Windows 7 wird .mov-Video-Container unterstützen

Video Microsofts neues Betriebssystem Windows 7 wird die Wiedergabe von Videos in dem von Apples Quicktime genutzten .mov-Containter nativ unterstützen. Das teilten die Entwickler mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auf diese Option warte ich seit über 10 Jahren. Allerdings gibt es das Quicktimesetup auch ohne iTunes. und Safari war bei mir noch nie in nem Setup enthalten.
 
@Mister-X: Im Setup war Safari wirklich nie drin. Aber der Apple-Updater bringt es danach als "Update" und angeblich ist es bereits angekreuzt. Gilt auch für das QT-Setup ohne iTunes. Wer also in der Updatemeldung einfach schnell auf "Weiter" klickt hat ihn anschließend drauf, das ist wohl auch die Absicht die dahintersteht.
 
@Harald.L: Mittlererweile wurde aber der gesetzte Haken auch entfernt
 
@Mister-X: das gibt, weiß ich schon, wieder geheule von Apple :D
 
@DUNnet: Ich glaube nicht... immerhin hat doch Apple da denk ich den Daumen drauf, wenn Microsoft das Format nutzen will, wird also wohl ein Lizenzvertrag geschlossen worden sein und Apple kräftig Geld einstreichen.
 
Windows 7 oder der Windows Media Player? :-)
 
@Tron4Ever: Der WMP in Win7
 
@Tron4Ever: Also WMP12^^
 
@Tron4Ever: Windows 7! Windows 7 wird den mov splitter, sämtliche mp4 codecs inklusive H.264 und AAC haben. Diese kann dann ein Player wie z.B. der WMP zum Abspielen von Videodateien nutzen. Windows 7 wird deswegen auch AAC audiodateien und mp4 Videos unterstützen. Jetzt müssen sie nur noch mkv unterstützen und ich bin zufrieden :D.
 
@Fatal!ty Str!ke: Jepp. .mkv-Unterstützung, und Windows7 hat einen weiteren Anreiz zum Installieren. Aber hat ja lange gedauert, bis MS .mov nativ unterstützt. Bin mal gespannt, wann Matroska nativ unterstützt wird :D:D
 
@Tron4Ever: Windows unterstüzt seit jeher (movs) Menschen oohne (V)Freunde :P
 
@Chaos77: wobei mkv wesentlich wichtiger wäre finde ich. ich glaub ich habe nie irgendwelche daten im mov format gehabt.
 
@chris1284: Und ich hab noch nie Daten im mkv-Format gesehen... :(
 
@Fatal!ty Str!ke: was hat das mit Betirebssystem und nativ zu tun? Was is da technsich gesehen anders gelöst, als wenn man sich nen player samt codec für das format nachinstalliert? der speicherort im dateisystem oder was?? installiert man sich die codecs nach hätte windows somit auch eine "native" unterstützung. (nur dass es eben von drittherstellern kommt, aber technisch gesehen ncihts anderes ist) ist doch nur marketing von MS es nativ zu nennen. was genau muss denn dadurch am code von windows geändert werden?? nichts!!! und somit ist es vllt nicht unbedingt der WMP aber auch nicht windows selbst. denn die codecs sind halt schon installiert. und das hat ganz sicher nichts mit nativer unterstüzung des OS zu tun! es muss steng genommen nur informationen nach außen geben und das wäre z.b. der pixel auf eurem bildschirm. selbst wenn man die funktionalität im kernel unterbingt wäre es schwachsinn, da es nicht zu den OS grundsätzen gehört. sonst könnte man auch alle anderen programme da mit reinpacken und man bräuchte keine anwendungsprogramme mehr. ein OS wäre es somit aber auch nciht mehr! Außerdem wird in einem programm eh vieles durch das OS erledigt. Und wäre es im kernel(und sogesehen vllt auhc nativ) dann müsste ja der WMP oder jeder andere player auf kernel ebene arbeiten, und auch da sieht man, dass es sowas wie eine native unterstützung nicht gibt! hört sich einfach besser an.
 
Ich hasse es immer wenn ich 10000 tools Installieren muss das alles geht,... deshalb finde ich die Idee richtig gut,... *Daumen hoch* allerdings wird schon bald irgendein Parlament wieder mit den Zeigenfinger auf Microsoft zeigen ud sagen "die Verstoßen gegen das Wettbewerbsrecht,..." ohne zu wissen das es ja gut ist,... wenn der Mediaplayer so gut ist wie der VLC und so grafisch wie der Mediaplayer eben ist dann nochmal *daumen hoch*
 
@JesusFreak: bin ganz bei dir, ich sehe schon die unkenrufe, dass MS mal wieder versucht den Markt zu beherschen.. dabei ist die Einbindung des .mov Cointainers schon längst überfällig.
 
@JesusFreak: Ich glaub MS verstößt mit diesem Schritt nicht gegen das EU Wettbewerbsrecht, da sie ja Lizenzgebühren an Apple bezahlen müssen und es für Apple (indirekt) eine weiterverbreitung seines .mov Formates ist.
 
@de_blob: MS muss keine Lizenzgebühren an Apple zahlen, da MOV ein ISO-standardisiertes Multimediacontainerformat ist, auch bekannt als MPEG 4 Part 14. MOV-Dateien haben manchmal auch die Dateiendung MP4. MOV und MP$ sind beide das gleiche und sind beide internationaler Standard. Wurde zwar von Apple erfunden, ist inzw. aber ein öffentlich zugängliches Format.
 
@el3ktro: bist du dir sicher das mov und mp4 das gleiche ist? denn das eine basiert auf dem anderen, heißt dadruch aber noch lange nciht, dass die identisch sind. wäre sonst ja auhc ähnlich wie mit wmv und asf. aber die selben container sind das nicht.
 
@laboon: "MPEG-4 Part 14 (also MP4) is essentially identical to the MOV format, but formally specifies support for Initial Object Descriptors (IOD) and other MPEG features."
 
@el3ktro: also genau genommen doch nicht identisch. :) oder verstehe ich das jetzt auhc wieder falsch? Basiert also auf mov, wie ich schon sagte, bietet aber noch zusätzliche sachen. und das macht es für mich nicht gleich. sonst würde man doch auch immer von ein und dem selben container lesen, welcher einfach nur verschiedene endungen hat. wie bei .mpg und .mpeg. was in dem fall natürlich sehr ähnlich ist.
 
@laboon: Sie sind gleich, glaub mir.
 
Nicht dass das schlecht wäre, aber die Redmonder machen auch "Blödsinn". Da ist doch der nächste Rechtsstreit wegen monopol ausnutzung und benachteiligung von konkurenzsoftware und "hin-und-her" schon wieder vorprogrammiert. Denke manchmal, die wollen das nicht anders....
 
@notme: Aber hatte nich Apple nicht auch lange Zeit ein "mov-Monopol" bevor es Player wie VLC, Gom uws. gab?
 
@Mister-X: ja, das stimmt. Aber es geht ja darum, dass dann keine Sau mehr den Qucktime-player oder iTunes braucht. Es ginge nur, wenn MS sein Windows primär nur ohne Mediaplayer ausliefern würde. (das WMP-Problem kennen wir ja) Was ja keine problem ist. Der Download geht schnell....
 
@notme: Gottseidank gibts es heute schon genügend alternative zu Apples Quicktime Player.... Bei denen ist ein Update schon fast jedesmal ein Zwangsbeglücken mit Itunes und Safari... bin aber halt einfach nicht für Sachen :)
 
@notme: naja wenn ich jetzt in der Vermutung richtig liege das Apple das .mov-Format entwickelt hat, da wird doch bestimmt Geld fliessen, und dann ist es Apple egal, und der Streit bleibt aus...theoretisch :-)
 
@mirco.lu: Auch an dich: Da wird KEIN Geld fließen. MOV ist ein ISO-Standard (ISO/IEC 14496-14:2003), auch bekannt als MPEG 4 Part 14 mit der Dateiendung "MP4". Es ist ein weit verbreitetes Gerücht, MOV wäre eine Apple-gebundene Technologie. Es wurde zwar von Apple erfunden, ist aber seit 1998 standardisiert un somit für jeden öffentlich zugänglich.
 
Also ehrlich gesagt habe ich von diesem Format noch nie was gehört bzw. gelesen. Ich glaube (hoffe) auch die nächsten 10 Jahre weiter ohne überleben zu können :P
 
@deelow: dann bist du wahrscheinlich nicht sehr alt.. :-)
 
@deelow:
Hast du überhaupt einen PC? Ansonsten kann ich mir deine Unwissenheit nicht erklären.
 
@deelow: dann frage ich mich, was du die letzten Jahre gemacht hast. Mov gab es schon lange vor mpeg und ist nicht nur auf dem MAC der inbegriff von Videodateien in hoher Qualität.
 
@deelow: Echt nicht? Ist schon ziemlich verbreitet das .mov Format. Eigentlich bekommt man davon einige Seiten im Internet zu sehen.
 
@all: nur weil ich das Format nicht kenne, heist das ja nicht das mein PC das nicht abspielen kann und das vlt. mir unbewusst auch tut :P Auf jedenfall gehe ich seit 1999 durchs Netz, ohne dieses Format jemals bewusst vor Augen gehabt zu haben.
 
@deelow: da hast du ne Seite: http://www.apple.com/trailers/ :)
 
@Schaulustiger: thx. aber trailer finde ich auch super über youtube :P
 
@deelow: Was? Du guckst dir Trailer in der miesen YouTube-Qualität an? Ich glaube du solltest dich ein bisschen mehr informieren. Es gibt im Moment nahezu zu jedem Film oder Spiel 1080p Trailer. Gut ok, eine Breitbandverbindung ist natürlich Vorraussetzung, um sich die Trailer zu laden. Aber dadurch bekommt man einen viel besseren Eindruck vom kommenden Film/Spiel.
 
@seaman: Ich schaue so Sachen auch über YouTube. Es geht ja hauptsächlich um den Film, nicht um die Qualität des Bildmaterials, also kann's mir egal sein, wie das aussieht. Ich habe .mov noch nie leiden können... vor allem wegen dem schlechten Quicktime-Player.
 
@3-R4Z0R: eben. um einen eindruck zu haben brauche ich das nicht in full-hd. da langt mir auch youtube. dsl 2000 langt ja gerade mal für das :/
 
@3-R4Z0R: installier ffdshow und schon kann der Windows Media Player jedes Format abspielen. @deelow schon mal was von H.264 und mp4 gehört? H.264 is der Inbegriff von HD material. Das ist das Farmat, das auf BluRay hauptsächlich verwendet wird. Lad dir doch einfach mal einen 1080p Trailer im H.264 Format im mov, mp4 oder mkv Container runter. Du wirst staunen, wie gut die Qualität ist. Am besten direkt von der Herstellerinternetseite laden.
 
@Fatal!ty Str!ke: ich besitze bereits bluray :) allerdings, das trailern in hd spar ich mir aufgrund des lächerlichen dsl-anschlusses.
 
@Fatal!ty Str!ke: mov und mp4 sind das gleiche.
 
@3-R4Z0R: genau, dann kannste ja auhc ne radioshow machen. es geht ja nciht um das visuelle beim film. ich höre auch gerne benjamin blümchen... *rolleyes*
 
Na Haleluja! Ich mochte es nie wegen mov oder Real Dateien extra diese Player zu installieren. Jetzt ist das zumindest bei mov kein Thema mehr! Unter ubuntu zb ist das überhaupt kein Thema! Ein OS sollte, wenn rechtlich ok, sowas unterstützen!
 
@HatzlHotzl: real / quicktimealternative... und aus...
 
@klein-m: schon, aber du musst ja wieder zusätzlich wasi nstallieren... das fällt nun, zumindest bei mov, weg
 
@HatzlHotzl: Versuchs mal mit "Real Alternative" oder "Quicktime Alternative". Edit: Oops, da war wer schneller. Hab länger die Seite nicht reloadet.
 
Das ist eine große Erleichterung! Endlich keine grauselige Apple-Software unter Windows mehr nötig. (Auf ihren eigenen Kisten versteht Apple zwar sein Geschäft, aber nicht unter Windows...)
Während Real-Alternative gut läuft, hatte ich mit den QT-Derivaten, die auf den Orginal Apple-DLL's aufsetzen, immer Probleme. Da ich VLC nicht so toll finde, hatte ich bisher in Bezug auf QT-Wiedergabe eine (selbst gewählte) "Lücke"...
 
@DigiBC: Wie wahr, der Quicktime hängt mir schon vor der Installation zum Hals raus. Der lässt sich einfach nicht 'ausschalten'. Jedes Mal, wenn ich mit dem einen Film abspiele, legt er sich wieder in den Autostart und müllt wieder die Tray zu. Langsam ist er auch und scheisse sieht er auch aus.
 
@3-R4Z0R: Start - Ausführen - "msconfig" Und raus mit dem qttask bei Systemstart.
 
h.261 <- ? korrigieren
 
@voytela: es gibt h.261,262,263,264. h.261 ist aber gut möglich, weil alt und bei digicams oft benutzt. h.264 und x.264 wären aber auch schön =)
 
nunja, worüber sich viele freuen, ist anderes leid. denn euch is klar das dies sache für microsoft auch nicht ganz kostenlos ist, apple hat ja auch ncihts zu verschenken. das wird an lizenzgebühren oben drauf geknallt. ich persönlich habe .mov nie gebraucht, lege da auch in zukunft keinen wert drauf.
 
@USA: jain. der IE ist von microsoft entwickelt, für den muss MS keine lizenzgebühren zahlen. Somit ist es nicht ganz das selbe.
 
@Kalimann: Oh man, diese Unwissenheit ist ja wirklich nicht auszurotten! MOV wurde zwar von Apple erfunden, ist aber bereits seit 1998, also seit 11 Jahren, ein offizieller ISO-Standard (ISO/IEC 14496-14:2003) und seitdem besser bekannt als MPEG 4 Part 14. Als Dateiendungen werden .mov oder .mp4 verwendet. Also nix mit Lizenzgebühren!
 
mmh, muss M$ jetzt auch lizensgebühren zahlen? das gleiche hatten wir doch gestern mit tomtom und M$. prinzipiell ist es schon mal gut für den anwender. allerdings geht es jetzt garantiert wieder mit dieser patenklagerei los - wie du mir so ich dir und wenn nicht dann sowieso und überhaupt! grauenvoll und innovationbehindernt!! mfg
 
@Real_Bitfox: erm, ich denke Microsoft wird das mit Apple abgesprochen haben, denkst du nicht? Wo soll denn da geklagt werden? Dein letzter Satz ist aber ein Gedicht :)
 
@Schaulustiger: apple und M$ sprechen sich ab?? was sagt M$ denn da? "deinen qicktimeplayer kannst du verschrotten, das übernehmen wir jetzt"? das glaub ich mal nicht. aber wer weis, es geschehen ja gelegentlich wunder. wie gesagt, für den nutzer ist es gut. wenn er mal nicht die lizensgebühren über den kaufpreis von "7" mitzahlen muss. aber so wirds wohl werden. schön wenn dir der satz gefallen hat... :o))
 
@Schaulustiger: "Dein letzter Satz ist aber ein Gedicht". Jo, inklusive der Rechtschreibfehler ist das schon moderne Kunst. :-) Die "Patenklagerei" ist auch lustig. Die infantile Benutzung von "M$" setzt dem allerdings die Krone auf. :-)
 
@Real_Bitfox: Zum fünften mal: Der MOV-Container wurde zwar von Apple erfunden, ist aber bereits seit 1998, also seit 11 Jahren, ein offizieller ISO-Standard (ISO/IEC 14496-14:2003) und seitdem besser bekannt als MPEG 4 Part 14. Als Dateiendungen werden .mov oder .mp4 verwendet. Also nix mit Lizenzgebühren!
 
Text gelöscht - falsche Stelle.
 
@el3ktro: nun, man kann ja nicht alles wissen. offenbar bin ich ja ach nicht der einzige der dies nicht wußte. allerdings liegt es ja nahe dies zu vermuten, da es ja genug fälle von patentklagen gibt. danke trotzdem für die info, ich wußte es nämlich tatsächlich nicht. nur das "zum fünften mal" hättest du freundlichst weglassen können. danke trotzdem.
 
@Real_Bitfox: Das "zum fünften mal" bezog sich nicht auf dich, sorry.
 
Alle Welt setzt auf das Open Source MKV und gerade eine Konkurrenzfirma wie Microsoft will nun native .mov-Container (und damit sicherlich auch die entsprechenden Codecs für Video und Ausio) unterstützen? 1. Wieso? Spätestens, wenn ich iTunes installieren will, wird Quicktime weiterhin automatisch mitinstalliert. und 2. Viel Spaß Microsoft beim Lizenzen zahlen: und das bei der Kriese, die sie haben. BTW: 3. *an Kopf fass* wegen Microsoft ... MfG Fraser
 
@Fraser: MKV? Nie davon gehört oder auch nur eine Datei gesehen. Zudem kann ein weiterer Codec der standardmäßig dabei ist nur Vorteile für den Nutzer bringen.
 
@Fraser: "Kriese"? Ist das eine Mischung aus "Krieg" und "Krise"? ,-)
 
@Impact&$153:: MKV wir zum Beispiel von der PS3 unterstützt und ist wirklich gut.
Es können mehrere Video,Audio und Untertitel-Streams in eine Datei verfrachtet werden. MKV ist erstmal nur ein Container, der aber meist x.264 als Codec enthält. x.264 ist gegenüber h.264 (Bluray/HD-DVD) wie divx/xvid gegenüber Mpeg-2 (DVD). Jetzt klarer? :)
 
@Fraser: Du gehörst auch zu denen, denen es Microsoft niemals, selbst in 100 Jahren nicht recht machen kann. Frage mich, was Du auf einer Webseite, die sich "Winfuture - das Windows Online-Magazin" nennt, verloren hast, wenn Du eigentlich immer nur meckern willst und für Dich alles andere sowieso immer und ohne Ausnahme besser ist als alles von Microsoft. Ich finde es jedenfalls gut, wenn der mitgelieferte Media Player mal wieder ein weit verbreitetes Format mehr beherrscht, ohne daß ich erst Codecs oder gar einen anderen Player nachinstallieren muß.
 
@Fraser: stimm ich dir soweit zu. zumindest h264 und mkv sollte Windows mal unterstützen. Zu mal dies ein wirklich guter Container/Codec ist^^
@Impact: kommt meistens im Bereich Sub vor. xD zumindest was Anime angeht wird das Format immer mehr an Fans finden. Ich selber nutze es nur noch, weils einfach dem DivX überlegen ist. :P
 
Sind diese 3gp (typisches Handyvideoformat) da nun auch mit eingeschlossen oder nicht?
 
@Samin: Ja und nein ... .3gp ist ein Container und oben im Artikel steht nur .mov - Von daher wird der Container nicht per default unterstützt, auch wenn Audio- und Videocodecs unterstützt werden könnten/würden... MfG Fraser
 
so langsam hab ich das gefühl das der 7er ein Highlight wird!
 
@RoyalFella: Der 5er als Touring gefällt mir besser.
 
@knueppelvoll: "Ich mag Pferden"
 
@RoyalFella: ich hab das Gefühl schon länger, wenn man vorallem sieht welche Formate das Media Center in Windows 7 so alles nativ unterstützen wird, sogar DivX Wiedergabe via Extender funktioniert endlich.
 
@knueppelvoll: Ne der 7er ist schon ziemlich schick! mit dem headup display usw!
 
jetzt fehlt nur noch die divx, xvid, metroska, flv und 3gp unterstützung dann könnte man sich überlegen ob man sich die mühe spart vlc runterzuladen oder beim wmp bleibt. quicktime player etc hab ich jedenfalls NIE genutzt. wozu 10 player installieren um alles sehn zu können wenn einer ALLES kann?
 
@neonkaeseausholz: Weil dann im schlimmsten Fall wieder die EU sich einkackt.
 
@Knarzi:

*heul* ich weiß gar nicht was die haben. in der computerbranche existiert kein monopol in keinem bereich. die branche ist so schnellebig das selbst ein millardenkonzern wie microsoft durch die geniale idee eines 20jährigen studenten und hobbyprogrammierers in monaten am boden liegen könnte. alle wissen das microsoft und google durch "kleine freaks" in der garage angefangen haben und wie schnell es ging bis sie weltweiten erfolg hatten. vor google war altavista die suchmaschine nummer 1 und wie schnell hat sich das geändert? sehr schnell. wer sagt das das gleiche nicht mit google passieren kann? und wer sagt das das gleiche nicht mit microsoft passieren kann? braucht nur eine eine idee haben wie man die gleiche kompatibilität wie windows in linux hinbekommt. vielleicht erfindet ja jemand einen sich selbst anpassenden treiber. oder ale direct x alternative die völlig kompatibel ist. deswegen halte ich das monopol gelaber für ziemlich überflüssig. die branche lässt echte monopole gar nicht zu solange man nicht zulässt das man jede sch.... kleinigkeit patentieren kann.
 
@neonkaeseausholz: "wozu 10 player installieren um alles sehn zu können wenn einer ALLES kann" - sehe ich auch so. Aber divx ist wohl beim MP12 für Win 7 schon dabei, meine ich gelesen zu haben.
 
@neonkaeseausholz: divx ist drinnen - flv wäre echt nett
 
@neonkaeseausholz: divx und xvid ist nativ drin, h264 übrigens auch...
 
@mirco.lu:

fehlen noch metroska flv und 3gp und ein paar andere handyformate und co. leider nervt man mediaplayer auch das er etwas lahmarschig ist und nicht so tolel einfache menüs hat wie der vlc player. rechte maustaste bildschirmformat anpassen, tonspurwechseln etc ist einfach richtig nett beim vlc einfach simpel und kann alles. der wmp ist mir doch etwas zu überladen und die menüs einfach nicht so ja wie soll man sagen... simpel und funktionell. vlc ist bietet einfach genau das was man beim film gucken braucht und nicht mehr.
 
Es wäre umgekehrt mal schön, wenn iTunes endlich mal wmv in mov umwandeln könnte, damit man auch die ganzen Filmchen die man so aus dem Netz hat, auch wirklich auf dem iPod Touch anschauen kann, oder gleich den Geräten verbreitete Formate beibringen. Apple .mov ist nur Kinotrailer verbreitet, ansonsten findet man es eigentlich nirgends.
 
Apple wird .mov sterben lassen. Wieso? Weil es .mov nicht mehr braucht. Der allgemeine Standart ist MPEG 4 (H.264 = Videokompression). Frage dich, warum setzt Apple bei der YouTube App NUR auf MPEG 4!?
 
@AlexKeller: Nur so zur Info, der Mov-Container von Apple ist ISO-Standard (ISO/IEC 14496-14:2003), besser bekannt als "MPEG 4 Part 14". Apple wird MOV also ganz sicher nicht sterben lassen - weil es nämlich Teil deines geliebten MPEG-Standards ist. MOV-Dateien haben manchmal auch die Dateiendung MP4 (die Dateiendungen sind leider immer nicht standardisiert). @JTR: MOV ist nicht nur bei Kinotrailern verbreitet, Quicktime bzw. MOV ist DER Standard in der Filmindustrie. Praktisch die gesamte Film- Postproduktions- und Medienindustrie setzt ausschließlich auf MOV. Der Grund ist ganz einfach der, dass Quicktime das einzige Medienframework ist, das den gesamten Produktionsprozess von der Aufnahme über den Schnitt, die Postproduktion bis zur Wiedergabe vollständig unterstützt. Der MOV-Container ist außerdem der einzige direkt editierbare Container, das geht z.B. mit dem WMV- oder AVI-Container nicht. Die meisten Windows-Nutzer kennen leider nur den (zugegeben nicht sehr guten) Quicktime-Player für Windows, aber Quicktime ist sehr, sehr sehr viel mehr und der eigentliche Grund, warum Macs in der Medienlandschaft so verbreitet sind. Wer professionell mit Videos zu tun hat wird um Quicktime kaum herum kommen.
 
@el3ktro: Danke für diese Info :)
 
Wer nutzt denn den Mediaplayer für Video- Widergabe? Die Alternativen (KMPlayer, VCL) sind wesentlich performanter, haben viele Einstellmöglichkeiten und können wirklich jedes Format anspielen (Auch auf der 5 Jahre alten Mühle wird ed_hd.avi ohne Fehler in 5- Kanal Ton widergegeben.)
 
@AWolf: Einfache Antwort: Ich. Falls ich der einzige bin, behalte ich das trotzdem so bei.
 
@departure: mein beileid.
 
@Kalimann: Danke, danke.
 
@departure: Keine Sorge, bist nicht der Einzige. Ich nämlich auch. :)
 
@AWolf: z.b. alle leute, die ihre komplette video und musiksammlung bequem mit dem mediaplayer verwalten, der sich die datenbank auch komfortabel mit dem vista-mediacenter im htpc teilt...und ich das mit einer remote im wohnzimmer von der couch steurn kann!

was soll ich im wohnzimmer mit so 'nem mplayer und vlc gefrickel? sorry, aber getestet und für krampfig befunden!

mediaplayer/mediacenter und k-lite-codecpack...damit geht alles! und auch noch einfach und bequem!
 
@Kalimann: Beileid? Ich kenne keinen einfacher zu bedienenden Player wie den WMP...und was für Einstellungsmöglichkeiten? Der WMP funktioniert Out of the box perfekt...einzig Codecs muss man mit k-lite nachladen...
 
Microsoft: .mov Apple: Exchange. (Steve Jobs sonnt sich sicher auf Bill Gates Insel. Eine Hand wäscht die andere)
 
Na ja, wenns nur um MOV geht... also die meisten Quicktime-Filme die ich habe heißen: ..mp4, MOV ist ein genauso veralteter Container vie AVI
 
@skibbi:

das avi veraltet ist würd ich nicht sagen. viele avis haben xvid codec und xvix ist mit mpeg der weit vebreiteste codec danach folgt glaube ich schon divx was oft ebenfalls in avis untergrbacht ist.
 
@neonkaeseausholz: AVI ist uralt und wurde NIE!! für die Wiedergabe von kompletten Videos/Filmen entwickelt, sondern für kurze Schnippsel im "Streichholzschachtelformat". Und damit der AVI Container mit xvid/divx codierte Videos was anfangen kann, muss man auch erst wie wild tricksen. VBR codierte Audiodaten sind bis heute nicht (offiziell) unterstützt. (OGG/Vorbis das nur VBR nutzt ist somit ausgeschlossen). AVI ist schei**e, es ist das Paradebeispiel schlechthin, das absoluter Müll zum Standard werden kann.
 
@skibbi: MOV ist so ziemlich der modernste Container den es gibt. Es ist z.B. der einzige, der direkt editierbar ist. in MOV sind nämlich die "Media Data" und die "Media Offsets" getrennt - bei den meisten anderen Containern sind diese beiden Daten vermischt. Wenn man das Video also beabrietet hat, muss ein AVI-Container vollständig neu geschrieben werden, beim MOV-Container müssen im besten Fall nur ein paar Offset-Daten geändert werden. Deshalb ist MOV auch DAS Containerformat für die Videoproduktion. Guck dich mal in der Filmindustrie um: Überall, von der Aufnahme, Schnitt, Produktion, Postproduktion bis zur Wiedergabe ist MOV extrem verbreitet, weil Quicktime so ziemlich das einzige Medienframework ist, welches den gesamten Produktionsprozess unterstützt. MOV ist übrigens auch bekannt als ISO/IEC 14496-14:2003 bzw. MPEG 4 Part 14. MOV ist also ein international anerkannter Standard.
 
@el3ktro: du hast recht was die filmindustrie betrifft. aber es gibt genug profies, die auch wieder weg von quicktime gehen. seit jahren gibt es farb- , gamma- und kalibrierungsprobleme mit quicktime und dann das unsägliche 24/25frame problem, welches die meisten avidcutter bis heute nicht auf die reihe bekommen (problem sitzt vor dem rechner!)... bin selbst seit 15 jahren im business und kenne die quicktime-probleme bis zum abwinken. ...davon abgesehen: vergleiche nicht die relativ kleine medienindustrie mit dem homeuser-massenmarkt. der ist wohl eher 1000x grösser als die quicktime verbreitung durch die medienbranche. und im massenmarkt ist avi, divx und co eindeutig weiter verbreitet!
 
@tekstep:

komisch das dann 70-80% der filme die man runterlädt mit .avi enden und xvid oder divx codiert sind... die warez scene ist darauf spezialisiert gute qualität in möglichst kleinen größen anzubieten. darum setzen sich auch immer die dienste/technologien durch die von der warez scene genutzt werden. und das sind bekanntlich filme im avi format mit xvid codec die mit winrar gepackt sind. und auch wenn jetzt alle sagen das wäre ja illegal und blablabla so nutzen es nunmal die meisten leute. und hersteller von dvd playern etc interessierts auch nicht ob die filme legal oder illegal sind aber sie haben reagiert und bieten xvid und divx unterstützung und die neue generation dvd player sogar metroska weil metroska sich immer mehr (in der warez scene) durchsetzt. schonmal nen dvd player mit quicktime unterstützung gesehn?
 
@durandal68: Moment mal, du willst mir gerade sagen der "Homeuser-Markt", also die Leute, die daheim an ihren Urlaubsvideos herumschnipseln, wäre bedeutender als die weltweite Filmindustrie?
 
@el3ktro: nun... ob dus glaubst oder nicht aber JA... weißt du warum sich vhs gegen andere video formate damals durchgesetzt hat? weils die pornoindustrie genutzt hat und weil es eher kopiermöglichkeiten gab.

warum hat sich xvid so verbreiten? weils die warez und pornobranche verwendet hat. ob dus glaubst oder nicht aber die warezscene und die pornobranche sind und waren schon immer vorreiter neuer technologien weil sie sich damit einfach mehr befassen. die filmindustrie lebt in der vergangenheit. die warezscene hat sehr viele standard erst wirklich etabliert. ohne die hätten sich vermutlich andere schlechtere aber mehr beworbene formate durchgesetzt. wieviele formate gibt es zum packen von archiven? sehr viele... welches wurde in der warezscene schnell benutzt? richtig rar dateien weil man diese passwort sichern kann und den inhalt verschlüsseln kann und es schnell und gut ist sowie ohne probleme immer in linux (für ftp server) funktioniert hat. und wenn man heute was runterlädt ist es zu 90% im rar format außer kleine freeware tools weil windows es direkt drin hat und es dann einfacher ist. genauso wie gewisse hoster, filehoster und und und dadurch groß geworden sind oder untergegangen sind.
 
@neonkaeseausholz: hhhh, du lädst Filme runter, ohne zu bezahlen? Ich bin schockiert. ^^ AVI wird von fast allen Hardware Playern unterstützt, ändert aber nix daran das es ein Riesenhaufen Schrott ist. In den 1980/90ern hat alle Welt VHS als Videosystem genutzt, obwohl es Schrott war und z.B. Video2000 Haushoch unterlegen war, von der Qualität. Die Warez Szene möchte so viele Nutzer wie möglich erreichen, daher AVI und wenn du Schlauberger dich mal wieder auf so eine Seite begeben würdest, hättest du Inteligenzschlumpf längst bemerkt das HD-Rips in MKV (mit H.264) Containern angeboten werden und zwar praktisch ausschliesslich. Du hast also Recht, diese Szene setzt auf Qualität. :-)
 
@el3ktro: Nein! wie kommst darauf? hab ich das behauptet? ich will sagen z.b.: für jeden qt-movietrailer auf der apple seite findest du 1000x den selben movie als divx, mkv ode avi im internet! und zwar in voller länge!!! das soll nicht bedeuten, das ich das nicht ziemlich übel finde! aber das ist leider die realität im internet. dagegen ist quicktime leider eine ganz kleine nummer in bezug auf verbreitung und nutzung im gesamten internet. auch wenn du denkst, das das viel wäre, wenn die meisten produktionsfirmen der welt quicktime nutzen.
 
@tekstep: ich sage ja metroska wird der neue container weil hd rips zunehmen und auf metroska gehn... ändert aber nichts daran das 95% aller filme nachwievor als dvdrip screener etc released werden und dies fast immer avis im xvid format sind welche übrigens von guten release groups in der qualität einer original dvd in nichts mehr nachstehen. die blueray rips nehmen zu und setzen auf metroska. die hardware industrie reagiert wie immer schnell und stattet festplattenplayer und andere player mit metroska unterstützung aus. und wer hinkt wieder hinterher? richtig alle andern! und wer ist der vorreiter? die warezscene :). man muss übrigens nicht filme illegal runterladen um das zu wissen. man kann es auch nachlesen was released wird und sich dir vorschau angucken und es dann nicht runterladen dann weiß mans auch ohne sich strafbar gemacht zu haben :) und vhs hat sich nunmal durchgesetzt weils schnell doppel vhs recorder gab um ein band aufs andere zu überspielen und gleichzeitig die pornobranche auf vhs gesetzt hat und dann war video 2000 halt besiegt. so läufts immer... wer dem endkunden freiheit gibt und ihn zufriedenstellt gewinnt. und die warezscene ist selber endkunde und stellt sich selbst zufrieden und alle andern ebenfalls. ähnlich wie bei spielen werden die am meisten runtergeladen die den härtesten kopierschutz haben weil die gecrackte version leichter zum laufen zu bekommen ist als die original... komfort und qualität siegt!

achja dazu muss ich sagen ich bin ein großer filmfan. aber ganz ehrlich? ich hatte noch nie quicktime drauf weil ich selbst trailer lieber woanders schaue. weil sie schneller zugänglich sind und teilweise bessere qualität haben
 
@durandal68: Welches Format irgendwelche Heinis im Internet benutzen um ihre Videos runterzuladen, die sie sich anscheinend als DVD nicht leisten können, ist mir ehrlich gesagt ziemlich egal. Es gibt auch noch eine andere Welt als die der Tauschbörsen, und dort, im professionellen Bereich von Videoschnitt, Postproduktion usw. ist QuickTime nun mal DAS Mediaframework und einer der Hauptgründe, warum Macs dort so sehr verbreitet sind.
 
@neonkaeseausholz: Wenn du deinen Matroska-Container so verehrst, solltest du ihn schon wenigstens richtig schreiben können, nämlich mit A, nicht mit E :-)
 
@el3ktro: es ging um allgemeine verbreitung und da ist quicktime nun mal nicht sehr verbreitet! ich vermute, du beziehst dich auf den werbebereich. ich arbeite professionell im filmbereich und da sieht es ganz anders aus. es werden highend visualeffects produziert und da sind macs und quicktime grad mal randerscheinungen. verbreitet sind als 3d-workstations 64bit windows kisten und im compositing wird bei fast allen grossen firmen der branche weltweit linux mit shake und/oder nuke eingesetzt. openexr (einzelbilder, nicht moviecontainer) ist absoluter standard und zum playback werden LUT-fähige ramplayer wie framecycler benutzt...quicktime ist da nur noch ein lästiges muss für kundenpreview/avidcutter die nix von auflösung, aspect ratio oder gar kalibrierung und LUTs/colormanagement verstehen. wie auch immer: hier ging es um win7 nativ-qt-unterstützung und damit ist der massenamrkt und nicht die werbeagenturen gemeint (playback-codec only im win media player!!!)
 
Wird es dann auch Miniaturansichten für .mov geben? Ich hoffe MS baut unterstüzung für Matroska rein, ist imho der beste container.
 
also wenn mir bis jetzt noch das letzte kaufargument für win7 gefehlt hat, dann habe ich es jetzt. bye, quicktime drecksteil! :)
 
Naja, dadurch wird Windows, bwz. der Media Player trotzdem noch kein H.264 abspielen können...es sei denn, MS kauft sich davon 'ne Lizenz...denn das meiste, was im .mov-Container steckt, ist H.264
 
@cmaus: hab's grad schon geschrieben >>> k-lite codecpack. habe seit es vista gibt ein wohnzimmer-mediacenter, auf dem damit alles völlig problemlos läuft! quicktime, h264 , matroska, youtube und alles was es sonst noch alles so an containern und codecs gibt! schön übersichlich mit thumbnails im mediacenter und mediaplayer. und wenn das in 7 native drin ist, auch gut, ansonsten wieder den codecpack drauf und gut ist!
>>>http://filehippo.com/download_klite_codec_pack/
 
Doch kannn er, in 7 sind alle wichtigen Codecs drinnen.
 
@Maniac-X:

naja der vlc player ist wesentlich kleiner und kann alles abspielen... übrigens sogar unfertige und kaputte dateien wo andere player gerne streiken.
 
empfehlung: für mein vista mediacenter nutze ich schon länger den k-lite codecpack. mediacenter und mediaplayer können dann alles. thumbs gibt es auch noch für alle formate dadurch. so kann ich schon länger quicktimes oder youtube-videos bequem im wohnzimmer auf tv oder beamer anschaun.
 
DAS nenne ich mal ein Fortschritt in Windows 7! Der QuicktimePlayer unter Windows ist sicherlich nicht die beste Lösung, zugegeben, auch zu meinen Windows-Zeiten. Unter OS-X erfüllt er jedoch Quicktime nicht nur den Status eines Players, sondern ist viel mehr. Und was die .mov-Dateien betrifft... Endlich erkennt MS das an, was sie Jahre lang zuvor bekämpft haben mit ihrem WMV-Format. Gut, dass sie es nicht geschafft haben.
 
mov ist nur noch ein container, codecs sind avc und aac
 
die sollen mal lieber ihr dämliches asf-wmv-format in die tonne treten.
 
@Sesamstrassentier: Wieso? Und was ist daran dämlich? Ich komme bestens damit klar (zumindest mit WMV, ASF begegnet man hingegen nicht mehr so oft).
 
@departure: WMV ist grausam...
 
@tk69: Inwiefern (lasse mich ja gern überzeugen)?
 
@departure: haha, :-) WMV und ASF ist ein und daselbe. ^^ ASF ist der eigentliche Container. WMV ist der Codec. Sind im ASF Container nur reine WMV Datenströme, so wird die Dateieindung des ASF Containers halt in WMV unbenannt. haha... daselbe in Grün für WMA. :-) Sämtliche WMV und WMA Dateien sind ASF Container. MS setzt also die Dateiendung lediglich mit den eingesetzten Codec gleich, sonst nix. ...So wieder was gelernt. Bin stets zu Diensten. ^^
 
http://www.cccp-project.net/ und alle Formate gehen...
 
Absolut cool, endlich wird mann nun auch den Quicktime nicht mehr extra instalieren brauchen, real geht ja jetzt schon, divx auch. Also weniger Müll auf dem Rechner mit zusätzlichen diensten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles