Kanzlerin Angela Merkel bekräftigt Breitband-Pläne

CeBit Im Vorfeld der IT-Branchenmesse CeBIT hat Bundeskanzlerin Angela Merkel das Vorhaben der Bundesregierung bekräftigt, alle deutschen Haushalte bis Ende 2010 mit Breitband-Zugängen versorgen zu können. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
In 5Jahren 50Mbit/sek.. wow
 
das klingt doch mal gut, in großstädten is die geschwindigkeit auch realistisch... ...hoffe mien anbieter hat das dann auch in der wirklichkeit^^
 
@Billy Gee: also ganz ehrlich, ich halte das für unrealistisch... ich wohne in nem dorf da wurden grade alle straßen neu gemacht (ehemaliges Kriegsgefangenenlager usw. naja egal) jedenfalls gibt es 1 km weiter dsl 16.000 und bei mir offiziell max nur 3.000. da kommen auch immer aussagen das das leitungssystem nix schnelleres mitmacht aber das kann ja nun irwi nicht mehr sein also schliesse ich daraus das das firmenpolitische gründe hat warum der eine anbieter 16.000 verspricht aber nur 1.000 liefern kann und der andere seine 3.000 macht... da muss wohl noch viel bei den anbietern nachgebessert werden.
 
@DataLohr: firmenpolitische gründe... unwahrscheinlich. alle provider wollen dir das maximale anbieten, weil sie auch gern das maximale von dir bekommen wollen. eine dsl leitung ist nunmal physich begrenzt und nicht von wünschen abhängig
 
@DataLohr: Wenn das Leitungssystem aber 1km weiter besser ausgebaut ist als bei dir, dann hast du nunmal pech und musst auf den Provider oder die Telekom warten ( eher letzteres ) - ansonsten kann ich mich nur kirc anschließen.
 
@Billy Gee: Unwahrscheinlich? Ich glaube eher das HSPA (oder was auch immer der evtl. Nachfolger ist) in 5 Jahren locker 50Mb/s übertragen kann. Und das komplett mit ohne Kabel :)
 
@cH40z-Lord: mit netcologne haste hier im ortsteil flächendeckend 16.000er DSL, das auch an diese bandbreite herandkommt, also keine leere versprechung ist, mit TDSL bzw resellern von TDSL haste hier nur 3.000er DSL. und es kommt alles aus der gleichen dose in der wand. das ist definitif firmenpolitik, da kannste mir sagen was du willst.
 
@LoD14: Ja weil netcologne eigene Leitungen bist zum Verteiler hat. Diese können eben 16er DSL. Die T-Com bei dir haben wohl eine höhere Dämpfung weil die von sonst wo kommen und daher nur 3er DSL. Das das aus einer Dose kommt ist klar weil die Leitung ja aus dem Verteiler kommt und wie der vomjeweiligen Anbieter angebunden ist entscheide nunmal wie die Verbindung bei dir ist. Und freu dich über 3000 DSL ich habe net mal DSL Lite dank Glasfaser.
 
Ist ja gut und schön, aber ich vermute, dass sich dies so nicht durchsetzen lassen wird. Dafür ist das Leitungsnetz mancherorts zu marode und die Kosten für eine Erneuerung der Leitungen im Gegenzug zu hoch. Nicht falsch verstehen: Auch ich würde mir schnellere Leitungen wünschen, wenngleich ich als "Landei" froh bin, schon einmal mit 1 MBit surfen zu können.
 
die telekom macht milliardengewinne und überrascht alle mit dem 2008er ergebniss aber trotzdem darf der steuerzahler dann wieder für die infrastruktur der unternehmen bezahlen. irgendwas läuft da falsch.
 
@LoD14: naja da die infrastruktur dir zu gute kommt ist das auch berechtigt und die unternehmen bezahlen ja auch steuern.
 
@DataLohr: Und im Himmel ist Jahrmarkt :D
 
@DataLohr: moment. ich bezahle dafür, dass etwas gebaut wird, wovon die firmen gewinn haben. ich im endeffekt aber von dem gewinn nichts habe, da der staat (also auch ich) zwar infrastruktur baut um mir eine dienstleistung anzubieten, mit der gewinn gemacht wird, der staat aber diesen gewinn nicht erhält, sondern ihn an firmen verschenkt und auf nen großteil des gewinns verzichtet (er kassiert ja net 100% steuern). und ich bekomme weder steuernachlass noch in diesen orten billigeres DSL, obwohls mit meinem geld gebaut wurde. da kannste mir sagen was du willst, ich bezahle hier, damit firmen gewinn machen und ich weiter zahlen darf. und mir doppelt das geld aus der tasche gezogen wird.
 
na ja aber das wird genau das gleiche wie es mit allen highspeed leitungen war.
am anfang mords performence dann werden die datenmengen wieder größer und am schluss ist es das selbe in grün.
wie der sprung vom modem - isdn - dsl am anfang toll dann na ja.
 
dran denken, s is wahlkampf, da verspricht man schon mal viele dinge... wieso kommen die erst jetzt auf den trichter? die merkel is für mich eh unglaubwürdig... hoffen wir aber trotzdem das irgendwas hängenbleibt...
 
Was nützen mir Funkverbindungen auf dem Land, wenn es dafür keine Flatrate gibt? Da binn ich ja gespannt. Wenns keine Flatrate gibt, dann bleib ich lieber bei DSL Light. Ich bin ja gespannt, wann sich da mal was tut. Wenigstens wird schonmal darüber geredet. Das ist wenigstens mal ein Anfang.
 
Das ist nichts anderes als eine an Impertinenz grenzende Subventionierung von Telekom und Konsorten, mit Unmengen an Steuergeldern. Dabei könnte man diesen Unternehmen problemlos den Gesetzlichen Auftrag erteilen, die Infrastruktur auch am Land flächendeckend auszubauen - und zwar auf eigene Kosten! Aber das tut man natürlich nicht, schließlich könnte das Auswirkungen auf die nächsten Parteispenden seitens der Telkos haben...
 
Und ich wohn' wahrscheinlich genau in den 25%. Im Moment habe ich DSL Lite. Ich glaube kaum, dass ich Ende 2010 ne 1Mbit Leitung haben werde...
 
eim hoch auf das Wahljahr. Was wird da nicht immer alles erzählt und versprochen.
 
die sollen sich ersma um Opel kümmern
 
@ThunderKiller: bin da geteilter meinung. allein wegen dem gleichheitsgrundsatz. dann kommen alle anderen autobauer und andere branchen, der staat hilft allen auf kosten von allen... entweder oder... das kann im grunde nich gut gehn. natürlich stehn viele arbeitsplätze auf der kippe, aber wieso soll der staat fehlentscheidungen überbezahlter manager ausgleichen? damit steigert man nicht mal die nachfrage an fahrzeugen... wenn man seitens der politik hilft, dann nur um sich als partei selbst zu helfen, es ist nämlich wahljahr und das bringt ein paar wähler zusätzlich...
 
@Rikibu: der grundsatz ist eh schon verletzt, weil banken geholfen wurde. dort fließen doch viel größere beträge für nix handfestes. bei opel könnte man wenigstens noch was handfestes retten. guck dir an was für unsummen bei HRE versickert sind für nichts und wieder nichts! opel ist dagegen mit 3MRD nen echtes schnäppchen. ich verstehe nicht, warum sich da die politik so streubt, an anderer stelle das geld aber säckeweise brennend aus dem fenster wirft.
 
@LoD14: Sei froh das die Banken Geld kriegen, sonst würdest du spätestens ende dieser Woche kein Geld mehr aus deinem Bankautomaten kriegen
 
@sTr: stichwort einlagensicherung? da wird der tod des kranken mannes momentan doch nur etwas verzögert. das system ist unheilbar krank, da müssen paar banken draufgehen, dass das wieder wird.
 
@LoD14: Ja, ich würde auch gerne die ein oder andere Bank sterben lassen. Leider bedeutet aber der Tod einer Bank der Tod mehrerer Banken (Systematische Verstrickung untereinander) und es folge unweigerlich ein Kollaps des Systems. Einlagensicherung hilft nicht, da Banken nicht nur den kleinen Mann bedienen, sondern - und vor allem!! - Unternehmen. Und was passiert wenn Unternehmen keine Kredite mehr kriegen? Sie investieren nicht, weil sie nicht können - kein Geld für Maschinen und Rohstoffe und Arbeitskräfte etc. - es folgt der Tod aller an diesen Banken beteiligten Unternehmen! Der Tod der HRE wäre noch schlimmer, nicht nur das sie mit unendlich vielen Banken verbunden ist, nein, Renten-, Versicherungen und Immobilienfinanzierungen laufen über die HRE. Banken verrecken zu lassen ist so ziemlich das schlimmste was man machen kann. Einen maroden Autobauer der seit Jahrzehnten unwirtschaftlich arbeitet (gemeint ist nicht Opel sondern die großen drei in den USA) verrecken zu lassen bedeutet "nur" Arbeitslose. Ist wenig populär, aber nicht Systemrelevant. Und solange es eine Nachfrage nach Autos gibt, wird es sehr bald auch neue Autohersteller geben.
 
@ThunderKiller: im Dezember gab es 387.000 arbeitlose mehr. Das sind am Tag 12.484 Menschen. Opel=ca. 20.000 beschäftigte. Im Dezember ging in Deutschland quasi 15 mal Opel pleite.....kein Schwanz hast es interessiert. Warum? Weil es kleine Firmen waren. Aber Kleinvieh macht auch Mist. Das was mit Opel da durchgezoegn wird ist wieder reine Propaganda im Wahlkampfjahr. Sollte Opel "gerettet" werden (was bei Opel nur heißt - langsamer sterben mit Milliarden Unterstützung), so schädigt das jeden Korrurenten in dieser Branche, die dann über kurz oder lang ebenfalls Leute entlassen. Der Staat hat sich in der Marktwirtschaft nicht einzumischen (Banken spielen da wieder ne Sonderrolle). Wenn eine Firma scheiße baut und zahlungsunfähig ist,dann muss die involvenz anmelden.....mit allen Konsequenzen - das ist scheiße für die Mitarbeiter, aber so ist es nun mal. Die 387.000 hat auch niemand gefragt ob man sie retten mag.
 
Wie ist das eigentlich mit denen, die z.B, schon länger DSL 3000 oder so haben? Geht das dann da auch mal aufwärts, oder müssten da echt komplett neue Leitungen verlegt werden??
 
@legalxpuser: Kannst dann gerne auf DSL 1000 downgraden...
 
weis jemand, ob miss mörkel heute abend ein ballkleid anhaben wird?
 
@hjo: ja , sicher ! mit 3 großen Knöpfen dran, wie immer :-)
 
also ich kann dieses geschwafel langsam nich mehr hören. jeden monat aufs neue, solche news... ich glaub es erst, wenn gehandelt wird... diese leeren versprechungen jedesmal. ich wohn in ner 4000 seelengemeinde, kurort mit jährlich mehreren zehntausen touris... hier gibs nix, ausser analog/isdn.... ich nutze derzeit, dank vodafone umts, was aber aufgrund vieler geschäfts-touris tagsüber drastisch einbricht...und wer will schon nachts surfen, um schnell unterwegs zu sein... und eh hier nix passiert, glaub ich an diese vorstellungen von frau merkel genauso wenig, als wenn heut jmd sagt, morgen is der mars besiedelt. naja, sei es drum... und deren 1mbit, lächerlich. wie eine andere news von heut (100mbit in münchen) ma überlegen, das is das 100fache....geile dimensionen. und die 1 mbit werden dann hier wahrscheinlich da sein, aber wie? per funk dsl, wo sich dann wieder 2K leute die 1 mbit teilen.... nun gut...ich reg mich jedesmal über diese news auf...aber was solls....zu ändern geht es eh nich
 
wird es in berlin dann anfang 2011 DSL 50.000 geben? oO
 
wieso hat mich die Überschrift folgendes Scenario in meinem Brain ausgeübt? "Angela im Kleiderladen die sich nen neuen Gürtel aussucht?!?"
 
bei uns in der großstadt gibs bis jetzt maximal von der telekom 16.000. und wir ham 130k einwohner.
 
@urbanskater: und nun?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.