Microsofts Zukunftsvision: So leben wir im Jahr 2019

Office Microsoft hat anlässlich der Wharton Business Technology Conference ein Video veröffentlicht, das die Visionen des Unternehmens mit Blick auf unser Leben in zehn Jahren zeigt. Es wurde von Stephen Elop, Chef der Business-Sparte präsentiert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
OMG! In Zukunft fliegen wir alle in der 2. Klasse einer Boeing 787!? Waaaahhh Edit: Und wir werden alle wie geklonte Models aus dem Otto-Katalog aussehen!
 
@all: Humorloses Pack :D. Ich fand den nich schlecht =) Man muss nun wirklich nicht immer toternst dreinblicken und jeglichen ansatz von Spaß verfluchen!
 
Im internet findet man noch mehrere Videos zu dem Thema. Die Themen sind dort spezielle auf verschiedene Bereiche ausgerichtet. Z.B. Medical, Manufacturing, School, usw. Ich muss aber sagen, absoult atemberaubend. Finde ich schon irgendwie cool! Vorstellen kann man sich das auch schon jetzt. Touchscreens sind ja auf dem Vormarsch, genau so wie EInk bzw sehr dünne Displays, die etwaige Technik erst ermöglichen.
 
@Webchen: Wobei ich das eher 2030 realistisch finde. Ich mein, was hat sich in den letzten 10 Jahren groß verändert. Die Technik hat sich verändert, aber ist immernoch da, wo sie immer ist. Im PC, oder im Handy. So universell und überall in userer Umgebung wird die Technik erst in einigen Jahren sein - wenn überhaupt. Man denke nur mal an Computer und schulen. Schon 10-15 Jahre könte man den Computer als Buch und Schreib ersatz in der Schule verwenden. Bis heute ist nichts draus geworden. Es wird immernoch Buch und Tinte verwendet .... Das dauert schon noch!
 
@Webchen: Microsoft Surface gibt es ja jetzt schon. Die ganzen Programme müssen halt noch dafür geschrieben werden. Cool ist es auf jeden Fall, aber bis sowas in großen Firmen eingesetzt wird, dauert es noch ewig. Es benutzen ja viele Firmen noch Windows 2000 oder XP, weil die Software, die die Firmen benötigen, eben darauf fehlerfrei läuft. Das ist es was zählt: Programme müssen stabil laufen. Bis man ein Programm wie CAD-Software oder Video-Bearbeitung mal auf Surface optimiert hat und das System fehlerfrei läuft, dauert es noch sehr lange.
 
@Fatal!ty Str!ke: Finde aber persönlich, dass es auch so bleiben sollte. Die Kinder sitzen heutzutage auch so schon genug vor dem PC/TV. Sollen sie wenigstens in der Schule noch eine Buchseite in der Hand haben und mit Stift schreiben.
 
@mike4001: Das stimmt aufs Wort, deshalb ein + von mir.
Ich beschäftige mich auch sehr gerne mit dem PC, aber in der Schule sollte nach wie vor das Heft, Buch und Schreibzeug an erster Stelle stehen.
 
@Fatal!ty Str!ke: Naja, in den letzten 10 Jahren hat sich doch einiges getan. Klar sitzen wir immer noch mit ner Maus in der Hand vor einem Bildschirm, aber was soll sich daran (außer Touch Displays) groß ändern? Aber die Nutzung der verschiedenen Dienste hat sich gewaltig geändert. Während wir vor 10 Jahren noch mit Modem oder über ISDN im Internet rumgekrüppelt sind können wir heute Videos streamen, etc. und das sogar auf dem Mobiltelefon. Ich glaube wir stehen kurz vor einem großen Umbruch, was Bedienung und Anwendungsmöglichkeiten betrifft. Mit kurz meine ich allerdings eine Zeitspanne von +/- 5 Jahren...
 
@Flo8o: "+/- 5 Jahren..." ? Denkst du da an Zeitmaschinen, oder wie? :)
 
@Fatal!ty Str!ke: Ich erinnere mich, das NTT Docomo schon vor Jahren so ein ähnliches Video gemacht hat: "Vision 2010". Hier mal ein Link dazu, für die, die es interessiert:-)

http://www.youtube.com/watch?v=ae-Ssclu5A4
 
schöne musik
 
erinnert mich eher an filme wie Minority Report, i robot und resident evil.. wird der tag kommen wo jeder haushalt Microsoft Hardware hatt und benutzt und dann der Miscrosoft Kühlschrank oder der iMixer von Apple einen anspringt o_O
 
@hARTcore: iMixer. Der erinnert mich doch glatt an Switch :) also ich denke, die Hardware kommt auch in Zukunft von Partnerunternehmen, so wie heute. Microsoft übernimmt da eher die Forschung in Sachen Software.
 
Ähm 2-4 Jahre um sich überhaupt mit der Gesamten Technik so vertraut zu machen wie die Leute im Video.
nochmal 3 Jahre um überhaupt Gebäude,Orte und das Internet darauf vor zu bereiten.
Dann die kosten sowie neuen Gesetze und Richtlinien die all dies sicher und allgemein verfügbar machen müssen.

Sorry aber 2019 ist viel zu früh 2030 kommt wohl eher hin und dann auch nur in Ballungszentren von Ländern der Top 10.
 
Wenn das wirklich so weitergeht, werden wir 2019 alle dicke Oberarme haben, so oft wie wir mit den Armen rumfuchteln müssen, nur um irgendwas zu bedienen...
 
@lumpi2k: ist doch schon bei Nintendo gang und gebe
 
@lumpi2k: Nein, definierte Oberarme + Gelenkschäden schon mit 12 Jahren. Dicke Oberarme wirds nur mit Gewicht am Arm geben^^
 
Winfuture war auch schonmal schneller. Das Video hab ich schon vor 2 Tagen gesehen. So furchtbar realistisch finde ich das allerdings nicht. Man darf nicht vergessen, dass die Kluft zwischen arm und reich immer größer wird und sich bestimmt nicht jeder so tolle Neuerungen leisten können wird. Außerdem ist 2019 auch ein Bisschen zu früh. Schaut mal zurück auf 2000! Ist da wirklich soviel passiert? Klar. Einiges! Aber bei weitem nicht soviel wie hier in dem Video...
 
Gibts das Video auch irgendwo in besserer Qualität?
 
@Smut: http://is.gd/lctj
 
Ich habe ein Paar neue Quellen für die Winfuture Readaktion:

http://futurezone.orf.at

http://de.engadget.com

http://www.heise.de/tr/

http://datenratte.blogspot.com/

http://blog.makezine.com/archive/hacks/
 
Unsere Gesellschaft unterliegt ebenso evolutionären Gesetzen, wie Tiere und Pflanzen. Will sagen: Ohne Wachstum gibt es Stillstand. Was in diesem Video aufgezeigt wird, sind Visionen, die die Produktivität unsere Gesellschaft stetig erhöht, für Wachstum sorgt und nebenbei natürlich auch neue Arbeit erzeugt - denn diese Anwendungen und Applikationen müssen auch entwickelt werden. Übrings steckt hier auch viel Silverlight drin - (ist im Prinzip C$ mit einer Timeline) - Adobe wird es mit Flash schwer haben, auch wenn sie mit Air einen ersten kleinen Schritt in Richtung Business-Applikationen gehen (wollen) ...
 
"...ein Mädchen aus den USA mit einem Jungen in Indien Kontakt aufnimmt" - Ach ja, die gute alte Multikulti-Völkerverständigungsnummer - so ausgelutscht kann die gar nie sein, dass man sie nicht immer wieder gerne bringt - den schöngeistigen, pseudoweltoffenen Werbeschleimern sei Dank. Die Masche sieht man z.B. auch ständig auf Verpackungen von Microsoftprodukten bzw. bei beiligenden Broschüren. Ein Quoten-Multikulti-Mensch darf da nie fehlen. Irgendwie ganz schön peinlich, wenn man bedenkt, dass diese Konzerne die gerne groß auf die "Völkerverständigung-durch-Technologie-Trommel" klopfen, allesamt in Billiglohnländern der dritten Welt oder in Schwellenländern produzieren lassen. Unter Bedingungen für die betroffenen Arbeitnehmer, die jeder Beschreibung spotten. Dementsprechend nehme ich diese halbseidene Werbeschiene, nur mehr mit Kopfschütteln zur Kenntnis.
 
Also ich hoffe nur, das ich dann in der Zukunft schon tod bin, falls es soweit kommt das alle Menschen einen Chip ins Hirn bekommen und rumrennen wir Roboter

Eine gewisse Veränderung muss immer sein ist klar, aber wenn das ganze leben nur noch aus Technik und Multimedia besteht ist es auch nicht mehr schön.

Ich hoffe nur das wir in Zukunft auch noch unsere gewohnte Umwelt draussen haben, dass wir im Sommer einfach mal zum spazieren gehen rausgehen können etc.

Und die Kaffeetasse gibts jetzt auch schon.

Haben eine in der Arbeit da ist ein Salamander oben der verfärbt sich wenn ein heißes Getränk drinnen ist :-)
Da braucht man keine Technik dazu
 
Das mit der Kaffe tasse und der Zeitung wäre lustig aber praktisch.
Die Touch Wand wäre dann ja eine Weiterentwicklung des chattens mit Kamera.
 
@fcb93: die Zeitung erinnert mich an Harry Potter^^
 
@Achim_Rittner: Eher an Zurück in die Zukunft, wo sich die Fotos verändern.
 
Das wäre alles recht praktisch ausserdem hätte man dann kaum noch
Staubfänger.
 
M$ hat sie nicht alle........ Wie das in eine Stohhütte passen soll?
 
Mich würde es nicht stören, wenn dies so kommt, in der Zukunft, schaut echt atemberaubend aus!
 
Ich, großer Geschäftsmann in Sydney, lasse mir meine Geschäftsdokumente auf meinem Fenster nach außen anzeigen ^^ Industriespionage funktioniert dann mit einem Fernglas und einem Spiegel.
Aber OK, das denken sich auch die Entwickler und möglich sein wird es nicht. Eine simple Verspiegelung genügt.
 
das Handy find ich am geilsten^^ umklappbar, duenn und trotzdem top Bedienung. :D
 
& wie stellt sich apple das leben in 2019 vor? von dennen hört man garnichts.
Apple ihr seit langweilig
PS: ich freu mich schon auf die ganzen minuses
 
@christi1992: Apple konzentriert sich auf 2009 und hat damit erfolg.
 
@christi1992: hab dir dann mal nen + verpasst :D
 
@christi1992: Uhm ja...ich find es einfach nur lustig, um nicht zu sagen lächerlich, dass gerade Microsoft immer mit "Visionen" herausplatzt! Ich meine, das, was in diesem Video gezeigt wird, ist mit Microsoft-Produkten doch sowas von GAR nicht in Einklang zu bringen.
Etwas derartiges würde Microsoft doch nie leisten. Mit solchen Dingen würde eher Apple daher kommen - Unterschied: Apple hat keine Visionen, sondern, weiß, was die Leute in der Gegenwart brauchen.
 
Und dann stelle man sich mal vor im Jahre 2019 würde es einen Stromausfall geben... :)
 
@L-K**: Und die Zeitung wäre futsch
 
1995 dachte man noch, dass man im Jahre 2000, spätestens aber 2010 nur mit Flugzeugen durch die gegend fliegt und alles viel technischer wird, als es wurde. Aber naja.. die Ideen aus dem Video find ich nett, waer schoen, sowas.
 
oha, das ist ja mal beeindruckend da geht ja alles nur noch mit fingern und händen, nur das essen bleibt bei messer und gabel ^^, aber wenn das echt so kommt brauchen wir viel kohle und auch sehr gute akkus xD. hoffen wir mal dass die zukunft besser wird und nicht schlechter.
 
das werden wir nicht erleben,denk ich mal.
da der nibiru im dezember 2012 kommt.
adieu
 
@Dark9: Für jeden, der sich fragt, was hier gemeint ist: http://www.raumbrueder.de/nibiru.htm ... Allerdings ist die ganze Geschichte äusserst fraglich... Naja man muss selbst wissen ob man das glaubt oder nicht :)
 
warum gerade 2019 ?
 
@tahomas: Einfach mal 10 Jahre hinzugefügt, weil sie sich nicht auf ein späteres Datum einigen konnten. Es klingt auch viel besser, schon im Jahr 2019 statt 2090.
 
wenn das so weitergeht dann wird das nichts mehr mit "leben" im jahre 2019. dann heisst es eher NWO dikatur. das hat dann mit "lben" nichts mehr zu tun. das die big bosse in den unternehmen gut leben kann ich mir vorstellen. hoffentlich kommts nicht soweit.
 
...und dann so vgl.weise simple wie nutzvolle Dinge wie RFID nicht auf die Reihe bringen....Hauptsache rumgesponnen ! Die Simultan-übersetzung war auch schon mal ein 2000-Ziel ! und nun fast 10j später noch nicht mal der Ansatz dazu da....und warum ? weil bayrisch nicht hochdeutsch ist z.B. (analog andere Sprachen)..
 
bei den ganzen touchgeschichten im video bekommt der satz "die welt ist eine scheibe" eine wahre bedeutung :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles