YouTube und Universal planen Online-Musikfirma

Wirtschaft & Firmen Das Major Label Universal soll mit der Google-Tochter YouTube über die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens verhandeln. Dieses soll Musikvideos im Internet vermarkten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wir schweizer werden bestimmt wieder ausgegrenzt ... von sony und universal kann ich mir im moment keine videoclips auf youtube ansehn o_o
hoffe schwer das sich das in zukunft ändern wird!
 
@Burp: dito, wir sind hier ja nicht in China, ich darf mir doch ansehen was ich will.
 
Was die Jungs bei Universal & Co vergessen ist, dass die Musik Videos im Prinzip Werbung für die Musik der Künstler sein sollten. Und seit wann muss ich bezahlen, wenn ich mir einen Werbeclip anschauen will? Von Kunst ist bei den meisten Videos auch nichts mehr zu sehen. Vor allem, wenn man sich die zahlreichen RnB und Hip Hop Videos anschaut. Dieses Argument zählt also auch nicht wirklich. Selbst wenn man mit einrechnet wie teuer diese Clips in der Produktion vielleicht sein mögen. Das sind Werbespots teilweise auch. Und für die muss man auch nichts zahlen. Ich hoffe, dass sich noch mehr Künstler von den großen Plattenfirmen trennen und ihren eigenen Weg gehen wie zum Beispiel Nine Inch Nails, die wiel für ihre Fans machen und trotzdem gut dabei verdienen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube