Studie: Online-TV und Online-Radio immer beliebter

Musik- / Videoportale Online-TV und Online-Radio werden in Deutschland immer beliebter. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die das Statistische Bundesamt am gestrigen Montag präsentiert hat. Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Nutzer demnach um 38 Prozent. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
TV und radio verursachen datenverkehr. wie ist das eigentlich mittlerweile geregelt? besteht die gefahr, dass bei 24h TV-stream "behauptet" wird, man würde illegales zeugs downloaden? oder man bekommt geld, damit man vom vertrag zurücktritt?
 
@hjo: gucke seit mehr wie einem Jahr TV über Zattoo und bin zufrieden. Auch aus dem grund, die GEZ Gebühr zu sparen. Weil eher keinen TV hab. Nieman ist auf den gedanken gekommen mir den DSL zu kündigen. Mit einer 6000 leitung klappt es super und man hat keine Wetterabhängigen störungen wie z.b. bei ner SAT.
 
@KICKASSLÖCKCHEN: war ja eher so gemeint, ob die provider dann immer noch so einen wind machen, wenn jemand dadurch traffic verursacht. ich denke eher an "gewisse" provider, die sich schon damals an zuviel traffic gestört haben.... das thema "poweruser" usw sollte ja wirklich vom tisch sein.
 
@hjo: Wer sieht denn schon 24h/d fern? Der Vertarg kann auch nicht einfach so gekundigt werden. Verhältnis zwischen Leitung und Datenvekehr muss einfach stimmen z.B. Wenn man 25000kb/s und man verursacht 200gb Datenvehr kann der Vertrg nicht gekundigt werden.
 
und bei ner 348 leitung brauch i garnet erst mit i-tv anfangen. das i-radio läuft is schon gut, aber wehe irgend etwas will nen update
 
@Kite: dito, ich komme mit meinem dsl light auch nicht weit :-(
 
Ich hab in meiner Wohnung keinen Fernseher und kein Radio, da ich das Programm eh nicht nutzen will. Meist läuft da eh nur Mist und/oder Wiederholungen. Daher greife ich lieber auf Internet-Angebote zurück und schaue und höre mir an, was ich will und nicht, was mir vorgesetzt wird. Außerdem spare ich so auch noch was bei der GEZ Gebühr.
 
@noneofthem: / KICKASSLÖCKCHEN: das liest die GEZ bestimmt gern. ich denk es ist eine frage der zeit, dann kommt die mistgebühr auch noch für den PC bzw DSL-anschluß. die werden alles daransetzen sich den wind nicht aus den segeln nehmen zu lassen. vielleicht kommt ja doch irgendwann die "medienabgabe".
 
@Real_Bitfox: Wir Zahlen doch schon längst die GEZ Gebühr, das heißt ja Neuartiges Empfangs Gerät. Und was die da lesen und was nicht, geht mir ... wo vorbei.. Zahle die 5EURO noch was, anstatt 17EURO im Monat, und brauche die sender wie Sat1 und PRO7 nicht, da dort eher nur Arbeitslosen sendungen kommen :)
 
Ich denke, das zeigt, wie dringend wir eine solche "Medienabgabe" als moderne GEZ-Nachfolge brauchen.
Es kann doch nicht sein, dass man ÖR-Programme übers Netz gucken kann, sich aber der solidarischen Finanzierung über die GEZ entziehen "darf". Sorry, aber ich kann dem "Volkssport" der Umgehung der GEZ-Gebühr nichts Positives abgewinnen. Da fühle ich mich als ehrlicher Gebührenzahler irgendwie beschissen...
 
@DigiBC: Zahlen tut ja fast jeder, auch nur für das Radio im Auto. Wenn ich jetzt die 200Euronen im Jahr blechen müsste, wäre ich auch angepisst wenn da jemand anderes was einsparen würde :)
 
@DigiBC: Also zum letzten Satz kann ich nur sagen: Selber schuld. Wer so blöd ist, und der GeierEinzugsZentrale das Geld für ÖR in den Rachen wirft...
 
Ich weiss immer noch nicht wo man online Lost, Jericho & Co gratis
gucken kann.Bei abc kann man Lost ja nur gucken wenn man in Amerika wohnt und bei Youtube gibts keine vollständigen Folgen.
Mann kann sich natuerlich ein Programm runterladen, was dann sog.
so tut als wohnt man in Amerika und dann cbs usw gucken. aber nur auf Englisch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen