Windows 7: Microsoft umwirbt kleine Unternehmen

Windows 7 Microsoft will von vornherein sicherstellen, dass Windows 7 bei kleinen Unternehmen auf breiter Front Einzug hält, nachdem der Vorgänger Vista gerade in diesem Bereich von vielen Kunden gemieden wurde. Jetzt hat man ein Programm gestartet, dass ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
fein!!! Leider bietet Win7 nix was ein KMU zum Kauf anregen könnte... Schade !!!
Um Tabellen und Briefe zuschreiben, braucht niemand diesen Schnickschack
 
@jederfrau: Sehe ich ähnlich
 
Ich merks schon, hier sprechen die wahren Experten. :-)
 
@jederfrau: man kann nen Brief auch problemlos mit Windows 95 schreiben. Warum nutzt ihr das denn nicht? Win95 bietet so viele Vorteile! Wenig Festplattenspeicher wird verbaut, keine unnötigen Effekte etc.!
 
@CruZad3r: tja ich sags mal so, für spezielle anwendungen hab ich immer noch ne win98 maschine im keller stehen, die ich bei bedarf einfach an den strom hänge und dann loslegen kann, da gibts auch heute noch leute, die da spezielle fragen und oder wünsche aller "ich muss mal meinen 1991ger dosrechner ausmustern und muss aber irgendwie die spezielle farbmischmaschinensteuersoftware behalten, gibts da ne möglichkeit ???" haben und da kommt die gute win98 maschine immer ganz gut um sowas zu bearbeiten, da hier teilweise vm nicht wirklich hilft, wenn spezielle steckkarten oder andere hardware zum einsatz kommen, z.b. das allseits gehasste soundscape-isa-interface um alte harddiskrecorder zu steuern, da krieg ich jedes mal wieder pickel, wenn ich so ne karte vor der nase habe oder auch der beliebte epson lq570+ nadeldrucker mit durchschlagsfähigkeiten zum rezeptausdruck ist auch sehr sehr beliebt *gg* - gruss yergling
 
@Rotbackenpfeifer: Ja, das sehe ich. Die wahren Experten sind die (-) Klicker, die meist überwiegen.
 
ich bezweifle, dass es bei allen so wird. Kleine Unternehmen kaufen nicht jährlich irgendwelche Versionen und haben evtl sogar noch Software, die schon mit XP grad noch so läuft. Wieso sollten Sie Windows 7 kaufen, wenn doch so alles funktioniert?
 
@sibbl: weil sie Probleme bekommen werden wenn sie im Jahr 2017 von win xp auf Windows "Hype" umsteigen wollen
 
@sibbl: Wieso neues Auto kaufen wenn das alte noch geht.Viele wollen den Hype mitmachen,bestimmt Funktionen sind den entsprechenenden BS zugesichert.XP ist wie 2000, läuft mittlerweile einfach.Aber 2000 läuft nächstes Jahr auch aus und es muss was neues her wenn man nicht stehen bleiben will.Ich glaube noch keine BEta lief so gut und hat sooo gutes Feddback bekommen wie Windows 7.MS scheint aus Fehlern zu lernen und geht auch mal auf Kunden ein.
 
@kerni: ich bin mal gespannt, wann dann die deutsche bahn von ihrem modifizierten win2000 (bku 2.x glaub ich) auf ein modifiziertes xp umsteigen wird - selbst die firma wo ich arbeite hat 2008 erst den umstieg von windows nt4 auf xp geschafft und es laufen bei uns immer noch 2000er kisten - zudem, was soll denn der umstieg, wenn dann windows 7 als client für ein system von windows 2003 servern (nicht r2) zum einsatz kommt, geht das überhaupt reibungslos oder muss ich da wieder an der domänendatenbank rumwerkeln oder dann doch gleich auf windows server 2008 umsteigen, was ja wieder lizenzkosten für die server und vielleicht auch hardwarekosten mitbringt ?!?!?!? - gruss yergling
 
Wie Microsoft andere Firmen "umwirbt" weiß man doch eigentlich: http://tinyurl.com/b9sptc :-)
 
Das ist der richtige Ansatz. Allerdings ist hier mit "klein" nicht grad der Handwerksbetrieb um die Ecke gemeint. Die mit ihren 2-3 Rechnern ist das BS so ziemlich egal. Hier dürfte wohl der Mittelstand gemeint sein wo man sich eine kleine Rechnerlandschaft zugelegt hat die von außenstehenden Firmen gewartet wird weil man selbst zu wenig Ahung hat. Wenn man diesen Firmen verklickert, dass sie hier Kosten sparen können weil die Administration nicht so aufwendig ist, dann ist da für die ein echtes Argument umzusteigen.
 
"wir" in unserer bude haben uns ebenfalls zum wechsel auf win7 entschieden. dies machen wir aber ab dem Zeitpunkt, wo lizenzen für unsere derzeitigen Programme am ablaufen sind. damit werden wir eine überbrückungszeit für die einrichtung der systeme haben, sofern sich win7 wirklich unproblematisch (oder nur bei durch geringen aufwand) gibt. falls nicht, werden nun mal wieder die backups übers wochenende aufgespielt :)
 
lag sicher auch an der inkompatibilität gewisser programme und treiber zu vista, dass vista bei firmen gemieden wurde. bei win7 sollte dieses problem mittlerweile eher gering sein (so rein aus meiner glaskugel abgelesen ...)
 
..wie win7 sich in den Betriebsablauf einfügt ist eine Sache. Hauptproblem sind aber die Eula´s. Seit dem SP-3 sind diese für keine Firma akzeptabel.
 
@jederfrau:
In Deutschland sind EULA zu Standardsoftware nur dann Vertragsbestandteil, wenn sie zwischen Verkäufer und Erwerber der Software bereits beim Kauf vereinbart wurden.
 
Niemanden zwingt einen Umzusteigen aber was beachtet werden muss
das Hersteller für Programme und Treiber nicht immer für Windows 2000 und Windows XP Treiber rausbringen werden. Auch die Sicherheit muss beachtet werden
auch wenn es sehr viele nicht Glauben Windows Vista ist viel sicherer als Windows XP.
Wer sich nicht sicher ist ob er gleich nächstes Jahr Windows 7 kaufen soll wegen der Sicherheit und Stabilität warten einfach noch ein Jahr bis zum Service Pack 1. Ab dann sind die ersten großen Fehler sicher behoben. (Wie bei Windows Vista und Windows XP)
 
@Rammstein_Fan: Sicher ist kein Betriebssystem, was direkt im Internet hängt (öffentliche IP und ohne weitere hardware die vorher filtert). Ausgenommen ist hierbei vermutlich OpenBSD ("Only two remote holes in the default install, in more than 10 years!")
 
naja firmen werden eh bei windows XP bleiben, windows 7 ist etwas für den consumer insbesondere gamer. wir migrieren gerade die letzten windows 2000 rechner auf xp und das auch nur wegen eines hardware wechsels. (großer europäischer flugzeugbauer)
 
@ruder: Diehl Aircabine ? oder airbus hamburg ? :D
 
@ruder: Tja, was soll ich sagen, ist bei uns genauso (großes europäisches Luftfahrtdrehkreuz :) )
 
ich finde ms hätte die versionsvielfallt auch noch anpassen sollen. 6 versionen find ich etwas übertrieben (schon bei vista). eine home, eine pro und eine business hätte auch gereich, evtl noch die starter (wobei ich die sinnlos finde)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.