CeBIT-Aussteller beklagen Diebstahl von Exponaten

CeBit Mehrere Aussteller auf der diesjährigen CeBIT beklagten den Diebstahl von verschiedenen Produkten. Bei den Tätern handelt es sich allerdings nicht nur um Gelegenheitsdiebe. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schon traurig dass Manche fremdes Eigentum nicht respektieren können. Uns sind Damals auch Dinge auf fast jeder Messe abhanden gekommen.
 
@Traumklang: muss ich mein Thermaltake Level 10 Prototyp wieder zurück bringen? :>
 
@DUNnet: Kommt ganz darauf an ob du ihn gestohlen hast. Das musst du aber mit deinem eigenen Gewissen ausmachen.
 
Ach, nur Gehäuse, und ich wunder mich schon warum das nicht geht XD

Spass :)
 
@DonPoppo: Mit solch seltsamen "Humor" kann man auch ein Strafdelikt verharmlosen!
 
Das is echt das allerletzte!
Ich meine, da geht ne Firma hin um sich und ihre Produkte zu präsentieren, zahlt teilweise mehrere hunderttausend Euro dafür und dann muss man sich auch noch mit solch DUMMEN Menschen herumschlagen, die einfach alles grabben müssen....mit Sicherheit sind da aber auch proffesionelle Diebe dabei wie irgendwelche Industriespione usw.....Aber man muss auch sagen, dass manche Standaussteller, vor allem im Futurepark gefährlich fahrlässig sind und ihre Notebooks und UMPCs nichma mit nem Kensington gesichert hatten....da sage ich dann selber Schuld wenn die Dinger Beine bekommen!
 
@fredthefreezer: Ja aber damit muss man rechnen.
 
@fredthefreezer: Antikapitalisten.
 
@fraaay: Bleibt nur die Frage, weshalb die Dinge abhanden gekommen sind. Hat das eigene Personal lange Finger bekommen, oder ist die komplette Palette beim Abbau in den falschen LKW verladen worden? PS: Wenn ich Prototypen im Glaskasten ausstellen würde, würde ich hierfür den Ausschuß (technisch defekte Geräte) nutzen. Diese Modelle kann der Kunde dann auch einmal begrabschen, ohne daß die empfindliche Elektronik (weiteren) Schaden nehmen kann.
 
@fraaay: Das ist ja das Traurige daran!
 
Ich finde die lustig, die nur Dummies abgegriffen haben xD Ansonst ist das Ganze einfach traurig...:-/
 
@bluefisch200: Die SSDs waren keine Dummies... aber ich mein die Aussteller blasen ihr Geld für die Messer eh raus als wärs Laub im Herbst. Firmen die so ein Verlust wirklich schmerzen würde, können sich die Cebit garnicht leisten :)
 
@Samin: Ja die SSDs nicht, aber die SD Karten ,-)
 
@Samin: Ja nur es gibt eben auch diese kleinen Firmen und Startupunternehmen die hängen da etwa dann doch ein Viertel Ihres Jahresumsatzes in die Cebit und für die ist das besonders ärgerlich wen sowas geklaut wird! Und NEIN diese Firmen hauen ihr Geld sicherlich nich wie Heu vor die Kühe!
 
@bluefisch200: Einige Stände hatten ihre Karten, Sticks usw. wie in einem Laden auf Regalen aufgehängt. Man konnte zwar sehen, dass die leer sind, doch im ersten Moment dachte ich auch, dass dies, Werbegeschenke oder so sein könnten. (Schade das die PDAs von Nokia und HTC angekettet waren.)
 
@bluefisch200: SD Karten... da denk ich an Ha´ma die haben Jede Karten ausgabe wohl in Original da gehabt. Habe sogar eine Micro SD Cart 16 GB abbegeben wo der Herr schrägt schaute und wir ins gespräch kamen und es leider kein Dummi war.
 
@bluefisch200:
Darum geht es nicht. Es geht darum das es Menschen gibt die sich einen Dreck darum kümmern wenn etwas jemand anderen gehört. In so einem Fall wäre ich schon für sehr rabiate Strafen bei Diebstahl denn wer weiss was solche Leute als nächstes machen
 
Die Aussteller sind selbst Schuld! Einige Menschen sind nun mal so, man kann es nicht ändern! Also muss man Maßnahmen dagegen ergreifen.... Es ist doch blauäugig, NICHT mit Dieben zu rechnen. Ich heiße es nicht für gut, ich hasse es auch, aber man kann es nun mal nicht ändern.
 
@Antiheld: Ja Hände abhakken das ist die einzigste Methode die funktioniert .
 
@overdriverdh21: Hmm eventuell genügen auch andere Maßnahmen, aber ich stelle mich besser nicht gegen den lünchenden Mob. :-P
 
@overdriverdh21: Seltsam dass Du als Anti-Religionsorgan eine Methode proklamierst, die in Ländern, wo eine gewisse Religion vorherrscht, praktiziert wird... Bist Du nun Anti-christlich oder pro-islamisch? Oder redest Du nur so, wie es dir in den Kram passt, unabhängig jeglicher Logik und sich manifestierendem Sich-und-seinen-Ansichten-Selbst-Widersprechen? Ok du bist erst 21 und da ist noch viel Platz für Dummheit in deiner Birne.
 
@GordonFlash: was hat denn das nun mit pro-islamisch zu tun, zumal das auch im mittelalter praktiziert wurde... diebstahl ==> hand nicht mehr so funktionstüchtig... das heisst jetzt aber nicht, dass ich es für gut halte...
 
@klein-m: "Im Islam ist das Handabhacken die vorgeschriebene Strafe für Diebstahl". Und das ist aktuell. Ich glaube nicht, dass overdrive mit seinem Pseudo-Atheisten-Gesabbel überhaupt etwas über das Mittelalter weiss.
 
@Antiheld: "Die Aussteller sind selbst Schuld! " Völlig klar - das Opfer war schuld - der arme Täter konnte gar nicht anders!
 
@luciman: JA das Opfer ist selbst Schuld, wenn es Gegebenheiten ignoriert! Wer das zwangsläufig vorhandene Diebespack nicht wahr haben will, keine Maßnahmen ergreift, ist selbst Schuld!!! Beim Bund bekam man richtig einen auf die Mütze, wenn man seine Kameraden zum Diebstahl verleitete, in dem man den Spind offen ließ oder Wertgegenstände rum liegen ließ..... richtig so!
 
@GordonFlash: In der Bibel steht: 2. Mose 22: Wenn ein Dieb ergriffen wird, daß er einbricht, und wird dabei geschlagen, daß er stirbt, so soll man kein Blutgericht über jenen lassen gehen. ... Es soll aber ein Dieb wiedererstatten: hat er nichts, so verkaufe man ihn um seinen Diebstahl. __- Ist erschlagen und versklaven besser als Hände abhacken?
 
@Antiheld: Glaubst du ernsthaft an Deiner These? Danach sind wohl auch die Frauen, die sich etwas attraktiver kleiden, auch selber schuld, wenn sich Triebtäter an ihnen vergreifen (oder noch schlimmer)! Und Dein Beispiel vom Bund ist ein Armutszeugnis bzgl. Vertrauen unter Kameraden (und hat hiermit überhaupt nichts zu tun).
 
@luciman: Dein Beispiel hinkt! Gegen Diebstahl kann man mit einfachen Mitteln, viel machen...... Es macht doch keinen Sinn, die Diebe die so oder so da sind, weg zu diskutieren! Sie sind trotzdem da! Das sollte Jedem klar sein!!! Also muss man dagegen agieren, oder sich nicht wundern....
 
Das ist aber ein alter Hut, denn jedes Jahr verschwinden unzählige Produkte auf der CeBiT. Das war schon immer so. Ich habe selbst vor ca. 10 Jahren erlebt, dass sogar 19"-Schränke entwendet wurden - und die kann man nicht tragen, sondern braucht zumindest einen Hubwagen. Vor Jahren habe ich mitbekommen, dass genau aus diesen Gründen Microsoft seine CeBiT-Rechner komplett geleast hat und am Ende der Messe wurden auf ein Kommando alle Rechner gleichzeitig gelöscht und dann haben alle übrigen MS-Mitarbeiter sofort den Stand verlassen und die Verantwortung ging wieder an die Leasing-Firma. Angeblich werden jedes Jahr auf der CeBiT Produkte im Werte mehrerer Millionen gestolen. Nicht umsonst haben neben dem normalen Messewachdienst viele große Firmen nachts noch eigenes Wachpersonal auf den Ständen. Schon erschreckend.
 
@Timurlenk: muss dir leider zustimmen, waren bisher auch meine erfahrungen auf fachmessen - traurig aber wahr - gruss yergling
 
ich fand die cebit irgendwie nich so prickelnd...interessant war z.b. der stand von Clarion, Telekom (halbe messehalle^^), Microsoft und IBM...jo, die haben ja auch geld^^
 
Traurig ... aber: Wie Geil das wär, wenn sich einer dann beim Support von denen meldet, er habe nur ein Leergehäuse erhalten? :-) ... Das wär ja mal die Härte ^^
 
ärgerlich ist es in jeder hinsicht da kann man auch zu kleines kosten waren sichern. es wäre wirklich sehr sehr einfach gewesen bei vielen austellern kleinigkeiten mit grossem wert mit zu nehmen.

bin erlicher weise einer der vielen hoffentlich die, die offene warem rum liegende ware dem austeller gegeben haben und hin und wieder sogar darauf hin gewiesen haben. doch irgendwann ist es ein auch egal da es nicht unsere aufgabe ist und man denkt sich nur noch: " da wieder ein artikel zum ausversehn in die tasche gefallen... und was für ein wert es wieder wäre der entwendet wäre."

Aber es ist ja zum Glück nicht nur die Cebit betroffen!
 
ich finds auch nicht richtig - aber das so offiziell auszusagen find ich nicht gut - dadurch kommen nur mehr auf die idee - und was ist für nen hersteller schon eine ssd
 
Diebstahl bäh , für mich würde es reichen das denen die Hände abgehakt werden .
 
@overdriverdh21: Kümmer dich besser um korrekte Rechtschreibung, anstatt hier dumm herumzutrollen. :-)
 
damit muss man rechnen, ich hab mal innem Supermarkt gejobt, ihr glaubt garnicht, was die Leute klauen. das is unfassbar. Irgendwann wird jeder erwischt, versprochen.
und dann gibbet rote Ohren und Anzeigen. Traurig, dass selbst den Ausstellern auf einer Messe noch der Stuhl unterm Hintern geklaut wird.
 
Ach deswegen laufen da alle mir lauter Tüten rum ... das meinen die also mit "Zeug abgreifen".
 
Als wäre es nur auf Messen so .. Bei uns im Laden ist es auch so, und so ist es doch überall. Nur, was soll man machen ? Alles anketten/wegschließen ? Dann hat man wieder das Problem mit den Kunden, wenn man mal eben was zeigen möchte muss man alles erst wieder aufschließen usw. Naja, ich warte nur darauf, dass ich einen erwische.
 
vorallem bei manchen ständen bekommt man sogar die austellungstücke um einen günstigen preis natürlich sobald die veranstaltung vorbei ist ^^
 
oh mann, nach der messe landet das zeug ehe im müll, die sollen mal nicht so rumheulen, sondern sich freuen, welch interrese die leute an dem zeug haben...
 
Naja, ich habe von der GC auch voriges Jahr etwas entwedndet. Einen USK Aufsteller von einer XBOX. Ich wollte eigentlich alle 4 Verschiedene haben, aber die Möglichkeiten waren nicht oft da. Da kenne ich andere User, die schlimmer sind.
 
Ist schon krass aber gelegenheit macht Diebe und wenn die am Stand nur 3 leute stehen haben dann können sie nunmal nicht jeden winckel ihrer fläche sehen und werden beklaut. Ich würde dann im nächsten jahr Dummies einführen und mehr Personal am Stand auf stellen vllt auch welche die nur dafür da sind um vor Diebstahl zu schützen
 
ich dachte als erstes an die Chinesen
 
Wer als Austeller auf eine Messe geht, gleich welcher Coluor, braucht sich bitte nicht wunder. Das seine Ausstellungstücke Beine bekommen.

Sowas wird nicht nur auf Messen wie der Cebit passieren, sowas passiert auch bei anderen Messen, in anderen Branchen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte