Apple dementiert zwei Berichte über Entlassungen

Wirtschaft & Firmen Der Computer-Hersteller Apple hat Berichte zurückgewiesen, wonach das Unternehmen Beschäftigte entlassen hat. Das US-Magazin 'Valleywag' hatte zuvor schon zweimal von gefeuerten Mitarbeitern gesprochen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aber ich glaube dennoch, dass auch Apple einige Mitarbeiter entlässt oder in Kurzarbeit schickt. Oder wenn sie halt entlassen werden, die Stellen wieder ersetzt werden, nur mit Billigarbeitskräften (Leiharbeit).
 
@DARK-THREAT: warum bekommt er da minuse. es stimmt doch. alles abzocker....
 
@DARK-THREAT: Apple hatte doch mit _geklauter_ Atari Hardware angefangen, sollen die doch nun bei Microgates weiterklauen...
 
@DARK-THREAT: Kurzarbeit?? Apple Produziert ja nicht selber sondern lässt Produzieren und was die Fabriken in China mit Ihren Mitarbeitern mach kann Apple ja egal sein.
 
@DasistdieWahrheit_de: 1. April ist erst in 23 Tagen, oder erzählst du aus eigenem nähkästchen?
 
@Strappe: Das kam erst bei n-tv als Dokumentation über Computerspiele. Apple hatte die Atari Hardware einfach aufgenommen, sozusagen gab es keine eigenen Ideen am Anfang. Aber Wikipedia sagt auch sowas ähnliches: <<1975 arbeiteten Steve Jobs und Steve Wozniak, die späteren Mitgründer von Apple Computer, kurze Zeit für Atari.>> Aha,....
 
@DARK-THREAT: Was ist denn hier los? Ein Applejünger Minus War? Die können es wohl nicht ertragen, dass "ihre" tolle Firma auch anfängt, Leute zu entlassen...
 
@DARK-THREAT: bei apple arbeiten mehr designer, ingeneure, marketing leute, ect.
die werden sicherlich nicht durch billigkräfte ersetzt. wieso auch, wenn sie damit viel erreichen.

du verwechselst da was mit den leuten die die produkte bauen, und das sind keine apple mitarbeiter!

denk bloß mal nach!
 
@DasistdieWahrheit_de: ist das schlimm für atari gearbeitet zu haben?
 
wahrscheinlich ganz reguläre Kündigungen aus diversen Gründen...
 
Komisch, baut nicht Apple in Cupertino ein neues Gebäude mit 10'000 Arbeitsplätzen und dazu einen Schul-Campus (in den USA gibt es keine Lehre, wie hier in Europa).
 
Genau das Gegenteil ist der Fall. Es werden Mitarbeiter gesucht.
 
"Allerdings verfügt Apple über eine sehr solide finanzielle Basis, die kurzfristige Reaktionen auf die Weltwirtschaftskrise relativ unwahrscheinlich macht." ... Und damit diese Basis nicht allzusehr schrumpft wird Apple dennoch kurzfristig auf die Weltwirtschaftskrise reagieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich