Firefox-Entwickler machen Tabbed-Browsing effektiver

Browser Mozilla hat eine neue Erweiterung für den freien Browser Firefox vorgestellt, die das Tabbed-Browsing noch effektiver machen soll. Sie nutzt die beim Öffnen eines neuen, leeren Reiters angezeigte Leerseite für die Darstellung von "Abkürzungen" zu ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da klaut wohl jemand bei google und opera! na wenn das mal keine Patentklagen gibt...^^
 
@SimpleAndEasy: Tja bei Opera gibts das tatsächlich schon sehr lange, ich nutze es dort fast immer. Möchte es nicht mehr missen!
 
@SimpleAndEasy: ich nutze auch den Opera, aber ich kann mir vorstellen, dass diese neue Funktion etwas nützlicher ist, da bei Opera durch die Vorschau nur neun Speed-Links auf dem neuen Tab angezeigt werden.
 
@BrUiSeR: Vielleicht, abgeguckt bleibt aber abgeguckt.
 
@BrUiSeR: Hey, dachte ich mir anfangs auch. Aber das lässt sich ändern (hab selbst 20 Speed Links) __ vorweg: Opera muss geschlossen sein. 1) "speeddial.ini" im Opera Verzeichnis suchen und öffnen. 2) folgende zeilen hinzufügen (jeder > bedeutet eine neue zeile) >[Size] >Rows=5 >Columns=5 - speichern und Opera öffnen. Fertig! __ Opera hat Speed Dial übrigens schon Mitte 2007 eingeführt, vor kurzem haben es (alle in abgeänderter Form) dann IE8, Chrome, darauf Safari (4.0 Beta) und jetzt Firefox übernommen.
 
@all die denken es sei wie SpeedDial: "Künftig soll die "Neues Tab-Seite" sich dem anpassen, was der Anwender gerade vor hat. Wählt man also ein Stück Text aus und will danach suchen, wird beim Öffnen des neuen Tabs gleich das entsprechende Eingabefeld für die bevorzugte Suchmaschine angezeigt. Handelt es sich hingegen um eine Adresse, soll Firefox künftig automatisch das Eingabefeld für den Kartendienst der Wahl bereit halten." Hört sich für mich nach was völlig anderem an.
 
@duro: Im endeffekt ist es egal, von wem es kommt. Wer es am besten umsetzt kriegt den Punkt :)
Na ja und das ist halt Geschmacksache.
 
@SimpleAndEasy: Also Speeddial ist ja wohl ziemlich anders wenn ich den Text so lese. Zum einen werden dort Favoriten abgelegt und die Felder für die Seiten nicht dynamisch belegt, zum anderen fehlt das mit dem Suchen ganz. Und die Idee den neuen Tab nicht leer zu lassen hatten schon andere vor Opera (gab einen IE-Aufguß der das schon vorher hatte). Insofern.
 
@klika: Danke für den Hinweis, ich dachte bisher immer, man muss mit 9 Speed Links auskommen :)
 
Endlich schauen die sich mal wieder ein paar sinnvolle Dinge von anderen Browsern ab :-)
 
Wie hilfreich das Ganze letztendlich ist und in wie weit sich das tägliche "Arbeiten" vereinfachen lässt wird nur die final Version zeigen können. Aber der Ansatz ist meiner Meinung nach gut. Ich bin auch immer in mindestens 3, 4 Tabs unterwegs und prüfe Links oder suche Daten aus anderen Tabs.
 
Stimmt, eine leere Seite ist doch Unsinn. Der User will primär, das zig Gedönse geladen und angezeigt werden, bevor er dann frei entscheidet, was er eigentlich will. Und wenn schon Google nicht die Startseite ist, dann kommt so ein Feature halt durch die Hintertür als "New Tab Page" und es klingelt wieder im Mozilla-Geldbeutelchen (Quelle Mountain View), weil genug Pagehits proforma generiert werden...
 
@GordonFlash: War beim IE damals auch immer das erste was eingeschaltet wurde: about:blank als Startseite. Trotzdem lass ich Opera jetzt immer die Session speichern, damit die wichtigen Seiten die sowieso immer da sind bleiben und ich mich nicht durch die Favoriten klicken muss...Ansprüche ändern sich nunmal mit Art und Weise der Nutzung.
 
Brauche ich nicht.^^
 
@Sandokan: Will ich nicht!!!
 
Winfuture verkauft einen Oldie wieder mal als Neuerung. Nicht Firefox (oder dessen Entwickler) machen Tabbed-Browsing effektiver sondern eine nützliche Startseite, die bei Firefox schon längst überfällig war.
Man schaut halt erstmal wies einer vormacht und obs gut ankommt und adaptiert dann. Das ist keine schlechte Praktik, sondern sicher für Firefoxuser toll, aber dann schreibt es anders. Wenn ich das Feature wirklich brauche um effektiv arbeiten zu können hätte ich bisher auch schon Opera (oder Chrome) nutzen können.
 
Hat der IE 8 doch auch schon, bei ner neuen Registerkarte fragt er einen, ob man eine der zuletzt geschlossenen Seite wieder öffnen will und zeigt die eingestellten Schnellinfos an. :)
 
Alternativ ginge auch die von Opera (ist dort glaub ich sogar integriert/ aber wer nutzt schon Opera^^)bekannte Erweiterung: "Speed Dial" Erfüllt den selben Zweck und bringt die Favoritenseiten mit Vorschaubildern. (BTW für IE7 gibt es das Selbe mit der Erweiterung IE Pro). Ich sehe schon die Minuse hageln.
 
Firefox und seine "neuen" Features...
Ohne Addons wäre Firefox einfach nur bedeutungslos.
 
@kubatsch007: Tja, er hat aber eine vernünftige Addon-Schnittstelle, und die macht ihn eben überlegen. Andere Browser wären dann ja ohne Features schließlich auch bedeutungslos.
 
@OttONormalUser: Browser sind ohne Features bedeutungslos...ohne scheiß jetzt? =D
 
@klika: Sicher, aber die Extension-Schnittstelle ist ja ein Feature, was soll also diese "bedeutungslose" Diskussion?
 
Man steinige mich, aber ich finde eine leere Seite in einem neuen Tab alles andere als sinnlos oder gar unnütz. Zum einen habe ich so noch länger Zeit zu überlegen was ich denn eigentlich möchte, zum anderen gibt es meines Wissens nach keine andere Möglichkeit bei FF die Site-Headline nicht in der Taskleiste zu sehen.....
 
@Spacetravel: Mit Tab-Mix Plus kann man den Tab umbenennen, dann steht auch nicht mehr die Site-Headline in der Taskleiste, man kann sogar den Lesezeichentitel als Site-Headline setzen lassen, finde ich äußerst praktisch :) Ich hab auch lieber eine leere Seite bei neuem Tab, ich mache aber eh nur einen neuen Tab auf, wenn ich eine Adresse per Hand eintippe. Wichtig ist mal wieder, das man das optional gestaltet und es nicht zum "Muss" wird.
 
Naja, ich werds sofort wieder auf eine leere Seite umschalten.
 
@Creasy: wenn das nur einfach oder gar überhaupt möglich sein wird. In letzter Zeit wurden wir ja öfters mit so grandiosen "Features" wie der Awfulbar beglückt, welche man nicht deaktivieren konnte.
Warum sie diesen Mist veranstalten anstatt solche Dinge als Extensions zu implementieren will sich mir nicht so recht erschließen. Letztendlich wird man wohl wieder eine weitere Extension nutzen müssen um ein Feature zu deaktivieren. Das kann wohl kaum der Sinn der Sache sein.
 
"Effektiv" kann nicht gesteigert werden. Auch wenn man es dutzendmal falsch benutzt, wird es deswegen nicht richtig.
 
http://www.canoo.net/services/Controller?dispatch=inflection&input=effektiv&features=(Cat+A)&country=D&lookup=caseInSensitive
 
@R. Cheese: :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!