Regierung gibt analoge Frequenzen für Breitband frei

Internet & Webdienste Die Bundesregierung hat am Mittwoch den Startschuss für die Internetversorgung in ländlichen Gebieten gegeben. Mit dem Beschluss zur "Digitalen Dividende", werden Rundfunkfrequenzen für Breitbandinternet freigegeben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der nächste Schritt zur digitalen Zukunft und zu Geschwindigkeiten jenseits der 768 Kbit/s
 
@Mister-X: 446 kbit/s bei mir. O2 wirbt mit 99,9% UMTS und HDSPA netzabdeckung in deutschland. bin 0,1% wo nix geht
 
@Kite: 99,9%? O2? Man kann mir vieles erzählen, aber nicht DAS. Also ich weiß, dass es bei mir auch nicht funktioniert, bei dir auch nicht, hmmmm...
 
@Mister-X: Nein, Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, da Profi- Geräte im mehrstelligen Millionenwert heute genau dieses Frequenzpektrum legal nutzen. Da muß nur die Dorfband mit ihrem legal erworbenen In Ear- Set proben, und von den 768 Kbit/s bleibt nur noch ein müdes Rauschen übrig. http://www.bundesnetzagentur.de/media/archive/4469.pdf
 
@Narf!: Recht haste, nicht mal die Handyabdeckung funktioniert bei denen richtig. Wie oft habe ich die Anzeige, dass ich mit dem O2 Netz verbunden bin und trotzdem nur Notrufe absetzen kann und auch nicht erreichbar bin. grrrrr zu Zeiten wo sie noch unbegrenzt das T-Com Netz benutzt haben war das noch anders.
 
@AWolf: Quark. Solche Geräte sind entweder nicht zulässig oder bedürfen einer gesonderten Genehmigung. Außerdem wird es dann wohl eher umgedreht sein, dass die terrestrischen Sender aufgrund ihrer Sendeleistung die ollen Mikros mit ihren nur 100mw stören.
 
@F98: Frage einen Veranstaltungstechniker, und Du wirst die Antwort bekommen, daß die Geräte sehr wohl zulässig sind, und eine allgemeine Genehmigung haben. (Lies meine PDF- Datei)
 
"Dies beeinträchtigt die Lebensqualität in diesen Gebieten und führt dort zu gravierenden Wettbewerbsnachteilen." RICHTIG! Deswegen ziehe auch ich um in 2 Monaten! DSl (768er) langt vorne und hinten nicht mehr !
 
@skrazydogz-online:
allein aus diesem grund?
du musst ja stark abhängig sein.
ich habe auch nur 384er DSL und das reicht eigentlich.
youtube,ebay, alles recht flott. hätte keinen grund zum umziehen
 
was soll ich sagen ich hab 2x mal 384 (light dsl)
 
@stoeggich: Am Ende unserer Straße sin se auch so weit. Und auf der anderern Straßenseite gibts gar kein DSL mehr.
 
Zeit wird es, war längst überfällig, allerdings sollte mal darüber nicht vergessen werden, das die Breitbandversorgung auch in großen Städten wie Berlin, teilweise echt dürftig ist. Nunja freuen wir uns auch über kleine Fortschritte. :)

btw: Guten Morgen :)
 
Ja sind sie denn jetzt nun freigegeben oder ist es nach wie vor geplant. Irgendwie finde ich die Überschrift nicht abschließend im Bericht wieder.
 
Um die Propagandamaschine auf Touren zu bringen muss halt jeder Bürger immer und überall zu erreichen sein.
 
@S+efan: Wird man dazu gezwungen dieses Angebot anzunehmen?
 
@DennisMoore: Nein, man wird zu nichts gezwungen. Man darf sogar im Wald ohne Ausweis und Papiere leben, darf dann allerdings keinen Cent verdienen. - DU & ICH, wir können uns vielleicht vor der Propaganda schützen, >90% der Menschen aber nicht.
 
@S+efan: Kannst du dir vorstellen das Leute die am Land wohnen auch mal schnelles Internet möchten ?
Und das nicht zu übertriebenen Preisen wie Sky DSL etc.

Dies wäre eine echte Alternative. Ich bin jedenfalls mal drauf gespannt
 
Da waren mal wieder Fachleute am Werk! Ich wünsche allen Verantwortlichen, daß ihnen mit Inkrafttreten des Gesetzes ihre Mikrofone abgenommen werden! Diese Frequenzen werden seit Jahren für professionelle Funkmikrofone verwendet.
http://radioszene.de/news/Drahtlos-Mikros_121108.htm http://www.apwpt.org/downloads/rfe12074042sa.pdf
 
@AWolf: Diese Frequenzen sind nicht frei! www.bundesnetzagentur.de/media/archive/4469.pdf www.bundesnetzagentur.de/enid/Frequenzordnung/Allgemeinzuteilungen_9u.html
 
Rundfunkinternet schön und gut. Aber man braucht auch einen Rückkanal um Anfragen zu senden. Soll ich dafür wieder ein Ananlogmodem hernehmen??? Fernsehen und Radio haben das Problem ja nicht. Internet aber schon.
 
@DennisMoore: Richtig das ist doch so wie bei dem Internet via Satellit oder nicht? Bin da nicht der Technik-Experte aber so wie Dennis es schon sagt nen Modem wird ja trotzdem benötigt.
 
@Ryuko: Bein normalen Surfen brauchst du aber weniger Up- als Downlaod kapazitäten. Beispiel: Wenn du zu winfuture gehst, sagst du deinem Browser "www.winfuture.de" - 16 Bytes. Diese Seite hier ist aber schon 10.843 Byte groß. (ohne Bilder!) Natürlich wird Fotos hochladen mit ISDN zur Tortur, aber wichtiger für die meisten Surfer ist eine schnelle Downloadverbindung.
 
@lumpi2k: dein provider kann mit "www.winfuture.de" auch nix anfangen, es fehlen wichtige sendedaten, u.a einige systeminformationen (ip,macadr.)
aber im grunde hast du schon recht, deshalb ist der downstream ja auch deutlich höher als upload (dsl)
 
Das ist auch noch interessant, Leute: http://www.bgblportal.de/BGBL/bgbl1f/bgbl107s2614.pdf
Kommentar abgeben Netiquette beachten!