Drastischer Absatzeinbruch für PC-Markt erwartet

Desktop-PCs Nachdem zuletzt die Marktforscher von 'ChangeWave Research' erklärt hatten, dass der PC-Markt sich auf kurze Sicht nicht erholen wird, haben nun die Kollegen von 'Gartner' zugestimmt und geben eine düstere Prognose für 2009 ab. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich glaube dass sich die premium sparte , also alles über 2000 euro - 8000 euro gut halten wird . wenn man sich solch systeme leisten kann , muss es außenrum auch gut aussehen . ich denke dass high end pc hersteller in zukunft gesichert sind , denn die reichen werden reicher , und die armen ärmer =)
 
@lazsniper: warum das minus für die wahrheit ?
 
@lazsniper: Weil die Wahrheit keiner hören möchte. Ich stimme deiner Einschätzung für High-End PCs zu. Aber 8000 EUR würde ich nicht ausgeben.
 
Ohne Marktforscher und Spekulanten wären wir alle besser dran!
 
@Tazzilo: Früher war alles besser!
 
@Tazzilo: was wahr ist ist wahr!
 
@Tazzilo: Ach, die Leute find ich garnich so das Problem. Ist wie mit den Weltuntergangspropheten. Viel schlimmer sind die Leute, die die Meinung von den "Analysten" hier einfach 1:1 annehmen und sich keine eigene Meinung bilden können. Is natürlich klar, dass es dann so kommt...
 
ohne Krankheiten und Katastrophen wären wir auch besser dran!
 
@D Fusion: Und mit der Benutzung des blauen Pfeils ebenfalls.
 
@knueppelvoll: ah, danke , die wf-polizei
 
schlecht für den PC-Markt, gut für den Endverbraucher....sofern er noch Geld hat und nicht in dieser Sparte sein Lebensunterhalt verdienen muss.
 
Warum immer diese negativ klingenden Titel? "Noch günstigere Hardware erwartet" wäre doch viel angenehmer zu lesen...
 
@Link: Stimmt. Solche Negativmeldungen machen mich persönlich physisch und psychisch total fertig.
 
Es wird bestimmt so sein, dass Neuanschaffungen 1-2 Jahre hinaus geschoben werden. Das wird wohl bei den meisten Firmen so geschehen. Danach ist aber ein Loch das es zu füllen gibt. Das ist eigentlich schon immer so gewesen... Dieses mal eben ein bischen stärker als früher. Danach wird aber wieder bedarf sein und die zurück gefahrenen Produktionsstätten werden mit der Nachfrage nicht schritt halten können. Was wiederum zu steigenden oder stabilen Preisen führen wird. Die Hersteller die die nächsten 2 Jahre überleben sind bestimmt fein raus :-) Tja und die jedes Jahr mehr Umsatz Theorie geht eben nicht immer auf (liebe Amy's). Dann erreichen die halt mal nur das Rekordjahr von 2006 oder 07, da war das Jahresendergebnis noch ein Grund zu feiern und jetzt zum flennen....
 
Inzw. sind so viele süchtig danach, das der Einbruch nur eine Art Beeinflussung an "Die es sich noch leisten können" sein soll. Nehmen lassen es sich bestimmt die Wenigsten! Solange es noch mehr Leistung wollende Software/Spiele gibt, ist das nur ein wirtschaftliches Gerücht wie die Schweinepest, der Rinderwahn u. Vogelgrippe:)
 
Nicht alles sollte man auf die Wirtschaftslage schieben. Ich habe z.B. voriges Jahr einen Quadcore gekauft (auch nur deshalb, weil der alte Rechner kaputt ging). Ich habe also Rechenpower satt. Der wird für die nächsten 3 Jahre garantiert ausreichen. Auch wenn die Werbung anderes suggerieren will. Brauche höchstens weitere ex. Festplatten und später ne dickere Grafikkarte. Aber mehr nicht. Ist wie beim Auto. Wenn ein 10 Jahre altes Auto noch sehr gut läuft, warum sollte ich da ein neues kaufen ? Kann nunmal kein Geld scheißen.
 
@Klartext: sehe ich genauso , mein PC 12 Monate alt (laut Industrie vor einem Jahr High-End) hat für alle Bereiche die ich nutze genug Rechenpower/Grafikleistung. Was denkt sich die Industrie ?! Das ich jedes Jahr 2000 und mehr Euros für einen neuen Rechner ausgebe. Lächerlich. Bei den meisten in meinem Bekanntenkreis sieht es genauso aus.........
 
@Klartext: sehr gut. du bist ein bewußter Verbraucher, der die wirtschaftlichkeit von Hardware voll ausschöpft. Deine Einschätzung ist vollkommen korrekt.
 
... wenn ich bedenke, dass ich mir dieses Jahr persönlich auch eine Zurückhaltung im Hardwarebereich auferlegt habe, könnte die Prognose schon stimmen ...
 
wieso sollte man in neue schnellere Hardware investieren - privat, wenn die Software mit der momentanen Hardware gut harmoniert? Software selles Hardware! Das kapiert auch irgendwann der Dümmste.
 
Bisher habe ich von der "PC Krise" nichts gespürt.. ich hab genug auf der Arbeit zu tun.. mehr als die letzten 2Jahre.. und da bei sinkenden Lohn, weil der Merkelstaat zuviel will -.-
 
@Wetter: Hat ja auch keiner gesagt, dass es jede Branche gleich trifft...
 
so kinners, was bedeutet das nun für die verbraucher? werden die PCs billiger, also geiler für uns? oder heißt das, wir bekommen schlechtere hardware zum gleichen preis, weil die hersteller sparen müssen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.