Windows 7: Milliarden Mehreinnahmen für Microsoft?

Windows 7 Das Rätselraten um die Termine für Fertigstellung und allgemeine Verfügbarkeit von Windows 7 geht in eine neue Runde. Nach Auffassung eines Analysten wird Microsoft die Arbeiten am Vista-Nachfolger schon im Juni oder Juli abschließen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Worte: Analyst und Windows 7 in einem Thread, das gibt doch wieder Haue!
 
@GlennTemp: Aktien und kaufen hören sich zur Zeit auch bitter an
 
Ich hab son bisschen das Gefühl die WF Redaktion bringt immer mal wieder Analystenmeldungen, einfach damit sich alle hier aufregen und die anderen News frei von Aggressionen werden. Zum Thema: Blubb.
 
Naja ich denke, bei Windows 7 werden viele den Umstieg von XP durchführen. Ich zumindest. Die Frage ist natürlich, ob man erst wieder auf SP1 abwarten muss/sollte, bevor das ganze rund läuft....
 
@GordonFlash: Die offizielle Beta (7000) lief bei mir ohne signifikante Probleme, die jetzige Build (7048) läuft noch stabiler. Hatte mit der Windows 7 Beta weniger Probleme als mit Vista.
 
@max.: Naja Win7 baut ja auf Vista auf, ergo müßte es weniger Trouble geben. Trotzdem ärgert es mich die Platze, dass das Ganze sicher immer noch, trotz neusten Prozessoren und Mega-RAM teilweise ein Win95-Performance-Feeling aufkommen läßt. Warum schafft Apple flüssige Animationen? (P.S. Habe keinen Pentium 1 mit 16 MB im Rechner...) Hmmm :/
 
@max.: Also wäre Windows 7 direkt nach XP rausgekommen hätten auch alle Leute geflucht. Zwar nicht unbedingt wegen den Kompatibilitätsgründen aber doch schon wegen der Treiberarchitektur bzw. fehlender Treiber zum Release. Insofern ist es doch ein zweischneidiges Schwert. Bei Windows 7 sind halt viele Kleinigkeiten geändert worden und Vista ist im Grunde nicht viel anders.
 
@GordonFlash: Also ich weiss nicht was bei Dir alles so am werkeln ist, aber meine Win 7 Beta (Build 7000) läuft richtig schön flüssig. Von "Win95-Performance-Feeling" kann da ja wohl nicht die Rede sein.
 
@GordonFlash: Das Stichwort heißt: Optimierung. Das ist wie bei Spielekonsolen, ist die Software auf diesen einen Rechnertyp optimiert, lassen sich immense Perfomancen verwirklichen. Windows dagegen muss auf Millionen möglicher Hardware-Kombinationen laufen und da geht eben Performance flöten...
 
@DonPoppo: Richtig. Sehen leider viele hier nicht als Vorteil.
 
@John Dorian: Es ist ja auch kein Vorteil, sondern eine Notwendigkeit...
 
@GordonFlash: So kann sich wenigstens die Hardware in rasantem Tempo weiterentwickeln. Bei Spielekonsolen muss man da immer ewig auf ein Upgrade warten. Gut bei Apple dürfte es auch noch relativ schnell gehen
 
@GordonFlash: ich hoffe, man muss nicht, wie bei XP, erst SP2 abwarten, damit es rund läuft. Wenn es so gut oder noch besser wie Vista anläuft, hab ich da keine Sorgen. :-)
 
Bin auch am Überlegen Aktien von MS zu kaufen. Bin wohl aber wie damals, als ich Apple-Aktien kaufen wollte (vor iPhone und iPod), zu vorsichtig und/oder feige. *schäm*
 
@DennisMoore: naja du hast es auch ohne apple aktien überlebt... also mach dir nix draus feigling :P
 
@DennisMoore: warte lieber noch ein halbes Jahr. Die Aktien steigen garantiert wieder, nur die Frage ist wann.
 
@CruZad3r: Toll. Wenn die Aktien steigen, mußt du auch mehr dafür bezahlen. Entweder man kauft jetzt, oder lässt es bleiben.
 
@DennisMoore: wozu jetzt kaufen, wenns dann noch über nen halbes Jahr bergab geht? du könntest in 6 Monaten fürs gleiche Geld einiges mehr Aktien erwerben.
 
"Der Löwenanteil davon entfalle mit fast einer Milliarde auf den Upgrade-Markt, da mit einer Vielzahl von Kunden zu rechnen sei, die ihre existierenden Computer auf Windows 7 aktualisieren werden." - Gibt es wirklich 1 Milliarde Vista-Installationen? ^^
 
@NewsLeser: xp->7 auch möglich
 
@NewsLeser: 1 Milliarde Dollar, nicht 1 Milliarde Upgrades...^^
 
@NewsLeser: Vorsicht, wer hier was gegen Vista sagt, wird standrechtlich mit (-) bewertet. Komisch, immer wenn ich mich an ein Vistasystem setzen muss, bekomm ich die Grätze... Dann hab ich letztens auf 2008 Server gearbeitet (ist ja auch wie Vista) und eine dumme Frage nach der anderen... Da hätte MS wirklich besser von Linux abschauen sollen...
 
Ist zu jeder Version von Windows das selbe: Entweder es findet Freunde oder Feinde im überwiegenden Maßstab. Aus Sicht der Beta kann ichmich durchaus mit dem neuen OS anfreunden. Was dann allerdings ein Analyst sagt ist mir da vollkommen gleichgültig. Es wird einen Anstig der Gweinne geben im Bezug zum Aktienkurs - nennt sich sicherlich Erwartungshaltung der Anleger. Wenn das OS eine überschaubare Abnahme gefunden hat, wird sich zeigen in wie weit es ein Nicken oder Entsetzen beim Endkunden bewirken wird.
 
@magusxxWF: Vista hat direkt von Anfang an dieses schlechte Image bekommen aufgrund der größeren Änderungen, die es zu XP gab, z.B. die Treiber. Die Erwartungshaltung gegenüber Windows 7 ist halt positiver, weil Vista so schlecht abgeschnitten hat. Bei Wiki gibts nen tollen Artikel "Obama Effekt", ich denke das wird hier durchaus gut greifen
 
@gonzohuerth: Da gebe ich dir Recht! Für mich persöhnlich hat sich Vista nicht so als das optimale dargestellt. Ich versuche immer jedem neuem OS mit klaaren, für mich persöhnlichen, Zielen und Absichten entgegen zu schreiten. Das Vista nachhaltig ein schlechten Start hatte , war "lustig" nach zu verfolgen. Aber auch wenn Windows 7 mit großer Hoffnung entgegen gefiebert wird, bleibt wohl Vista letzlich wie darmals Windows ME zu betrachten. Hinzu kommt das Vista nicht lange "lebt" bis nun ein nahfolger kommt. Was für Firmen die auf Volumen einkaufen, ein einführen nun auf Vista als inakzeptabel darstellt. Da warten sie nun lieber auf das neue Windows 7 das sich bislang mehr als positiv darstellt. Ich selber habe mir auch die Beta zu Windows 7 angeschaut. Wenn ich dabei auf die Beta von Vista zurück denke, ist da ein weiter Unterschied zu vermerken und mein erster Gedanke formte sich :"Nicht schlecht, sie haben scheinbar aus Fehlern gut gelernt".
 
ja, ja,ja ja!! kaufen wir alle MS-Aktien. Dann gibt es nur den einen Weg. - Steil nach oben! :o)
 
Ich seh schon wieder die Spezialisten unter den Winfuture-Lesern die hier ihre Studien und Analysen mit höchstem Niveau und Fachwissen zum besten geben. Für mich scheint der Tag gerettet :) @Topic. mir ists eig. egal, obs eher früher oder später kommt, solang die Qualität stimmt. Wenn dies der Fall ist, bin ich auch bereit entsprechende Preise dafür zu bezahlen. Ich find des eher schlimm wie sich alle mit irgendwelchen Voraussagen überschlagen. Es kommt, wenn es kommt, und ich hoff das ist erst dann der Fall, wenn es qualitativ ausgereift und "wirklich" fertig ist.
 
@Dschuls: Erstens hast du Recht und Zweitens lese ich da nur, dass es im Juni/Juli fertiggestellt werden soll. Das ist für mich dasselbe wie wenn es heißt, es steht im Dezember im Regal. Man muss nur zwischen den Zeilen lesen...
 
Ich bleib bei Vista und (baldigem SP2), ich brauch kein Vista-Plus Addon!
 
@Taggad: Und wenn ich eine Neuinstallation bräuchte, würde ich wieder XP draufmachen... :)
 
@Taggad: """...ich brauch kein Vista-Plus Addon!..."""...warum nicht...???...du benutzt doch auch das XP-Plus AddOn...
 
@Taggad: Ich auch nicht, deshalb kaufe ich 7
 
"""...da mit einer Vielzahl von Kunden zu rechnen sei, die ihre existierenden Computer auf Windows 7 aktualisieren werden...."...soviele wie auf Vista upgeraded haben...???...ich kenne nur leute die Voll/Retail/OEM versionen gekauft haben...wer kauft denn die upgrade version fuer fast das selbe geld...???
 
@Tomtom Tombody: Deutschland ist eines der wenigen Ausnahmeländer, wo es SB Versionen gibt. Das hier kaum jemand eine Upgradeversion kauft, ist ja klar. In anderen Ländern sieht das schon anders aus.
 
@Tomtom Tombody: es wird genug Leute (auch hier) geben, die auf die typische Microsoft-Masche eben reinfallen bzw. sich durch deren Monopolstellung leider "erpressen" lassen auf das neueste "Betriebssystem" umzusteigen oder einfach immer das Neueste vom Neuen haben wollen und dafür bereit sind ihr Geld auszugeben. Selber schuld.
 
och, bald hat das auch ein Ende, den der dümmste wird kapieren, daß ein kosteloses und quelloffenes Win32 allemal besser ist, aus was für Gründen auch immer, auf jedefall kann man es straffrei runter laden und installieren, man bekommt oben drein noch den sourcecode, wenn man will, frei haus geliefert !
Dann hat das ganze Abhängigkeitsspielchen ein Ende.. liebe Grüße Blacky p.s.: für eine bessere Welt, wo niemand irgendwen abzocke kann und darf.. chears !
 
@Blackcrack: "och, bald hat das auch ein Ende, den der dümmste wird kapieren, daß ein kosteloses und quelloffenes Win32 allemal besser ist, aus was für Gründen auch immer, auf jedefall kann man es straffrei runter laden und installieren, man bekommt oben drein noch den sourcecode, wenn man will, frei haus geliefert ! ".........öhm hab ich den Weltfrieden verpasst?
 
@Blackcrack: Duden, Dude!
 
@Blackcrack: Ich unterstelle dir jetzt einfach mal so, das du mit den Sources zu Windows nix anfangen könntest, selbst wenn sie Quelloffen wären. Selbst im Linux fummeln eher wenig Leute in den fertigen Programm rum... Was das schreiben neuer Anwendungen angeht, hast du sowohl unter Linux, als auch unter Windows die kostenlosen Werkzeuge!
 
@silentius, @Steiner2: Lest ihr noch nicht so lange mit? Wenn Cracky von quelloffenem Windows redet, spricht er selbstverständlich von Reactos. Das ist der Versuch, das Win32-API unter Linux nachzuprogrammieren, damit Win32-Programme dann unter Linux laufen. Ist natürlich eine ziemliche Katastrophe, das Ding, aber Blacky bewirbt's wie sauer Bier, bei jeder passenden und vor allem unpassenden Gelegenheit, und das stets in sehr reformierter Grammatik und Rechtschreibung...
 
@cgd: alternative währe dann wine oder?
 
Also die Aktien vom Analysten steigen sicherlich, wenn nun viele Leute seiner Aufforderung zum Aktienkauf folgen. *gg*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles