MS hat lesbische Xbox-Nutzerin nicht diskriminiert

Wirtschaft & Firmen Der Software-Konzern Microsoft hat den Vorwurf zurückgewiesen, dass auf seiner Online-Plattform Xbox Live Homosexuelle diskriminiert werden. Dieser trat auf, nachdem das Profil einer lesbischen Nutzerin gesperrt wurde. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"[..] sei es bei Heterosexuellen oder anderen" wenn das nicht 'komisch' klingt...
 
@Moe007: er hätte auch alle aufzählen können aber da es um die 2 parteien geht ,hetero und andere, is das doch ok
 
@Moe007: "Andererseits sollen beispielsweise homosexuelle Nutzer so auch vor Angriffen von Unbekannten, die auf die scheinbare Anonymität des Internets setzen, geschützt werden." - Das erinnert einen irgendwie an die Argumentation für die "Schutzhaft". Sowas fadenscheiniges. Homosexuelle aus dem Netzwerk zu schmeißen nur weil sie offen damit umgehen (ein Hinweis im Profil ist ja wohl jedermanns eigene Entscheidung) ist eindeutig Diskrimierung, da kann man noch soviel schönreden, von wegen "wir meinen's ja nur gut". Nach deren dämlicher Argumentation sollten Homos auch im Real-Life sich nicht outen, weil sie ja dann angegriffen werden könnten. Und überhaupt, die Passage in der AGB betrifft nur Homos, weil man grundsätzlich eh erstmal davon ausgeht dass das gegenüber Hetero ist. Insofern zieht das Argument "Auch Heten sind davon betroffen" nicht, oder müßen Heten sich neuerdings als Straight outen bevor man annimmt dass sie nich schwul/lesbisch sind? Homos rausschmeißen nur weil sie dazu stehen ist neuerdings also keine Diskriminierung mehr, alles klar MS. "Wir wollen die Frau, die vom Consumerist zitiert wird, ermuntern, sich direkt zu melden, damit wir gegen solche Personen vorgehen können." Die sollten lieber die Nutzer sperren die die Frau beleidigt und gehetzt haben, anstatt das 'Opfer'. Wie soll die Frau überhaupt die Personen melden wenn sie gesperrt ist?
 
@lutschboy: Dieses Argument ist zwar ungünstig gewählt, du interpretierst da aber, entschuldige mich, nur stuss da rein. MS sperrt _sämtliche_ Nutzer, die sexuelle, rassistische oder ähnliche ausdrücke in Namen oder Profil haben. U.A. weil nicht nur volljährige XBL Spielen, und weil niemand mit "Superstecher2007" oder "Homohasser09" oder "schw*nzsauggirl* . Der Vergleich mit der Schutzhaft von dir finde ich stark makaber.
 
@Ovi: Das Wort "Gay", "Bi" oder "Straight" ist ja wohl nicht anstößig, sexuell oder rassistisch! Darum ist das Verbot davon an sich schon diskrimierend. Über den Sinn und Unsinn lässt sich natürlich streiten von solchen Nicks auf einer Spielerplattform. Aber wenn jemand "DaMassKilla" heißt ist das erlaubt. Es geht nicht darum dass die Leute vulgäre Namen haben, sondern zb "GayPlayer" heißen, oder wie die Frau in ihrem Profil stehen haben dass sie lesbisch sind. Das sollte ja wohl kein Problem darstellen. Nicks wie Spermaschlucker4000 sind ja logischerweise was ganz anderes worum es hier garnicht geht. Und der Vergleich ist natürlich makaber, es geht hier ja eher um was unwichtiges, und nicht um's Leben. Aber die Argumentation "Wir nehmen euch ein Recht um euch zu beschützen" ist eben fadenscheinig.
 
@lutschboy: Ich denke du verstehst da was falsch. Nicht nur bei MS ist es so. In online Rollenspielen z.B. darfst du auch keinen Nick verwenden, der auf die sexuelle Orientierung hinweisst. es geht darum jemanden zu schützen und nicht um zu diskriminieren. Dieser Fall zeigt es doch. Sie hat ihre sexuelle neigung angegeben und rumms hat sie die Quittung. Und das will man vermeiden.
 
@ox_eye: Ja aber sollte dann nicht eher gegen die Leute was unternommen werden die andere Leute angreifen? Irgendwie verkehrte Welt, oder? Das Opfer war selber schuld wenn es in eine dunkle Gasse läuft, oder wie? Und nur weil es woanders auch solche Verbote gibt, macht's das noch lange nicht zu einer guten Sache. Es ist und bleibt eine Diskriminierung wenn jemand gebannt wird weil er sich auch in virtuellen Welten offen ausdrückt. Ich heiße hier zb Lutschboy, passt zwar auch nicht zu ner Newsseite, aber kein Grund das ich gebannt werd. Und wenn einer ankommt und sagt "Eh Lutschboy du schwule Sau ich mach dich Platt" dann sollte der User gebannt werden und nicht ICH. Also, ich will das natürlich nicht übertreiben, ich sehe das als eine eher "schwache" Form der Diskriminuerung an was da bei MS läuft, keine Sorge. Aber einen Sinn seh ich darin einfach nicht, außer den es allen Spielern recht zu machen, und auch die konservativen und rassistischen zu halten, von denen es halt mehr gibt als offene Homos. In vielen Spielen wird man auch angegriffen weil man zb deutsch ist, komme nauch gleich die Amis und bezeichnen einen als Nazi. Also am besten auch Länderhinweise in Nicks verbieten und Profilen. Alle User grau anmalen und ihnen generierte Namen geben, das wär die Lösung. Wär wenigstens konsequent.
 
@lutschboy: Wieso muss man das überhaupt in nem Profil für ein Onlinespiel stehen haben? Es geht doch hier ums Spielen und nicht um die Partnersuche.
 
@Shiranai: Wofür sind Profile da? Um etwas über sich selbst zu schreiben! Auch auf Spieleportalen. Warum gibt man das Geschlecht denn überhaupt an zb? Wenn es eh egal ist? Wenn ich angeben kann dass ich männlich bin kann ich auch angeben dass ich schwul bin, das gehört zusammen.
 
@lutschboy: Vielleicht solltest du noch mal in ruhiger Minute den News-Artikel komplett lesen, dann würde dir auffallen, dass Microsoft in der Tat etwas gegen jene vornehmen möchte, die die Frau beleidigt haben. Am Ende steht doch, dass man die Frau dazu ermuntern möchte, sich an MS wegen der Diskriminierung anderer User zu wenden! Ein Nick wie "GeilerHetero" würde ebenfalls gesperrt werden. Also findet hier KEINE Diskrimnierung statt. Selbst wenn ein schwarzer den Nick "IchbineinNigger" verwenden würde, würde dieser gesperrt werden, obwohl ein schwarzer selbst entscheiden darf, ob er sich selbst mit diesem Wort diskrimnieren möchte.
 
@lutschboy: Ja aber sollte dann nicht eher gegen die Leute was unternommen werden die andere Leute angreifen?

Deshalb sollen Sie ja sowas nicht reinschreiben dann greift sie auch erstmal keiner an. Wenn man sich dann im Chat oder während des Spielens zu seine Sexualität bekennt oder äussert und dann angegriffen wird, dann hat MS natürlich einzugreifen.

@lutschboy: Wofür sind Profile da? Um etwas über sich selbst zu schreiben!

Nun ja, das mag ja sein. Auch wählen Zocker gerne Spielfiguren die Ihrer Persönlichkeit oder Ihren Interessen entsprechen, andere wiederum wählen gerne das Gegenteil. Aber muß ich trotzdem solche Infos da hinterlegen?
Ich schreib ja auch nicht rein das ich jeden Samstag im Bordell oder einem Swingerclub abhänge, oder "Mein Vater war ein Serienkiller, aber ich bin trotzdem ein netter Kerl".

Also ich habe persönlich nichts dagegen, wenn die Leute sowas da rein schreiben, nur muß man dann immer damit rechnen das irgendwelche Heinis da dann drauf anspringen. Das MS das also untersagt um eventuellen Ärger zu vermeiden finde ich ok und das Argument mit den Minderjährigen finde ich auch ok.
 
@lutschboy: schade, dass die Leute deine Kommentare wegvoten, ich denke nämlich, dass das, was du schreibst, sehr zu Diskussion beiträgt. Du sprichst wichtige Aspekte an, auch wenn ich dir in einigen Belangen nicht zustimmen würde.
 
@lutschboy: Du hast (wieder einmal) nicht verstanden, was das Problem ist. das Problem ist nicht die sexuelle Ausrichtung sondern der Verstoß gegen die Nutzungsgebühren. Da hinein zu interpretieren, sie wäre wegen dem lesbischsein geflogen, ist billig. Und Dein "Schutzhaft"-Vergleich ist noch billiger.
 
@mcbit: Du hast wiedermal nicht verstanden, dass ich auch die AGB an SICH kritisiere. Und man sieht ja schon an einigen von euch wie ihr abgeht, dass ihr die Sexualität also Homo/bi/str gleich setzt mit der Info ob man Samstags ins Bordell geht oder das der Vater von einem ein Serienkiller wär, gehts noch? Und @TheRuhlander "Deshalb sollen Sie ja sowas nicht reinschreiben dann greift sie auch erstmal keiner an." - Genau darum geht's ja! Wie BLÖD ist diese Ansicht eigentlich? Wenn jemand verschlagen wird sagst du dann auch "ja dann hätt er halt nicht die Wohnung verlassen sollen". Die Intoleranten Deppen sind das Problem, und nicht die die ihre Sexualität ganz ohne irgendnen Pornokack ins Profil eintragen, und alles andere ist einfach nur Scheinheiligkeit von wegen "nur zu ihrem besten" blabla. Es geht darum dass die Leute weiter den Dienst benutzen die was gegen Schwule haben, es ist einfach nur so ne dämliche "Machen wir es allen Recht auch den Rassisten denn auch die bringen Kohle rein"-Sache. Das ist halt meine Meinung dazu. Ich klammere meine Sexualität nie aus, ich renn zwar nicht mit nem Gaybutton oder sowas rum und sprech auch nicht durch die Nase aber ich finde es interessant im Netz auf interessante Leute und Profile zu stoßen, und wenn jemand ein Scheißproblem mit der Natur von jemanden hat dann sollte die AGB das nicht auch noch legitimieren. Wie gesagt, auf mein Argument dass man ja auch angibt ob man männlich ist oder weiblich, was ja auch SEXUALITÄT beinhaltet, darauf geht ihr garnicht ein, weil das halt im Widerspruch zu euren Argumenten steht. Wenn es nur ums SPIELEN geht dann braucht man auch kein Profil, und wenn ich ein Profil hab, dann geb ich da auch an was ich will solang es eben nicht rassistisch, extremistisch oder sexistisch ist. Und wenn mir der Mund verboten wird weil meine NATUR andere Leute aufregen könnte, dann find ich das eben diskrimierend. Wenn ihr das als Übersensibilität anseht, ist das OK. Aber dieses Verbot im Namen des Selbstschutzes ist einfach nur ekeleregend. Und bei Kommentar [11] sieht man ja wie Microsoft abgeht und zensiert. Jetz klink ich mich aber mal aus weil eigentlich is das ja echt ne Sache die sich nicht sooo drüber aufzuregen lohnt ^^ Gibt wichtigeres.
 
@lutschboy: Nehmen wir mal an man könnte offen in seinem Nickname preisgeben welche sexuelle Ausrichtung man hat oder welche Politische Fraktion man bevorzugt. Was würde passieren? Es würde immer Idioten geben die sich daran hochziehen und einen mit Sprüchen nerven. Und dann? Dann rennst du zum GameMaster oder Admin oder was weiß ich wen und beschwerst dich. Wie oft am Tag möchtest du das machen bzw. ab wann bist du so genervt das du deinen Account löschst? Und glaubst du nicht das auch Microsoft oder der jeweilige Anbieter der Plattform andere Dinge zu tun hat als hunderten Beschwerden täglich nachzugehen? Klar, irgendwann hat man einige Fraktionen, z.B. Schwulenhasser aus dem Spiel oder von der Plattform weg aber dann gibts wieder andere Fraktionen und schon gehts wieder los... Ich als Anbieter würde ebenfalls sexuelle Neigungen, politische Denkweisen usw. verbieten, einfach um der Ruhe willen und es wäre mein gutes Recht da es sich sozusagen um Hausrecht handelt. Traurig ist es allemal das es immer wieder so Leute gibt die andere beleidigen und beschimpfen müssen. Aber ein Beispiel am Rande: Ich nenn mich jetzt einfach mal "Gaykicker" Da wird es dann Leute geben die mich beleidigen weil sie mich für schwul halten und es wird Schwule geben die mich für einen Typen halten der Schwule vermöbelt. Und keiner von denen weiß was ich wirklich mit dem Nickname meine. Vielleicht spiele ich ja nur in einer Schwulenfussballmanschaft und bin selbst gar nicht schwul (wenn so was möglich ist, weil wenn nicht wär das ja auch wieder diskriminierung) Ich hoffe ich hab's mit der Ausführlichkeit nicht zu übertrieben und mich verständlich ausgedrückt.
 
@2ndPlayer: interessant wäre es dann doch, auch Angaben wie "weiblich" oder "männlich" zu verbieten - sagen schließlich größtenteils (!) auch etwas über Sexualität aus. Macht das Microsoft denn?
 
@jaja_klar: Du meinst "27-männlich-sucht-weiblich-bis-max.-25-und-schlank" ? Blöder Nickname... Und nur weil die Frage nach dem Geschlecht im englischen "sex" heißt hat das immernoch nix mit "dem Sex" zu tun. Und Rückschlüsse kann man dadurch auch nicht direkt ziehen, höchstens Vermutungen anstellen.
 
passt hier vielleicht nicht unbedingt dazu aber! soweit ich mal irgendwo gelesen/gesehen( Discovery glaub ich) habe setzt sich MS schon für Homosexuelle ein haben scheins sogar einen großen Anteil an Homosexuallen als Angestellte und das stinkt scheins so nem Pfaffen in den USA das er mit ein paar weiteren verklemmten Investoren Anteile kaufen möchte um das wenigstens Firmenintern zu ändern -> raus mit dem Homosexuellen.
 
@lutschboy: Du kritisierst in den AGB sexuelle Anspielungen? Warum? Und wem die AGB nicht passen, der schließt den Vertrag nicht ab, so einfach. Aber erst den Vertrag abschließen, dann gegen die AGB verstoßen und in Folge eine Hetzkampagne in den Medien starten, ist billig und erntet von mir kein Verständnis.
 
@lutschboy: Abgesehen davon, wieso muss man sich outen? Ich oute mich auch nicht mit meiner Hetero-Sexualität. Wenn man gleich"berechtigt" sein will, soll man sich nicht wie eine Extrawurst verhalten.
 
@2ndPlayer: Nein, meine ich nicht. Und es hat sehr wohl was mit "dem Sex" zu tun - vermutlich sind 99% der Bevölkerung heterosexuell, also kann ich vom Geschlecht mit ziemlicher Gewissheit auf die sexuelle Ausrichtung schließen. Also warum das Geschlecht angeben, ist das wichtig für das Spiel? Es bietet Angriffsfläche für andere User (wie oft werden weibliche User belästigt?) und sollte damit auch in den AGB verboten sein - ist es das? Das war meine Frage. Wir wollen doch alle gleich behandeln und schützen! ,)
 
@AEA: nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich. Du bist schließlich nicht in der Minderheit. Dass man sich outen "muss" wird doch von der restlichen heterosexuellen Gesellschaft erst initiiert.
 
Nutzungsbedingungen werden leider von den Wenigsten gelesen. Hätte sie das getan, wäre ihr das ganze Theater erspart geblieben.
 
@karstenschilder: Ach die Olle will doch nur Geld sehen, was denn auch sonst.
 
@karstenschilder:
Wenn ich bedenke das die Avatare von den Kids gelesen werden. . Unter dem Gesichtspunkt finde ich die Nutzungsbedingungen durchaus sinnvoll formuliert. Ich stelle mir vor was ich dann so alles in einen Nickname schreiben könnte. .
 
@Healey: manche Homosexuelle haben ein überschäumendes Bewusstsein für Ungerechtigkeiten, die ihnen eventuell vielleicht und unter Umständen widerfahren könnten, und gegen die man sofort wegen Diskriminierung klagen könnte.
 
@jaja_klar: Das stimmt. Ich habe überhaupt nichts gegen Homosexuelle. Aber was mich stört ist, daß sie sich häufig sofort angegriffen fühlen, weil sie meinen man spiele auf ihr sexualität an. Bei vielen dreht sich das Leben um nichts anderes, außer darauf zu warten, daß jemand was falsches sagt, um dann gleich darüber diskutieren zu können. Ich will nicht alle über einen Kamm scheren, aber bei vielen ist es so.
 
@ox_eye: Wieder jemand, der seinen Satz mit "Ich hab nichts gegen Homosexuelle, aber..." beginnt. Kennst Du denn so viele Homosexuelle so gut, daß Du weißt, die fühlen sich dauernd zu unrecht angegriffen. Weißt Du wie oft es tatsächlich vorkommt, daß diese wirklich angegriffen werden, daß sie wirklich diskriminiert, etc werden. Für einen Hetero kennst Du Dich mit der Psyche und den persönlichen Erfahrungen im Alltag von denen ja verdammt gut aus. Aber Du willst ja nicht alle über einen Kamm scheren...
 
@moribund: Die meisten Homosexuellen sind tatsächlich nur auf Ihre Sexualität geprägt und müssen sich und Ihre Neigungen wo auch immer, zur Schau stellen. Die "Loveparade" in Berlin ist zum Beispiel ein Mittel für viele gewesen, sich dort in wenig bis hin zu fast keiner Kleidung zu pressentieren. Diese war aber nicht gedacht seine Sexuellen Nerigungen und Vorlieben zur Schau zu Stellen. Es wird immer von Minderheiten erwartet, egal ob "Sexuel" oder irgend welchen "Glaubensrichtungen", dass alle diese so nehmen und akzeptieren sollen wie sie sind. DAS IST AUCH OKAY! Allerdings sind es meistens diese die andere nicht akzeptieren können, weil sie nicht Ihrer Welt und Werte Ansichten gleichen. Mein werter Herr Bürgermeister hatte sich ja auch öffentlich zu seiner Homosexualität geäußert, da könnte ich auch sagen "Warum werden alle Heteros über einen Kamm geschert?" Nur weil er Atacken auf seine Sexualität vorbeugen wollte, muss er nicht damit jeden vermeintlichen Hetero unterstellen, das er dies gegen ihn verwendet. Genauso sollen alle "Heiden" sämtliche Glaubensrichtungen tolerieren, was ich auch tue! Dabei werden wir von den meisten Gläubigen ja auch nicht tolleriert!!! Und untereinander tuen Sie es ja auch nicht! Das Geschrei ist immer GROß wenn es um solche Themen geht, Microsoft hat in den AGB's darauf hingewiesen und jetzt wird alles wieder verdreht und als diskriminierend dargestellt. Es ist nur wieder Merkwürdig, dass auf die Argumente anderer (hier Microsoft) gepfiffen wird und nur die eigenen zählen. Das verstehe ich nicht als Tolerante Haltung, auf AGB's zu SCH***en und wieder sich und seine eigenen Interessen und Neigungen in den Vordergrund zu schieben. Microsoft hat niemanden wegen seiner Sexualität gesperrt, sondern wegen Nichtachtung ihrer AGB's. Und noch am Rande, bei aller Sexuellen Freiheit im Internet, wer schütz bitte die Kinder? Die können sich ohne jegliche Altersbeschränkung jeden Mist im Internet ansehen! Übt euch bitte auch einmal darin Tolerrant anderen gegenüber zu sein und unter Umständen zu verzichten jedem der es nicht Wissen will eure Sexualität zu präsentieren.
 
@nocheindummschwätzer: Oh Mann, Du hast Deinen Nickname wirklich gut gewählt! (sorry aber das mußte sein!) Du meinst also, weil Du ein paar exhibitionistische Schwule auf der Loveparade gesehen hast, sind alle so. Und natürlich waren nicht haufenweise ebenso exhibitionistische Heteros auf der Veranstaltung, denn dann könnte man ja behaupten, alle Heteros sind Exhibitionisten. Aber laß mich raten: du kennst keinen einzigen Homosexuellen persönlich! Achja, in Deinem Redeschwall hast Du vergessen zu erwähnen, daß alle Schwarzen rappende Drogendealer, alle Deutschen Nazis, alle Österreicher Lederhosentragende Schifahrer, alle Scoweizer Alphorn-schwingende Jodler und alle Amis dumm und fett sind. Ich habe übrigens nirgends geschrieben, daß die Frau im Recht wäre. Zu Deinem Kinderschutzargument: natürlich ist es extrem schädlich für die Kinder, wenn sie während irgendeines Ballerspieles oder sonstigem Gemetzels plötzlich über das Wort "lesbisch" stolpern. Alleine die Erwähnung des Wortes stört die Entwicklung des Kindes so gewaltig, daß es sich nie von diesem traumatischen Erlebnis erholen wird. (Vorsicht: Ironie!) Zum Rest Deines Postings: ein Bürgermeister-outing oder Deine religiösen Befindlichkeiten gehören hier nicht zum Thema.
 
@moribund: Du hast glaub ich gar nichts verstanden, was ich geschrieben habe. Aber war ja klar, dass du jetzt alles ein "wenig" überzogen darstellst. Es ging nicht darum, dass die Kinder "Lesbisch" lesen können, sondern das sie im Chat meist ziemlich "ungeschütz" vor sexuellen Äußerungen, Ton und Bildmaterial sind. Ja auch im Chat kann ich Dateien versenden. Aber ich sehe DU hast den vollen Durchblick, so etwas passiert ja nicht und es gibt gar keine Menschen die auf Kindern stehen... Am Bahnhof Zoo gibt es auch keine Minderjährigen die Sex gegen Bezahlung anbieten. Hauptsache es können sich alle Homosexuellen frei entfalten.
Im übrigen habe ich einen Bekannten der Schwul ist und mit diesem komme ich auch ganz gut klar. Die meisten sind sicherlich ganz "Normale" Menschen. die halt auf Sex mit dem gleichen Geschlecht stehen. Es gibt aber auch Schattenseiten, die Du Offensichtlich nicht sehen möchtest. Früher hatte ich in meinem Bekanntenkreis noch andere und ich stehe dem auch nicht Voreingenommen gegenüber.
Auch habe ich nicht jedem Homosexuellen pauschal unterstellt, sich halb Nack auf der "Loveparade" zu präßentieren. Es ist nur mit der Zeit immer mehr ein zweiter CSDay geworden. Und an was viele hier nicht denken, was ist mit den vielen Homosexuellen, die mit 40 Jahren oder später ihr Coming Out kriegen und Jahre lang ihre Ehefrauen mit Männern betrügen. So und jetzt sage ich genau was ich damit meine: Wie hat sich denn bitteschön AIDS ausgebreitet? Was glaubst du wie viele von diesen Frauen AIDS durch ihre Männer bekommen haben? In dem Fall meines Bekannten war der Mann schon Jahre lang Bi (ohne ihr Wissen!) und hatte auch ungeschützten Sex mit anderen Männeren. Jetzt ist er HIV-Positiv! Ich weiß um eure Interessen zu schützen könnt Ihr keine anderen Meinungen akzeptieren, dass hatte ich ja schon in meinem vorigen Post bemerkt. Ihr fühlt euch gleich immer persönlich angegriffen, anstatt ihr mit anderen sachlich diskutieren könnt. Und mach dich bitte erst einmal schlau in dem Zusammenhang "Religion und deren Äuserungen zu Atheisten. Aber wir werden jetzt auch die Inquisition leugnen und alles was manch Religion zu diesen "Ungläubigen" predigt. So und nun noch einmal zum mitmeiseln: Es gibt im Internet kaum ein Schutzmechanismus für Minderjährige, vor Pornografischen Material und CS im Chat. Und vielleicht wollen die auf dieser Seite von Microsoft auch nur zocken und nicht wissen, dass "Lehmann" Schwul, Frau "Meier" Lesbisch und Frau "Lüdenscheit" Hetero ist.
 
@moribund: Viele Homosexuelle fühlen sich immer gleich persönlich angegriffen wenn man etwas kritisches sagt. Das zeigt ja auch wieder dieses Thema hier und die daraus resultierenden Diskussionen. Wo zum Beispiel "lutschboy" das wieder als Kampfansage gegen alle Homosexuellen versteht und nicht einsehen will, dass die Frau nun mal gegen geltende AGB's verstossen hat. Das "Bürgermeiter outing" wenn du richtig gelesen hättest, ist als solches zu verstehen: Dass ich mich auch nicht über solche Sachen Aufrege. Es ist mir "SCH*** Egal", was und mit wem er es macht, Hauptsache der macht seinen Job. Und so etwas gehört meiner Meinung nach auch nicht in einem Wahlkampf. Er tut damit so als würden die bösen Heteros seine Sexuelle Orientierung gegen Ihn verwenden wollen. Anscheinend überfliegst du Post anderer Leute und nimmst dir dann noch das Recht raus mir zu sagen, was ich hier zu schreiben habe oder was nicht. Ich kann hier sehr wohl Beispiele und meine persönlichen Erfahrungen anführen, wenn Sie dich nicht Interessieren dann ließ meine Beiträge nicht. Mein Post bezog sich auf deinem, in dem Du "ox_eye" gleich unterstellst, dass er keine Ahnung hat von dem was er schreibt. Warum willst Du wissen wie viele Homosexuelle er kennt und tut das überhapt etwas zur Sache? Er stellt lediglich fest, dass sich immer viele gleich persönlich angegriffen fühlen, wenn Sie nicht ihre sexuellen Neigungen jedem auf die Nase binden könne bzw. wenn man sich in irgendeiner Form kritisch Ihnen gegenüber Äußert. Im übrigen schreibe ich dir auch nicht vor, was du denken und zu schreiben hast! Akzeptiere einfach das andere Menschen nicht unbedingt mit deinen Ansichten übereinstimmen. Ich könnte ja auch auf deinem Nick eingehen und irgend etwas hinein philosiphieren warum du diesen gewählt hast. Tue ich aber nicht!
 
diskRiminiert
 
@Pac-Man: schon den Link "Hinweis einsenden" kurz nach dem Artikel gesehen? Wenn du das machst, werden Fehler vom Autor auch verbessert :).
 
Defragmentiert
 
@jaja_klar: danke für den tip, nicht gesehen, werd ich nächstes mal machen :)
 
Diese Probleme sollte man haben. Sorry für mich unverständlich sowas in den News zu bringen.
 
@Chaos77: naja, solltest du schwul oder lesbisch sein und darum wegen deiner Bekanntgabe im Profiltext rausfliegen,weisst du warum! Dennoch finde ich auch, warum das in in einer Online-Plattform in dem auch Kinder sind, sein muss. Also ich wusste es auch nicht und dank dieser News weiss ich es, ob ich wollte oder nicht... ^^
 
In einer virtuellen Umgebung voller Kinder und Jugendlicher, haben Andeutungen auf die persönliche sexuelle Ausrichtung absolut nichts verloren.
 
Ich weiss gar nicht was die gute will. Steht doch in den Nutzungsbedingungen. Wenn laut Nutzungsbedingen keine sexuelle Orientierung im Nick oder Profil erlaubt ist, warum gibt sie es dann an? Dann wurde sie ja angeblich von anderen Spielern deswegen belästigt. Ich persönlich denke die gute Frau ist einfach nur sauer weil sie angemacht wurde. Klar ist das nicht in Ordnung, aber genau wegen solcher Gefahren steht es ja auch in den Nutzungsbedingungen. Jetzt fehlt nur noch die Millionenklage. Manchmal tut mir MS echt leid. Was die alles mitmachen müssen. Vor allem muss MS immer schön lächeln und winken. Bestimmt nicht einfach.
 
@ox_eye: ...die aber nicht jeder liest.
 
@Mister-X: Das stimmt. Aber dann darf man sich nicht beschweren, weil die Nutzungsbedingungen ein Teil des Vertrages sind, die man mit dem online Dienst von MS abschließt. Von daher kann man "ich habe sie aber nicht gelesen" ja wohl kaum als Argument verwenden.
 
Kapier ich jetzt nicht wirklich. M$ untersagt Hinweise auf die sexuelle Orientierung im Spielerprofil. Die Frau schreibt aber rein, dass sie lesbisch ist. M$ sperrt daraufhin (berechtigt) ihren Account - und die Frau macht das ganze öffentlich und beschwert sich darüber? Soll sie doch lesen lernen. M$ hat ihre Account doch nicht gesperrt, weil sie lesbisch ist, sondern weil sie diese Tatsache in ihrem Profil erwähnt hat. Hm vielleicht hat bei ihr ja die "Gehirn.exe" einen Fehler festgestellt und musste beendet werden...
 
@AndyMachine: Für das M$ gibt es (-). Sonst ein guter Beitrag.
 
Sie beschwert sich bei MS wegen der Sperrung aber gleichzeitig bestätigt sie auch, dass durch ihre Angabe lesbisch zu sein, sie viele dumme Kommentare bekam. ^^ Ironie Ironie :D
 
Bitte? Man darf ins Profil nicht schreiben, dass man homosexuell ist? Wie kindisch ist das denn=?
 
@Kirill: les den Artikel nochmal richtig.
 
@Kirill: Ob kindisch oder nicht, es steht in den Nutzungsbedingungen drin (übrigens nicht beschränkt auf Homosexualität). Daran hat sich jeder zu halten, der den Dienst nutzen will. Auch Kampflesben dürfen keine Sonderbehandlung erwarten.
 
@mcbit: "(übrigens nicht beschränkt auf Homosexualität)" genauso ist es. Überhaupt keine sexuelle Orientierung ist erlaubt. Damit sind alle gleich gestellt. So wie es sein soll. Aber wenn man sich nicht daran hält ...
 
@ox_eye: Was ist mit Glaubensbekenntnissen ?, Nonne007 müsste auch verboten werden, sexuelle Neigung = Null ? oder was sind Priester und Nonnen ? AGB's können sehr wohl nichtig sein, wenn sie gegen Persönlichkeitsrechte verstoßen. Was ist mit Berufen wie Straßenhure, oder Zuhälter ? Dann soll MS doch Profile gleich abschaffen und Zufallsnamen vergeben.
 
@Kirill: Wird man bei Bleichgesicht als Username aus rassistischen Gründen gesperrt ? Oder was ist mit Berufsbezeichnungen, oder religiösen Andeutungen ? AGB's können gegen höhere Rechte verstoßen, dann sind sie nicht gültig.
 
@Kirill: Stell dir mal vor, ein User würde sich z.B. "Gay-Lord-666" nennen. Hallo? Sowas löst mit Sicherheit Diskussionen, Diskriminierung, ärger usw. von Seiten der User aus. Und genau das will MS doch verhindern. Und das ist gut so! Denn niemand sollte irgendwelche vorurteile nur wegen seiner sexuellen Neigung bekommen.
 
Boah ich hör die Hühner gackern.....
 
Mich haben sie gesperrt weil ich ins Profil geschrieben habe das ich zusätzlich noch eine PS2 und PS3 habe.
 
@HatzlHotzl: na das nenne ich doch mal dreisst... tztz
 
@HatzlHotzl: Glaube ich nicht.
 
@mcbit: mir egal!
 
@HatzlHotzl: Glaube ich auch nicht ... und ich bin PS3-Besitzer und Kritiker der X-Box. ^^
 
@Manuel147: weiter geht es für Dich bei [o3]
 
Nun, ich sehe es fast genau so wie MS. Warum outen sich die Homosexuellen nicht in der Öffentlichkeit? Nur wenige trauen sich das zu tun. Sobald ein Homosexueller sich outet wird er von der Gesellschaft ausgestoßen (was ich sehr schrecklich finde). Die geouteten (schrekliches Wort) werden von ihren Mitmenschen gerhänselt, beleidigt und sogar körperlich angegriffen. In den Foren werden sie öffentlich beleidigt und Attakiert. Und genau das will MS verhindern. Es gab genug Menschen die sich bei MS beschwert haben weil sie in den Chats und Foren beleidigt wurden. Ich denke mal MS hat daraus gelernt. Das ist für mich keine diskriminierung sondern nur ein Schutz für diese "Schattenwelt" (wieder so ein schreckliches Wort). Solange unsere Gesellschaft mit dieser "Schattenwelt" nicht Leben kann/will solange müssen wir diese Personen schützen. Ich habe selbst zwei sehr gute Freunde die Homosexuell sind und ich mag diese Jungs über alles. Aber wie die beiden mit dieser kaputten Welt auskommen bleibt mir heute noch ein Rätsel. Egal wo sie hingehen werden sie schief angeschaut und man lästert über sie bis sich die Balken biegen. Finde ich ungeheuerlich. Es gibt halt idioten auf dieser Welt die ein Profil lesen und dem gegenüber beledigen, diese leute sollten, laut MS, keine Chance dafür bekommen. Anonymität ist in diesem Fall das beste für jeden.
 
@It-Junkie: schonmal in Köln gewesen? :o)
 
@It-Junkie: Schoinmal in Berlin gewesen, vor allem in Szenevierteln?
 
@mcbit: Bitte kommt mir nicht mit Szenenviertel Ist genau so wenn ich sage "es gibt keine Kriminalität" und du mir dann frägst "warst du schon mal in Berlin/Kreuzberg". Ich reden hier von der Geselschaft als ganzes. Lauf mal in einer Disko und versuch mal da einen Mann anzumachen. Mal schauen ob du an diesen Abend ohne verletzungen die Disko verlässt. Jeder Homosexuelle darf doch gehen wo er will ohne Angst zu haben beleidgt bzw. angegriffen zu werden. Darum gehts mir. Die Gesellschaft von heute ist immer noch nicht reif dafür. Die Geselschaft muss doch fähig sein sich mit dieser Randgruppe zu beschäftigen und sie so zu akzeptieren wie sie ist. Ohne wenn und aber :-)
 
@It-Junkie: in "Discos" macht man keine Männer sowie Mädels an... ^^
 
@It-Junkie: Man rennt ja auch nicht in irgendeine Disko und versucht einen Mann anzubaggern, von dem man icht weiß, ob er vielleicht auf Frauen steht. Eine ähnliche Erfahrng durfte ich mal machen, der typ hat, trotzdem ich ihm eindeutig meine heterosexuelle neigung klar machte, nicht locker gelassen. Das trifft sicherlich nicht auf alle Homosexuellen zu, aber einmal solche Erfahrung gemacht, läßt einen skeptisch drein blicken.
 
@It-Junkie: Man rennt ja auch nicht in irgendeine Disko und versucht einen Mann anzubaggern, von dem man icht weiß, ob er vielleicht auf Frauen steht. Eine ähnliche Erfahrng durfte ich mal machen, der typ hat, trotzdem ich ihm eindeutig meine heterosexuelle neigung klar machte, nicht locker gelassen. Das trifft sicherlich nicht auf alle Homosexuellen zu, aber einmal solche Erfahrung gemacht, läßt einen skeptisch drein blicken. Mann rennt übrigens auch nicht inne Disko und baggert Frauen einfach an, ihr Typ könnte an der Theke stehen und zuguggen, das könnte genauso gefährlich sein.
 
Ich bin selbst schwul und finde Microsofts vorgehensweise richtig. Laut Nutzungsbedingungen sind sowohl heterosexuelle als auch homosexuelle Begriffe nicht erlaubt. Damit werden alle gleich behandelt. Und im Chat mit anderen kann man ja ohne Probleme solche Äußerungen machen Zitat: "Spielern steht es allerdings frei, sich in direkten Gesprächen mit anderen Nutzern entsprechend zu äußern, da hier allen Beteiligten der jeweilige Kontext klar ist"

Außerdem muss ich hier noch einigen Leuten widersprechen dass homosexuelle angeblich immer nach irgenwelchen Gründen suchen um sich über eine Diskrimierung zu beschwereren. Das Problem ist viel eher dass sich die meisten schwulen und lesben gar nicht trauen zur ihrer Neigung zu stehen aus der Angst vor der Diskriminierung. Homosexualität ist heute gesellschaftlich geduldet (d.h. nicht mehr strafbar und gilt nicht mehr als Krankheit) aber wirklich akzeptiert und auf Augenhöhe mit Heterosexualität wird es von den meisten immer noch nicht gesehen.
 
@mike1212: Hoffentlich steht NICHT in den Nutzungsbedingungen von WinFuture, das Homosexuelle die es offen zugeben, aus der Kommentarfunktion weggebombt werden... ^^ Edit: das ist [Ironie]...
 
@mike1212: lol gaylord xD
 
@mike1212: Ich kann mich noch gut erinnern wie sich ein guter schulfreund (eig mein bester) damals geoutet hat schwul oder zmd bi zu sein. Das war auf einer Homeparty von einem Freund - am nächsten Montag hat jeder in der Schule gelästert - das finde ich einfach nicht ok, da jeder den lieben soll den er liebt und desswegen nicht diskriminiert werden soll - und wenn er eine katze liebt soll es dem rest der welt scheiß egal sein...
 
wo bitte lebt ihr denn? ich kenne viele schwule, die schwulenwitze machen und man glaubt es kaum, ein ganz normales leben führen. weder angespuckt noch verprügelt werden. ich glaube die zeiten sind vorbei. und warum muss man seine sexueele ausrichtung allen auf die nase binden? fragt mich einer , kann ichs ihm ja sagen, aber ein hallo, ich bin schwul oder schlafe nur mit frauen unter 30 ist doch sowas von hirnrissig. wenn jemand selbstwertprobleme hat und meint er müsse jedem davon erzählen(ich bin so stark, ich oute mich ) , ok , aber das hat nichts mit homosexualität zu tun. vll. ist es ja einfach nur cool, zu einer minderheit zu gehören.
 
@lab: Jemand der nichts sagt wird nicht wahrgenommen. Je mehr dazu stehen desto mehr wird es auch auf Akzeptanz stoßen. Die meisten gehen nunmal davon aus dass man hetero ist. Damit will ich nicht sagen dass man es jedem auf die Nase binden sollte aber die Leute sollten eben schon im Alltag erkennen dass es sie gibt und dass sie nicht dem Klischeebild aus dem TV entsprechen müssen und auch nur ganz normale Menschen sind. Und man sucht sich es ja nicht selbst aus.
 
ich finde es falsch, menschen nur auf die sexuelle ausrichtung zu reduzieren. deswegen ist es nebensächlich und spielt im zwischenmenschlichen alltag keine rolle. es muss niemad wissen, geht keinen was an. nur wenn homosexuelle ihre sexualität für was erklärungsbedürftiges halten, wird es zum thema. woher kommt dieses geltungsbedürfnis? es gibt 1000 andere arten seine sexualität auszuleben. keine dieser "gruppen" muss es so in den mittelpunkt stellen , wie viele homosexuelle.
 
@lab: Alter, jeder geht mit seiner Sexualität halt anders um. Der eine fummelnt nur im dunkeln, der andere rennt auf der Straße rum und würd am liebsten jeden Arsch angrapschen. So ist das eben! Wieso nimmst du dir raus anderen Leuten nahezulegen wie sie sich sexuell ausdrücken sollen? Ich sag zu dir doch auch nicht find ich blöd dass du nicht angibst worauf du stehst und so. Ist doch dein Bier! Und ein Profil ist dazu da sich selbst dazustellen. Wenn jemand angibt dass er Autos toll findet, dann sagste doch auch nicht "Wieso muss man jedem auf die Nase binden dass man Autos toll findet?". Es ist ein Profil. Dazu da sich selbst dazustellen, auf sich aufmerksam zu machen, mit Leuten in Kontakt zu treten die einen interessieren können. Also gibt man Hobbys an und alles was einem wichtig ist. Und ich finde da dieses Detail Homo oder nicht nicht grade unwichtig oder aufdringlich. Es gibt natürlich Schwule die durch jede Talkshow rennen und einen auf Tucke machen usw, aber das hat 0 aber auch sowas von 0 mit der Allgemeinheit zu tun, und auch wenn man selbst sowas nicht witzig oder sonstwas findet denke ich sollte man sich auch nicht darüber aufregen, weil es einfach HARMLOS ist. SCHEIß-Harmlos sogar. Und du behauptest hier grad allen ernstes Sexualität spiele "im zwischenmenschlichen Alltag keine Rolle"? Das mag ja vielleicht bei dir so sein, bei anderen steht es aber halt im Mittelpunkt. Nicht alle Menschen sind wie du. Und sie müssen es auch nicht sein. Wieso so ein geschlossener Geist? Ist mir unbegreiflich.
 
@lutschboy: wenn du dein leben auf das sexuelle reduzieren möchtest , tu das. ich bin der meinung das es da mehr gibt... um sich darzustellen, wie du ja selbst schon angemerkt hast. und ich sprach vom alltag . das man mit freunden und leuten die man kennenlernen will anders umgeht , ist ja wohl klar.
 
@lab: Ich bin keiner der Sorte der Sexuelles an 1. Stelle stellt. Aber ich bin auch nicht der Meinung dass andere Leute sich nach meinen Vorstellungen richten sollten. Und ich finds komisch, dass du der Meinung bist, dein Leben wäre in irgendeiner Weise "besser" als dass von Leuten die andere Elemente in den Vordergrund rücken. Wieso? Geschmäcker sind halt verschieden. Da brauch man doch nix dran kritisieren.
 
@lutschboy: ich persönlich finde es falsch, das ist nur meine meinung, die ich hier geäussert habe. entscheiden muss es letztendlich jeder für sich selber. aber ich nehme mir , wie jeder andere auch , das recht heraus, sachen zu kritisieren, wenn sie nicht meiner überzeugung entsprechen.
 
@lab: ACK, ich kenne auch einige Homosexuelle, bei mir inne Firma scheint ein Nest zu sein. Die können wirklich auch über schwulenwitze lachen, wenn sie geschmackvoll sind. Ansonsten sind das alles feine Charaktäre (bis auf einen, der geht laufend fremd). Aber keiner von denen bindent das ständig jedem auf die Nase, ich war teilweise überrascht, wenn ich mal wieder über jemanden erfahren habe, dass er /sie auf gleichgeschlechtliche Liebe abfährt.
 
Ich kann als "Betroffener" auch nur sagen, dass ich die Haltung von MS gut finde. Ich gehe auch davon aus, dass unter den XBox Nutzern mehrere Homosexuelle online sind und nicht nur die eine Lesbe, die unbedingt will, dass andere wissen, dass sie mit Frauen ins Bett geht. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die meisten homosexuellen Männer nicht wie Marlene Dietrich in ihren besten Jahren rumlaufen sondern ganz "normal" Auffallen tun eben eh nur die Tussen unter den Schwulen, was vllt mal 15% sind.
 
@Remotiv: So isses.
 
@Remotiv: hab nix gegen homosexuelle, solange sie mich in ruhe lassen und nicht in jedem dritten Satz verlauten lassen müssen, dass sie homosexuell sind. Was ich aber nicht leiden kann sind diese aufbrausenden und hyperaktive Transen, die immer den grossen Otto los machen wollen, sowas ist mit dem Wort peinlich schon nicht mehr zu definieren. P.s.: Meine Nachbarn sind schwul, dass sind die nettesten Nachbarn im ganzen Hochhaus, die grüssen wenigstens.
 
sowas hat auf nem gaming portal nix verloren...
 
Was? Es gibt weibliche Konsolieros?
 
@root_tux_linux: Ja, hab schon mit mehren gezockt. mit einer polin habe ich mal vor einiger zeit Rainbow6LV2 gezockt, terroristenjagd. Die Dame hat abgeräumt, dass mir schwindlig wurde, und die war knapp 40 jahre alt (und hatte eine sexy Stimme). Eine andere aus dem Raum Hamburg hat mir mal im deathmatch CoD4 die hammelbeine lang gezogen.
 
@mcbit: ich krieg nen Minus, weil ich darüber berichte, mit weiblichen Gamern gezockt zu haben? Was für Kranke laufen denn hier rum?
 
@mcbit: Mach dir keinen Kopf drüber, die sind behindert! Solche Wesen mögen sich selbst nicht!
 
@mcbit: Also ich hab bisher nur Frauen in WOW angetroffen aber sonst nie. Deshalb bin ich so erstaunt.
 


ich geb doch in nem onlinespiel meine sexuelle ausrichtung net an???
 
Wie kann man nur in nem Spiel (oder auch überhaupt) jemand diskriminieren und denunzieren,nur weil er homosexuell ist und ihn dann noch in andere Spiele verfolgen um ihn da weiter fertig zu machen??? Homophobe Penner...
 
Was es nicht alles gibt. Als ich diese Überschrtift sah war ich doch einigermaßen amüsiert: lesbische Xbox Nutzerin. Selten so gelacht.
 
@schmarotzki: Bei deinem Nickname hätte ich nie gedacht dass du dich auf Kosten von Minderheiten amüsierst :-)
 
@ruhacker: hehe, kenn ich auch noch nicht!
 
Solang man sich zurückerinnert, gab es Homeosexuelle und Heterosexuelle. Wir können auf den Mond fliegen und so gut wie alle Krankheiten heilen, wir leben fast doppelt so lang wie Menschen vor einigen Tausend Jahren, wir sind das intellektuelle obere Ende der Nahrungskette und wir schaffen es nach zig Jahrtausenden Menschheit nicht, mit diesen Fakten klar zu kommen und so etwas zu akzeptieren? Das ist in Höchstem Maße bedauerlich. Und was juckts uns, ob andere schwul oder lesbisch sind? Das geht keinen was an. Mal abgesehen davon, sowas gehört nicht in den Nickname. Das fordert Idioten heraus und muss jedem, der sich zum intellektuellen oberen Ende der Nahrungskette zählt, klar sein. Oder laufen Schwule/Lesben üblicherweise mit nem Shirt rum: Hey, ich bin schwul/lesbisch? Ich denke nicht. Dennoch muss stark an der Toleranz/Akzeptanz gearbeitet werden!
 
@borizb: Es gibt doch tatsächlich Leute ob schwul oder nicht mit einem enormen Geltungs- und Rebellionsbedürfnis!
 
SCHWACHSINN WURDE GELÖSCHT!

ENTSCHULDIGUNG!!!
 
@bmnot: Wenn du dich mal informieren würdest wüsstest du dass das angeboren ist und es auch dich hätte treffen können. Genauer gesagt hängt es an einem Hormoncocktail während der Schwangerschaft der die Psyche des Menschen prägt. Da es homosexuelle aber schon seit Menschen Gedenken mit einer konstanten Population von etwa 10% gibt und auch in der Tierwelt vorkommt ist es auf jeden Fall natürlich. Und schaden tuts auch niemandem.
 
SCHWACHSINN WURDE GELÖSCHT!

ENTSCHULDIGUNG!!!
 
@bmnot: Ist zwar Off-Topic, aber ich sag's mal so: Solange keiner zu Schaden kommt, ist alles erlaubt!
 
@bmnot: Heb die Seife auf ...
 
@bmnot:
Nur weil es "nur 10%" sind heißt es noch lange nicht dass es nicht normal ist. Es ist nur nicht die Mehrheit. Aber es ist eine konstante Größe. Wenn es von der Natur als ein Fehler angesehen worden wäre hätte sich das nicht so langfrristig und Artenübergreifend durchsetzen können zumal sie demnach sowieso schon längst ausgestorben wären. Aber das Phänomen tritt eben immer wieder mit einer stabilen Population auf. Übrigens ist es kein Geheimnis das viele Jugendliche in der Pupertät auch sexuelle Erfahrungen mit Jungs machen. Das gehört einfach zur Identitätsfindung.

Was Pädophälie angeht ist es alleine aus Jugend- und Kinderschutzgründen logisch so etwas zu verbieten da es sich hier noch um junge Menschen in der Entwicklung handelt. Bei schwulen dagegen handelt es sich um Erwachsene Menschen die selbstverantwortlich handeln. Dabei kommt keiner zu Schaden.

Und ja... Mode hat mit der sexuellen Orientierung absolout nichts zu tun. Oder glaubst du du wirst schwul wenn du dich jetzt weiblicher anziehst? xD

Ich weiß ja nicht was für ein Bild du von schwulen hast aber es gibt sehr viele die sehen genauso aus wie jeder normale Mensch auch. Nur fallen die eben nicht als solche auf.

Aus Erfahrung ist es eher so dass sich die sexuelle Orientierung TROTZ der Umwelt die eine Heteronorm vorgibt durchsetzt, obwohl dies wegen Menschen wie dir z.B. nicht gerade ein leichter Weg ist.
 
@bmnot:
Es gibt sogar schwule Tiere..
Das is absolut normal.
Du solltest dich mal in Toleranz üben..
Aber womöglich bist du ja auch noch sehr jung..
 
SCHWACHSINN WURDE GELÖSCHT!

ENTSCHULDIGUNG!!!
 
Ist absolut ok, von Seiten Microsoft..
In Foren darf ich mich auch nicht "GeilerFicker" nennen oder so..
Also is doch klar, dass man eben das in sein Profil schreiben kann, aber der Nickname muss schon neutral sein, und nicht anstössig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum