Google News mit Werbung - Streit vorprogrammiert

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google hat seinen Dienst Google News" heute um eine neue Funktion erweitert. Ab sofort blendet das Unternehmen Werbeanzeigen neben den Schlagzeilen ein, vorerst allerdings nur in den USA. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So langsam wandelt sich Google vom freundlichen Vorzeigeunternehmen zum monopolistisch veranlagten Such-Apple. (ja die iPod-Freunde werden wieder meckern). Früher viele neue Ideen und Projekte, für die Mitarbeiter gabs ne riesen Süßigkeitenbar im Foyer und Sonderzahlungen, doch inzwischen wird nur noch darauf geachtet wo man noch Werbung unterbringen kann. Die Services die Google bietet sind ja nicht schlecht.. nur das waren die ersten Internetportale von MSN, Yahoo und Altavista auch nicht.
 
@Mudder: Macht korrumpiert - absolute Macht korrumpiert absolut.
 
@Mudder: Das mit dem "freundlichen Vorzeigeunternehmen" (zumindest für uns Endkunden: denn wenn ich mir Obamas "The Audacity of Hope" anschauen, scheint es den Mitarbeitern im Google Hauptquartier nicht schlecht zu gehen) hat Google doch schon länger verloren. MfG Fraser :)
 
"Da sich durch die Werbung jetzt auch andere Verlage an dem Dienst stören könnten, sind derartige Urteile in der Zukunft häufiger zu erwarten. " - Wie schon im Artikel selbst geschrieben "...verstößt man nicht gegen das deutsche und US-amerikanische Urheberrecht. ...", wenn "...man nur die ersten Zeilen der Artikel kopiert..." - Nur weil es jemand in einem anderen Land (hier Belgien) geschafft hat, weil dort vielleicht die Gesetze anders sind, heißt das nicht gleich, dass andere Länder bzw. Kläger derer einfach mal eben nachziehen können. Soweit ich weiß, ist das Urheberrechte-/-pflichten-Gesetz noch nicht von der EU vollständig übernommen worden. Solange es die EU nicht europaweit einheitlich verfasst, wird es in jedem Land eigenständig geregelt werden. In diesem Zusammenhand hebt der letzte Satz im vorletzte Absatz den letzten Satz des Artikels einfach wieder auf. MfG Fraser
 
@Fraser: gleichzeitig sprichst du auch einen großen negativen aspekt der EU an. nämlich, dass "so lange es nicht europaweit geregelt wird". Und genau das ist mir ein dorn im auge. Deutschland und auch jedes andere Land in Europa sollte doch die eigene entscheidung fällen dürfen, was wie umgesetzt wird. Oder ob es überhaupt umgesetzt wird. Und damit wird eine gewisse selbstständigkeit gewährleistet. Da brauch ich nicht den vermeintlichen pluspunkt, dass durch die EU europa und somit auch wir besser in der wirtschaft gegen "größen" wie die USA oder asien bereistehen. würde es sich nur darauf beziehen wäre es ja vllt noch okay. Aber Deutschland ist auch ohne die EU zum größten exporteur geworden...
_________________________________________________
außerdem ist jedes land anders und hat auhc andere kulturen und sitten. Durch die Eu wird aber alles immer mehr vereinheitlicht und es soll wohl alles ein einziges Europa werden oder sein. Doch sollte man sich überlegen ob das wirklich so gut wäre. Dafür dass Duetschland seine eigene Selbständigkeit immer mehr aufgibt, bzw. aufgeben muss, bezahlen wir auch noch keine ahnung wie viele millionen oder gar milliarden Euro nur um in der EU zu sein. Politiker habens echt drauf! Respekt! (das ist jetzt nicht auf die deutschen politiker bezogen, sondern auf alle)
 
So ist das nun mal, mit Werbung kann man klotzig Kohle scheffel, und da immer mehr Werbung im Netz gemacht wird will Google eine fette Scheibe davon ab haben.
 
@The Grinch: Genau, um ihr tägliches Frühstücksbuffet finanzieren zu können im Google Hauptquartier! ^^ (*please do not take this seriously*)
 
Google ist ja kein Wohlfahrtsunternehmen und hat mit Google-News auch laufende Kosten. Da ist es ja logisch, dass sie durch Werbung Geld reinholen wollen.
Zudem profitieren ja die Verlage jetzt schon von Google-News. Ich selbst war über Google-News schon auf -zig Webseiten, welche ich normal nie aufrufen oder finden würde.
 
@DocHobbit: Haben die Werbe Unternehmen oder Google selbst Google News aus dem Boden gestampft ?
 
google "news" ?!? News (deutsch: Nachrichten) sind nach da, den Nutzer dieser zu informieren(!). Das zur Theorie. Jemand der seine "News" mit Werbung vollstopft, sollte meiner Meinung nach nicht mehr das Recht haben seine "News" so zu schimpfen. Schlimm genug, dass das auf N24 und co. schon Alltag ist, da brauche ich mir nicht noch Googles "Werbenews" anzuschauen. Ich danke dem Herrn, dass es in Deutschland "öffentlich rechtliche" Fernsehsender gibt, die auch wirklich Nachrichten senden die informieren(!). (PS: und bitte jetzt keine Diskussion über die GEZ, da gibt es andere Orte für...)
 
@brium-brium: ich glaube du hast da was falsch verstanden. Das sind keine google news. Die news sind von den verlagen. Google bietet nur, ich sag mal, einen gewissen zugang zu diesen News. und damit können die doch wohl machen was die wollen.
und ganz neben bei. die bist froh, dass es die öffentlich rechtlichen sender gibt, auf denen wichtige nachrichten gesendet werden? Du meinst doch nicht ernsthaft z.b. die tagesschau. Da ich mal davon ausgehe, dass du so ziemlich alle medien einsehen kannst, solltest du dich mal informieren, was in den ach so tollen öffentlich rechtlichen gesendet wird und was uns gerade auch von diesen verschwiegen wird. Wenn du wüsstest was die uns da auf den tisch legen wollen und dann z.b. politisch sonstwas geschehen ist und die der meinung sind, es würde nichts besseres geben, als das was die da eh schon fürn müll senden, dann würdest du deine tollen ÖR nicht so hochloben. Denn unter seriösität und informationvermittlung verstehe ich was anderes. Sieht man sich die anderen inrformationsquellen außerhalb der ÖR oder auch privaten sendern nicht an, könnte man natürlich meinen, ich erzähle dünnpfiff, da die tagesschau ja auch nicht den eindruck macht. und so fällt das was ich beschrieben habe natürlich nicht auf. wie auch? Aber es wirkt alles gut und seriös und wichtig, was es aber eben leider nciht ist. Daher mein persönlicher rat an dich, suche dir andere informationsquellen und vergesse die nachrichten im TV bei allen sendern. (vorallem die der ÖR, den die haben ja eine gewisse pflicht, was die privaten nicht haben und gehen ihren pflichten nicht in dem maße, in dem es eigentlich sein sollte, nach!) soll nciht heißen, du sollst die bild lesen. wäre noch fataler. FAZ ist da z.b. schonmal ein schritt in die richtige richtung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check