Nach Amoklauf: Verbot von Gewaltspielen gefordert

PC-Spiele Nach dem tragischen Amoklauf von Winnenden war es nur eine Frage der Zeit, bis der Ruf nach einem Verbot von Gewaltspielen wieder lauter wird. Genau dies fordert nun Hans-Dieter Schwind, Präsident der Stiftung für Verbrechensbekämpfung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Alle Jahre wieder.... *träller*
 
@Fallen][Angel: Wann werden sies kapieren: 99% aller männlichen Jugendlichen haben Gewaltspiele auf dem Rechner! Also ist es nur logisch, dass auch 99% alle jugendlichen männlichen Amokläufer Gewaltspiele auf dem Rechner haben! Übrigens: Noch ne schöne Statistik: In jeder deutschen Klasse sitzen durchschnittlich zwei Schüler, die an Mobbing beteiligt sind (Täter oder Opfer). Wie wärs denn mal, da was gegen zu machen? Oder ksotet das zu viel Geld?
 
@Fallen][Angel: die sollten als erstes kaputte Eltern verbieten, die sich nicht für die eigene Kinder interessieren und eher mit sich selbst und der eigenen Waffensammlung beschäftigt sind...
 
@Fallen][Angel: nicht stundenlang nach der Schule ballern, sondern fleißig lernen und gute Noten schreiben, dann klappt es bei den Versagern auch mit der Schule, Ausbildung, Job und sie bekommen ein Mädel ab.
 
@Fallen][Angel: auf seinem Computer wurden auch Pornos gefunden. Soll man jetzt auch alle Pornos verbieten? *lol* Aber alleine die Tatsache, dass dies erwähnt wurde, ist schon arm.
 
@modelcaster: Dr. Prof. modelcaster hat gesprochen! xD
 
@Fallen][Angel: Ich würde Schützenvereine, Computer, Häuser, Mitschüler und Eltern verbieten.
 
@lumpi2k: Aber ist doch glasklar das es die Killerspiele schuld sind! Vor 35 Jahren gab es sowas nicht, da gab es auch keine Amokläufer diese Amokläufer gibt es erst seitdem es diese Killerspiele gibt. /ironie aus. MAl ernsthaft, zahlt die Spieleindustrie kein Schutzgeld an die Medien damit sowas aufhört oder glaubt da tatsächlich jemand dran? Ich würde mal bei der Erziehung der Kinder ansetzten und NICHT bei den Intressen. Oder auch die Gesellschaft aber wer will sowas schon hören.
 
Wie war das mit "verbietet Brot"? Alle Jahre wieder triffts auf den Punkt. Ich bin mal gespannt drauf ob die Politik aus Erfurt gelernt hat und nicht wieder voreilgie Entschlüsse fasst.
 
@Fallen][Angel: Ja ich kanns auch nicht merh hören und hat wer Stern TV gesehen. Da haben die Zwei mitschüler eingeladen (haben es leider nicht ins Studio geschaft, es hat sich wer vorm zug geworfen, egal) Die eine hatte Ihn nur ein Par mal gesehen und er junge kannte Ihn auch nur vom sehen her aber er hat gehört das er CS und WOW gezockt hat. Lächerlich was die beiden abgezogen haben. EDIT: vergesst nicht Tischtennis zu verbieten das hat er nämlich auch gespielt.
 
@Fallen][Angel: Ich sag nur eins: Alle Amokläufer an Schulen trugen nichtnur zum Tatzeitpunkt, sondern auch in der Schule und privat UNTERHOSEN! Ich finde Unterhosen sollten verboten werden, da die oben genannte Tatsache eindeutig belegt, dass Unterhosen agressiv machen!
 
@Speckknoedel: Unterhosen? Keine Boxershorts? Sicher? Das sollte man genauer untersuchen.
 
@Rollyxp: müssen Schiesser-Unterhosen gewesen sein...
 
@Fallen][Angel: erst hab ic hauch gedacht: komisch diesmal wird nix von Killerspielen gesprochen, aber war iwie klar das das noch kommt.
dann können die genauso gut schulen verbieten, weil ohne schulen gibts keine amokläufe mehr in den schulen, is genauso sinnlos wie ballerspiele verbieten :)
 
Echte Lösungen wären eine verstärkung der Waffengesetze - Die sind bei uns zwar schon härter als in anderen Ländern aber meiner Meinung nach braucht niemand zuhause scharfe Waffen außer er braucht sie von Berufswegen.
Außerdem würde ich einen sehr genauen psychologischen Test als Voraussetzung für Schützenvereine begrüßen - Die hätten dann zwar ein Haufen weniger Mitglieder (wenn ich so dran denke was da schon für kaputte Leute in so manchem Dorfschützenverein rumlaufen) aber es geht hier um die Sicherheit von uns allen.
Aber nein, schön wieder in auf die Killerspiele losgehn - das is wohl Medienwirksamer - Die Knarre mit der der Amoklläufer die vielen Menschen erschossen hat hat er sicher auch im Buy-Menü von Counterstrike gekauft.
 
@Blaulicht110: So siehts aus! Dieses dumme, verblendete, hinterwäldlerische Politikerpack ist sowas von daneben! Ja, die Killerspiele... Wann raffen diese provinz Bauern es endlich??? Typisch für diesen nur noch lächerlichen Staat! Wann erkennt denn hier mal einer die Realität???? Muss bis dahin noch zehnmal getrauert werden? Um die "Opfer", die ihn wohl erst dazu getrieben haben. Wer Wind säht wird Sturm ernten...
 
@Fallen][Angel: Ist das nur mein Empfinden, oder werden die Intervalle kürzer? Natürlich war dies nicht der letzte Amoklauf, ich fürchte sogar, uns erwartet noch einer innerhalb dieses Jahres, denn wenn ich mir die Zusammenfassung anschaue, sind von 1998 bis heute mehr Menschen Amok gelaufen als von 1964 bis 1998. (Aktuell zB. auf Spiegel Online nach zu lesen). Hier mein Urteil: Würden wir in Deutschland so leicht an Waffen rankommen wie beispielsweise in den USA, würden wir alle die unbezahlbare Rechnung bekommen für den verdammten Rechtsextremismus, der von oben bis unten quer durch die Gesellschaft aus so unglaublich viele Köpfe trieft. Für all den tollerierten Rassismus, für diese "Altgold zu Bargeld"-Gesellschaft, für die "Diskreten Seitensprünge", für "Jedem das seine!", für RTL2 und MTV, den Kreationismus und dem religiösen Fanatismus, der systematischen Verblendung und Verblödung, Stoiber, Schäuble, Sido, Satan. Ich bin Atheist, aber wenn ich den Fernseher anschalte schreie ich: "IHR GOTTLOSES HEIDENPACK, VERDAMMT SEID IHR! (Runter von meinem Kletterturm!)" Und dann schau ich mir an: In was für einer Gesellschaft bin ICH aufgewachsen? Ich lebe auf einem kleinen Dorf in der Mitte Deutschlands und bin der einzige Vertreter der Menschlichkeit in meinem Alter (21), der Rest der Jugendlichen, bereits ab einem Alter von 13, besteht aus Neonazis und deren Schülern oder solchen, die kalendarisch und biologisch zwar vor sich hin altern, aber mental bereits lange ins Nirwana gedriftet sind. Um mich rum wütet das Nichts, die Langeweile, Desillusion und die Hoffnungslosigkeit. Wir bekommen die Rechnung mit Zins und Zinseszins für die sterile soziale Isohaft, in die wir uns eingesperrt haben und in der wir leben, von der wir uns erhoffen, dass sie uns schützt vor der kranken, kranken Welt. Ich hab hier einen Außenposten, aber was will ein einziger Space Marine mit Stimpack Upgrade, aber ohne Sani schon gegen tausende Zerg ausrichten? Ich hab das Gefühl überrannt zu werden, dabei auch noch einsam zu sein und trotzdem jeden Morgen eine Grund zu finden aufzustehen, hui..! Wem geht's wie mir?
 
@KainPlan:

zu deiner Ironie:
http://de.wikipedia.org/wiki/Attentat_von_Volkhoven
 
@$HarryX$: War auch mein erster Gedanke, woah, nix zu hören von "Killerspielen"...man wird leider wieder ganz schnell eines besseren belehrt. Heute früh haben sie im Radio eine Umfrage gestartet, warum die Schüler traurig oder wütend sind. Die meisten Schüler die angerufen haben, meinten, daß sie gehänselt und gemobbt werden, weil sie halt keine "Markenkleidung" tragen oder nicht in die Klassengemeinschaft inegriert werden usw. Auch sei den Lehrern oft das Verhalten der Schüler egal wenn die sich kloppen...Sieht mir schon mehr nach Ursache für dieses Verhalten aus. Dann kümmern sich die Eltern evtl. nicht um ihre Kids und schon passiert sowas....Aber gut daß es Computerspiele gibt. Da kann man sowas prima abschieben, statt die wirklichen Ursachen zu bekämpfen!!! Wenn der Junge keine "Killerspiele" gespielt hätte, hätte er niemand erschossen sondern vielleicht die Schule angezündet!?!
 
@lumpi2k: 100% aller Amokläufer hatten zum Frühstück ein Brot und sassen auf einem Stuhl. Also müssen Brote und Stühle verboten werden. Nicht zu vergessen Matratzen, Bettdecken, WC-Schüsseln, Zahnbürsten... schliesslich weiss ich aus eigener Erfahrung dass mich Zahnbürsten extrem agressiv machen können, mal abgesehen von *rotem* Brotaufstrich... mal im Ernst: Ich hab's gestern Abend gewusst, dass heute die ersten Idioten nach einem Verbot von 'Killergames' rufen werden. Das geht mir langsam auf den Sack!
 
@modelcaster: das hast du aber schoen gesagt :)
 
@IcySunrise: Hast du mal das livejournal von Bastian B. (Emsdetten) gelesen? (http://resistantx.livejournal.com/) Man erkennt zwischen resX und dir ein paar Parallelen. Okay, ich hab auch bei mir einige Parallelen erkannt. Und ich glaube jeder dritte hat sich schonmal ähnlich gefühlt. Die Frage ist dann: was unterscheidet uns von diesen Amokläufern? Und wenn wir uns über sie lustig machen, schieben wir sie dann nicht immer weiter ins ausweglose? Ich habe für mich entschieden, dass ich nicht sterben will, weil ich mich über jemand, den ich kaum kenne, der vielleicht sogar was mit mir gemeinsam hat, lustig gemacht habe. Klar gehen die Amokläufer ein paar tausend Schritte zu weit, aber ich denke mal sie sind nicht von allein zu Mördern geworden. Durch Counterstrike aber natürlich auch nicht.
 
@andy!: Hast schon versucht heut zu tage ne Waffensachkundeprüfung abzulegen ??? Psychologische unbedenklichkeit ist da Vorraussetzung !!! Im übrigen wer eine Schusswaffe haben will bekommt auch eine da helfen keine Waffengesetze es gibt immer einen der einen kennt.
 
@modelcaster: erst wenn das letzte counterstrike indiziert,
der letzte videofilm verboten,
und das internet geschlossen ist,
werdet ihr merken, dass ihr eure kinder doch erziehen muesst.
 
Er war auch in einem Tennisverein. Der Verein sollte sofort untersucht werden, ob er die Mitglieder aggresiv macht. Wärend der Untersuchung müssen alle, die im Verein sind und irgendwann einmal waren eine Therapie zur Aggressionsbewältigung besuchen. Und WEHE einer von denen hat zugriff auf einen Computer - der muss dann auch starke Medikamente gegen Agressionen schlucken und bekommt bei der kleinsten Aufregung eine Beruhigungsspritze verpasst, dass er den restlichen Tag lang schläft.______________
Warum macht man es nicht mit Computer - Amokläufer so wie MusikCD - Raubkopierer? Sprich: sobald man einen Computer kauft wird man unter Generalverdacht gestellt sich damit auf einem Amoklauf vorzubereiten?
Und bevor man ein Baller / Gewalt / Horror Spiel, oder -Film kaufen kann muss man zum Psychologen eine Unbedenklichkeitsprüfung absolvieren, die nur für max. 3 Monate ab Ausstellungsdatum gültig ist.
 
Er war auch in einem Tennisverein. Der Verein sollte sofort untersucht werden, ob er die Mitglieder aggresiv macht. Wärend der Untersuchung müssen alle, die im Verein sind und irgendwann einmal waren eine Therapie zur Aggressionsbewältigung besuchen. Und WEHE einer von denen hat zugriff auf einen Computer - der muss dann auch starke Medikamente gegen Agressionen schlucken und bekommt bei der kleinsten Aufregung eine Beruhigungsspritze verpasst, dass er den restlichen Tag lang schläft.______________
Warum macht man es nicht mit Computer - Amokläufer so wie MusikCD - Raubkopierer? Sprich: sobald man einen Computer kauft wird man unter Generalverdacht gestellt sich damit auf einem Amoklauf vorzubereiten?
Und bevor man ein Baller / Gewalt / Horror Spiel, oder -Film kaufen kann muss man zum Psychologen eine Unbedenklichkeitsprüfung absolvieren, die nur für max. 3 Monate ab Ausstellungsdatum gültig ist.
 
@Fallen][Angel: Ich könnte wetten, dass bei mind. 90% aller bisherigen Amokläufer starker Brotkonsum festgestellt wurde.. soll man deswegen Brot verbieten?
 
@beias: ich esse auch jeden Morgen Brot zum Frühstück! Bin ich jetzt gefährdet ein Amokläufer zu werden??????? =)
 
@Fallen][Angel: Einfach mal Infomieren http://www.infokrieg.tv/index.html
 
@DataLohr: Da hat er schon recht bei einer degenerierten Jugend .
 
@Flo8o: Sind nun auch noch die Opfer die Schuldigen, Du Spinner ?!
 
ich habe gehört, dass der Täter hin und wieder mal ein Glas Milch getrunken haben soll, ist aber noch nicht offiziell, aber ich finde, diese Milch könnte daran Schuld sein, dass der Typ einfach eine riesige Kotzkrücke ist! wir brauchen eine Initiative gegen Milch!
Ggf. könnten auch Salami-Pizzas eine Rolle gespielt haben, das ist weiterhin unklar.

In diesem Sinne, nehmt euch in acht!
 
@Uechel: Lass mich raten, du denkst die ganzen Killerspiele und Horrorfilme verderben unsere Jugend, was? Und er ist nur von sich aus ein einsamer zurückgezogener Typ geworden... *chuckle* Seine ehemaligen Mitschüler und unfähigen Lehrer waren allesamt Engel.^^ Ich verurteile diese Tat, aber die Opfer immer als unschuldige Engel darzustellen, die nie im Leben etwas Böses getan haben, missfällt mir ebenso!!! Nein, sie haben ihn ja nur jahrelang gemobbt, selbst Lehrer. Wer als Lehrer meint, seinem Schüler Dinge wie "Du schaffst es doch höchstens zum Müllmann" an den Kopf zu werfen, der hat in einer Schule nichts mehr zu suchen!!! Dafür verdient noch keiner den Tod^^ aber vielleicht sollte das dumme Politikerpack mal ein Licht darauf werfen, statt immer mit ihrer lächerlichen Killerspiel These zu kommen!!!
 
@modelcaster: Bist ein Versager? oder nur ein Milchbubbi, der sich hier profilieren möchte. Denk mal nach. Du Lümmel.
 
Boah langsam nervts...ich war vorhin arbeiten und hör im Radio FFH die Leute reden...kommt nich echt son Psychologe an und wird gefragt "Meinen sie die Computerspiele wie CS sind schuld?" - Und er: Natürlich die müssen verboten werden bla blub"....OMFG..Spastis - "Dass der 17-Jährige auf der Flucht noch weiter um sich geschossen hat, ist ein Verhalten, das Jugendliche auch in Spielen wie 'Counter-Strike' oder 'Crysis' lernen können" - Is klar oO
 
@DionysoZ: Bis zum "Spastis" hab ich überlegt dir ein + zu geben. Jetzt tendiere ich eher zum - ... Das hättest du dir echt sparen können.
 
stimmt allerdings..........
 
@DionysoZ: Schon, nur könnte soein leicht übertriebenes Verhalten die Intelligenzakrobaten, die die Spiele verboten sehen wollen, nur noch mehr darin bestätigen, dass solche Spiele zu einem agressiven Verhalten führen. :)
Was dein Post allerdings jetzt angeht: dem kann man nur noch zustimmen.
Ach und dein ständiges editiere machsts für andere nicht gerade leicher den Zusammenhang zu erkennen... -.-
 
@eppic: Muss ich Dir Recht geben. Man wirft nicht mit solchen Worten einfach um sich! Das Zeugt von schlechter Erziehung-/Umgang. Respekt sollte DionysoZ mal lernen!
 
@DionysoZ: genau so ist es. Ich frag mich immer warum man in Deutschland Waffen zu hause haben muss. Wenn schon Baller Verein dann sollen die Waffen auch dort eingeschlossen werden.
 
@DionysoZ: Das kannste genausogut in der Bundeswehr erlernen... Verbot von Bundeswehr gefortdert...
 
@Tofte: ^^ i know ich war dort, sind alles Amokläufer dort /ironie aus. Danke fürs Minus...aber is fakt dass ich dort war, warum bin ich jetz kein Amokläufer?
 
@nojoe: Schlechte Erziehung? Und du meinst ich soll respekt lernen? Es SIND einfach DUMME und HIRNKRANKE Menschen die so nen Mist labern wie der Schwind da...rofl...mir egal was du denkst. Weltfremd nenn ich sowas wie den Typ da. Wenn du ihn Cool findest, dein Ding. Aber beleidig mich nich! Tz, geh du ma zum Bund, da LERNST DU Respekt und Disziplin..omg
 
@eppic: Ich editiere, weil dauernd dumme Argumente kommen...PS: Dass du das "Spastis" blöd findest, find ich ok...aber is nunmal so dass die Schwachsinn labern, vor allem der Schwind...und so langsam halte ich ihn einfach für einen...immerhin sag ich net "H-Sohn" oder son assi-scheiss. :)
 
@DionysoZ:

Anscheinend lernt man da aber nicht sich gut auszudrücken! Ich habe 13 jährige gesehen, die eine bessere Sprache an den Tag legen!
 
@Duke_Nukan: Haha, weil ich einmal Spastis sage regt ihr Euch auf oO, als ob ihr noch nie Schimpfwörter benutzt habt, und voll die wohllebenden netten und krassen Menschen seit . Nice One. Mehr sag ich dazu net.
 
@DionysoZ: Bundeswehr respekt und disziplin ? hahaha ja genau Kindergarten für große triffts wohl ehr.
 
@Tofte: "Verbot von Bundeswehr gefordert" bekommt von mir ganz klar ein +
 
Verbiete Brot! << passt mal wieder...
 
@SexySinner: Das Argument mit Brot ist quatsch. Das es in CS ums Töten geht, und man damit ine Verbindung zu Amokläufen herstellen kann (in weldher Weise auch immer) ist mMn nicht bestreitbar. Bestreitbar ist der Einfluss auf die Spieler. Aber Brot hat nicht im geringsten was mit Töten zu tun. Diese Aussage, dass man Brot verbieten soll, weil der Amokläufer vermutlich schonmal welches gegessen hat ist genauso undurchdacht und lächerlich wie die Aussagen mancher Medien über die Raubmordkillerspiele.
 
@lennartb: dann verbietet halt gewaltspiele.. wers spielen will, kommt trotzdem ran.. der mensch redet wieder nur um sich die zeit zu vertreiben (der präsident da)
 
@80486: Wetten der zockt selbst?^^
 
@SexySinner: Ja genau, dafür braucht man nämlich ein MESSER :)
 
@80486: Ich bezweifele, dass sie es schaffen Gewaltspiele komplett zu verbieten. In 1-2 Monaten interessiert sich für das Thema doch eh keine Sau mehr. Bevor da entsprechende Gesetzesentwürfe kommen, ist das Thema doch schon wieder veraltet. Sie können höchstens die USK-Einstufungen hochdrehen, was mMn zum Teil auch berechtigt wäre. Zumal da ja auch nur irgendwelche "Experten" rumblubbern und keine Politiker. Sie können ja soviel Medienwirbel machen wie sie wollen, solange die Politik da nicht hintersteht, bringt das keine Änderungen mit sich.
 
@lennartb: Ich glaube genau darauf wird angespielt, dass es halt überhaupt nicht durchdacht ist :) Zumindest habe ich den Spruch bisher so aufgefasst.
 
@lennartb: "... ist genauso undurchdacht und lächerlich wie die Aussagen mancher Medien über die Raubmordkillerspiele." und genau deswegen passt es doch wieder.
 
@lennartb: mit nen Sauerteig Graubrot kannste sehr wohl den Schädel einschlagen...
 
@laboon: Ich verstehe den Spruch so, dass Brot genauso "gewaltverherrlichend" sei, wie Gewaltspiele sind. Und wird deswegen ~81 Millionen potentielle Amokläufer in Deutschland haben. Dass "Experten" einen Bezug zwischen Killerspielen und Gewalt herstellen, kann ich ja noch nachvollziehen (CS ist ja nicht umsonst ab 16/18). Aber der Bezug zwischen Brot und Gewalt ist nicht existent. Den Spruch kann man aber nicht als ernstgemeintes(!) Argument gegenüber einem Experten benutzen, weil der Vergleich mehr als hinkt.
@Tofte: Das sollte man dann vielleicht wirklich verbieten :)
 
@SexySinner: oder Stabilo Fineliner, die hat auch fast jeder jugendliche. Aber mal im ernst... Der Täter war erst 17, also hätte er solche Killerspiele garnicht spielen dürfen, natürlich kommt jeder jugendlich an die Spiele ran, war bei mir ja auch nicht anders, aber auch ein Verbot dieser Spiele würde daran nichts ändern. Dann besorgen Sie sich die Spiele halt illegal im Netz, wie ihr ja wisst ist das nun wirklich nicht schwer, ich denke das die Mehrheit der Gamer die Games sowieso auf illegalem weg erhält. Habt ihr schonmal in die Kölner oder Berliner vororte geschaut? Dort ist gewalt und Mord unter Jugendlichen an der Tagesordnung und die haben zum größten Teil diese Spiele garnicht gespielt, da dort den Eltern das Geld für Computer oder Konsolen einfach fehlt. Ich behaupte das die Jugendlichen dort sehr viel gewalt bereiter sind als die Amokläufer.
zum schluss noch ein kleienr vergleich: Wenn ich mein Navigationssystem im Auto an der Scheibe kleben lasse und jemand mein Auto aufbricht so bin ich dafür mitverantwortlich, denn ich habe den Täter dadurch dazu verleitet die Straftat zu begehen, was ist also wenn die Eltern haufenweise Schusswaffen im Haus liegen haben?
Denkt mal drüber nach.
 
@funkstardeluxe: Gewalt und MORD an der Tagesordnung? Ich komme aus nem Kölner Vorort.. Mord unter Jugendlichen ist mir noch nicht unter die Augen gekommen :-)
 
@luckyiam: Natürlich gilt das nicht für jeden Kölner vorort, sondern nur für die sozialen Brennpunkte. Kenne mich inder gegend nicht so besonders aus, habe aber mal einen sehr interessanten Bericht gesehen. Hier kann man sich das ganz noch bei youtube anschauen: http://www.youtube.com/watch?v=9Ml4o2xuk64
 
@funkstardeluxe: Alte Hut, ich kannte mal sogar eine von denen ... aber das ist kein Vorort von Köln sondern das ist Köln und hier ist es nunmal in dem ein oder anderen Stadtteil etwas anders. Wobei man sagen muss, dass Mord und Totschlag hier eigentlich nicht stattfindet. Dafür ist es doch schon so, dass man Abends etwas aufpassen muss, wo man rumläuft ... naja ... Die Vororte (Bergheim, Kerpen etc.) sind dagegen Harmlos. Aber das Video zeigt, dass das Umfeld und die Erziehung größtenteils Schuld für solche Vorfälle sind. Mag sein, dass CS usw. eine Mitschuld tragen aber ich würde eher sagen, dass die Medien als Oberbegriff Schuld an dieser Gewaltbereitschaft sind. Damit ist dann nicht nicht CS gemeint sondern auch sämtliche Musik von Kölner, Berliner oder Hamburger Untergrundrappern bzw. die, die es ins TV geschafft haben. Wenn man sich mal ein paar Texte von Bushido, Sido etc. anhört dann ist das echt nicht mehr feierlich -> und siehe da .. man hat das, was in dem Video da zu sehen ist, weil unsere Jugend sowas einfach nacheifern will. Trotzdem bin ich der Meinung, dass ein Verbot solch "Gewaltverherrlichender" Medien eigentlich nichts bringt. Stattdessen soll unser Deutschland lieber mal ein paar mehr Jugendzentren aufbauen, damit die Kinder nicht mehr auf den Straßen abhängen. Zudem bin ich für Schulunifomen. Denn so entsteht zumindestens in der Schule kein Neid mehr -> weniger Mobbing. Ich kenne es noch von früher, als ich noch zur (Real)Schule gegangen bin. Selbst ich wurde ausgelacht, weil ich nen Aldi-Pullover hatte, anstatt nen teuren Dieselpullover. Ich habe auch CounterStrike gespielt bin aber nciht Amok gelaufen. Es muss viel getan werden, damit solche Fälle nicht wieder passieren, aber CounterStrike als größte Gefahr dazustellen ist falsch. Eher Medien, soziale Ausgrenzung, damit verbundenes Mobbing und keine Perspektive. Dagegen muss was getan werden.
 
@lennartb: Ach, was ein Rotz. Der Grundgedanke von CS ist doch eher wieder, dass man keine Gebäude in die Luft sprengt oder Menschen entführt. Man müsste quasi alles verbieten, was im TV kommt, inklusive Nachrichten. Da finde ich irgendwelche Folterungen in 24 schlimmer, als wenn bei CSS oder COD in dieser Comicgraphik ein Mensch stirbt. Und wieso ist es ok, wenn Mario Fahrerflucht begeht und aus einem fahrenden Auto schiest? Oder wieso ist es ok, dass Horror in Büchern dargestellt wird? Hier wird immer und immer wieder eine Verbindung hergestellt, die einfach viel zu weit hergeholt ist. Ich wette, dass ein größerer Teil der Amokläufer nen Gameboy hatte. Und? Immer und immer wieder... Ist natürlich absolut unnatürlich, dass junge Männer Computerspiele auf der Blatte haben... blabla
 
Wenn Leute von solchen Spielen beeinflußt werden, sollten es die Eltern merken und schon da eingreifen!
 
ich will mal sehen wie die einen milliardenmarkt einstampfen..
 
Sollte ich mal einen Amoklauf starten
bewerf ich Leute mit Backsteinen
und lass auf meinem Desktop ein Bild von Tetris stehen,
das wird den Psychologen zu denken geben
 
@Lethos: hehe gute idee. als ob psychologen übermenschen wären und einen menschen sogar 100%ig korrekt beurteilen könnten, ohne je ein wort mit ihm gesprochen zu haben. jaa wahre experten... und selbst wenn sie mit einem reden würden, kann das nicht immer zutreffen!
 
@Lethos: Herrlich!! (+)
 
hätt er kipo gehabt, müsste das verboten werden, nun werden es die killerspiele sowie armdrücken.
das schlimmste an der sache ist eh, dass diese ganzen kinder noch nichts von TOR oder TrueCrypt gehört haben aber rumballern wie rambos sohn.
 
@hellium: Also wenn der 17 war und die lediglich Counterstrike gefunden haben das ab 16 ist, wo liegt denn das Problem?
Warum sollte er dann TOR oder TrueCrypt benutzen? Wasn das fürn sinnloser Kommentar?
 
@deReen: hätte er seine Festplattenpartitionen verschlüsselt, hätten wir diese Diskussion gar nicht :)
 
@Flanders: da brauchste keine Angst haben, du kannst deine Platten 2000mal verschlüsseln die bekommen schon raus was du da drauf hattest :)
 
@Hauptmann: Das ist leider die Unwahrheit, wenn man TC korrekt bedient!
 
@Hauptmann: würde ich auch gern wissen wie "die" das machen...
 
Alle Jahre wieder ...."Schwind erklärte zwar, dass Medien nicht in erster Linie als Einfluss für solche schlimmen Taten verantwortlich seien, dennoch würden sie ein derartiges Verhalten begünstigen."
Also warum nicht auch Flugzeuge verbieten ? Die könnten das Verhalten potentieller Flugzeugterroristen begünstigen.
So übel die Sache auch ist. Ich hoffe die Diskussion um Games ist ganz schnell wieder vergessen.
 
@Mazze76: man sollte demnach den sämtliche Flugsimulatoren verbieten(-: Um das ganze mal weiter zu Spinnen sollte man dann nicht auch gleich Wirtschaftssimulationen verbieten, die waren vllt der Anlass dafür das die Bänker leichtfertig mit unserem Geld umgehen. (Übertrieben, aber wahr)
Das ist doch alles Blödsinn, man hat es sich hier mal wieder einfach gemacht einen Sündenbock zu finden um die wahren Probleme nicht in Vordergrund tretten zu lassen.
 
Wer hat jetzt nicht gedacht das dass direkt wieder kommt? Nein, es ist nicht das seineEltern 18 Waffen zuhause hatten, und das da Munition rumlag, nicht das er so schon mit Softairwaffen geschossen at. Nein, die bösen Computerspiele sind es. Vor allem das böse Counterstrike^^
Man nimmt halt wieder die einfachste Lösung, die sich bewährt hat. Armes Deutschland.

ich weiß nur eins: Man kann viele Sacen die verboten sind kaufen :)
 
@DarkRhinon: Waffen verbieten oder Waffen frei verkaufen. Was ist die einfachste lösung ?
 
Ich bin voll und ganz dafür das gewaltspiele verboten werden sollen weil es im jeden ballerspiel um das selbe geht. Da spiele ich lieber ne runte zoo tycon oda paar mini games online oda jump an runs und nicht so n K.. an ballergedönse
 
@BonnerTeddy: Bloß weil deiner Meinung nach viele Shooter eintönig sind, sollte man sie verbieten? Was meinst du, was meiner Meinung nach alles eintönig ist...
 
@BonnerTeddy: Ach, weil dus langweilig findest solls verboten werden? Dann lass mal alle TV-Sender verbieten :P
 
@BonnerTeddy: Grob gesehen geht es in Spielen wie z.B. Zoo Tycon auch immer das gleiche... aufbauen, managen, erweitern.
 
@El GasHerd: ...und wehrlose tiere einsperren. it's okay to eat fishes cause they don't have any feelings... du bist ein hohlroller vor dem herrn, teddy
 
@MaloFFM: Stimmt... da könnte sich doch bald der Tierschutz einschalten und das Spiel verbieten lassen, da man Tiere einsperrt. <.<
 
@BonnerTeddy: Was sagt der Arzt so?
 
Leute, wie dieser Schind, haben einfach keine Ahnung von was sie reden und suchen möglichst schnell ein schwarzes Schaf, damit nicht ihre Inkopetenz in Frage gestellt wird. Traurig wie dann noch die Medien und dann zusätzlich Leute die keine Ahnung mitziehen und dann alle Videospiele verschreien. Der Amoklauf ist schlimm, sowas hätte nicht passieren sollen, aber dafür die Videospiele zu verdammen ist einfach lächerlich.
 
Was für ein widerlicher und schlechter Populist! Als wären die Opfer mit Verpackungen oder CDs von Videospielen todgeworfen worden! Der Amokläufer hat mit Schusswaffen getötet! Schusswaffen die wieder mal aus dem Schützenvereinsmilieu stammen, eine wesentlich sinnvollere Forderung wäre also: Verbietet verdammt noch mal endlich Schützenvereine und Schusswaffen! Der Vater des Amokläufers tut mir leid, der wird sich den Rest seines Lebens Selbstvorwürfe machen müssen, wegen Schützenvereinen und Schusswaffen!
 
@Fusselbär: Stop, Was kann ich als Sportschütze dazu, das dieser Junge sowas anrichtet? Ich bin selbst Mitglied in einem Schützenverein und ich würde NIE auf einen Menschen schießen. Es ist ein Sport wie jeder andere auch. Dann möchte ich aber auch, das Fußball verboten wird. Da kommen im Jahr bestimmt mehr Verletzungen und Schlägereien und sonst was zu stande, als in einem Schützenverein und deren Wettkämpfe!
 
@Apes: (Schuss)waffen wurden zum töten gemacht, nicht zum Sport - das ist meiner Meinung nach ein Unterschied.Sicher, mit Messern kann man auch was anderes als Käse schneiden - wenn es beim sportschießen angeblich nur um zielen und treffen geht kann man das auch mit Geräten machen, die was anderes abfeuern als scharfe Munition. (zb. Gummipfeile :) )
 
@blisss: Richtig üble PopulistInnen würden es übrigens wohl so formulieren: "Jede Patronenhülse im Schützenverein ist das Mahnmal für eine zerfetzte Kinderseele!"(tm) Denkt mal drüber nach 1!elf
 
@blisss: Das sehe ich zwar nicht so, aber naja. Nur weil ich mit einem Gewehr auf eine Zielscheibe schieße, heist das noch lange nicht, das ich nur ansatzweise daran denke jemals auf einen Menschen zu schießen. Natürlich könnte man das auch mit etwas anderem machen. Zum Beispiel mit einer Softair. Die sind aber auch nicht gerne gesehen.
Warum wird das Fechten nicht verboten? Das sind auch "Waffen" die ursprünglich zum töten erfunden wurden. Also verbieten wir diesen Sport auch.
 
@Apes: jaja, schiessen ist ein sport wie jeder andere auch. selten so einen quatsch gelesen, echt. vergleicht fussbal mit schiessen. sinnlos!!!
 
@eyberndte: Ihr müsst ja Angst um euer leben haben traut ihr euch noch vor die Türe ? Mich beeindrucken Leute mit Schußwaffen definitiv nicht. So Spinner wie den Amokläufer wirds immer geben aber alle anderen dafür zu geiseln ? Ist doch genau das selbe mit der Onlinedurchsung wegen dem Terror ein bis zwei machens alle sind potentielle Täter. Und was ist wenn das Waffen und Schützenvereine verboten werden ? dann nimmt der nächste eben ne Mistgabel oder nen Baseballschläger letzt endlich lässt sich fast jeder Gegenstand zum töten Zweckentfremden wenn man dies will.
 
@Nobodyisthebest: naja, weiss nicht, wie darauf kommst, ich würde vor lauter angst keinen fuss vor die türe setzen... . leute mit schusswaffen beeindrucken auch dich, wenn, ja wenn sie vor dir stehen oder in deiner unmittelbaren umgebung "loslegen", glaubs mir.
im übrigen habe ich kein waffenverbot, oder ein verbot von schützenvereinen gefordert. ich habe mich über den fakt geärgert, dass schiessen mit sport verglichen wurde!
weiterhin kann man eine schusswaffe nicht mit nem baseballschläger bezüglich der "reichweite" und "wirkung" NICHT vergleichen. zudem solls leute geben die einen angriff mit nem baseballschläger/einer mistgabel etc. erfolgreich abwehren können. zeig mir eineN die/der das bei einer aus einer entfernung>10m abgefeuerten schusswaffe kann. physikalisch UNMÖGLICH!
 
@eyberndte: Ich wurde bei ner Polizeikontrolle mit vorgehaltner Waffe aus dem Auto gebeten wohl gemerkt Routinekontrolle ich hab den Kerl ausgelacht. Und ja schießen ist ein Sport und zwar ein sehr interessanter schau dir mal auf Youtube Tom Knapp an Amerikanische Tontaubenschütze und sag mir das das was der kann nicht an ne Sportliche höchstleistung grenzt.
 
@Nobodyisthebest: Das Du bei vorgehaltener Waffe den mit Waffe Drohenden auslachst, nehme ich Dir nicht ab. Ich würde ein solches Verhalten auch als eher unklug im Rahmen einer Fahrzeugkontrolle durch nervöse Polizisten mit Waffen im Anschlag halten. Wenn Du dann noch irrre rumlachst, werden die nur noch nervöser werden und ich würde es für ausgesprochen dämlich halten, sich nur mit oder wegen einem Lachen mitten in eine Schießerei, die es der Gesundheit zuliebe besser zu vermeiden gälte, hineinzubegeben.
 
@Fusselbär: Und hätte er geschossen hätte ich meinen Frieden und er mehr probleme als ihm lieb sein könnten wobei das eh vertuscht worden wäre. Der beste Satz wa ja der als ich am nächsten Tag meinen Fahrzeugschein auf die Wache brachte da ich ihn vor Ort leider nicht dabei hatte und ich dann fragte ob das normal ist wie ein Verbrecher behandelt zu werden ohne was getan zu haben. Tja die nette Antwort die ich von nem völlig anderen Polizisten bekam war mit sowas müsse ich rechnen. Aber an sowas man sieht doch welchen Leuten Waffen in die Hände gelegt werden erinnern wir uns an Nürnberg in der die Polizistin ihren Kollegen/Freund erschoßen hat weil er sich trennen wollte bzw. getrennt hatte allerdings wird hier nicht nach irgend einem Gesetz gekräht das Waffen verbietet oder sonstiges das wird dann einfach so hingenommen. Noch ein Fall Jäger auf dem Weg zur jagt mit seinem Sohn kommt die Polizei angerauscht mit der MP im Anschlag die wollten den Mann nicht mal erklären lassen das er Jäger ist was man vor allem an der Kleidung und Art der Waffe mit bloßem Auge sofort festellen kann mussten sich er und sein Sohn mit auf den Boden legen alle viere von sich gestreckt. Netterweiße wurden diese jungen Beamten natürlich nach dem der zuständige Jagtverband massiven druck Ausübte versetzt und das zu recht meiner Meinung nach.
 
dann auch SOFORT das finanzamt verbieten! das sorgt seit jahren für extreme frustration und gewaltfantasien beim grossteil der bevölkerung! willkür und bösartigkeit der beamten wird dem ottonormal-menschen dort skrupellos vorgelebt. das schadet der ganzen gesellschaft! da kocht gewaltig eine situation hoch, die irgendwann in massenamokläufen enden könnte! ,)
 
@durandal68: Also am gewaltverherlichensten finde ich immer noch Politiker dem gewäsch kann man keine Minute zuhören ohne aggressiv zu werden bei dem mist den die einem Verzapfen wollen^^
Aber du liegst mit deiner theorie garnicht falsch aber das dauert noch 10 Jahre der Mittelschicht gehts noch zu gut für solche ausraster
 
Eigentlich finde ich es in Ordnung wenn man fordert Gewaltspiele sollten verboten sein, aber (und das ist viel wichtiger) dann muss man auch konsequent genug sein und alle anderen Gegenstände die missbraucht werden können verbieten, sprich Waffen, Scheren, Hammer, Blumentopf, Kugelschreiber, usw. usf. Nur so konsequent ist leider keiner, denn sonst würde er offen zugeben wie schwachsinnig das Ganze ist...
 
Ich habe in Wirtschafts Tycoon gelernt, wie man ein erfolgreicher Manager wird - Ich will jetzt ein großer Manager werden - Her mit der Kohle !
 
Das Lustige dabei ist doch letztlich: Selbst wenn die das verbieten sollten (was ich für äußerst unrealistisch halte), würde keiner von euch Gamingkiddies auf die Barrikaden gehen um was dagegen zu tun. Das ist deutsche Mentalität.. einfach alles über sich ergehen lassen. Siehe Online-Durchsuchungen, etc.
Aber abgesehen davon ist es natürlich quatsch Spiele zu verbieten. Problem sind die Eltern, die lieber Karriere machen anstatt sich um die Kinder zu kümmern. Problem sind die Lehrer die sich nach ihrer Bäckerausbildung gedacht haben "Ach, keine Lust auf den Job, werde ich halt Lehrer" und sich über die Tragweite des Lehrerjobs in keinster Weise im Klaren sind. Schuld ist die Gesellschaft für die keine Werte mehr zählen, Schuld sind auch die Medien die einem den ganzen Tag schwachsinn propagieren. Es gibt soviele Ecken und Enden wo man anpacken müsste.. man müsste es nur mal tun!
 
@luckyiam: Da hast du leider Recht die wenigstens tun wirklich etwas und ziehen lieber den Schwanz ein! Im Moment werden alle Unterstützerunterschriften für die Piratenpartei beglaubigt. Hoffentlich klappt das alles zeitlich noch. Da hats ja auch lange gedauert bis mal genügend Leute ihren Arsch bewegt haben...
 
@luckyiam:
1. schon mal darüber nachgedacht, dass es sehr viele Paare gibt, die ohne das Einkommen BEIDER Partner nicht leben können und deshalb dazu gezwungen sind beide zu arbeiten?

2. Sei mal lieber froh, dass es überhaupt noch Menschen gibt, die sich des Lehrerjobs annehmen....wenn ich hier einen Blick in die Schule meiner Tochter werfe: Klassen bis zum Rand mit 33 Kindern zugestopft...neben normalem Unterricht soll noch dieses und jenes laufen, hier ein Projekt dort ein Projekt..viele Eltern kommen nicht einmal mit Ihren EIN-ZWEI KINDERN klar... sorry, aber ich habe (trotz sicherlich einigr schwarzer Schafe, die es in demBeruf gibt) höchstens Respekt vor dieser Berufsgruppe-und würde ihn selber trotzdem NIE ausüben wollen...ach übrigens schon bemerkt, dass viele Lehrer selbst Eltern sind???.....

Mein Vorschlag für dich:
Verzichte auf deine Karriere-also werde Lehrer-nach deinen Angaben geht das ja so einfach-weiß nicht wie lange die Ausbildung zum Bäcker dauert... :-) und vermittle deinen Kindern die Werte, die du als gut erachtest.

<So und nun noch ernster: Ich weiß was du meinst.. wir reden hier nicht über Monokausalitäten- da gebe ich dir völlig recht.
Ich kann nur nicht mit der Polemik, mit der du dahinredest...
 
Frage mich, welcher Jugendliche spielt heute KEINE Spiele, egal welche. Gebt der Jugend was zu tun...wie eine Lehrstelle z.b. Integriert Sie in der Klasse und macht Sie nicht zu außenseitern Und Ihr liebe Eltern kümmert euch mehr um eure Kinder.
 
@lippiman: Tja aber woran liegts das Eltern sich nicht um ihre Kinder kümmern ? Tja in den meisten fällen vor allen arbeiten beide Elternteile gerade in der Mittelschicht weil das Geld hinten und vorne nicht reicht wenn nur einer Arbeiten gehen würde. Dann wird das Kind eben in ne Ganztagsbetreuung gegeben somit sieht das Kind seine Eltern vielleicht gerade noch zum Abendessen und dann mal morgens kurz vorm aus dem Haus gehen und da soll ein Kind bezug zu seinen Eltern haben und sich ihnen anvertrauen ? Da diese Kinder sowieso keinen Ansprechpartner haben wird immer mehr in sich hineingefressen das Ergebniss sieht man dann in dieser Form. Im übrigen ist doch ne Lehrstelle nichts mehr wert wieso ? Sagt mir doch mal bitte jemand wieviele danach übernommen werden ? Die Zahl sinkt gewaltig. Wie soll den da ein Kind bzw Jugendlicher überhaupt noch ne perspektive haben ? und hört mir auch mit weiterbildung auf nicht jeder ist für sowas geeignet und ist aber trotzdem nicht dumm und wir haben so viele Kinder und Jugendliche die derzeit die Schulbank für Weiterbildung drücken die dort nicht hingehören weil die Gesellschaft die anderen einfach Ausgrenzt. Das sind langsam verhältnisse wie in Japan der Leistungsdruck ist ungeheuer hoch wers nicht schafft geht unter und mit der Einstellung werden die Kinder heute groß wo soll da noch Lebensmut aufkommen ?
 
So traurig der Vorfall auch ist, ich hab in meinen Bekanntenkreis eine Wette abgeschlossen, dass spätestens in 1 Tag rumposaunt wird, dass das PÖSE CounterStrike schuld ist... wie auch immer ich geh mir heute meine Biere abholen :)
 
keiner kommt auf die Idee, dass vielleicht die Eltern oder die Lehrer versagt haben??? .....Und da sie jetzt CS auf seinem PC gefunden haben ist es gleich ein grund......der hat doch bestimmt auch Bier getrunken und geraucht, er hat auch definitiv im Internet geludert....also sind Alkohol, Zigaretten und Internet auch schuld.....warum auch nicht das verbieten???!!! :)))))) Am besten noch das Atmen verbieten oder SEX denn es kann auch tödlich enden! :).......Und diese Psychologen sagen immer das selbe...aber selber zuhause vorm PC rumhocken, pornos anschauen und schön runterholen.........Politiker und Psychologen, in die zwangsjacke und abführen :)))
 
Ich fordere Verbot von McDonalds und Co, wegen übermäßiger Fettleibigkeit in Deutschland.... man man man... wie ich dieses Thema verachte. Wo ist nur unser schöner Freistaat geblieben und was haben die ganzen Verbote mit Demokratie zu tun!?
 
Crysis? Hab ich was verpasst seit wann kann man in Crysis lernen wie man Unschuldige abballert?
 
@tintutin: Natürlich. Hast du schonmal an die armen Familien der getöteten Mutanten gedacht?
 
@tintutin: ....jaaaaa wußtest du das nicht???!!! und wenn du noch einen Flugsimulator auf dem PC hast dann bist du auch noch ein Terrorist!!!! *lach*
 
Zuerst mal sollte man die Wehrpflicht abschaffen - DORT lernt man nämlich laufen und schießen und nicht in Computerspielen.
Nur mit dem unterschied, dass unsere Army Pflicht ist - Computerspiele freiwillig.
Aber die wahlen stehen ja an da kann man super mit PC-Spiele verbot werben, da ein großteil der Wählerschaft eh keine Ahnung hat und alles glaubt was unsere Politiker und Co. so labern.
Viel eher sollte man Waffen für Privat verbieten - DAS würde wirklich was bringen, da man sich Waffen nicht vie P2P laden kann.
 
@blisss: naja nachdem er erst 17 war, wird er wohl noch nicht beim bund gewesen sein :)
 
@BEnBArka: aber da stimme ich blisss voll und ganz zu
 
@JasonLA: mit 23 ist man übrigens zu alt für die Bundeswehr ^^
 
also ich denke daß derartige Katastrophen auf die Gesellschaft und Erziehung zurückzuführen sind, ist jemand vernünftig erzogen und gebildet kann sowas schlecht vorkommen...Enweder geht es den MEnschen zu schlecht oder zu gut sodaß sowas passiert, wäre alles gerchter auf diesem abgefuckten Planeten würde sowas auch nicht passieren ist doch logisch.

Was hat denn bitte ein Computerspiel mit sowas zu tun, es ist lächerlich es darauf zu rationalisieren und die LEute die sowas sagen, die haben kienen blassen Schimmer von Realität.
 
Wieder so ein populistischer Trottel. Klar, ist nur noch eine Frage der Zeit bis die restlichen Millionen CS-Zocker mit Waffen durch Schulen rennen. Warum muss immer wieder dieses saudämliche Geschwätz abgelassen werden? Immer die gleiche Leier nach solchen Verbrechen, ein paar Wochen Medienaufmerksamkeit, Jugendschutz (lol) verschärfen und gut ist. Anstatt sich an die Ursachen zu wagen, aber das traut sich keiner, denn damit würde man die Schwächen des "Systems" eingestehen. Bsp. für solche Schwächen: Die Nacht lief ein interessanter Bericht auf ZDF, da hieß es unter anderem, dass das aktuelle System der Anerkennung (der Leistung) an Schulen (und nicht nur da) immer mehr auf ökonomische Verwertbarkeit ausgelegt würde und somit eingeschränkt wird.
 
Ich nur hab nur drauf gewartet das wieder die Games als möglicher Grund kommen...Sorry das ist so ein Schwachsinn ich zocke seit Jahren CSS,COD und co.
Ich komme aber ned auf die idee deswegen Amok zu laufen...die sollten sich mal eher das soziale Umfeld anschauen denn meist war da etwas alles andere als in Ordnung!!!
 
Oh Mann, - Herrgott lass Gras wachsen, es gibt so viele Rindviecher !!! Vielleicht ist unter 100 Fällen einer, der von heute auf Morgen zu einer Waffe greift, und Amok läuft. In der Regel ist es aber nicht so, sondern es baut sich etwas durch Probleme auf, welche vermutlich durch andere ignoriert werden, obwohl die Probleme auch an sie herangetragen wurden. Und immer wieder das Schimpfen auf die Gewaltspiele ! - Es gab schon Amokläufe, da gab es noch nicht einmal das Spiel Pong. Wenn Gewaltspiele abgeschafft werden sollen, dann aber rigoros alles, was mit "Gegner schlagen und Gegner besiegen" zutun hat. Also z.B. Fußball, Autorennen, also fast jeglicher Sport, - Schach, Mensch ärgere dich nicht, und somit auch fast alle Spiele, usw...., und natürlich muss auch alle Gewalt in Märchen, Bücher, Filmen, Nachrichten, usw..., entfernt werden. Und das Ende vom Lied wird sein, dass man sich dann, wenn es nichts mehr davon gibt, aus Langeweile die Schädel einschlägt ! - Und mit was würden die "Schlauen" dann argumentieren ?!?! ____ Edit: Nachtrag: Natürlich müssen auch alle Berufe abgeschafft werden, bei denen z.B. Tiere geschlachtet werden, - denn wenn jemand echte Lebewesen wie Tiere töten kann, ist der Übergang zum Töten eines Menschen sehr viel geringer. Das hört sich zwar absurd an, aber schließlich meint die Regierung ja auch, dass das Töten virtueller Lebewesen einen Übergang zum Töten echter Lebenwesen wäre. MAN RUFE ENDLICH DEN EXORZIST, - denn von irgendetwas Bösem scheint unsere Regierung ja befallen zusein, was sie nicht klar denken und handeln lässt.
 
@Elvenking: Applaus für Elvenking bitte (+) !!
 
Es is auch immer wieder dasselbe... nur weil einer von 10000 am Rad dreht find ich das ziemlich übertrieben. Klar isses schlimm aber die Ursache der Probleme der Amokläufer liegt ja nicht in Gewaltspielen... Verbietet ja auch keiner Brot, nur weil das jeder Amokläufer schonmal gegessen hat -.-.
 
Hm...ICH BIN ABARTIG!!! Ich spiele seit ca. 16 Jahren von Doom bis F.E.A.R. 2 alles, was mir in dieser Richtung in die Hände fällt und Spass macht. Ich habe einen gut bezahlten Job, Frau und Kind und einen großen Freundeskreis. Und mit desem Freundeskreis gehen ich mind. 1x im Jahr Paintball spielen. Das Schlimme daran ist, dass wir dabei eine Menge Spass haben, keiner sich jemals etwas zu Schulden kommen lassen hat und alle in geordneten Verhältnissen leben. Weiterhin gibt mir zu bedenken, dass eine Gemeinsamkeit unter uns Zockern darin besteht, dass unsere Familien (Eltern) wussten, womit wir unsere Freizeit verbringen und auch gern mal Kritik an bestimmten Aktivitäten geäußert haben.
Mal im Ernst: Was soll diese peinliche Diskussion schon wieder? Liebe Politiker, macht euch lieber Gedanken über eure Familienpolitik und wer wo irgendwelche Waffen aufbewahren darf. Auch ein Schützenverein sollte Möglichkeiten haben, die Waffen seiner Mitglieder in sicheren Räumen aufzubewahren...die hhaben in Privathaushalten nämlich nichts zu suchen, auch wenn eine Waffenbesitzkarte vorhanden ist.
 
Mist ich spiele nun seit 1989 Gewaltverherrlichende Spiele und ich liebe es!!!
Ich habe einen guten Schulabschluss, gehe jeden Tag brav zur Arbeit und habe zwei Kinder über deren Benehmen und schulische Leistungen keiner etwas negatives sagen kann.

Bin ich nun nicht normal oder hole ich mir morgen ein STG44 aus dem Museum und werd zum Mörder?

Diese ewige Scheisserei kann ich einfach nicht mehr hören.
 
Ein Anfang wäre erstmal ein generelles Verbot von Schusswaffen in ganz Deutschland. Warum muss jemand überhaupt Waffen im Haus haben? Gibt es in Deutschland vllt. wilde Tiere vor denen man sich verteidigen müsste?
Die einzigen Menschen die Waffen tragen dürfen wären meiner Meinung nach Jäger und Staatsdiener.
 
ich wundere mich immer wieder das eltern und lehrer nichts bemerken solche menchen sind doch auffällig(aussenseiter,in sich gekehrt und....)
erst wenn was passiert ist dann fällt dieses verhalten aufeinmal jedem auf und dann heist es wieder die bösen videospiele und bla bla bla
 
es ist immer wieder das selbe.
jedesmal wenn sowas passiert sind die spiele schuld.
ich kann das langsam nicht mehr hören.
die sollten sich mal gedanken machen wie die leute immer an waffen kommen und da mal ansetzten.
 
Ich hab schon alle Stunde auf Winfuture geschaut, bis wieder so eine Meldung aufgetaucht ist. Und es hat erstaunlich lange gedauert... Bei sowas kommt immer ALLES zusammen, man kann nicht EINEN Faktor dafür einfach verantwortlich machen. Man kann weder Counterstrike, noch die Eltern oder Lehrer ALLEINIG dafür verantwortlich machen. Und als ob man, wenn man CounterStrike spielen könnte, mit echten Waffen umgehen könnte. Auf einer echten Waffe gibt es kein "R" für nachladen. (Und man rennt auch nicht schneller, wenn man das Messer in die Hand nimmt) und noch wichtiger: Es gibt kein (bei einer Pistole) Fadenkreuz! Gut, er hat im Schützenverein trainiert aber dennoch ist das ein großer großer Unterschied. Ich kann doch auch nicht Auto mit Schaltgetriebe fahren, wenn ich wasweißich "Die virtuelle 3D-Fahrschule" gespielt hab oder Need for Speed. Da drückst du Pfeil nach oben und wenn du irgendwo aneckst, passiert dir nichts. Das kann man einfach nicht vergleichen. So und wo ist jetzt Schäubles Terrorabwehr? Hätte er das mit seine Onlineüberwachung nicht voraussehen müssen? :D:D
 
Mit Computerspielen kann man sich immer beschäftigen, aber das der Junge Zugang zu einer Waffe hatte, mehr als 200 Kugeln Muntion dabei hatte und das über 4000 Kugeln Munition daheim insgesamt verstaut wurden ist egal, der Vater hatte ja einen Waffenschein. Kein Grund das Waffengesetz zu verschärfen, aber gleich mal wieder irgendwelche Spiele verbieten, aber nicht Amerikas Army, wir wollen ja niemanden auf die Füße treten.
 
Ohne "Killerspiele" gäbe es weit mehr Amokläufe, denn die Ursache ist IMMER was anderes. Niemand wird aufgrund von Videospielen zu einem Amokläufer. Allerdings sind solche Spiele für einige ein Ventil, um den Druck abzulassen, den unsere Gesellschaft heutzutage auf viele ausübt. Wenn dann die Situation sich weiter zuspitzt, dann reicht das Spielen nicht mehr aus und das Unheil nimmt seinen Lauf. Entweder in allgemeiner Gewalt oder einem gezielten Amoklauf.
Würde es solche Spiele gar nicht mehr geben, würde sich diese Spirale steigender körperliche Gewalt schneller drehen und auch solche schrecklichen Taten wie gestern würden häufiger geschehen.
 
Da kann man nur wieder sagen: http://www.verbietetbrot.de/
 
Abartiger als Gewaltspiele finde ich nur, wie jetzt in den Medien wieder verbreitet wird, wie arm dran der Täter doch war und wie sehr er von allen gehänselt wurde...
 
100 Mio Menschen haben schon Counter Strike gespielt.... Sind das alle Amok läufer? Alle Amokläufer haben eins gemeinsam, die Waffen! Und wo bekommen sie diese? Richtig, Home Sweet Home! Papa oder Mama haben ihre Berettas unter'm Kopfkissen, Munition liegt irgendwo auf'm Kühlschrank, das Baby spielt mit einem Messer anstatt mit Legos.... Wer ist Schuld? Counter Strike! LOOOOOL
Solche Eltern, die so Fahrlässig handeln, sollte man zur Beihilfe des Massenmordes anklagen!
 
MEIN vorschlag für deutschland! da wir das eigentliche problem (die politiker) leider nicht abschaffen können, bin ich mittlerweite soweit, dass ich ein alterskontrollsystem in spielen befürworten würde. sprich, nur leute über 18 können spiele die für 18 jährige freigegeben sind auch installieren. die kontrolle wär denkbar einfach, einfach während der installation die ausweisnummer eingeben und schon hat man seine ruhe. somit könnte man die spiele endlich aus der schußbahn nehmen und die schuld den eltern und dem falschen freundeskreis in die schuhe schieben (was ja eher der grund ist als spiele :P)
 
@ExusAnimus: Papa "leiht" seinem Sohn bestimmt mal seinen Ausweiss :-)
Gute idee aber sehr schwer zu Kontrollieren.
 
@It-Junkie: das läge aber dann im ermäßen der eltern, somit wären nämlich die eltern dafür verantwortlich, nicht die spiele, man hätte es schwarz auf weiß :) edit: hab mal dein minus "weg-geplust"^^
 
@ExusAnimus: Dann lassen sie sich eine Ausweisnummer generieren. Gibt doch genug Seiten und Tools für sowas.
 
@ExusAnimus: Du hast recht, aber mit "leihen" meinte ich: Sohn sieht papa geht aufs klo, sohn nutz die 2 Minuten und schnappt sich den Ausweiis und notiert sich die Nummer, sohn ist ganz stolz auf sich, er kannn CS spielen :-)
 
@ExusAnimus: Du hast recht, aber mit "leihen" meinte ich: Sohn sieht papa geht aufs klo, sohn nutz die 2 Minuten und schnappt sich den Ausweiis und notiert sich die Nummer, sohn ist ganz stolz auf sich, er kannn CS spielen :-)
 
@It-Junkie: in dem fall hätten die eltern (wie man in bayern zu sagen pflegt) "verschissen" :)
 
@ExusAnimus: lol
 
Und was waere wenn man bei ihm jetzt haufenweise cd´s mit Tetris finden wuerde...???...alles schwachsinn...
 
Als ich das mit dem Amoklauf gehört habe, war mir von Anfang an klar, das es uns (die Computerspieler) wieder sehr hart treffen wird. Denn die Computerspiele sind ja immer schuld. (Laut Medien)
Es ist schlimm was passiert ist. Aber daafür den Spielen und uns Zockern die Schuld zu geben finde ich nicht richtig.

Ich rege mich darüber aus einem ganz einfachen Grund auf.

Ich spielte / spiele selbst Egoshooter, wie Crysis, Counter-Strike und Ähnliches, aber auch Rollenspiele wie WoW und Co.
Ich bin Mitglied in einem Schützenverein und beteilige mich mit großer Freude an den Wettkämpfen.
Ich bin auch ein begeisterter Softair Spieler, und fahre regelmäßig nach Österreich oder Frankreich um dort auf extra Spielgeländen zu spielen.
Auch war ich in der Schule nie eine super Leuchte. Ich hatte auch selbst in der Schulzeit nicht all zu viele Freunde. Und? Ich habe es trotzdem zu einem Verkaufsleiter bei einem Großhandel für Licht und Tontechnik geschaft.
Ach ja, vielleicht sollte ich noch erwähnen, das ich auch aus einer wohlhabenden Familie komme.

Nachdem was man in den Medien so hört, muss ich mich jetzt angegriffen fühlen, da ich ja voll und ganz als "Amokläufer" durchgehen würde.

Trotzdem könnte ich NIE eine ECHTE Waffe auf einen Menschen richten. Softair spielen hat für mich NICHTS mit realen Waffen zu tun, das ist ein Spiel / Sport und nicht mehr. Wir legen sehr großen Wert auf Schutzkleidung damit nichts passiert.

Ich finde es traurig das duch solche Ereignisse wir darunter leiden müssen.
Es sollte endlich mal klargestellt werden, das nicht jeder Computerspieler oder Softairspieler oder Mitglieder eines Schützenvereins automatisch Amokläufer sind.

Im Endeffekt werden wir wieder schärfere Waffengesetze bekommen, die es mir als Sportschütze verbieten mein Luftgewehr mit nach Hause zu nehmen.
Ich werde keine Egoshooter mehr spielen dürfen weil es zu einem Verkaufsverbot kommen wird. Nur das ist nach meiner Meinung nicht richtig.
 
@Apes: http://www.infokrieg.tv/index.html
 
Kann da ExusAnimus nur anschließen, wenn man mit seinem Perso das Game freischalten kann, ist die Sache geritzt, wer einem Minderjahrigen das Game mit seinem Perso freischaltet sollte hart bestraft werde, aber mich nervt es das man immer alles auf die sogennanten Killerspiele schiebt.
Die sollen einfach mal ne bessere Kontrolle einführen, wenn ich erwachsen bin, möchte ich auch selber entscheiden, was ich spiele und dann auch uncut, für was gibt es sonst FSK18?? Überhaupt,man wird trotzdem bevormundet
 
Jaa nee is klar... wären die Spiele schuld wären wir alle schon profi killer :D
 
@KJackYo:

Ich käme wohl vor den internationalen Gerichtshof wegen virtuellen Massenmord, denke ich nur an all die Strategiespiele (die ausgerechnet ja noch pädagogisch wertvoll sein sollen).
 
Ein Verbot von Killerspielen würde die Piratie ankurbeln :D... Was soll man dazu noch sagen, sucht euch ein neues Mobbing-Opfer... Kriegsfilme oder einfach gewaltverherrlichende Filme könnten nicht auch Schuld haben, wenn man es schon auf irgendwas schieben möchte?
 
die können solche spiele gar nicht verbieten, weil sie dann beim nächsten amoklauf keinen sündenbock mehr haben! meiner ansicht nach hat zuerst einmal niemand ein derartiges waffenarsenal zuhause zu haben. die haben sich den tod damit doch selbst ins haus geholt!!
 
Wer täglich Nachrichten schaut wird mit der realen Brutalität dieser Welt konfrontiert. Da lernt man was wirklich geht. Gestern 24 Stunden Berrieselung zum Thema Amoklauf. Will jetzt jemand die Nachrichten abschaffen? Wohl kaum. Golfkrieg embedded. War ja auch nicht Jugendfrei. Dieses Psychogeschwätz mancher selbsternannten Fachleute stinkt zum Himmel. Die haben weder Ahnung von den wirklichen Problemen die solche Amokläufer haben, noch haben sie wirkliche Rezepte sowas in den Griff zu bekommen. Am Einfachsten ist für die nur, zu fordern, diese Killerspiele abzuschaffen. Sowas lässt sich von heute auf morgen ändern. Immer nur den Weg des geringsten Wiederstands gehen. Nie die eigentlichen Ursachen bekämpfen wollen. Die Welt wird durch Verbote bestimmter Spiele nicht besser. Man könnte auch vergleichen: Wer heute in einem Flugzeug sitzt ist eher gefährdet getötet zu werden als einem Amokläufer über den Weg zu laufen und von dem getötet zu werden. Also Flugzeuge abschaffen, oder was. Solln's weiter träumen.
 
Das ist echt der absolute Hammer! Gestern habe ich bei welt online gelesen, dass der Amokläufer (laut einem ehemaligen Kumpel) nie wirklich was mit "Killerspielen" geschweige denn mit PC und Internet zu tun hatte. Und jetzt schreit die ganze Medienwelt förmlich heraus: Stellt die PC-Gamer an die Wand, jeder von ihnen könnte der nächste Massenmörder sein! Also irgendwas ist doch faul... Die ganze Arie mit den "Killerspielen" wird doch genauso als Grund davor geschoben, wie es Bush nach 9/11 mit dem Krieg gegen den Terror getan hat.
Anstatt dafür zu sorgen, dass Jugendliche in einem behütetem Umfeld aufwachsen und dass Lehrer und Eltern mit allen Mitteln versuchen die Jugend zu fördern, NEIN es wird wieder aufs dämlichste auf Ego-Shootern rumgehackt. Muss das einer verstehen?
 
Wie wäre es wenn man zuerst mal den Waffenbesitz bei nicht ausgewiesenen Bedarf (Berufsjäger, Milität, Polizist, Bodyguard etc.) grundsätzlich verbieten würde? <ironie>Und wenn sie schon ein Generalverdacht gegen jeden Gamer äussern, wieso nicht grad mal eine psychologische Überprüfung der ganzen Bevölkerung?</ironie>
 
Solche Taten und wie über sie berichtet wird, zeigt immer wieder wie hilflos und dumm unsere Gesellschaft geworden ist. Sogenannte Psychologen die schon nach nichtmal einem Tag zu einem Urteil kommen und den Schuldigen im vorfinden einer Counter-Strike Installation gefunden haben wollen, haben aus meiner sicht nichtmal den Titel verdient den sie tragen. Selbst in vielen Stunden, wenn nicht Monaten oder Jahren werden oft therapeutische Sitzungen abgehalten ohne jemals eine Ursache für ein bestimmtes Verhalten zu finden und dann wollen sie in so kurzer Zeit wieder den Schuldigen in Gestalt eines Computerspiel gefunden haben. Die Gesellschaft ist sowas von lächerlich und die Medien die darüber berichten, als wenn sie keine eigene Meinung hätten. Jetzt wird wieder Monate lang ein Killerspielverbot diskutiert und für die Politiker ist das auch der einfachste Weg sich aus der Affäre zu ziehen, weil Probleme wie fehlerhafte oder mangelhafte Erziehung oder Mängel in der Schule würden ja den Staat wieder schlecht dastehen lassen und die Medien würden sich ja selbst die Kundschaft rauben, wenn sie ihre eigenen Leser zu Mittätern machen, weil was anderes sind die Menschen nicht. Niemand schaut hin was in den Schulen oder in der Freizeit der Kinder passiert und am Ende sind immer die anderen Schuld. Wann lernen die Menschen endlich, wieder selbst zu denken und nicht alles zu glauben was einem gesagt oder vorgelebt wird. Das die Menschen gestorben sind ist tragisch, aber selbst die Opfer haben zugeschaut und wenn nicht sogar zum Tod begetragen, weil niemand wird von einem Tag zum anderen zum Amokläufer, sondern nur durch seine Umwelt und seine Erfahrungen die er in ihr macht. Naja, man kann sich über soviel Dummheit in der Welt einfach nur noch aufregen...
 
darauf hab ich seit gestern gewartet. An dieser Stelle: Nicht jeder Amoklauf ist ein Persilschein für neue Verbote von Computerspielen...
 
Wie wäre es denn mal zur abwechslung Waffen zu verbieten. Wer braucht denn 15 knarren daheim?
 
@-=[J]=-: Tja, wer weiß, was da die ganze Familie vielleicht für einen Amoklauf plant.
 
@-=[J]=-: Dir is schon klar das mindestens 11 davon Gewehre sein müssen ?
und 13 wenn die mutter keine Waffenbesitzkarte hat. Also lediglich 2 Pistolen.
So sieht nämlich die Gesetzeslage aus mit einer Waffenbesitzkarte darf man 2 Kurzwaffen besitzen und unendlich viele Langwaffen. Im übrigen kommt heut keiner mehr einfach und legal zu ner Waffe ohne psychologische Unbedenklichkeitsbescheinigung da der Vater aber schon ein paar Jahre mehr auf dem Buckel hat wars bei diesem noch einfacher eine Waffenbesitzkarte zu bekommen. Ich bin mal gespannt wie das abläuft wenn ich mir meine hole
 
@-=[J]=-: 14 Tage = 14 Waffen + 1 für den Nachbarn
 
Alle Jahre wieder.....
Die sogenannten "Killerspiele" sind wieder schuld aber wie er an Waffen kommen konnte ist egal. Meiner Meinung nach haben Pistolen und Gewehre nichts in Privathaushalten zu suchen! Wenn man diese schon fürs Hobby oder die Jägerei braucht dann sollten die zentral, z.B. im Verein, gelagert werden. Anscheinend bringen die ganzen "strengen" Gesetze und Vorschriften für die Unterbringung von Waffen nichts, wie auch.... Es fehlen ja auch jegliche Kontrollmöglichkeiten.
 
Schwachsinn, das wieder den sogenannten Killerspielen anzuhängen. Die Medien streuen der Öffentlichkeit mal wieder Sand in die Augen. Daher wird es auch ein weiteres Winnenden geben in ein paar Jahren.

Ich bin zum Glück schon älter und habe meine Schule und Ausbildung schon lange hinter mir. Ich möchte auch nicht jung sein heutzutage. Der Druck ist einfach unmenschlich gross. Ohne Abitur kannst du es schon fast vergessen, Mobbing ist an der Tagesordnung in den Schulen und wenn beide Eltern keine Zeit für dich mehr haben, weil sie beide arbeiten gehen müssen, um die Familie zu ernähren, wächst du ohne Halt und Liebe auf.

Meiner Meinung nach ist der wahre Grund die Struktur der Gesellschaft und des Wirtschaftssystems. Du bist halt nur was wert, wenn du zum Bruttosozialprodukt beitragen kannst. Wenn du alt , behindert, oder noch Schüler bist, wirst du nur als Kostenfaktor gesehen und begehst am besten Selbstmord um das System nicht zu belasten.

Solange wir dieses absurde System nicht überwinden wird es noch viele Winnenden geben.....
 
mein beileid an die angehörigen dieser tragödie...
nichts desto trotz: einer der amok-läuft, der läuft nicht amok wegen videogames, so einfach ist das nicht. da sind die medien noch 1000 mal mehr schuld weil die ihm das bieten was er sucht, AUFMERKSAMKEIT. einer der keinen sprung in der schüssel hat kann zocken was er will, der wird nie als mörder in die geschichte eingehen. was gedenken denn die herr politiker wenns keine killergames mehr gibt in deutschland und die kids erst recht amok-laufen weil sie keine spiele mehr bekommen? :-). ich denk nicht mal wenn weiterhin sowas passiert nachdems keine killerspiele mehr gibt, nicht mal dann wäre ruhe. armes deutschland. immer drauf loskloppen und keiner hat ne ahnung und umso mehr die leute zu sagen haben umso weniger ahnung habens....
 
Und mal wieder sind die "bösen" Gewaltspiele dran schuld :)
 
@Z3ko: postal is ja net umsonst aufm index. die restlichen spiele die aufm markt sind sind vollkommen in ordnung. schaut euch black&white an. nimmst en bürger mit ner hand un schmeißt ihn durch die gegend, lässt felsen über ihn rollen etc. es sind immernoch spiele. ich warte noch auf den tag, wo an allem gta schuld ist mit seiner freiheit. nur dann zählt das argument das man dort sachen machen kann, aber nicht machen muss...
 
@Z3ko: Was denn sonnst? Sein Familiäres, berufliches und Privates Umfeld sind ja demzufolge vollkommenen in Ordnung gewesen und haben damit auf keine Fall was zu tun! Das ist unmöglich! Nur Gewaltspiele lösen sowas aus. Mobbing, richtige Gewalt und ein unausgefülltes Privatleben sowie Arbeitslosigkeit können sowas doch nicht verursachen!
 
Das war ja mal wieder so klar... aber warum reden die von neben Counterstrike von Crysis und nicht von zB GTA, sehr seltsam...
Hätten die Tetris gefunden, würden die jetzt wohl nach Blockbaustein-Waffen suchen, omg. Dass dieses Wesens Vater in einem Schützenverein war (wie in Erfurt der Täter) ist natürlich was ganz anderes und weitaus weniger schlimm ...
 
@Bioforge: Ich scheiße ja nur ungern Klug, aber er selber war nicht im Schützenverein. Sein Vater war es. Daher auch die 15 Waffen im Haus (wovon eine leider nicht weggeschlossen war)
 
@Potty: Ok, dann haben eben beide Fälle was mit Schützenvereinen zu tun, besser so ?
 
hatte ich ganz vergessen ... counter-strike und crysis sind ja die spiele, wo man nen amoklauf nachspielen kann.
 
@Allrounder: Wie kann man nur so ungebildet sein und das nicht wissen? Selbst die Omas die sie für Interviews zur aktuellen Thematik auf der Straße ansprechen wissen das!
 
ich sage nur eins und das bleibt auch so ich werd an die behörde n brief schreiben die sollen ballerspiele abschaffen und jut ist dann ist deutschland wieder deutschland
 
@BonnerTeddy: Auf der anderen Seite ist es ja gut, EA geht unter = Kein NFS mehr JUHU! xD Auf der anderen wieder... naja, was wäre wenn du bei crytek wärst: dann arbeitest da nimmer lang
 
Ein Freund kennt die Familiel. Sportschützen.
Hmm. lasst mich kurz überlegen?`Counterstrike? Nein ! Ballerspiele? Nein ! Schiessen mit richtigen Waffen auf Ziele und nen Waffenschrank im Keller .... HMMMMMM.....
 
@TheSaint: Klar. Der hat Counterstrike gespielt. Schützenvereine sind in der Deutschen Kultur so tief verankert, dass das doch unmöglich sein kann, dass der echte Umgang mit echten Waffen den echten Umgang mit echten Waffen fördert. Mitglieder im Schützenverein sind ausschließlich rechtschaffene nette Menschen, wären Killerspielspieler die bösen Menschen mit Hang zum Waffenumgang sind. Das sagt ja auch schon der Name "Killerspielspieler". Während "Schützenverein" ja eindeutig vom Wort "Schutz" kommt, was ja was gutes ist!!!111einself
 
Und wenn der Amokläufer vorher exzessiv Spongebob geschaut hat dann is Spongebob schuld an der Tat. Des is sowas von lächerlich.
 
Meine Freundin spielt exzessiv Minesweeper. Da geht's ja auch um Minen und Bomben. Ist sie damit jetzt ein potentieller Minensucher? Haben Spiele wie "Wet - The Sexy Empire" und "Rotlicht Tycoon" für einen Boom in der Sex Branche gesorgt? Hüpfen jetzt dank Super Mario Menschen auf Schildkröten rum und essen Pilze um zu wachsen? Wenn Computerspiele tatsächlich den Einfluss haben, der Ihnen nachgesagt wird, installier ich mir erstmal Playboy The Mansion und werde dadurch angespornt erfolgreicher Männermagazinverleger mit ausschweifendem Leben zu werden. ________________________________________________ Glauben die allen ernstes, dass wenn der Typ nie Counterstrike gespielt hätte, er nie Amok gelaufen wäre? Wer Computerspielen die Schuld in die Schuhe schiebt ist populistisch und wählt damit den bequemen Weg. Solche Menschen sind eindeutig zu faul über die komplexen Zusammenhänge des Täterumfelds nachzudenken.
 
@Potty:
Wenn sie MInensucherin wäre, wäre das Klasse. Von den Dingern gibts noch MIllionen - und das nicht nur in Europa...
 
Ich habe dieses leidige Thema echt satt. Viele meine Freunde haben ewig lang CS, Doom und UT gezoggt. Heute sind sie liebevolle Familienväter. ________- Schaut euch doch mal die heutige Gesellschaft an. Die ist total verblödet und kaputt! Heutzutage zählt nur noch Macht und Geldgeilheit. Die heutige Jugend ist total "kaputt". Rauchen, saufen und f*cken mit 10 Jahren. Früher gab es sowas nicht! Die Gesellschaft ist einfach krank geworden. Vorangetrieben wird dieser Müll von der Politik, Medien und falscher Vorbilder.
 
es kotzt langsam nur noch in diesem scheiss proletenland zu existieren und leben zu müssen. jetzt geht es wieder los mit dieser scheisse von debatte.

mein beilied für die opfer dieser scheisse soetwas muss nicht sein, wenn diese leute unbedingt amoklaufen wollen dann sollen sie das im bundestag oder kanzleramt tun und nicht arme unschuldige bürger oder schüler wegräumen die sollen die richtigen wegräumen wo diese ganze scheisse der letzen 12 jahre in diesem land mitgetragen und aufgebaut haben.
 
@thedarknes: Was war in den letzten 12 Jahren denn nun genau schlimmer als in den 48 Jahren zuvor, dass es irgendjemand verdient dafür umgebracht zu werden?
 
Jetz geht die Schei...se wieder los -.-
 
@MurdocNicalls: War doch klar.
 
@ meau

Genau meine Rede ! Die Medien sind doch regierungsgesteuert. Die Öffentlichkeit wird mit billigen Deutungsversuchen gespeist, damit es so weiter gehen kann wie bisher.....
 
@sven69: genau! desswegen wird auch in den medien davon gesprochen, das in cs zerfetze leichen rumliegen etc. am besten....gestern in ntv....zeigen die en youtube video von cs mit einem extremen bloodpatch(nachzulesen auf pcgames). so was bescheuertes. die zeigen en video von dem spiel, um den normalen bürger einen eindruck von dem spiel zu verschaffen, wie es gar nicht ist. dieser patch ist keineswegs offiziell. mal warten wann die entschuldigung von ntv kommt. lächerlich
 
langsam gehts mir auch aufn geist. hier: http://www.youtube.com/watch?v=ZlZe133KqOA$t=1m55s , fals der link nicht angezeigt wird, youtube name: 'Part 1' Hart aber fair - Was macht Kinder zu Amokläufern? Sendung vom 11. März 09 *HD* , da spricht der tom westerhold ma endlich die wahrheit, da kann man auch sehen wie die andren beiden versuchen dagegen zu sprechen, was denen aber nicht gelingt. jaja killerspiele, immer wieder der neue sündenbock. schwachsinn!
 
@Otacon2002: http://www.infokrieg.tv/index.html
 
Habe oben gelesen, Eltern seien schuld, sollten die dann nicht auch bald verboten werden? Durchsetzten wird sich das eh nicht. In 10 Jahren vielleicht werden die evtl. versuchen Musik zu verbieten, da einige Texte Gewalt darstellen. Aus diesem Grund, sollen die machen was die für nötig halten, wenn sich andere immer schön dran halten, wird eh bald alles verboten.
 
15 Waffen im Schrank der Eltern, eine tödliche Waffe im Schlafzimmer und das unverschlossen, dazu Munition im dreistelligen Bereich. Nun ja... das Tim K. dadurch in seiner Entwicklung nachhaltig geprägt wurde, dürften Psychologen auch bald herausgefunden haben. Und vielleicht versteht man dann auch, dass ein Interesse für Counterstrike allenfalls die Folge dieser Einflüsse war und nicht die Ursache für die schreckliche Bluttat.
 
@e-LUNATIC: außerdem ist das die schuld der eltern, die sind wohlhabend bla bla und können dem sohn nicht mal beibringen nicht an den waffenschrank zu gehen. um net die schuld der eltern einzusehen werden wieder die spiele "ausm schrank" geholt
 
Rettet den Wald, esst mehr Biber!
 
Angeblich haben Wissenschaflter aus Amerika sogar herausgefunden, dass es einen Level in Counterstreik gibt, wo der Spieler aufgefordert wird, in echt Menschen zu töten!!!!
 
@Potty: Angeblich heißt das Spiel auch Counter Strike.
 
@Potty: in deinem sogenannten Counterstreik<<<<lol gibts keine level, geschweige denn das spiel irgendjemanden zu irgendetwas auffordert.
 
@Potty: Du hörst bestimmt auch Lieder rückwärts an, wegen der versteckten Botschaften. ^^
 
Scheinbar hat keiner die Ironie verstanden. Oder die die die Ironie verstanden haben, fanden Sie nicht lustig. Schade. Wollte einfach mal genau so argumentieren und Behauptungen aufstellen, wie die Medien (Wie damals als behauptet wurde, dass man beim Spiel Mass Effect wahllos Frauen zum Sex zwingen kann)
 
@Elvenking: Klar. Ich höre Lieder ausschließlich Rückwärts.
 
@Potty: Wenn es wirklich Ironie war, solltest Du diese durch Zeichensetzung irgendwie erkennbar machen.
 
@Elvenking: Bin nicht davon ausgegangen, dass der Beitrag spezielle Zeichensetzung bedarf. Konnte mir einfach nicht vorstellen, dass Menschen glauben, dass jemand hier wirklich so blöd ist.
 
@Potty: Du solltest an der Formulierung deiner Ironien arbeiten, man liest es nämlich nicht heraus. Liest sich eher wie der Kommentar eines 12jährigen CS-Kiddies :)
 
@Keith Eyeball: Gut. Das war beabsichtigt.
 
Es ist wirklich schlimm, was da wieder passiert ist und mein herzliches Beileid an alle Opfer und Angehörigen.

Nun das Ballerspiele und Gewaltvideos ein wenig auf einen Menschen einwirken damit er einfach Gefühlskälter wird, denke ich mal wird jedem klar sein.
Aber das man deswegen so eine Tat vollbringt denke ich gehört einfach mehr dazu.

Ich meine ich bin zwar auch erst 25 aber in meiner Zeit wo ich 17 war, war noch vieles anders. Bei uns gab es das auch noch nicht das man mit 12-14 Jahren auf dem Schulhof rauchend gessesen ist mit einer Bierflasche in der Hand etc.

Wenn man heute durch die Straßen geht besonders Abends muss man schon ziemlich Angst haben, wenn einem wieder solche Halbstarken Jugendlichen entgegen kommen mit Bierflaschen in der Hand spucken rum und fragen am Schluss noch ob man ein Problem hat.

Ich denke das man mal betrachten müsste, wer oder was unsere Menschheit so verändert hat.

Sind es Gewaltspiele ? Sind es die vielen Krimis Horrorfilme ?
Bestimmt wirkt aber auch der Stress unserer Generation mit ein.
Der ja heutzutage schon im Kindergarten anfängt.

Ich meine heute haben doch Kleinkinder schon einen vollen Tagesplan.
Von Kindern/Jugendlichen aber auch Erwachsenen wird immer und immer mehr verlangt.
Man soll sich am besten jede Minute weiterbilden ansonsten wird man von anderen überholt heißt es doch immer.
Und dieser Stress denke ich mal kocht irgendwann über.

Besonders in der Schulzeit / Ausbildungszeit wenn es immer nur um Noten geht und besser zu sein als andere weil 1000de auf eine Ausbildungstelle kommen wird bei dem ein oder anderen mal der Topf überkochen.
Auf der einen Seite immer nur Stress und Hecktik auf der anderen Seite den Ausgleich durch Gewaltspiele Krimis Horror. Und vielleicht noch
als Aussenseiter dastehen und Probleme mit Mädchen /Liebeskummer.

Und irgendwann wird sich sowas vermischen und Menschen mit einer schwachen Persönlichkeit werden auf solche Ideen kommen und sich an anderen rächen wollen.

So sehe ich das
 
@andi1983: Da hat der Andi vollkommen Recht. Bin selber 36 und beobachte den ganzen Gesellschaftlichen Schwenk Richung Macht/Gier/Geld schon bestimmt seit ich 20 bin. Jedes Jahr wird die Schraube ein bisschen fester angezogen.
Ach ja... nach fest kommt lose, sollte ich vieleicht noch erwähnen.
 
Die sollen mal lieber Waffen verbieten. Wer außer Polizisten und Jäger brauchen in Deutschland legal eine Waffe ?? Diese Schützenvereine sind doch absolut überflüssig. Schießen mit Kleinkaliber, dürfen sich aber legal "richtige" Waffen kaufen. Wofür bitte.
Und bevor hier einige klugscheißen. Mir ist schon klar, das mit einem Kleinkalibergewehr auch jemand umbringen kann. Mit ner richtigen Knarre gehts aber besser.
PS: Ich spiele Ballerspiele und schau mir Pornos an. Bis jetzt habe ich noch keinen abgeknallt und auch niemanden vergewaltigt.
 
Also mal vorweg an ALLE zukünftigen Amokläufer: !!! !!!... Ich kann verstehen ,dass ihr euch nachdem ihr ordentlich um euch geschossen habt gerne selbst die Kugel gebt. Aber lasst das doch einfach mal sein und stellt euch danach der Polizei. Ich wäre sehr gespannt auf den Prozess... und die psychologische Auswertung. Wenn ihr wieder erwarten dennoch den Löffel abgeben solltet (freiwillig oder unfreiwillig)... sorgt doch bitte vorher dafür ,dass auf eurem Rechner/PC usw kein Counterstrike usw auffindbar ist. Es gibt genügend Programme dafür... Eure Porno-Ordner habt ihr ja bisher auch ganz gut verstecken können. Jedenfalls hab ich noch nicht davon gehört ,dass einer von euch Amokläufern Pornos auf dem Rechner hatte... (Zeig mir einen Teenager ohne Porn aufm PC)...
Wie das mit den Waffengesetzen aussieht weiß ich nicht... aber ich habe die Vermutung ,dass das nicht viel bringen würde. In den USA kommt jeder Depp an eine Schusswaffe... darum laufen dort aber auch nicht viel mehr Schüler Amok als hier. Ob man irgendETWAS gegen solche Amokläufe tun kann wage ich doch zu bezweifeln. Aussenseiter gab es schon immer und wird es immer geben. Wie sie auf ihre "Rolle" in der Gesellschaft reagieren kann man nicht absehen. Mann kann Mobbing usw auch nicht verbieten... das alles liegt in der Natur des Menschen...
 
@Kjuiss: Nochmal was für die Amokläufer unter euch... Wenn ihr schon etwas auf eurem Rechner lassen wollt bevor ihr abtretet ... wie wärs mit den letzten Need for Speed Spielen ?!?... die sind so schlecht... die gehören verboten !... =)
Weiterhin mal was über die Berichterstattung in Deutschland. Ich habe gestern den Tag über die Nachrichten auf NTV verfolgt und siehe da... Es wurde ein Psychologe telefonisch zum Thema Killerspiele befragt... als selbiger meinte es läge nicht an den Spielen hat man ihm den Saft abgedreht. =) ...
 
Ich habe nur auf diese Erneute Diskussion über Gewaltspiele gewartet.
Wenn Killerspiele verboten werden sollen, will ich dass auch die Tagesschau verboten oder bis auf die Wettervorhersage zensiert wird. Dort dürfen Leichen aus Trümmern getragen und Passanten in Nah-Ost exikutiert gezeigt werden.

- Für alle die meine Kommentare wieder verurteilen. NEIN ich habe keine Killerspiele, ich bevorzuge Need for Speed oder Siedler. Ich bin nur gegen allgemeine Vorurteile-
 
also ich find es schon irgendwie makaber, wie doch so manch einer sich zwar nicht über die tat selbst belustigt, sondern über die umstände und wahrscheinlichkeiten über die ursachen seiner tat. das es letztendlich auf die pc spiele raus geht, war doch zu erwarten, aber dann noch darüber herziehen, das man eltern, unterhosen, ach was weis ich, was da alles erwähnt wurde in den ca ersten 10-20 posts, verbieten sollte....
 
wenn ich überlege was man alles verbieten muss für kinder / jugendliche / erwachsene die keine leitbilder, niemanden zum reden haben...das wird eine lange liste. ich liebe urachenbekämpfung, das verbieten von irgenwas an dem millionen menschen einfach spass haben hat nur leider mit ursachenbekämpfung nix zu tun.
 
Die Schule sollte verboten werden, schließlich werden dort immer die Amokläufe begangen!
 
irgendeiner muss eben dafür gradestehen, weil er es ja nicht mehr kann und deshalb sinds jetzt die Killerspiele ...
 
20% aller amokläufer spielen "Gewaltspiele" und 100% essen Brot, sollen wir jetzt auch brot verbieten ? Das is doch total hirnverbrannt...
 
@XIII: Der Spruch kommt jedesmal wieder... langsam reichts =) ... Erklär mal einem 60 jährigen Politiker der nichtmal weiß wie man einen PC anständig runterfährt ,dass ein PC-Spiel NICHT für solche Amokläufe verantwortlich ist. Wenn dir so jemand beim zocken von z.B. Doom3 über die Schulter schaut muss der doch denken du bist absolut geisteskrank... Ich erinnere mich da noch an die Reaktionen meiner Mutter oder meines Vaters. =) Absolut nachvollziehbar die Reaktionen... Das vergreiste Deutschland besteht nunmal nicht aus Computerspielern... das wird sich aber schon noch ändern keine Sorge. Nach dem Generationenwechsel wird man sicherlich auch verständnis für Killerspiel-Zocker haben... Oder kräht heut noch jemand wegen RocknRoll rum ? =) ... Früher wurd das ja für alles verantwortlich gemacht :D
 
@XIII: ist euch schonmal aufgefallen das alle amokläufer zur tatzeit unterhosen getragen haben?? lasst uns schnell alle unterhosen verbieten :D
 
Das war mir schon klar, daß so eine Diskussion wieder ausbrechen wird. Seit ca. 13 Jahren schaue ich mir auch Horrorfilme sehr gerne an. Nur weil sie für mich spannend sind. Mit 17 hab ich mir schon sehr üble Filme angesehen. Früher waren die Filme schon irgendwie heftig. Heute kann ich über die Filme nur lachen. Aber meine Psyche hat es nie negativ beeinflußt.
Ich spiele Shooter (und auch andere Spiele) seitdem ich 18 Jahre alt bin. Ich spiele genauso wie Shooter auch Sportspiele. Dort kann ich einfach mal abschalten und dem Alltag entfliehen. Aber sobald ich meinen PC ausschalte, weiß ich, daß ich wieder in der Realität bin. Ich war auch bei der Bundeswehr und auch die Manöver haben mir sehr viel Spass gemacht einmal mit einer MG oder einer MP geschossen zu haben. Aber nur weil ich wusste, dass es Platzpatronen sind. Trotzdem hatte dies Alles keinen negativen Einfluß auf mich, da ich mich über meine Erziehung nie beschweren konnte. Killerspiele werden auch nie einen negativen Einfluß auf mich haben. Ich bin seitdem ich lebe unbescholten. Aber es sind wie immer die bösen Killerspiele. Die Politiker sollten sich mal lieber das Umfeld des Jungen ansehen. Er wurde offensichtlich immer gehänselt. Der Vater hatte ein Waffenarsenal zu Hause womit man eine ganze Armee ausrüsten kann. Sorry aber meiner Meinung nach hat der Vater sie dann auch nicht alle. Waffen haben in einem Haushalt nichts zu suchen. Egal ob mit oder ohne Waffenschein. Wie oben schon gesagt wurde, soll man halt in einen Schützenverein gehen, wenn man Schiessen will. Aber auch dort gehören die Waffen Sicher weggesperrt. Und es hapert auch noch an der Erziehung der Eltern. Die Politiker sollten lieber an dieser Sache ansetzen und nicht immer Alles auf die Killerspiele schieben. Auch wenn Killerspiele verboten werden, kann man wenn man will, in den Zeiten des riesigen Internets überall diese Spiele beziehen. Deshalb liebe Politiker sollten Ihr endlich mal die Hauptschuld am Umfeld und an der Erziehung suchen und in dieser Hinsicht mal reagieren.
 
@Devil1978: Ganz meine Meinung. Wie schon gesagt, daß Umfeld ist der Auslöser. Die Spiele haben damit nix zu tun. Ich habe mit 14 Jahren schon gerne Horrorschinken gekuckt und Videospiele gespielt. Habe deshalb aber auch niemanden auf dem Gewissen!!! Alles Blödsinn. Die Politik versucht nur wieder die sozialen Schwachpunkte in unserem System zu verdecken. Dann wird der böse Killerspieler wieder herangezogen!!! Wenn doch alles so einfach wäre!!!
 
Letztens habe ich eine schöne Aussage gehört : Spiele mit gewaltätigen Inahlt wirken wie Pornografie auf Kinderschänder. Aber fast kein Mensch wird aufgrund von Pornografi zum Täter. Ergo erregen vielleicht Gewaltspiele zusammen mit Musik, Filmen, Videos einen solchen Menschen, aber das er darauf reagiert muss er doch schon krank im Kopf sein. Und somit kommt man wieder zum Schluss, dass sich Menschen die Passenden Medien zu ihrem Gemütszustand aussuchen und nicht die Medien aus den Menschen den passenden Kunden machen. (Außer Jamba, die nutzen fiese Tricks :-) ) Was also die sogenannte Medien-Kompetenz vermitteln sollte: Eltern sollten mal darauf achten was ihre Kinder spielen. Und mal mit den Kids reden wenn den Kerlen beim Zerfetzen von Körpern einer ab geht. Und nun beende ich noch meinen Beitrag mit "Wirft den Pösen auf den Poden"
 
Ach je, - immer das Wedeln mit dem roten Tuch. - Amokläufe sind schlimm, und noch schlimmer ist es, dass es Unschuldige trifft.
 
Alle die hier Alternativvorschläge (von Unterhosen bis Finanzamt) machen, sind doch kein Stück besser als Herr Schwind.

Man muss nicht clever sein, um zu erkennen, dass seine Aussagen ziemlicher Mist sind.
 
@Duke_Nukan: Das ist auch der Sinn, den Einfältigen klar zu machen, dass mit Verboten von Spielen ganz genau überhaupt keine Amokläufe verhinderbar sind. Oder um es nochmal etwas deutlicher zu machen: "Jede Patronenhülse im Schützenverein ist das Mahnmal für eine zerfetzte Kinderseele!"(tm) Wenn ich mir das nicht ausgedacht hätte, könnte es glatt von der Leyen kommen.
 
ist es denn noch keinem aufgefallen das die meisten amokläufe zu einem erheblichen teil in ortschaften stattfinden die irgendwie (mit wenigen ausnahmen) voll blöde namen tragen. vllt. sollte man mal darüber reden die ortsnamen die unwohl klingen zu verbieten! es wäre ja möglich dass das der haupt-auslöser für solche taten ist? - - - - - - - (übrigens: eine solche debatte wäre dann im prinzip genauso sinnentleert und überflüssig wie die über sog. "killerspiele". aus dem einfachen grund weil sie nur der billigen ablenkung dienen sollen. jede wette das diese sache jetzt von unserer "politit-prominenz" und ihren experten wochenlang, bzw. solange wie möglich, am laufen gehalten wird. in der zwichenzeit werden dann fast unbemerkt weitere kürzungen und opfer für das fussvolk beschlossen und eingeführt während gleichzeitig fleißigst daran gearbeitet wird weitere milliarden-pakte nach oben zu verschieben! alles kein problem mehr denn jetzt gibts ja endlich wieder ein thema mit dem man den normalbürger von solcherlei machenschaften ablenken kann.)
 
@bilbao: JAU ich glaube ja an eine Verschwörung... ! Alle Amokläufer sind von unseren Politikern einer Gehirnwäsche unterzogen worden damit sie anschliessend um sich schiessen. Vorher wurde noch Counterstrike auf ihrem Rechner installiert !!.... Genauso wie die gefakte Mondlandung oder 9/11 das von der CIA inszeniert wurde... jaja !!!
 
Ich finds nur witzig, wie dort argumentiert wird.
Es wurde gefunden..., hat er es überhaupt gespielt? Ich will Details wissen, wie oft hat er das Spiel gestartet, wann und wie lange. Das kann man alles auslesen, ich kenn mich wenigstens soweit aus, dass locker hinzukriegen. Und selbst wenn, viel interessanter ist doch, warum der Typ zich Softair-Waffen hat, warum sein Vadder es a) toleriert, b) Scharfe Waffen mit Munition nicht verschlossen aufbewahrt, c) warum zum geier kann die Politik und das Volk es nicht einfach akzeptieren, dass es nun mal Menschen gibt, die Krank sind. Es gibt einen Haufen an psychischen Erkrankungen, sei es multiple Schizophrenie, Despressionen, oder schizophrene Dispressionen, die einen Menschen unweigerlich irgendwann durch tillen lassen. Da hilft kein bekackter Schulpsychologe, da hilft kein Arzt von um die Egge oder der Dorf-Polizist der mit der Walter P99 krampfhaft versucht sein zahlenschloss am Gürtel zuöffnen während der Attentäter freudig in die Menge schießt. In den USA ist völlig normal zum Psychater zu gehen, oder Lysin ein zunehmen. In meiner Familie gibt es auch einen Fall, starke Depressionen gekoppelt mit 120% Leistung geben und irgendwann wegen nem nicht hochgeklapptem Klodeckel den 3. Weltkrieg heraufzubeschwören. Ein typischer Fall von Lysinmangel, als Beispiel. Es ist behandelbar, wird aber immer noch in Deutschland als Spinnertum und Verrückte abgetan. Diese Leute sind nicht verrückt, dumm oder geschweige denn Arschlöcher. Sind sind Krank, als hätten sie einen Tumor im Hirn, der die Vernunft aus ihnen treibt.
Die Ignoranz der "normalen" und gesunden treibt diese Leute mit in den Wahnsinn, weil sie sich nciht trauen zu sagen, ja ich war einmal in einer Nervenheilanstallt, bzw ich bin Behandlung bei Psychater X und nehme Medikament Y gegen meine Depressionen oder der gleichen.
Da sitzt schonmal das erste Problem, dass solche Menschen als Außenseiter ausgegrenzt werden, dass solche Krankheiten von Arbeitgebern als ausrede für nicht arbeiten gesehen werden. dass kotzt mich in Deutschland wirklich an.
Das Killerspiele verboten werden, geht mir persönlich am Arsch vorbei, da ich jedes Spiel spiele, egal wie. Das kann mir zwar jemand verbieten, aber ich bin 22Jahre alt und kenne meine Quellen.
Traurig finde ich nur, dass ich mit 11 Quake 1 gespielt habe und mir hat es nicht geschadet,..ich bin Fachinformatiker, habe eine Freundin (die Games abgrundtief hasst^^), treibe viel und gerne Sport, habe ein Auto, eine Wohnung und einen Hund.....so, wie passe ich ins Bild des Amokläufers, der ja mit Crysis gelernt haben will im Laufen zu schießen...das geht mir nicht aus dem Kopf...vor allem im Laufen schießen ist sauschwer, das geht 0 mit einer PC-Simulation zu erlernen. Das geht nur mit echten waffen und viel Kraft, denn eine Pistole ist vielleucht auf 20m relativ genau wenn man sehr geübter Schütze ist. Jeder der mal mitner billigen luftpistole oder Kleinkaliber geschossen hat (ja, auch ich war im Schützenverein, und fand es nichts für mich) der weiß wie schwer eine große Scheibe(eine für gewehre) zu treffen ist, auf "NUR" 10m. Lächerlich zu glauben soetwas mit einem PC zu erlernen...
Ich halte das für irreführung der Allgemeinheit und völlige Unwissenheit seitens eines weiß der Geier, warscheinlich selbsternannten Gehirnklepners, der durch sowas mehr Artikel in irgendwelchen Elternzeitschriften veröfftlichen will...

Ich sage dazu, nieder mit geschnittenen Spielen, nieder mit falscher Berichterstattung und Medienhetze gegen Videospieler, NIEDER mit einer Gesellschaft, die für alles einen Sündenbock braucht, wobei sie selbst das gefräßigste Monstrum ist!
 
@DerBaer79: TOP MEINUNG!!!
 
@DerBaer79: kinder haben noch nicht diese drecksgedanken (ballerspiel = ich geh los und schieß alle tot). solche assoziationen kommen von den erwachsenen, sie haben vergessen, dass spielen nichts mit der realität zu tun hat. kinder denken nicht drüber nach, soe spielen des spielens willen und nicht im sich abzureagieren oder son scheiss. und wieso pädagogen wieder son aufriß machen versteht auch keiner mehr. wieso hat man den jungen denn ausgegrenzt? weil er anders war, nur deswegen, weil sie ihn nicht verstanden haben und auch jetzt stellt man sich die frage "warum"...
 
fast jeder amoklauf setzt einen waffenbesitz voraus. fast alle amokläufer (oder alle?) hatten leichten zugang zu waffen. wären keine waffe da gewesen. hätte es auch keinen amoklauf gegeben.
 
100% der amoktäter haben hände zum halten der waffe! hackt allen die gliedmaßen ab!
 
komisch das niemand was von GTA sondern nur CS schreibt... der Schüler ist gemobbt worden und spielte zudem noch regelmässig Killerspiele! Wie gesagt, war nur noch ne frage der Zeit! Ist einfach nur komisch das nach jedem Amoklauf bekannt gegeben wird das der Schütze tonnenweise Killerspiele hatte und nicht etwa was für ein Autofreak der war... Die Tragödie von gestern steht im zusammenhang mit dem das er Waffen, besonders bei PC-Spiele, mochte!
 
Die werden die Spiele nicht verbieten. Damit verdienen die einfach zu viel Geld.

Wenn das mit den Spielen stimmen sollte, müsste ich seit 6-7 Jahren Amok laufen, tu ich aber irgendwie nicht. Die Spiele machen mich nicht agressiv, sondern nur solche Typen, die sowas verbieten sollen.

Das wird eh nicht durchkommen...
 
Die meisten Amokläufe fanden noch vor dem Game Boom statt,
man beachte, dass erst seit ca. 8-10 Jahren Killerspiele popularität gefunden haben. Wie kann man dann Gewaltverherrlichende Spiele dafür verantwortlich machen. ABSURD!

23. Januar 2009: Dendermonde, Belgien
23. September 2008: Kauhajoki, Finnland
7. November 2007: Jokela, Finnland
16. April 2007: Virginia, USA
12. Februar 2007: Amokl&$1076:ufe in Salt Lake City und Philadelphia, USA
20. November 2006: Emsdetten
2. Oktober 2006: Pennsylvania, USA
M&$1076:rz 2005: Red Lake/Minnesota, USA
26. April 2002: Erfurt
27. M&$1076:rz 2002: Nanterre, Frankreich
26. September 2001: Zug, Schweiz
8. Juni 2001: Osaka, Japan
20. April 1999: Littleton/Colorado, USA
24. M&$1076:rz 1998: Jonesboro/Arkansas, USA
22. Mai 1997: Brasilien
28./29. April 1996: Tasmanien
13. M&$1076:rz 1996: Dunblane, Schottland
23./24. September 1995: Toulon, Frankreich
16. Oktober 1991: Killeen/Texas, USA
Dezember 1989: Montr&$1081:al , Kanada
18. Juli 1984: Kalifornien, USA
1. August 1966: Universit&$1076:t von Texas, USA
11. Juni 1964: Volkhoven bei K&$1094:ln
 
@Psekri: Das lag damals noch an Rambo 1-3 und Terminator 1-2 ... oder sonstigem 80s Trash ... =D Mann war das ne geile Zeit =D
 
Wie schön leicht es doch ist alles auf einen virtuellen Raum zu schieben von dem die meißten dieser Leute keine Ahnung haben.....Kritik an der Politik/Gesetzgebung in Deutschland wäre viel zu kompliziert und fällt damit automatisch weg
 
ich wette mit euch, sollten die spiele verboten werden passiert es immernoch so oft, man müsste ja auch das www verbieten TV usw.
 
ich habe bereits im Jahre 2007 die Schnauze voll gehabt und musste zu der einseitigen Berichterstatung meinen Text loswerden. Zu finden unter: http://www.retrozentrale.net/?p=39
 
@vectrex: Deinen Nick finde ich irgendwie Sympathisch. So einen wie dich habe ich noch im Keller stehen :) mit Folien und so. Leider hab ich die Shutter-Brille nich mehr.
Oh, ich schweife ab, Entschuldigung.
 
..vielleicht sollten diese schlauen Leute, die das fordern in erster Linie nicht NUR fordern sondern auch mal etwas tun !! nämlich dafür sorgen,daß von mir aus solche Spiele NICHT an unter 18 (++) jährige verkauft werden und Schußwaffen (in welcher Art auch immer) ebenso nur ab einem gewissen Alter und Reife bezogen legal werden können. Was leider nicht unbedingt etwas bringen muß, aber mal zumindest ein Anfang wäre. Sollten es die Eltern Ihren Kindern dennoch kaufen bzw. erlauben, wäre der Verantwortliche gefunden. So grauenhaft das auch wirklich ist, wären alle die Gewaltspiele besitzen oder spielen potentielle Amokläufer, wären wir längst schon alle tot. Würde man das Autofahren verbieten, gäbe es kaum noch Verkerstote....
 
Ein relativ gutes Video über Spielekiller
http://tinyurl.com/b33bz4

mfg
 
Ist doch ganz einfach: Ein Verbot für Killerspiele durchzusetzen geht viel einfacher und schneller.
 
Bevor die Regierung die "GEWALT SPIELE " verbieten, sollten sich die Idioten von Politiker erstmal das Fernsehn Programm anschauen, was da den Kids und Jugendlichen gezeigt wird ist ja schlimmer als jeder Horrorfilme für Erwachsene, den was da abgeht soll gut für unser Kinder sein is klar. Den wenn man sich die Anime Serien anschaut, da werden sozusagen mehr Morde begagen als in irgendeinen anderen Film aber da die Figuren ja jedesmal wieder aufstehen bzw in der nächsten Folge wieder dabei sind denke unsere kinder genauso, ich knall den und den ab und wenn ich morgen wieder komme ist er ja auch da. Und genauso sollten die Deepen mal lieber die Kontrolle machen wegen ALC wieviele Kids die noch nicht mal 12 sind laufen schon besoffen hier rum, aber das ist den ja egal, wir sollten hier einige Gesetze aus den USA reinbekommen, aber das machen die Voll Iditoren von Politiker ja nicht, weil sie sich dadurch ins eigene Fleisch schneiden würden.
Und wegen bestimmte Spiele wie CS und so da weiß jeder depp wer meint er müßte im alleingang gehen überlebt da nicht, also wo sind dann bei diesen Amokläufer die anderen den wiegesagt CS ist ein TeamSpiel und kein einzel Shooter Spiel
 
achherje jetzt geht das mit den ganzen Verbotsforderungen wieder los.... ich schätze mal locker 50%, der unter 20 jährigen spielen Counter Strike oder sowas in der Richtung. Und mal abgeshen davon: Nur weils verboten ist würde das ja wohl noch lange nicht bedeuten das es keiner mehr spielt.
 
alle amokläufer haben eine gemeinsamkeit: alle täter waren stets bewaffnet. das ist doch verdächtig :)
ne mal im ernst: versteh garnicht,dass hollywood dieses thema nicht aufgreift.
alle spieler von gewaltspielen laufen amok. so wird es ja gesagt. somit müssten ja irgendwann alle spieler ausrasten und millionen von amokläufer auf der welt ausrasten. dagegen ist jeder zombie-schocker sesamstrasse :P da gehts rund :D
Z
 
Klare sache für mich, wer es zulässt das Menschen an Waffen kommen sollte dafür bestraft werden. Weiterhin klare Sache, sogenannte Killerspiele sind ein Sündenbock für die Politiker da sie keine gesetzliche Grundlage schaffen ( geschaffen haben ) das solche Menschen an Waffen überhaupt rankommen. Eventuell sollte man sich auch das soziale Umfeld dieses Amokläufers angucken, wie hat er gelebt b.z.w. wie wurde er erzogen ( Papa im Schützenverin o.ä..). Ich denke solche sozialen aussetzer werden auch massiv von der Politik gefördert durch z.B. mangelnde Integration in die Gesellschaft ( was jezt nicht unbedingt auf diesen Fall zutreffen muss ). So etwas passiert einfach zu oft auf den Strassen in unseren Land, das sich Menschen zu einfach Waffen besorgen können und dann suchen die Politiker halt wiederum ihren Sündenbock.
 
Und wenn er solche Spiele nicht gezockt hätte, stünden die Möchtegern-Experten immer noch vor einem Rätsel...
 
das coolste is aber eh wie immer nicht das sie gewaltspiele gefunden haben. neeeein das wäre ja nicht schlimm. aber man hat explizit COUNTERSTRIKE gefunden, was ja allgemein als ausbildungscamp für amokläufer bekannt ist - oder gar noch schlimmeren, wer weiss das schon, aber das erzählen uns sicher bald die politiker :)
 
Dass man das Problem nicht einfach am Schopf packen kann??!
Der Junge ist im Waffenarsenal vom Vater aufgewachsen...und hatte selbst eine Air-Gun Sammlung
Mit was is der denn nun Amok gelaufen?-.-
Ein strengeres Waffengesetz bzw. ein Verbot von Schusswaffen in Haushalten ist doch hier eine ganz offensichtlich notwendige Maßnahme!
 
@MasterFaßel: Der Gedanke ist nicht schlecht! Mit einer virtuellen Knarre in Vorhalte und "BUM-BUM" rufen wäre er sicher nicht weit gekommen. Aber wie ich schon weiter oben geschrieben habe...was haben Waffen in Privathaushalten zu suchen? Wenn dieser Fakt ausgeschalten würde, dann könnte er maximal mit der Counterstrike-Packung nach seinen Ex-Lehrern werfen und das tut bei den heutigen Verpackungsdimensionen nicht sonderlich weh.
 
Es war klar das wieder auf gewaltverherlichende Spiele geschossen wird.
WoW wurde ja sogar mal als gewalttätiges Spiel abgestempelt.
Wobei man der Kritik an den Spielen auch zugute halten muss, das es zum teil schon krassen einfluss auf die menschliche Psyche hat was man spielt.
Ich habe in meinem bekanntenkreis jemanden der WoW-abhängig war/ist ka, und der ging soweit das er sich selbst für den Charakter hielt. Das gleiche kann man durchaus auf spiele zurück führen, aber in erster Linie ist meiner Meinung nach die Gesellschaft schuld. Auch die eltern tun ihren Teil dazu.
Ganz genau aus diesen Gründen finde ich es lächerlich und erbärmlich den Sündenbock immer im, für den Staat günstigsten "Feind", zu suchen.
 
Immer und immer wieder das gleiche! so schlimm das gestern da auch war! aber dann sind wir alle schlafende armokläufer! und unsere kinder von heute auch! wo soll ich anfangen? ich habe kleine kinder in der verwandtschaft (unter 8 jahre alt) wenn ich sehe was dort heute in den trickfilmen gezeigt wird dann errinnere ich mich gerne an meine kindheit zurück wo die filme noch etwas hatten! heute wird schon dort gewalt verherrlicht! desweiteren sollte man doch in der lage sein realität und spiel auseinander zu halten, ich denke dies kann auch jeder normale mensch! und mal ehrlich es sind doch nicht nur gewaltspiele! es gibt soviel Musik, Filme, Zeitungen und und und wo gewallt als lustig oder so dargestellt wird. und diese leute die das vordern sollten vll mal diese spiele spielen damit sie nicht solchen mist erzählen! ich weiß net wo man bitte in Counterstrike "flüchtet und dabei schießt"
 
Mir egal. Von mir aus sollten sie es verbieten. Ich brauch die Shooter nicht.
 
@BigHai: aber die trickserien für die Kids brauchst du, auch wenn Du meinst sie sollen diese Spiele verbieten weil du sie nicht brauchst, welche art von Spielen soll man dann noch verbieten weil DU sie nicht brauchst
 
Immer wieder lächerlich. Dann sollen sie doch gleich alles verbieten was eine Gefahr darstellen könnte. Manchmal kommt es mir vor das privatpersonen öffter Waffen einsetzen als die Polizei es in D tut. In Deutschland fürchten sich wie es sieht eine Pistole zu benutzen. Wird abgefeuert könnte er angezeigt werden, schießt er auf einen nicht deutschen bekommt er den Vorwurf Ausländerfeindlich zu sein. Ist schon crazy...
 
Der hat sich bestimmt auch mal mit einem Messer ein Brot geschmiert

Ich fordere: Verbietet Messer!
 
Wenn in Deutschland solche Spiele verboten werden, dann lädt sich jeder die Spiele z. B. in den USA runter. Ich finde das Passierte auch schlimm... aber wenn meinetwegen 10 Deppen einen Amoklauf hinlegen, was ist dann mit den anderen Millinoen Spielern die sowas nicht tun? Das wäre wie: Betrunkener verursacht mit Pkw Verkehrsunfall. 2 Unschuldige sterben -> Warum gibt es bei uns keine 0 Promille Grenze? Warum darf in Gegenden mit auffällig vielen Trunkenheitsfahrten überhaupt noch Auto gefahren werden?!?!
 
Spongebob sollte auch verboten werden. Eine Spatula ist immerhin eine Hieb-und Stichwaffe......
 
@sven69: Nicht nur Spongebob! Wenn ich mir das Kinderprogramm heutzutage so ansehe, wird mir schlecht! Es ist doch kein Wunder, dass die Kinder bei solcher Hirnverblödung völlig geschädigt ins Teenager-Alter eintreten und irgendwann mal am Rad drehen. Ich habe in meiner Kindheit noch Cowboy und Indianer gespielt (JA, mit Plastikmesser und Spielzeugpistole!) oder Murmelbahnen im Sandkasten gebaut...und wenn jemand draufgelatscht ist, gabs aufs Mau....hat man sich geprügelt. Ach...waren das geile Zeiten!
 
amoklauf und gewaltspieleverbot ??
volltrunken gefahren 3 passanten totgefahren alkoholverbot für alle ??
flugzeugabsturz keine fallschirme flugverbot ??
usw. es ist doch verwunderlich wie schnell manche so schnell einen sündenbock haben, für ihre eigene unfähigkeit am system was zu ändern.
 
Diese Vollpfosten sollten lieber verbieten, dass Sportschützen ihr Arsenal zu Hause aufbewahren dürfen! Zentrale, besonders gesicherte Waffenkammer im Schützenverein, Ausgabe der Waffen nur gegen Ausweis und bei bestandenem Alkoholtest! Wozu braucht ein Sportschütze den Krempel zu Hause - benutzen kann er ihn doch nur auf dem Schiessstand. Wenn er zu einem auswärtigen Wettkampf will, muss er eben erst beim Verein vorbei, na und? Ist doch nur eine Frage der Zeit, bis wieder mal ein Sohnemann Papas Schlüssel zum Waffenschrank "ausleiht"! Aber da müssten sich die Politiker ja mit dem Schützenverband anlegen, und das ist der zweitgrösste Sportverband in Deutschland! Frage mich was los wäre wenn es ein paar Kinder von denen erwischen würde!?
 
Und jemand der an eine scharfe Waffe kommt ist also nicht in der Lage an verbotene Ballerspiele zu kommen? Solche Täter sind villeicht psychisch gestört, aber nicht umbedingt geistig zurückgeblieben!
 
Lol das Titanic Magazin wieder. http://www.titanic-magazin.de/uploads/pics/0312-schulranking1.gif
 
ich bin irgendwie nicht überrascht!
 
Schon wieder Schwachsinn pur!
es wurde bestätigt, dass der junge psychisch krank war und sogar ein halbes jahr in der psychatrie war, eigentlich sollte er dort wieder hin, aber stattdessen hat er wohl einen amoklauf gemacht. trotzdem durfte er in den schützen verein um dort schiessen zu lernen.

außerdem berichten mitschüler, dass er gemobbt wurde.

..und nun wird wieder die schuld in den killerspielen gesucht, das ist mal wieder typisch für diese lächerlichen politiker und diese lächerlichen medien hier in deutschland.

"Dass der 17-Jährige auf der Flucht noch weiter um sich geschossen hat, ist ein Verhalten, das Jugendliche auch in Spielen wie 'Counter-Strike' oder 'Crysis' lernen können" < als könnte man so etwas in einem computerspiel lernen! viel eher im schützenverein (zwar nicht wie man auf der flucht um sich schiessen kann, aber wie man schiessen kann und das brachte ihm wohl viel mehr als irgendwelche killerspiele)!
 
@TehRealAnonymous: Ich sage bloss eins: Combatschiessen im Schützenverein, ganz legal, ist eine Sportdisziplin. Du musst sehr schnell auf mehere Zielscheiben schiessen, die plötzlich zufällig auftauchen. Alles klar? Es gibt sogar legal para-militärische Schiessdisziplinen mit entsprechenden Waffen, wird gerne von der kackbraunen Bagage genutzt!
 
@tehrealanonymous

Bravo,treffend analysiert. Aber versuch das mal den grenzdebilen Politikern beizubringen, dass man, wenn man in CS oder CoD4 der Megakiller ist, noch lange nicht mit einer realen Waffe gezielt Kopfschüsse abgeben kann, selbst wenn man in CoD4 alle Waffen in Tiger Red hat.
 
Jaja die Gewalt in Spielen. Super Mario mit dem wir doch alle groß geworden sind springt auf Schildkröten und diese sind besiegt/verschwunden/tot. In Mario Kart bekämpft man sich im Battle, schmeißt Panzer nach einen um zu siegen. Auch eine Form der Gewalt. So damit müssen Mario Spiele indiziert, nein noch besser beschlagtnahmt werden. Sehr gut Politiker. Dass die Videospielindustrie riesige Umsätze macht ist nebensache. Aber davon sieht ja der Staat nichts. Aber Zigaretten, an denen weiß der Teufel alles stirbt, die werden nicht verboten (Sry an alle Raucher, ist nicht böse gemeint).

Demokratie ade´
 
Wollen die Tetris verbieten, weil wieder ein bekloppter Holzklötze von der Brücke auf Autos wirft? Ist genauso Schwachsinnig
 
Ein Glück das Tim K. kein Heavy Metal gehört hat, sonst würde das bald auch verboten werden. Kann mich noch erinnern an Erfurt, hatte der Typ nicht Slipknot gehört? Fand das Argument damals einfach nur lachhaft.
 
@Stasi: Jup, und plötzlich wurde Slipknot ein Lied names "School Wars" zugeschrieben, was es nie gab :)
 
Censorship is like telling a men, that he can´t have a Steak, because a Baby can´t chew it - Mark Twain.
 
Adolf Gallwitz, Poilizeipsychologe bringts in SWR1 Leute auf den Punkt.
Wen`s interessiert:
http://www.swr.de/swr1/bw/programm/-/id=446250/nid=446250/did=455436/2609ww/index.html
 
"Dass der 17-Jährige auf der Flucht noch weiter um sich geschossen hat, ist ein Verhalten, das Jugendliche auch in Spielen wie 'Counter-Strike' oder 'Crysis' lernen können" -> Ja klar. Dabei lernen Sie ja auch, nach einen Fragcount von 15-17 zu 0 sich selber in den Kopf zu schießen. Schwachsinn. Und überhaupt: Hätte der Junge die Tat auch begangen, wenn er keine Waffe / Munition gehabt hätte? NEIN!! Und was bitte hätte ein Metalldetektor an der Schule in dieser Situation bewirkt? GAR NICHTS, außer dass der erste Tote derjenige gewesen wäre, der den Metalldetektor bedient hätte.
 
Hier bei uns in Irland kann man jedes Spiel frei kaufen und trotzdem haben wir hier keine Amokläufe.....warum wohl ?
 
@sven69:
Hmmm. Habt Ihr da vieleicht keine Waffen. Ich mein, ohne ne Knarre wäre es ja ein scheiß Amoklauf.
 
meine Frage ist, wo bekommen die "Kinder" (unter 18) diese Spiele her? Kaufen im Laden? mit 17? oder doch von Mama gekauft oder gar gezogen? Die Politiker sind doch eine Lachnummer! überbezahlte Dummschwätzer! Ein Verkaufsverbot hilft nicht. Aufklärung und Verantwortungsbewusstsein im Elternhaus und der Gesellschaft, jedoch schon ...
 
@shr4n: Die Frage muss vielmehr lauten: wo bekommen die "Kinder" (unter 18) diese SCHUSSWAFFEN her? Kaufen im Laden? mit 17?
 
So jetzt habe ich alle Posts gelesen und muss doch auch mal meine Meinung kund tuen:

Wie schon erwähnt wurde, beginnt nach so einer Tat die ich aufs schärfste Verurteile und die keinerlei Rechtfertigung zulässt, die Hetzjagd auf eine Personengruppe.

Es ist traurig das sich Medien, Sozialwissenschaftler und Politiker so einfach aus der Affäre ziehen können in dem sie einer Gruppe von Computerspielern den "schwarzen Peter" zuspielen.
Ich denke zwar nicht das solche Spiele "harmlos" sind und einen Jugendlichen nicht beeinflussen, aber hier sind meiner Meinung nach die Eltern und Pädagogen gefragt.

Aufklärung und Verantwartung anstellen von Regnisation und Verantwortungslosigkeit
Ich würde sogar so weit gehen und einem großen Teil unserer Gesellschaft ein Sozialkompetenzdefizit zu unterstellen.

Ich frage mich ernsthaft wo sind Lehrer und Politiker wenn ein Schüler gemobbt wird?

Genau in solchen Augenblicken bleibt vielen nichts anderes übrig als sich in "ihre eigenen kleine Welt" zu flüchten um dort Frust ab zubauen. Der eine geht joggen, der andere setzt sich an den PC.

Ich selbst habe einige Zeit diese sogenannten gewaltverherrlichenden Spiele gespielt und ich habe nie nur einen Moment daran gedacht mir eine Waffe zu besorgen und irgendwen umzubringen. Für mich ist ein Verbot dieser Spiele genauso unsinnig wie ein generelles Verbot von Waffen.
Um in Deutschland legal an eine Waffe zu kommen, bedarf es einige Tests und Prüfungen.
Ich denke das unsere Gesellschaft um einiges Gewaltbereiter ist als noch vor 10 Jahren was aber wohl auch an der Ellbogenmentalität liegt die wird gelehrt bekommen und die auch gefordert wird.

Mein persönliches Fazit ist das weder eine weitere Einschränkung des Waffenbesitzrechtes noch ein Verbot von "Killerspielen" etwas nützt, viel mehr sollte man wieder etwas mehr Wert auf das miteinander legen und die Kälte die die Kinder schon im Kindergarten erfahren einzugrenzen.
 
Wieviel comments nur wegen so einem mist und die Welt geht zu Grunde, jeden Tag mehr und ihr heult wegen Games. Da sieht man mal wie kaputt die Kids von heute sind. Total manipuliert von Vater Staat der Industrie! Bald seit ihr alle froh wenn ihr noch aus dem Fenster schauen dürft! Minus bitte zum bestättigen!
 
@kobajaschy: Wir heulen nicht, wir ärgern uns über diese Politiker und "Spezialisten", welche solch einen Stuss verbreiten und die Schuld in den falschen gründen suchen.
 
@kobajaschy:
Ich frage mich wieso die Welt zu Grunde geht?

Ich sehe mich bei solchen Verboten ganz klar in meiner Entscheidungsfreiheit und meinem Recht zu Freien Entfaltung beschränkt. Was wenn ich mich nicht schwer irre sogar im Grundgesetz verankert ist.

Ich denk, das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. SORRY
 
Oh Mann.
Kaum droht man den Gamer-Trollen, Ihnen Ihr geliebtes Spielzeug aus aktuellem Anlaß wegzunehmen, kriechen sie aus Ihren dunklen Höllen und mosern in über 260 Posts in der Angst in Zukunft an der realen Welt, statt der virtuellen, teilhaben zu müssen ! Wie traurig !!!
 
@wongfei: man kann die tatsachen nur verdrehen, wenn man sie verstanden hat^^
 
@wongfei
Das hat nichts it "Gamer-Trollen" zu tun. Es geht hier um Grundrechte, Prinzipien und Bevormundungen.

Mittlerweile findet mein Leben mehr denn je REAL statt. Arbeit, Frau, Kind eben das volle Spießerprogramm.
 
Kauf ich mir statt Killerspiele halt lieber Waffen, die sind wohl harmloser.
 
ZU geil wenn ich da an die News denk das die BPJM damals Counterstrike nach eigenen Testergebnissen und sogar vor Ort-Tests (Tuniere auf lanpartys und befragungen der spieler) das spiel als nicht Realitätsnah bezeichnet hat :D und das spiel wird dadurch überall genannt oder bekommste im TV zu sehen da es net Indiziert wurde. Aber hey das spiel is net realistisch daran kanns doch also net liegen o_0 Omg wannlernen die endlich ma mehr wie 2 Meter zu denken. hab eigtl nur auf so ne News wie diese gewartet.
 
Also er hat erst durch ein Videospiel gelernt das man gleichzeitig laufen und schießen kann? totaler Schwachsinn. Vielleicht sollten sie noch ein wenig weiter suchen denn vielleicht finden sie ja auch noch etwas herkömmliches essbares oder sowas wie ein Softgetränk und können das dann auch damit in verbindung bringen denn genauso dämlich ist diese behauptung das Videospiele schuld seien und es damit getan ist sie zu verbieten. Videospiele sind heutzutage etwas völlig normales und fast jeder in seinem alter spielt solche spiele und läuft nicht Amok. Sicher wäre es eine einfache wenn auch nicht wirkungsvolle Lösung allerdings gibt es genug Versäumnisse beim aktuellen Täter die vielleicht erstmal behandelt werden müssten.

Aus den Nachrichten heraus konnte man mittlerweile nämlich entnehmen das der Typ depressiv war und seine Sitzungen abgebrochen hat und nicht in stationärer Behandlung war. Sowas darf meiner Meinung nach nicht sein denn wenn so jemand ohne Erfolg die Therapie abbricht müsste eine Zwangseinweisung folgen da von einer gewissen Gefährlichkeit ausgegangen werden kann. Außerdem sollte man meiner Meinung nach mal darüber nachdenken wie sinnvoll denn Schützenvereine sind und ob es wirklich sinnvoll ist das Privatpersonen Waffen besitzen dürfen denn auch wenn der Waffenschein bei einer stabilen Persönlichkeit gemacht wurde heißt es nicht das es so bleiben muss.

Wenn man unbedingt was wegen den Spielen machen will sollte man meiner Meinung nach bei der Alterskontrolle anfangen und da konsequent auf Ausweiskontrolle setzen. Dazu könnte man beim Ausweis ja eine art Barcode der nur die informationen über das alter gespeichert hat integrieren der dann bei jedem Produkt mit Altersbeschränkungen abgescannt werden muss.
 
Durch ein Fehler im Browser wurde der Beitrag zweimal abgeschickt. Bitte Löschen.
 
Wäre dafür das die so welche Games erst ab 21 Jahre freigeben wird.
Hatte vor 11 Jahre wo ich 16 war schon Überlegungen gehabt das sie die Games die ab 18 sind erst am 21 Jahre freigegeben wird.
 
@Bluemaster:
und jetzt sag mir bitte, was das bringen soll? dann saugen sich die kleinen kiddys sich das ganze zeug ausm netz und gebracht hat's gar nichts.

ansonsten kann ich gar nichts mehr sagen, was nicht schon gesagt worden ist. man zieht sich halt immer die leichteste lösung herbei und das ist nun mal eines: killerspiele -.-

und ja: ICH SPIELE KILLERSPIELE - also verhaftet mich, denn ich KÖNNTE ja auch einen Amoklauf starten.
 
Wow schon mehr als 250 Kommentare ich glaube die Politiker sollten sich mal überlegen was die für an schaß verzapfn. DENKEN kostet nichts außer bei Politikern a bissl zeit, aber bei dem Arbeitsdurchsatz haben sie ja genug. Counterstrike ist kein Ausbildungslager für Amokläufer. Private brauchen keine Waffen zu hause. Sportschützen sollen von mir aus einen Spint bekommen (im Schütznhittl) aber mit ham nimmt das keiner. __> tadaaa weniger Chance mit Waffen herumzulaufen. Stattn deppat redn und schimpfen über computerspiele könntet ihr mal was tun!
 
Einfach nur lächerlich! Im TV wurde mehrmals gesagt das Vati und Sohn Waffennarren sind, dass es familiären Druck gab, dass es Druck in der Schule gab, dass er sein Verhalten geändert hat und Aussenseite war. Aber jetzt sollen wohl die Spiele dran schuld sein. Klar durch die Spiele die er seit Jahren zockt hat er innert Monaten sein Verhalten geändert und die Spiele haben ihm Druck gemacht und ihn gehänselt. Es ist einfach lächerlich, man gibt die Schuld lieber eine Medium anstelle das man mal guckt was in der Fam oder in der Schule abgeht.
 
Mich würde es interessieren was neben den Gewaltspiele noch so gefunden wurde. Mario oder ein Pin-up Girl das ihn und alle andere Amokläufer zuvor gemeinsam hatten.
 
Diese Seite habe ich mal im Internet gefunden, passt ganz gut zum Thema, einfach mal lesen und sacken lassen!
http://www.verbietetbrot.de/
Gruß an alle
P.S. Ich trauer mit allen Angehörigen der Opfer und spreche mein tiefstes Beileid aus. Aber ich glaube auch unter den Opfern gab es einige die Ballerspiele mochten!
 
@bigprice: "Aber ich glaube auch unter den Opfern gab es einige die Ballerspiele mochten!"
Glaub ich eigentlich nicht ... Hat er nicht nur Mädchen und Lehrerinnen abgeknallt? = )
 
Wer kann mit 100% Gewissheit sagen, daß der "Täter" nicht auf die eine oder andere Art dazu genötigt wurde? So wie in den fanatischen Jihad-Camps die Jugendlichen auch genötigt werden, durch Hirnwäsche und Indoktrination. Wer davon profitieren sollte? Softwarebranche, Medien, Politik.
 
@Hirschgoulasch69: lies mal weiter oben... =D

[re:1] Kjuiss am 12.03.09 15:21 Uhr BearbeitenPositiv bewertenNegativ bewertenAntworten
@bilbao: JAU ich glaube ja an eine Verschwörung... ! Alle Amokläufer sind von unseren Politikern einer Gehirnwäsche unterzogen worden damit sie anschliessend um sich schiessen. Vorher wurde noch Counterstrike auf ihrem Rechner installiert !!.... Genauso wie die gefakte Mondlandung oder 9/11 das von der CIA inszeniert wurde... jaja !!!
 
Arschlöscher..........
 
Also, wer mir jetzt weismachen will, dass der Typ sich die Amokfahrt nicht aus GTA abgeguckt hat, dem ist echt nicht mehr zu helfen. Klar hat der seine Anregung aus solchen Ballerspielen. Schaut Euch doch mal an, seit wann es solche Schulmassaker gibt. Diese Arschlöcher kämen doch von selbst nicht auf solche Aktionen.
Natürlich wird nicht jeder ein Amokläufer, der so'n Scheiß spielt, aber alle Amokläufer bisher haben sowas gespielt.
Ich find's eh unmöglich, dass man so'n rumgeballere geil finden kann. Ich find das krank.
 
@chuba: So lange die Leute nur mit Softair-Waffen schießen ist die Welt in Ordnung. Wenn solche Leute echte Knarren zu hause haben und durchdrehen dann ist die Kacke am dampfen. Mal ehrlich: Was nützt das strengste Waffengesetz wenn die Schützenvereinspinner trotzdem das Haus voll mit dem Zeug haben?
 
Also, wer mir jetzt weismachen will, dass der Typ sich die Amokfahrt nicht aus GTA abgeguckt hat, dem ist echt nicht mehr zu helfen. Klar hat der seine Anregung aus solchen Ballerspielen. Schaut Euch doch mal an, seit wann es solche Schulmassaker gibt. Diese Arschlöcher kämen doch von selbst nicht auf solche Aktionen.
Natürlich wird nicht jeder ein Amokläufer, der so'n Scheiß spielt, aber alle Amokläufer bisher haben sowas gespielt.
Ich find's eh unmöglich, dass man so'n rumgeballere geil finden kann. Ich find das krank.
 
@chuba: Setz die Medikamente ab! Dein Arzt hat dich falsch beraten, glaubs mir.
 
@tommy1977: Und was fürn Argument war das jetz?
 
@chuba: Das war kein Argument, sondern ein guter Ratschlag. Wenn du mal deinen Ton gegenüber den 100.000en, die solche Spiele spielen, ohne jemals auffällig zu werden, ändern würdest, hätte ich diesen Spruch nicht logelassen. Diese Arschlöcher, wie du sie nennst, haben bestimmt viel mehr Umstände gemeinsam, als du denkst. Dabei wird die Freitzeitbeschäftigung in Form von Computerspielen wohl eher eine untergeordnete Rolle spielen. Denk mal drüber nach, ob nicht vielleicht doch ein klitzekleines Bischen auch das soziale Umfeld oder eine generelle geistige Störung eine Rolle spielen könnten?! Jeder normal denkende Mensch sollte eigentlich in der Lage sein, zwischen Realität und Fiktion unterscheiden zu können. Ich für meinen Teil setze mir jetzt einen Hut auf und gehe Rothäute erschiessen...ich hab nämlich früher Cowboy und Indianer gespielt.
 
@tommy1977: So, jetzt lies meinen Kommentar noch mal in Ruhe durch. 1. "Diese Arschlöcher" meint nicht alle Gamer sondern alle Amokläufer. 2. Ich sag nirgends, dass die Games Schuld am Massaker sind. Ich sag aber, dass die Schulmassaker der letzten Zeit _alle_ von Games wie CS, GTA etc. inspiriert wurden. Und da kann keiner widersprechen, der sich die Choreographie der Massaker anguckt. 3. Früher hätte ein Arschloch wie der
Schulmörder halt Fröschen die Beine ausgerissen, heute erschießt er Menschen, weil er es wegen der Spiele geiler findet und tausend mal schon geübt hat. Wieviel Tote möchtest Du für Dein Recht, Ballerspiele zu spielen, in Kauf nehmen? Das ist die einzige Frage.
 
Weiss nich warum die Kommentarfunktion trotz Einfachklick immer zwei Kommentare macht.
 
@chuba: Du hast scheinbar auch ein Problem, zwischen Realität und Fiktion zu unterscheiden. Wie kann man mit einem Spiel Töten übern? Für mich ist das Spielen von Ego-Shootern eine reine Freizeitbeschäftigung, welche auch nach Arbeit online viel Spass macht. Dass dabei echte oder fiktive Ballermänner als executive Gerätschaften herhalten, liegt in der Natur der Sache...mit virtuellen Papierkügelchen schnippsen macht eben wenig Spass. Wer nicht in der Lage ist, diese Unterscheidung zu treffen, hat ein ernsthaftes Problem und benötigt dringend Hilfe. Wenn diese Spiele verboten werden, gibt es ja immer noch andere Auslöser, wie z.B. böse Musik, Horror-/Actionfilme und dergleichen. Und warum aht man früher Fröschen die Beine ausgerissen? Weil die Kindern damals genau solchen Mist gebaut haben, wie unsere heutige Kindergeneration, eben nur in einer anderen Qualität. Der Unterschied ist, dass damals noch Werte beigebracht wurden und der Unterschied zwischen gut und böse bewusst war. Die Eltern hatten mehr Zeit oder nutzten die freie Zeit, um diese mit ihren Kindern zu verbringen. Wer damals auf sich allein gestellt war, ist ebenso abgedrifftet und zum Außenseiter geworden.
 
Das Mobbing ist nie Schuld. Immer nur die Games. Ja, tscho' klar.
 
Am besten allen Menschen bei der Geburt die Finger abhacken, damit sie damit nicht "Pistole" spielen können wie alle kleinen Kinder es so machen.... beim Cowboy u. Indianer Spiel .
Oder endlich mal eine Bekloptenbombe auf diesen Planeten werfen damit die dummen Menschen endlich von der Bildfläche verschwinden und nur noch Intelligentes leben übrig bleibt.
 
Wenn euch die Politik nicht gefällt, dann ändert was und zwar im reallife. Hier interessiert das eh niemand was ihr schreibt genau so wie die ganzen Jahre die ich hier schon mit lese.
Das ist einfach lächerlich 250 Beiträge zu dem Thema. Seht es einfach ein, es ist sinnlos was ihr hier macht weil sich nichts ändern wird. Genau so wie wer glaubt das wenn man eine unserer Parteien wählt sich was ändert. Aber was schreib ich hier überhaupt. Kommt lieber mal auf den Server mal ne Runde zocken!
 
@kobajaschy: Hearts online? Ich will ja nicht auffällig werden.
 
Noch was wer wirklich wissen will was so in der Welt passiert und was ändern möchte der liest bitte mal hier die Infos. Nämlich nur der wirklichkeit von fiction unterscheiden kann, kann auch was bewirken. Es passieren soviele Dinge von dennen ihr keine ahnung habt und da ist ein Game verbot was eh nie kommen wir total lächerlich dagegen. Also bitte hier weiterlesen! http://www.infokrieg.tv/index.html
 
Kappier es nicht an jeder Ordentlichen Internetseite ab 18 muss man seine Personalausweisnummer eingeben warum geht das nicht bei Computer-Spielen????
 
@Tidus: hahaha, lächerlich! Das ist das erste was man lernt sowas zu umgehen!
 
Games verbieten
Tagesschau verbieten
Horrorfilme verbieten
Tom & Jerry verbieten
usw.....
 
Alle Jahre wieder wird diese Thema von Leuten öffentlich durchgekaut, die meiner Meinung nur darauf hoffen dadurch Stimmen zu erhalten und zu zeigen wie "schlau" man leztendlich ist. Finds immer witzig wenn es heißt: Der Täter hat Gewaltspiele gespielt und in einem Nebensatz wird dann erwähnt: ach ja und die Familie war alles andere als intakt und Freunde hatt er auch nicht so wirklich, doch wir sind uns sicher die Gewaltspiele haben ihm das Gehirn gewaschen und ihn dazu gezwungen so zu reagieren...
 
Jetzt geht das schon wieder los. CS ist schuld. Next Round! -.-
 
Das eigentliche Problem ist doch, was hat Counterstrike auf dem Computer eines 17 Jährigen MENTAL LABILEM Menschen zu suchen?
Meiner Meinung nach, die muss ja nicht jeder teilen, sind vor allem die Eltern zur verantwortung zu ziehen. Wie kann denn ein Mensch der eine Psychatrische Behandlung abgebrochen hat ein Spiel wie CS aufm Rechner haben?
Da kann man sich nicht mit Dingen wie: " Bei jugendlichen wirken verbote ehh nicht" rausreden.
Wenn jemand psychisch labil ist gern CS spielt und dann noch im Schützenverein mit Papa entspannt ein paar kugeln durch die gegend jagt dann müssen doch wenigstens bei der mutter die Alarmglocken läuten.
Ich weiss nicht wer von euch schon mal mit einer echten Wafe geschossen hat, aber ein Freund von mir der z.Z. beim Bund unterwegs ist meinte das man ein Spiel und die Realität absolut überhaupt nicht vergleichen kann.
D.h. der hat das schiessen nicht aus CS gelernt, da zu unrealistisch. Ist allerdings einfach für die Medien und Politiker.
Von wegen Taktik, jeder der vor irgendwas/wem davonläuft wird sich automatisch schützen. Was er in dem Fall ja getan hat.
Das macht jedes Tier und jeder Primat so und ich bezweifel da ganz stark das die auch alle CS spielen.
Also sollten evtl die vertreter der ach so manupulierbaren Medien und auch diese, Entschuldigung, Idioten die sich politiker nennen doch nochmal etwas genauer überlegen was die da von sich geben.

Ich hatte selbst in meiner Jugend ein Agressionsproblem und hab jeden tag ne Stunde Unreal Tournament gespielt aber ich hab trotzdem keinen ermordet.
Ich scheine die Ausnahme zu sein wie mir scheint, bzw. wie uns die Politiker und Medien zu verstehen geben wollen.

Guts Nächtle,
Max
 
Nun ja wenn er die aber gespielt hat !

....er hat allerdings auch vorm Fernseher gesessen, da verblödet man durch Werbung
bzw. zeigt die einem was man sich nicht leisten kann.
Alle 5 min Nachrichtenunterbrechung mit wieder einer grauenvollen Tat,
oder wieder 5 neue tote Soldaten in egal welchem sinnlosen Krieg.
50 Menschen bei Unruhen im nahen Osten umgekommen,
oder 100 tote Kinder und Frauen bei Stammesauseinandersetzungen in Afrika.

UND IMMER HÄLT IRGENTEINE PERVERSE KAMERAPERSON GENAU DRAUF.

Was hat das mit Ihm zu tun ?

Nun ja er sieht in diesen Szenen wesentlich mehr Gewalt als er sich in egal welchem Shooter antun kann,
wesentlich mehr Hass und Hoffnungslosikeit als Ihm das ein Shooter jetzt und in der Zukunft geben kann,
sie nehmen Ihm den letzten Mut zum Leben und machen Ihm damit eine höllische Angst.

Wer verbietet Nachrichen ?????

Wem das nicht reicht ..

...seine Mutter war immer bei Aldi einkaufen , ja immer
und hat Ihm von da immer den selben Käse mitgebracht.
Es liegt sehr nah das Aldi in diesen Käse Agressiva einbringt
und er deshalb überhaupt nicht anders kann.

Wer verbietet Aldi ?????

...sein Vater war mit Ihm als Kind regelmässig bei einem Fleischer , ja regelmässig
und hat Ihm da regelmässig beim Schlachten von Tieren zusehen lassen.
Es liegt sehr nah das diese Erlebnise mit seinem Vater und dem Fleischer, Ihm den Wiederstand zu töten komplett genommen haben.

Wer verbietet Fleischer oder verbietet es Tiere zu schlachten ?????

Keine Sau , es gibt doch noch Killerspiele !!!

Könnte ohne Ende Argumente bringen die man problemlos mit solch einer Tat verknüpfen kann.

Die Probleme liegen mit Sicherheit und einer riesen Portion Wahrheit , bei unseren Führern der Gesellschafft.
Sowohl die Politik als auch die Macher unserer Gesellschaft, nämlich die Grosskonzerne der Industrie, Banken und Börsen,
interessieren sich nicht den Dreck unterm Fingernagel, für die Jugend unsere Zukunft und Sicherheit.

Frei nach : Jedem das seine und mir das Meiste!

Ich bin in einer eingesperrten Gesellschaft aufgewachsen (habs aber nicht bemerkt).
Wir hatten jedoch keine Zeit als Jugendliche an son Schwachsinn, Selbsttötung und der gleichen zu denken.
Jeden Tag gab es kostenlose Unterhaltung auch für die, die sich nix hätten leisten können.
Auch auf die "armen Reichen" wurde damals noch viel mehr eingegangen.
Weil wie schon gesagt, damals noch die Reihenfolge anders war.
Damals:
Familie, Beruf, Freunde > Geld
Heute:
Beruf Geld Geld Geld Zeit für MICH .... .. . . . . . . Familie .. . Freunde

"Amoklauf" , selbst das Wort gab es damals noch nicht !

Wie gesagt man kann alles schön und Killerspiele schlecht reden,
aber jedesmal wenn ich meinen PC neu starte leben meine Leichen wieder.
Nur an unserer Politik und den massiven Problemen der Jugend heut zu Tage hat sich nix geändert !!

"Wir überlegen lieber erst mal schnell wohin wir als nächstes unsere Steuereinnahmen verschenken,
sonst müssen wir am Ende dem eignen Volk noch was gutes tun"

Habe fertig __ reg mich nur auf.
 
Dieser Herr Schwind hat doch überhaupt keine Ahnung. Dann müßte doch fasst jeder PC/Konsolen User ein potenzieller Amokläufer sein. Sollte ein Verbot kommen, werden diese Spiele auf anderem Weg ins Land kommen. Das Internet ist so groß. Und alles was verboten hat doch noch mehr Reiz es auszuprobieren. Es sollte erstmal bei den Eltern angefangen werden, warum haben die Waffen zuhause und warum liegt eine im Haus Griffbereit rum. Man soll nicht immer alles auf Computerspiele abwälzen. Man braucht doch nur jeden Tag die Nachrichten einschalten da wird Gewalt genug gezeigt und das auch noch REAL. Oder diese HIP/HOP Musik wo auch Gewalt verherrlicht wird.
 
Sorry, aber ich kanns einfach nicht mehr hören. Die ganze Debatte über die bösen Computerspiele hängt mir sowas von zum Hals raus.
Besonders unverständlich in diesem Fall, da doch die hauptsächlichen "Ursachen" wie auf einem Silbertablett darliegen. Jeder nur halbwegs klar denkende Mensch fühlt sich doch bei der erneuten "Killerspieldebatte" verarscht.
 
Lol, neue Rekord in diese WinFuture: 313 Kommentare :-o
 
Ganz klar man sollte Handys wie Früher ohne Supi dupi Display wieder einfügen und schon hört auch ein teil der Gewalt auf die mit dem Handy gefilmt werden kann...das ist nämlich auch mitlerweile neue Olympische Disziplin an den Schulen !!!
Und ich muß ganz klar sagen das da in unserem Lande viele viele Eltern heut zu tage nicht mehr in der Lage sind ihre Kinder vernünftig zu erziehen.....
Außlöser des ganzen ist aber auch der Arbeitsmarkt der mit seinem Ich-Sitze-auf-einem-Pulverfaß-Jobsystem keiner Familie mehr garantieren kann das man auf längere Zeit einen sicheren Job bekommt.....und wenn dann noch die geile absolut unfähige Jobargentur...äähhmm...ne ich bleib bei Arbeitsamt hört sich cooler an...dir noch sagt wenn du neuen Job hast das du bis 200km fahren kannst zum Job dann platz mir hier gleich der Arsch weg....Hartz 4 gibt vielen Leuten die einmal in diese Spirale des Todes geraten sind noch den letzten Schlag auf die Birne !!!

Ich zocke nun schon siet 10 Jahren HL, CS1.6 und BF2 und habe mitlerweile wohl nun schon fast 750000 "virtuelle Kandidaten" über die Klinge springen lassen aber niemals daran gedacht irgendwo auf die Straße zu rennen um zu testen wie sich das aus dem Spiel in echt macht.....

Die Leute die so einen A,moklauf planen und durchführen haben in der Birne einen kurzen und können sich selber nicht mehr unter Kontrolle haben....Und das wird AUCH WENN DIESE WELT NUR NOCH MONOPOLY,TETRIS und KONSORTEN produziert IMMER wieder vorkommen.....
 
@FUZZELBIRNE: [zitat]Hartz 4 gibt vielen Leuten die einmal in diese Spirale des Todes geraten sind noch den letzten Schlag[/zitat] Das liegt aber an den Leuten selber, was sie aus sich und ihrem Leben machen. Ich bekomme auch Hartz 4, spiele aber in mehreren Theatervereinen, lese viele Bücher, programmiere nebenbei Webseiten und einiges sonst noch. Will sagen, Hartz 4 ist kein Argument um zu sagen: Guck mal wie schlecht es mir geht. Ich kann doch nicht anders. Und dass die meisten Eltern ihre Kinder nicht mehr richtig erziehen liegt an der verdammten anti-autoritären Weicheierziehung, sowie der Tatsache, dass oft beide Elternteile berufstätig sind. Bei uns hat es das früher nicht gegeben. Und ich kann mich auch nicht daran erinnern, dass irgendwer mit einer Knarre durch die Schule gerannt ist. (Jahrgang 1968). Und das sollte einem mal zu denken geben,
 
@Tuon: Ja Sorry mein Bruder ist auch Hartz 4 Empfänger und macht auch so keinen Blödsinn...will auch hier nicht alle über einen Kamm scheren sondern wollte damit sagen das in manchen Fällen es das Problem mehr oder weniger verstärken kann....Also nicht angegriffen fühlen....Sorry....
 
@FUZZELBIRNE: Tu ich gar nicht. Bin eh nicht so kleinlich. Ist doch nur ein Austausch von Meinungen / Ansichten. Alles easy...
 
Seid dem Anschlag hab ich gewartet das diese Aussage wieder kommt, "KILLERSPIELE" ... es is zwar schlimm was da passiert ist, aber kommt schon? Die instabile Pysche des Jungen kann man wohl nicht auf die Computer Spiele zurück führen sondern auf vieles anderes. Das dieser Waffenfreund dann auch EGO Shooter spielt is wohl kaum eine Frage.
Was wollen sieh denn auch anderes finden auf dem Rechner ... würde fast soweit geh und sagen das JEDER mind. 1 Egoshooter auf seinem PC habt.
Nun gut und alle Spiele auf FSK 18 setzen bringt ja auch nicht unbedingt viel da wir uns im Globalem Wandelbefinden dann kaufen wir halt übers Internet in der USA.
Meiner Meinung nach sollte eine bessere Betreunung in der Schule statt finden wo solche Kinder die Probleme haben schnell erkannt werden, man sollte sie Aufbauen und unterstützen.
Was haben denn die Leute gemacht und Lehrer, als sie mit bekommen haben das seine NOTEN berg ab gingen? Da sollte man den Hebel mal ansetzen.
 
Übrigens ein kleiner Nachtrag:
Der Attentäter befand sich bereits in psychatrischer Behandlung. Stand heute in der Tageszeitung. Also kann man von einem kranken Menschen, der nicht mehr bei Verstand war reden. So wie ich es vermutete. Unglücklich war dann halt, das sein Vater Waffen und Munition unverschlossen vor den Augen seines Sohnes aufbewahrt hat. Da is die versuchung als durchgeknallter ja noch viel größer so einen Scheiß zu bauen. Also mindestens 10% Schuld kann sich der Vadder auffe Schultern hiefen. Wäre er nicht zublöd gewesen, seine Munition und Waffen sicher wegzuschließen oder in der Waffenkammer im Schützenhaus einschließen zu lassen, wo nur der Waffenwart Zugang hätte, dann wäre 0 passiert.
um abschließend noch zu sagen, dass man FPS verbieten müsse ist schlichtweg grober Unsinn. Gibt ja bereits Politiker, die den Besitz und Gebrauch einiger Spiele unter massive Strafen stellen wollen(Manhunt), der Besitz und gebrauch soll dann sogar dem von Kinderpornos gleichkommen. Wie weit sind wir denn? Seit wann gibt es Zensur bei virtuellen Dingen. Es ist Kunst, und Kunst ist frei von jedweder Zensur solange sie sich im Bereich befindet, die niemanden verletzen. In einem Film metzelt der Bösewicht der von einem Schauspieler verkörpert ja auch nicht wirklich. In einem Spiel übernimmt man zwar die Handlung, bzw man kann bestimmen was passiert. Aber letztendlich ist das doch gleich....Wer da mehr drin sieht, als ein Spiel, der hat den Bezug von Virtuellen zur Realen Dingen doch komplett verloren. Ein Spiel, soll den Spieler dazu animieren das zu tun, was ihn zum Sieg führt. und wenn das Ziel des Spiels ist, sich 100ter Terroristen, feindlicher Soldaten, Spezialeinheiten der Polizei oder gräßlicher Monster ist, dann wird er das auch wie verlangt tun um am Ende als großer Held dazustehen. Aber es gibt verdammt nochmal kein einziges Spiel, in dem in eine Schule rennen kann und Kinder und Erwachsene erschießen kann. Wäre es so, würde ich ein verbot von selbigem auch verstehen und unterstützen.
 
immerwieder schieben se alles auf die "Ballerspiele" so ne Müll gelabber, also wenn ich das immer höre könnt ich se gegen die Wand Klatschen. zum zich tausendsten mal, es liegt nicht an die Spielen, sondern am Sozialen umfeld (Private Probleme). Die Leute "Politiker" legen sich es immer so zurecht wie es gerade brauchen, gennauso mit den Arbeitslosen die nicht mehr in der Statistik auftauchen nur weil se einen 1 Euro Job machen. Ich weiss wie das ist, ich kenne das.
 
@Wolf-Online: Mit dem Kommentar machst du aber auch keine Pluspunkte. Was ist bitteschön der Unterschied zwischen privat und zu Hause?
 
@tommy1977: besser so?, außerdem will ich hier keine Pluspunkte sammeln sondern wollte mir nur mal bisschen Luft machen. :)
 
"Sorry Doppelpost, Browser hat gehangen" :)
 
klasse!
ich wäre erstmal dafür schiessvereine + privaten waffenbesitz zu verbieten! dann hat man das problem zwar nicht an der wurzel gepackt - nur die anzahl der toten würde für den nächsten amoklauf schonmal reduziert werden... wenn son krankes schwein mitm messer ankommt hat er rucki-zucki 20 leute auf sich die genüsslich so lange auf seinen kappes rumhüpfen bis da nur noch brei liegt!
 
@george_costanza: genau darüber haben ich und paar Kollegen gestern drüber gesprochen, hätte er keine Schusswaffe zur verfügung gehabt dann wäre das nicht passiert, denn ich glaube kaum das er mit einem Messer ich schule reimaschiert wäre. Ich bin mal gespannt ob sie den Vater verknacken wegen Fahrlässiger Tötung, klar hat der grad andere sorgen aber naja...
 
Ich frage mich wie man ca. 8 Waffen im Haushalt haben muss auch wenn sie legal/ gemeldet sind.
Das Hobby vom Vater im Sportschützenverein soweit ich weiss, das würde ich glauben, aber gleich 8 Waffen zu Hause im Tresor ?! Da muss wirklich ein Gesetz her.
Das nenne ich Waffenarsenal von A-Z *grummel*

Das mit den Killerspielen lasse ich mal lieber ..........
 
@deluXe on Tour: sollen es nicht sogar erst bis zu 18 Waffen gewesen sein?
 
Ich habe Autorennspiele auf mein rechner, deswegen fahre ich im wirklichen leben aber keine Autorennen auf der Straße.

Als nächstes werden wohl Rennspiele auch verboten?!
 
Jetzt geht das schon wieder von vorne los. Irgendwelche inkompetenten Wasserköpfe (meist Provinzpolitiker) mischen sich in Sachen ein von dem sie keine Ahnung haben. Und so entstehen Vorurteile und Hass auf Anderstdenkende oder PC-Spieler.
 
Ob wohl jemals einer dieser Kritiker CS oder ähnliche Spiele gespielt hat, um sehen zu können, dass es viel mehr um Teamplay, Spaß & Fähigkeiten geht, als um das "brutale Abschlachten"?
- Ich denke NEIN...
 
ich denke dass tischtennis verboten werden sollte, evtl ist er dem druck nicht gewachsen gewesen, der von diesem sport ausgeht
 
@stephan76: diskutiert doch bitte sachlich....... dass sich CS (ich spiele selbst) für labile Menschen unter Umständen gefährlicher auswirkt ist wohl allen klar, dir nicht?!
 
@sponch: noch sachlicher kann mann bei dieser sinnlosen diskussion garnicht sein... die studie will ich sehen, die aussagt, das egoshooter den hang zur gewalt steigern... wie alt soll die sein?! amokläufer gabs schon, da gabs nicht mal taschenrechner
 
Ich kann nur hoffen, dass der nächste Amokläufer vor seiner Tat, Counter Strike vom Rechner schmeisst und Ponyhof 3D installiert.
 
Hi, ich bin zwar neu hier aber wenn ich mir hier die ganzen Kommentare durchlese dann wird mir bei manchen wirklich ganz übel. Es wird immer mit der gleichen Aussage argumentiert: "Gewaltspiele sind der Auslöser, direkt auf CS bezogen", dass kann wohl nicht angehen! Es liegt nicht an den Spielen sondern an den Charakter selbst!!!! Wenn man so argumentiert dann müssten doch die Millionen von Counter-Strike spielern alle Amokläufer sein, das ist doch lächerlich. Bei N24 haben die doch selbst gesagt, dass der Junge in psychiatrischer Behandlung war und die er für 2 Monate (ich glaube es war so lange) nicht besucht hat und da GENAU DA liegt das Hauptproblem! Überwiegend sind es Menschen die psychisch Labil sind!!!
MFG :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum