Google: Übernahme von Twitter "unwahrscheinlich"

Wirtschaft & Firmen In den vergangenen Tagen kamen immer wieder Gerüchte auf, dass Google den Microblogging-Dienst Twitter kaufen möchte. Google-Chef Eric Schmidt erklärte nun, dass der Erwerb von Twitter durch Google "unwahrscheinlich" sei. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde die Idee hinter Twitter zwar witzig (so ne Art SMS- Blog) aber wie man damit Geld verdienen will, ist mir schleierhaft. Google ist ja auch nicht die Wohlfahrt, man muss nicht jedes Startup übernehmen, nur weils momentan beliebt ist. Zumal es wohl für die Jungs von Google ne Sache von einem Nachmittag ist, sowas ähnliches zu coden.
 
@lumpi2k: Geld verdient Google doch fast ausschliesslich mit dem Platzieren Werbung. Warum nich auch hier...
 
@ric21: adblockplus ftw =)
 
Immer diese blubbernden .com-Blasen ...
 
@GordonFlash: Das Jahr 2000 ist lange her und wenns ums Geld geht, vergisst man eben schnell. Und irgend eine neue Blase muss der Finanzmarkt nach dem jüngsten Debakel eben wieder aufblasen - auch wenns nur die New Economy Blase 2.0 ist. Wo kämen wir denn hin, wenn es keinen neuen Hochofen für das viele überschüssige Geld gibt, dass die Fed Tag und Nacht druckt?
 
Twitter? Benutzt das jemand von euch hier? Ist das überhaupt sinnvoll einsetzbar und wenn ja, wie??
 
@kkarlo: Sind die meisten vorhandenen Blogs sinnvoll? Sind virtuelle soziale Netzwerke sinnvoll? Sind Klingeltöne sinnvoll? - Diese Fragen muss jeder für sich selbst beantworten. Für mich sind die genannten Dinge (inkl. Twitter) allesamt unsinnig, aber meine persönliche Meinung, ist ja nicht das Maß aller Dinge :-)
 
@kkarlo: ich benute oft twitter.. ich serlber habe dort zwar kein blog aber ich habe andere blogs mit menem (google) rss reader aboniert =) so bleibe ich z.b über verscheinde sachen up 2 date =)...
 
@Der_Heimwerkerkönig: Seh ich auch so. Über Twitter kann man andere Leute zwar auf dem Laufenden halten, aber >90% der Inhalte dort sind sicher nur von geringem Informationsgehalt, um es einmal maßvoll auszudrücken. ,-)
 
@kkarlo: Hinter Twitter steht einfach ein tolles Konzept! Es ist wie im wirklichen Leben - du suchst dir Leute, für dessen Interessen du dich auch interessierst und verfolgst ihre Tweets. Da findet man echt tolle Sachen - entweder lustiges so nebenbei, oder auch nützliche Links zu aktuellen Themen auf verschiedenen Blogs, auf die du sonst nie gestoßen wärst. Oder du suchst einfach in der Twitter-Suche z.B. nach (raute)windows7 und bekommst immer die neusten tweets zu dem Thema :) Ich bezweifle zwar, dass das Blogs jemals abschaffen wird, aber das Konzept ist so einfach wie genial! Des Weiteren twittern auch News-Verbreiter wie zum Beispiel CNN. Durch retweeten bekommste das dann eher mit als durch TV.
 
@sibbl: Ahh, danke! Hatte bisher noch nie einen Nutzen bei Twitter erkennen können, aber so hört sich das ganz gut an. Ich denke ich schau mir das nochmal an.
 
ich hoffe mal das die NICHT übernommen werden.. google soll hinterher nciht das ganze inet gehören =)
 
Zum hat der Twitter Erfinder ne coole Matte aufm Kopp :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check