Mobilfunker stören sich an Skype auf Nokia-Handys

Handys & Smartphones Im Rahmen des Mobile World Congress hat Skype angekündigt, dass der finnische Handy-Hersteller Nokia die VoIP-Software künftig auf seinen Mobiltelefonen vorinstallieren wird. Dabei stößt man jedoch auf Widerstand von Mobilfunkern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn ich mir ein Handy kaufe, kann mir D1-Vodafone-O2 oder Eplus usw. nicht vorschreiben was ich mit meinem Handy mache bzw wie ich damit Telefoniere. Ich benutze ja nicht Ihr Netz, wenn ich über Wlan bzw Wlan-Hotspots gehe.
 
@Carsten111: Ist sicherlich richtig, aber trotzdem sollst Du gefälligst das machen was die Herren in den Chefetagen von Dir erwarten, UMSATZ!!!! Die wollen ja schliesslich auch Leben, und das doch bitteschön besser als der gemeine Pöbel der Ihre Produkte kauft bzw. benutzt. Kussi Celine.
 
@Celine Dion: Wieder ein Kommentar aus der Polemik-Ecke. Was auch immer man davon hält: Auch in Unternehmen sind Menschen angestellt, die Lohnzahlungen erhalten - und die stammen aus dem "Umsatz" ....
 
@GordonFlash: Die haben schon mehr als genug. Das ist sicher also können die auch etwas zurückgeben . Ich nutze nur noch skype. Es hat mit seinen Codecs einen Angenehmen verbrauch der auch bei UMTS nicht die Qualität leiden lässt. Wenn es denen nicht passt dann sollen die doch mein Tarif sperren. Ansonsten nur Skype! Leider bei Sipgate klappt es nicht weil die verzögerung zu stark ist!
 
@Carsten111: es geht darum dass sich jemand eine umts flat oder sowas holt und dann über skype telefoniert. bei blau.de z.b. gibts für 20 euro eine umts flat ohne begrenzung. dann nimmst du noch skype. da kannst du für 3,95 in 21 europächische länder telefoniert. für leute die viel telefonieren und auch teilweise ins ausland telefonieren ist dass wie geschenkt.
 
@starchildx: Und das ist auch gut so mein Freund!
 
@Celine Dion: Dann aber bitte keine fremden Voip Anbieter beim Telefonieren benutzen. Kommt bestimmt auch noch irgendwann in den AGB´s der Internetanbieter.
 
@starchildx: Tja und was ist jetzt der Grund ? oder verbietet T-Home Skype weil man ein Festnetztelefon hat und diesen gefälligst nutzen soll ?
 
@overdriverdh21: der grund ist dass es durch die kombination günstige umts flat + skype flat deutlich billger ist wie wenn ich normal vom handy telefoniere....
 
@starchildx: Das ist immer noch kein Grund Flat für Kabel/DSl ist auch günstig und das bei weitem günstiger ist das dann ein Grund für Verbot von Programmen ? Man spart dann auch am Festnetz Telefon kosten .
 
@starchildx: genauso wie die kombination die overdriver genannt hat auch günstiger ist.
 
@overdriverdh21: du weisst schon dass es hier um den mobilfunk geht ?
 
@starchildx: und du weisst schon was eine Flat ist und was Internet und Telefonieren ist . Ablenkung weil kein konter ist arm .
 
@overdriverdh21: was ? hier gehts darum dass sich o2 und orange gegen skype entschliesen weil die nutzer lieber am handy skype nutzen antstelle der normalen telefonfunktion (am handy). les doch bitte die ganze news meldung bevor du hier sinnlos rumschreibst...
 
@Carsten111: Du kannst dir ein Handy kaufen, wie du willst - richtig. Du kannst damit machen, was du willst - richtig. Aber hier bist du ja nicht an das Handy gebunden, sondern an den Vertrag. Und dieser schreibt dir vor, welche Dienste man darf und welche nicht. Und wenn sie sagen, du darfst das Skype-Netz nicht dafür nutzen, dann ist es nun erstmal so. Du kannst aber gern dagegen Einspruch erheben bis hin zu vor Gericht ziehen. MfG Fraser
 
@Fraser: Braucht man nicht es funktioniert auch so! Einfach Flatrate und skype nutzen wer will mir schon was sagen?!?! Ich mache es seit Jahren so und keiner hat etwas dagegen! Leute die noch Mobilfunk zum Telefonieren nutzen sind selber schuld! Aber nur Skype wegen der Übertragung (QUalität) Sipgate hat zu große verzögerungen aber Skype funktioniert sehr gut! GRATIS in die ganze Welt telefonieren bis das Volumen verbraucht ist! Das die nächste Freikarte mit 5GB aktivieren und nutzen! Nie wieder o2 Telefongebühren zahlen egal was die sagen! Es geht schon Jahrelang sehr gut!
 
@Fraser: Dann aber vor eins was nicht gekauft ist, bitte :)
 
@FloW3184: Nu ja, egal jetzt ob ich mir ein Handy außerhalb eines Bundles kaufe oder innerhalb eines Bundle subventionieren lasse. Das Handy kann soviele Features haben, wie es will und man könnte sie theoretisch alles nutzen. Das heißt aber noch lange nicht, dass man es 'darf' oder auch dann praktisch kann. Und T-Com bzw. T-Mobil ist mit der AGB, was VoIP angeht schon länger Vorreiter in Sachen: Du darfst nicht ... MfG Fraser
 
@Fraser: Was ich über WLAN mache geht die nichts an, aber UMTS schon. Und wenn die was gegen WLAN haben, warum verkaufen die dann Handys mit WLAN?
 
@Carsten111: Ehm, 1. Ja, du hast Recht - solange du nicht einen T-Mobile Hotspot nutzt. 2. Es geht denen auch nur um Dienste, die du über ihren Dienst (Mobilfunk) nutzt. Wenn Du bei dir zu Hause VoIP über WLAN nutzt oder unterwegs über Hotspots (die nicht T-Mobil im Falle von T-D1 gehören) nutzt, ist es ja erlaubt. Dagegen über UMTS und (immer noch T-D1) Hotspots von T-Com nicht... So steht es übrigens auch bei T-Com drin... Daher sdagte ich ja auch, dass das Handy alles haben kann, man aber aufpassen muss, was man darf und was nicht. In diesem Falle eben, kein VoIP via UTMS (u.a. einer Flat), es sei denn, es steht explizit als okay drin (versch. Dienste bei verschiedenen Providern)... Alles andere interessiert sie nicht. MfG Fraser
 
@Fraser: die sollen endlich mal ihre preise anpassen und kein mensch benutzt mehr skype etc. ende aus. problem gelöst.
so ist das eben in dieser bösen welt, es gibt konkurrenz. wenn jemand ein besseres angebot hat muss ich eben nachziehen. irgendwie....
 
@starchildx: nur mal als anmerkung: skype stellt keine flatrates sondern fairflats - wer z.b. mit skype übermäßig nach japan telefoniert, bekommt die gebühren einzeln in rechnung gestellt - gruss yergling
 
@Carsten111: Ich benutze Skype schon eweg auf meinen handys und DABEI BLEIBT ES AUCH...kein mobilfunk anbieter kann mir vorschreiben was ich mit meinem handy im w-lan mache...
 
@Tomtom Tombody: Können sie doch vorschreiben, bleibt bei dir ob du dich daran hälst oder nicht...Mit zunehmender Überwachung werden auch solche "Ungerechtigkeiten" aufgedeckt, bis jeder man angepi*** ist. Aber machw eiter, ich finds gut. Man muss sich wehren :)
 
@markus.baerlich: Ich wiederhole...sie koennen mir NICHT vorschreiben was ich mit MEINEM handy im W-LAN mache...(Mein handy, mein w-lan...)...Ich habe NICHT geschrieben das ich die datenflat oder aehnliches (zb. HotSpot flat) dafuer nutze... :-) ...Ich habe das handy vertragsfrei erworben und nutze es zuhause in meinem w-lan bzw. auf arbeit im firmen w-lan...(auf der strasse ist das auch kein problem, an jeder ecke findet sich ein offenes (nicht privates) w-lan...ich koennte skype sogar nutzen wenn meine providerkarte garnicht im handy ist, von daher koennen sie es mir NICHT verbieten... :-) ...Also koennen sie Nokia auch nicht verbieten Skype vorzuinstallieren, denn skype ist auch OHNE die providerkarte nutzbar bzw. nicht zwingend von ihr abhaengig...
 
Tja Mobilfunk ist einfach arm und lässt die Preise künstlich steigern . Internet über Mobilfunk oder halt Menschen mit Brettern am Kopf .
 
@overdriverdh21: Minus aufgrund zusammenhanglosem Geplapper!
 
Hm. Ich hatte vor einer Weile einen PocketPC, auf dem ich Skype installiert hatte. Selbst über WLAN war die Verbindungsqualität doch sehr, sehr bescheiden. Wer tut sich sowas freiwillig an, auch wenn die Gespräche kostenlos sind?
 
@Alter Sack: naja das war dann sicher ne Pre-Alpha von Skype.
Per WLAN zu Telefonieren ist mit Skype in 1a Qualität möglich, selbst bei geringen Empfang.

Sollen die Mobilfunkanbieter sich mal was einfallen lassen und nicht verbieten, aber Innovationen etc brauchen ja erstmal Investitionen und die bekommt ja der Vorstand als Prämie.
 
@Nero FX: Nö. Ich habe es testweise vorhin erneut installiert. Mit der aktuellen Version für mein Windows Mobile-Smartphone. Kannste knicken. Wobei es vermutlich daran liegt, daß ich hier über DSL2000-Niveau nicht hinauskomme und rund um die Uhr über einen anderen Rechner Downloads laufen (wenn auch so eingestellt, daß Up- und Downloads nicht viel Bandbreite fressen).
 
@Alter Sack: ich muss das leider bestätigen, die qualität der skype gespräche hängt offenbar von vielen faktoren ab - 1. wie viele knoten liegen zwischen sender und empfänger, wodurch eine gewisse verzögerung des gesprächs entsteht, bei mir hier in tokyo und gesprächen nach deutschland je zwischen 0,5 und 3 sekunden - 2. wie viele leute sind gerade online und telefonieren, danach wird automatisch die qualität bzw die bandbreite der einzeluser festgelegt (scheint mir jedenfalls so, da es gute und schlechte tage und zeiten gibt) - 3. telefoniert man vno skype auf festnetz oder zu skype oder von festnetz zu skype macht auch unterschiede - 4. die bandbreite der internetanschlüsse spielt letztendlich auch noch ne rolle und über dsl2000 sollte man für 1a qualität schon liegen - fazit ist aber bei mir, dass es die günstigste möglichkeit ist nach deutschland zu telefonieren und von der qualität meist noch im akzeptablen rahmen liegt, jedenfalls für rund 12000km telefonstrecke *gg* - gruss yergling
 
@yergling: Auf meinem iPhone und HTC Touch ist die qualitaet und der ping besser als vom real telefon, ich telefoniere mehrmals am tag von den USA nach DE...
 
skype ersetzt auch diese beschissen veralteten SMS
juhu!
also ich denke die betreiber müssen sich einfach darauf einstellen, dass sie langfristig nurnoch online-flatrates verkaufen können... die können den fortschritt nicht durch AGB bremsen
 
@hit8run: Die SMS sind im Grunde ja was schönes, - nur dass sie viel zu teuer sind. Selbst 1 Cent pro SMS wäre schon zu teuer. Man kauft ja auch nicht eine Büroklammer für 10 Cent.
 
@Elvenking: zumal SMS nur ein Abfallprodukt sind und als sie "Erfunden" wurden sogar kostenlos waren aber jetzt wird Kapital draus geschlagen. Den Netzbetreiber kostet so eine SMS fast nichts.
 
@Ensign Joe: Das stimmt, aber irgendwie müssen die Anbieter auch ihre Mitarbeiter bezahlen, und wenn man immer (von der EU zb) gezwungen wird die preise zu senken, dann müssen Arbeitsplätze dran glauben!
 
@hit8run: Wenn sich eine Internetflat auf den Handys durchsetzt dann hat die sms sowieso ausgedient weil dann jeder Emails schreibt. Die Mails kosten nix und haben nicht so ne 160-Zeichen- Begrenzung. Ich nutze zum Beispiel diese Möglichkeit schon. Bloß leider haben noch nicht sehr viele meiner Kumpels ne Internetflat zum Emails schreiben. Aber das wird sich hoffe ich mal bald ändern.
 
@bigbasti87: Dann sollen sie leute rausschmeissen, klingt hart aber ist so...ich bin verh. und habe 5 kinder, die muss ich schon ernaehren...warum soll ich jetzt auch noch auf diese art und weise fremde mit durchfuettern...?
 
skype ersetzt auch diese beschissen veralteten SMS
juhu!
also ich denke die betreiber müssen sich einfach darauf einstellen, dass sie langfristig nurnoch online-flatrates verkaufen können... die können den fortschritt nicht durch AGB bremsen
 
Wie wäre es mit einer Flatrate in alle Netze für 10 EUR und dafür im Gegenzug keine 1 Euros Handys mehr. Ich glaube so könnten die Mobilfunkbetreiber auch gut mit leben
 
@Positiv: Wenn du Alicekunde bist kannst das bereits heute^^.
 
@Positiv: Ich glaube eher nicht, weil die Mobilfunker an den Handys nichts verdienen... Die Teile heißen nicht umsonst "subventionierte Handys". MfG Fraser
 
@Motverge: Seit wann kannst du bei Alice mit dem Mobiltelefon in alle anderen Netze für 10 Euro pauschal telefonieren? Das kannst du btw. auch nicht via ALice Festnetz zu allen Mobilfunknetzen. MfG Fraser
 
@Fraser: Auf zwei Jahre zahlt man bei Vodadone bei Kauf eines Handys schonmal 240€ (24 Monate x 10 Euro mehr Grundgebühr), plus den Preis fürs Handy zwischen 1 Euro und ... .
Speziell bei den günstigeren Telefonen macht Vodafone auf jeden Fall Gewinn bei der Sache, bei den PDAs hält sichs die Waage, trotzdem kommt man günstiger, wenn man sich ein ungebrandetes kauft!
 
@Fraser: Jow hast recht, war nur eine Flat von Mobile in alle D. Festnetze.
 
@Positiv: O2 hat sowas, kostet aber 60 euro, da sind alle Netze frei.
 
Sehe ich genauso... Ich habe auch die O2 Flatrate (sehr zufrieden!) für 25 Euro im Monat - weil mich die dummen DSL-Anbieter zwei Monate ohne Internet im Regen stehen ließen! DSL kann es nicht ersetzen - aber war eine coole Alternative. Ich habe auf meinem Nokia E71 einen Sip-Account eingerichtet und konnte über ICQ weiterhin mit meinen Leuten in Kontakt bleiben. Hat bestens funktioniert. Sollen sie einfach die Mobil-Flats "offen" lassen und keine Handy`s "pseudo" subventionieren!!! Ist eh alles Verarsche mit den "billigen" Handy`s! Günstigen Vertrag oder Prepaidkarte holen und das Handy selbst kaufen - dürfte zu 95% der Fälle eh günstiger sein!
 
@DarkTrance: Habe auch das Nokia E71 mit einem O2-L-Vertrag (aber vorerst kein Internet-M/L mehr) - Ich war bisher immer sehr zufrieden auch mit UTMS und eben das mobile Internet. Habe allerdings auch mehr WWW und Mailing gemacht und dann noch den WLM (der war ja auch schon drauf). MfG Fraser
 
und? dann wirds net vorinstallert sondern wie jetzt schon von der website runtergeladen und installiert . wo ist das problem, kenn einige die nutzen skype auf dem handy
 
@Liriel: Darum geht es doch gar nicht ob es drauf ist oder nicht. Es geht vielmehr darum, wer es rausgemacht hat. Ist es nähmlich voristalliert, wird dem Endkunden damit suggeriert, dass er es auch machen darf (da normalerweise ein sogenanntes Branding vorherscht). Ist es nicht drauf und der Endkunde installiert es sich selber, dann tat er es mit vollem Bewusstsein, dass er damit gegen die AGB handelt, wenn er die VoIP-Funktion nutzt. Sprich, hier geht es darum, das Nokia es vorinstalliert ausliefert. Und das ist in der Augen der Mobilfunker eben ein Problem. MfG Fraser
 
"In Deutschland haben viele Mobilfunker die Nutzung von Skype und anderen VoIP-Diensten in ihren AGB verboten." - klingt ja sehr nach einer dieser Klauseln, die ihre Gültigkeit wegen Unangemessenheit verliert. Während einer Rechts-Vorlesung hab ich mir das (in etwas saloppen Worten) aufgeschrieben:"Nebenbei: Bei AGB's ist eine Klausel, die eine unangemessene Benachteiligung eines Vertragspartner ist, ungültig." ... und später noch zum Thema "Checkliste, wie man AGBs prüft" u.a. das:"prüfe, ob die Klausel überraschend ist (§305c Abs. 1)" ... und es überrascht doch sehr, dass man mit seinem Skype-fähgen Handy kein Skype benutzen darf. ... "§305ff. Verbraucherschützende Gesetze zum Thema AGB Wenn die AGBs nicht passend sind: „Das ist doch gar nicht wirksam vereinbart worden!“."
 
@Der_da: Aber VoIP von Skype ist doch kein Vertragspatner von den Mobilfunkern. Und nicht n ur Skype ist u.a. schon bei T-Mobil als störend in der AGB zu stehen, sondern VoIP allgemein. Und darum geht es hier auch, wenn Nokia Skype vorinstalliert ausliefert und die Klausel einem somit "überraschend" vorkommt. MfG Fraser
 
@Der_da: Ich seh das auch genau so. Und wie will der Anbieter überhaupt nachprüfen, dass ich VoIP-Dienste benutze, wenn ich über WLAN bin. Über UMTS ist eine andere Sache.
Und mittlerweile gibt es auch Komplettpaket, wo man zu Hause ganz normal übers Internet mit Hilfe VoIP-Dienste telefonieren kann. Sagt dann der Anbiter, der mir den Router mit dieser Funktion gegeben hat, dass ich es dann auch nicht nutzen darf, da ich dann nicht übers Festnetz telefonieren brauche.
 
@femmison2002: WLAN => Hotspots geht sehr wohl... WLAN bei dir zu Hause und nicht eigene Hotspots des Providers ist es auch wurscht und darauf ist das da oben auch nicht angespielt. Vor allem aber auf UMTS -> günstrige Flatrates und darüber dann eben auch VoIP möglich. Das ist den Mobilfunkern ein Dorm im Auge und nicht WLAN (nur mit kleinen Ausnahmen eben doch)... MfG Fraser
 
AGB´s hin oder her, nur die wenigen in Deutschland wissen, das man sehr viel davon was in dem Kleingedrucktem steht in die Tonne kloppen kann, vorausgesetzt man kennt die bestehenden Gesetze und ist hart genug.
 
@Laika: Na ja, das darf man (oder Frau) auch nicht pauschalisieren, denn auch das Kleingedruckte sollte gut geprüft werden, bevor man sich dem widersetzt... MfG Fraser
 
Na und? Skype für Symbian downloaden und wieder installieren! Die, die dazu nicht in der Lage sind, hätten Skype eh nicht genutzt.
 
Ich frag mich was die für ein Problem damit haben. Bei den Windows Mobile Geräten kann man Skype schon seit langem nutzen. Gut, erst mit HSDPA macht's Sinn weil über UMTS war skypen kein Spass da die Bandbreite noch zu gering war. Das es in den AGB's drinsteht ist natürlich die andere Sache. Aber spätestens wenn viele Kunden kündigen und zu einem Anbieter wechseln der VoIP Gespräche in seinen AGB's erlaubt werden auch die anderen Anbieter auch erlauben. Es müssen halt nur genügend Kunden den Anbietern durch Kündigungen begreiflich machen das VoIP halt nun mal dazu gehört. Nicht immer nur die Bertreibereigenen Entwicklungen kostenpflichtig den Kunden aufdrücken. T-Mobile z.B. hat Instantmessaging in den AGB's untersagt bietet aber einen eigenen Multimessenger an der (natürlich) kostenpflichtig ist und zudem nicht mal annähernd ordentlich funktioniert. Naja, den Netzbetreibern geht's halt finanziell grundsätzlich immer schlecht...
 
die gebühren in deutschland sind sehr hoch. ich bin österreicher, bei uns kostet die minute zwischen 1 und 3 cent. ohne grundg. bei etwa 15 euro mindestumsatz (d.h. man bezahlt im prinzip immer 15 euro). ich finde das nicht zu teuer und würde skype vermutlich nicht nutzen.
österreich ist allerdings auch das land mit den meisten mobilfunkanbietern weltweit, weshalb die gebühren natürlich auch weltweit am niedrigsten sind.
 
@easydata: Nunja, die Grundgebühr wäre mir zu hoch :). Ich zahle 9ct/min in alle Netze (Handy+Festnetz) und für SMS auch - auf prepaid basis, also ohne Grundgebühr. Seit Oktober habe ich damit ca. 2,50&$8364: verbraucht. Von daher die Frage: wie sind die Gebühren bei euch, wenn man keine Grundgebühren haben will? Denn es hängt von der Nutzung ab, was einem als billig erscheint. Ein Vertrag war mir einfach zu teuer.
 
@SunBlack: bob: 4cent in alle netze, keine grundgebühr
 
Ich bin der Meinung,dass eine Klöausel, die verbietet mit skype zu schreiben oder telefonieren die privaten Rechte der Bürger verletzt. Desshalb mach ich mir keine Gedanken darüber, wenn sowas in meinem Vertrag stehen würde. Ich gebrauche mein Handy, oder was auch immer, wie ich es für richtig halte.... Sollen die Anbieter doch ins Gras beissen und pleite gehen... Wird schon ein grosser kommen und sie aufkaufen, der dann auch skype zulässt.
 
@SolarEffe: Da sind so viele Denkfehler drin dass es kaum noch lohnt das korrigieren zu wollen *kopfschüttel*
 
nokia macht eh einen rückzieher... für mich ist das nur ne werbeaktion, mit der sie sich auf die seite der benutzer stellen wollen...
 
Naja, Handy einfach ohne Vertrag kaufen und nur via Skype und wenns nicht anders geht mit Prepaid funken. Problem gelöst.
 
Der Markt wird das schon richten. Firmen die sich unflexibel bzg. gewissen Trends zeigen, dürfen sich nicht wundern wenn sie irgendwann von der Oberfläche verschwinden. Alle wollen von der Globalisierung und neuen Technologien profitieren. Wenn der kleine Kunde darauf pocht, wird es grosszügig ignoriert. Nur dass es halt immer findige Geschäftsmacher geben wird, die in die Marktlücken springen werden. Und so kann der heutige Marktführer schnell in der Bedeutungslosigkeit versinken.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles