen - von allen Browsern. Der IE nutzt einfach diese Routinen des Betriebssystems. Diese Protokolle stammen auch nicht von MS und werden auch nicht verschwinden. Denn dann kannst Du keine Webseiten abrufen - auch unter Linux oder OS X nicht.
 
Oh man...das ist doch logisch...die wollen IE weg, weil der ruf schlecht ist, egal wie neu die versionen sind...
neuer browser __> vllt neue chancen...
 
unglückliche nameswahl .... safari.... gazelle.... das läd ja schon ein zu fiesen werbespots....

Großwildjäger Steve Jobs läuft durch den Busch und *rums*... die gazelle ist tot :)
 
@copyshopz: safari... gazelle... trophäe... ^^
 
@copyshopz: recht haste , solche Schmutzaktionen gegen Konkurenten in den Spots passt ja zu dem , ist nur die Frage wie lange man das lustig findet . Solche vergleichende Werbung ist in DE zum Glück verboten.
 
@copyshopz: Kennst Du das Chrome-Mosaic, auf dem bei einer Safari-Opera ne Gazelle von nem Firefox gerissen wird?
 
@Bösa Bär: IE, nee. :-)
 
@Davediddly: O(hhh), pFFui!
 
Eine Ära geht zu Ende. Ich war ihm am Ende aber auch nicht mehr treu.
Nebenbei: Eine neue WebBrowser-Control in Visual Studio müsste dann die Rendering Engine des Standardbrowser nutzen?
 
würd mich mal interssieren ob die EU dagegen auch klagt?
 
@mschatz: http://tinyurl.com/d2qeo3
 
LOL - ihr Spassvögel. Genau. Erstens die EU. Die Integration von IE in Windows war schon immer ein Dorn im Auge. Zweitens : Die IE Integration hat immer wieder Sicherheitsprobleme (gelinde gesagt) für Windows gebracht. Daher wäre es schön wenn Webbrowsing und Systemfunktionen endlich sauber getrennt wären. Drittens : Es gibt schnelle und saubere Lösungen fürs Browsen - die Gecko-Engine oder auch Opera beweisen das. Es gibt Nichts gegen ein ähnliches Produkt von Microsoft einzuwenden.
 
ENDLICH... DANKE
 
Jubel bricht aus!!!!!!! Es kann nur besser werden!
 
Klar... IE war nie mein freund... leiden konnte ich Ihn auch nie.. aber den Tod hätte ich Ihm nie gewünscht.... ^^
 
@KJackYo: Was spricht dagegen, ein dominierendes Produkt gegen ein besseres auszutauschen? Ist ja schon mal bewundernswert, dass man bei MS trotz der immer noch hohen Marktanteile scheinbar erkannt hat, dass der Browser noch besser sein könnte und von Grund auf überarbeitet werden sollte.
 
@gueste: Na wenn Sich nun Microsoft mehr mühe gibt bei dem neuen Browser kann mir das recht sein, dann werde ich denn auch wieder verwenden =)
 
@KJackYo: Aber die erste Version wird wie üblich bei Microsoft nicht perfekt funktionieren. War bis jetzt bei allen Produkten so.
 
@danielm1983: Das ist nicht nur bei Microsoft so. Jeder der selbst Programmiert weiss, dass es keinen gibt, der eine Perfekte Software entwickeln kann, die wirklich zu 100% Fehlerfrei funktioniert.
 
Das wäre ein kluger Schritt von Microsoft, sollte an der Spekulation etwas dran sein. Doch wie lange wird es dauern, bis Gazelle ein marktreifes Produkt wird?

Ich denke, es würde dem IE gut tun, wenn Microsoft noch ein 8.5 Release veröffentlichen würde, dass eine native JavaScript Engine enthält. Der IE hat dort eine besondere Schwäche, da Microsoft wegen ein paar Großkunden eine JavaScript-Schnittstelle im IE belassen hat, die nicht wirklich das Gelbe vom Ei ist. Meiner Meinung nach könnten diese Kunden auch eine eigene Version bekommen, damit sich die breite Mehrheit über einen stabileren und schnelleren IE freuen könnte.
 
@Irgendware: Ja, bitte unbedingt noch ein weiteres IE Release, damit bis zur Veröffentlichung des neuen Browsers nur niemand die guten Alternativen verwenden muss! Ohne IE wären doch alle aufgeschmissen!
 
Microsoft sollte so einen drastischen Schritt auch mal bei ihrem OS wagen. Vielleicht würde da auch mal was besseres bei herauskommen. Windows ist einfach nicht mehr zeitgemäß, wenn man sich Konkurrenzprodukte anschaut. Nur für Spieler ist Windows eigentlich noch interessant. Wer mit dem PC arbeiten will holt sich OSX oder Linux.
 
@noneofthem: Genial! Ich hätte da schon eine IEdee! Man könnte es dann Windows 7 nennen, weil es das 7. BS wäre *duckundweg*
 
@Bösa Bär: "IEdee" - das ist ja ein echter linguistischer Trüffel! Weiter so! Laß Dir das mal patentieren.
 
@noneofthem: Microsoft muss halt auf Abwärtskompatibilität achten. Für diesen "Vorteil" müssen halt neue Technologien drunter leiden.
 
John Dorian: MS soll mal auf die Abwärtskompatibilität schei**en, was neues rausbringen und dann erstmal ihr eigenen Produkte darauf anpassen. Im groben würde das erstmal reichen für die Rechner die zu Hause stehen und nicht zum richtigen Arbeiten sind. Wenn es wirklich so ein bahnbrechendes System würde wie ich mir das dann denke, dann wird auch die Softwareindustrie sicher umschwenken.
 
@noneofthem: NT 6.x ist vom Sicherheitskonzept und der Stabilität den meisten andern Kernel überlegen bzw. gleichauf...mal bissel mit der Materie befassen...
 
@noneofthem: Hast Du Ahnung von Betriebssystemarchitektur? Ich glaube nicht, denn dann würdest Du nicht so plump rumtrollen. Wenn man keine Ahnung hat, dann sollte man einfach mal die Klappe halten.
 
Hmm, sie können den IE ohnehin nicht loswerden, da durch die Verzahnung der letzten Jahre so viel Software auf den IE angewiesen ist, dass viele Programme ohne einen IE auf dem System nicht mehr funktionieren würden. Also müssten sie bald 2 Browser mit herumschleppen. Ich glaube nicht dass sie das wollen. Tippe auch mal auf eine Ente....
 
@wonderworld: das macht doch nicht´s softwar kann auch so programiert werden das es nicht auf den IE angewisen ist.
 
@wonderworld: Engine belassen, IE weg und Gazelle rein, Trident bleibt dann halt einfach da...oder sie verwenden die gazelle Engine für die Applikationen(sollte für MS ned sooo schwer sein)
 
Ich hoffe, dass die aber bei dem Namen "Internet Explorer" bleiben. Ich persönlich finde den ja ambesten von alle großen browsern. Der sagt am meisten aus, und klingt irgendwie imo cool. Firefox... wow.. ein brennender Fuchs. Opera... was für eine Seifen-Oper? Und Interner Explorer, jah.. der entdecker des Internets :)
 
Oh man, dachte schon bei der Überschrift das Microsoft nun aufgrund der Probleme mit den Mitbewerbern auf einen eigenen Browser verzichtet und ich mir nun eine alternative suchen muss.

Im Endeffekt wird aber nur der Browser von Grund auf neu entwickelt und dann auch unabhängig vom Betriebssystem was an sich positiv ist.
 
Kann man nur verstehen. Nachdem Nelly Kroes microsoft fast Kaputt gemacht hat mit ihrem Rekordbußgeld... Persönlich finde ich es schade, zumal der IEX die verschiedene Websprachen nicht vernünftig versteht... Ausgereift ist der jedenfalls noch lange nicht und sicher erst recht nicht(me@FFox inkl. Scriptblocker :))
 
@Tofte: ich könnte wetten IE8 ist unter Vista sicherer als dein Firefox. Informier dich mal lieber über die Sicherheitstechnoligien, die im IE herrschen anstatt soeinen quatsch zu erzählen.
 
@Black-Luster: ich bleib mal höflich, der ie8 hat immernoch ActiveX der FF nicht... http://de.wikipedia.org/wiki/ActiveX <__darum ist der ie8 etwas unsicherer
 
@Tofte: Selbstverständlich beherrscht der IE weiterhin ActiveX, da sonst ein MS-Update per Browser (wie bei der Konkurrenz) nicht möglich ist.
 
@Tofte: Tut mir leid, falls du dich von mir irgendwie von der seite dumm angemacht gefühlt hast :)
Aber dennoch kannst du ActiveX nicht als einfalltor bezeichnen. Schließlich musst DU als ANWENDER der Installation zustimmen. Da könnte man da doch genau so behaupten, Browser die Downloads unterstützen seien unsicher. Daher zieht dein Argument schon garnicht - und wohl seit IE7 erst recht nicht mehr. In IE8 wurde das verhalten so wie die möglichkeiten bei ActiveX Installation verbessert bzw. erweitert.
@knoxyz: Seit Vista brauchst nicht den Internet Explorer als Browser, zum Updaten. Einer der vielen Vorteile von Vista.
 
@Black-Luster: Das weiß ich auch... und genau deshalb habe ich "per Browser" geschrieben - hier ist Vista genauso wie XP & Co betroffen.
 
Gute Entscheidung von MS.
 
@root_tux_linux: Das Du Microsoft tatsächlich eine "gute Entscheidung" zutraust? Verwunderlich. Wie man sich doch täuschen kann.
 
@departure: Na wenn sich Gazelle an die Standards hält und sicher ist, ist das doch toll? War doch schon lange überfällig. Jetzt sollte sich MS nur noch bei ACPI an die Standards halten und SMB + FAT freigeben. :)
 
Schade, nach dem 1. Absatz hab ich mich richtig gefreut. Mit Absatz 2 kam die Ernüchterung :( Hab echt gedacht sie hören endlich auf die Leute mit schlechten Browsern zu quälen.
 
@zatarc: Ja, manchmal sind Freud und Leid eben dicht beieinander. :)
 
@OttONormalUser: Von Euch kriegt Microsoft wohl nie mehr eine Chance, oder? Warum benutzt ihr überhaupt noch Windows? Ich finde den Internet Explorer nach wie vor Spitzenklasse. Aber das dürfte Dir aus meinem Mund nichts Neues mehr sein.
 
@departure: ms bekommt eine chance , dafür müsste sich aber viel ändern, damit es modular und flexibel wie linux wird. was den ie anbelangt werde ich ihn kaum vermissen, höchstens beim webseiten testen.
 
@departure: Versteh doch meine Aussage nicht so falsch, das war ein bisschen Ironisch gemeint, das hätte ich auch gesagt, wenn es um was anderes gegangen wäre, seine Aussage war einfach zu verlockend das zu schreiben^^. Im Moment sehe ich einfach keinen Grund mehr warum ich persönlich zu Hause Windows einsetzen sollte außer zum spielen. Meine Frau und Tochter nutzen es allerdings noch zu 100%, das allerdings aus Gewohnheit, und weil ich noch keine Lust hatte sie in die neue BS-Umgebung einzuweisen. Wenn der neue Browser von MS auf Webkit basieren sollte und dann endlich Plattformunabhängig wird, gebe ich ihm vll. auch eine Chance. ,)
 
@OttONormalUser: Na dann is recht. Hab's auch nicht ganz so gemeint.
 
Dann hoffe ich doch, das der Browser dann ohne Betriebssystem geliefert wird. :-)
MS kommt wohl langsam zu der Ansicht, das sie sich mit der Integration in Windows (darmals anno 1996/7 mit den IE4?) verrannt haben.
Und jetzt macht auch noch die EU wieder ärger...
Also, warum keinen Neuanfang?
 
@WaylonSmithers: viel spaß mit os ohne browser
wie willst du dann ohne Paketverwaltung o.ä ins Internet kommen, um dir deinen Lieblingsbrowser runterzuladen?
 
@t-master:
Du hast mich leider nicht verstanden!
Es geht nicht darum, das Microsoft keinen Browser mehr anbieten darf, sondern um die feste Verankerung im Betriebssystem!
Natürlich muss der Browser, genauso wie das Notepad oder den Taschenrechner dabei sein, aber bitte auch deinstallierbar bzw. nicht vorinstalliert.
Dann würde Windows ohne IE installiert werden und auf dem Desktop könnte dann aber einfach eine Installationsdatei liegen. Wenn man diese Anklickt, wird der IE installiert oder man löscht sie und installiert einen anderen Browser.
 
@WaylonSmithers: Was redest du da eigentlich?
 
Marketing Genies mal wieder.
Bitte wie steht ein Produkt da, wenn kurz bevor eine neue Version veröffentlicht wird, wieder eine ganz neue Version am Horizont sichtbar wird? Siehe Vista und Windows 7 und jetzt hier das gleiche Spiel.
 
@GlennTemp: Die Rede ist nicht von einer neuen Version, sondern von einem neuen Produkt. Und ob Gazelle kurz vor der Veröffentlichung steht, darf man stark bezweifeln. Zuguterletzt ist 7 nicht umsonst, Gazelle wird es abersein, insofern ist das absolut egal.
 
aber dann müsste opera auch flippen da bei mac osx safari standartmäßig dabei ist.
 
@urbanskater: Nö, warum auch?
 
@OttONormalUser: Weil's keinen "standart" gibt.
 
Hä? Gazelle? Neuanfang? Hat Winfuture vor Jahren nicht selbst geschrieben, dass bereits der IE7 "von Grund auf neu" geschrieben worden sein soll? Und nun ist Gazelle erst der wirkliche Neuanfang? Und wieso sollte MS das fertige Produkt nicht wieder "Internet Explorer" nennen? An der Meldung stimmt doch hinten und vorne was nicht!
 
@Der_da: IE7 hatte die gleiche Renderingengine wie der I6, sie wurden "nur" aktualisiert. Also war IE7 sicher nicht von Grund auf neu. Und MS wird das neue Produkt nicht IE nennen, damit sich die "IE ist doof"-Mythen im Sande verlaufen. Heutzutage ist der IE immer noch deutlich besser, als sein Ruf.
 
Ich hoffe, IEs Nachfolger wird sich ähnlich gut ins Benutzerprofil von Windows integrieren, wie der IE. Mozilla, Apple, Opera und sonstige versagen da auf ganzer Linie.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles