Künstliche Intelligenz soll Hacker-Angriffe erkennen

Hacker Mehrere deutsche Unternehmen und Hochschulen haben sich für die Entwicklung eines neuen IT-Frühwarnsystems zusammengeschlossen. Dieses soll Angriffe deutlich besser Erkennen als derzeit verfügbare Technologien. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dazu noch der 20 Petaflop Computer von IBM und Skynet nimmt gestalt an.
 
@TheAdmiral: Es geht hier doch um künstliche Intelligenz, und nicht künstlicher neuronaler Intelligenz.
 
@TheAdmiral: Klingt wirklich so, fing Skynet in entsprechenden Film nicht ähnlich an? War doch auch irgendwie als Schutzmaßnahme gegen Viren und Hackerangriffe geplant. Aber ich vertraue ja den Programmierern der heutigen Zeit, die werden schon irgendwelche Bugs einbauen die ein Skynet verhindern.. so gut sind die nicht :)
 
@Snaeng: auch wenn du schon 4 minuspunkte hast. gibt es da tatschächlich einen unterschied, bzw. gibt es da wirklich nochmal ne abspaltung von der "normalen" künstlichen intelligenz?
 
@Tomarr: Jaein das Antisystem wurde von Skynet was im Internet lungerte überrant (Conficker!) :) Danach hatte Skynet die Kontrolle über das Militär.
 
"Frühwarn- und Intrusion Detection System"? Muss das solch ein grausames Denglisch sein?
 
@Snaeng: genau das hab ich mir auch gedacht
 
@Snaeg: Oder noch besser, das "Frühwarn- und Intrusion Entdeckungs System". Das Name wäre vielleicht f.i.e.s. :D
 
Wenn die Entwicklung abgeschlossen ist..., werden Hacker bereits einige Meilen weit voraus sein. An den Hochschulen gibt es immer ausreichende Infos.., um so eine Entwicklung im Auge zu behalten.
 
Hmm... oO ein 2. Chuck Norris :D
 
@Vista NT: Einer reicht, und an IHN kommt das ja mal überhaupt nicht ran....
 
OMG... SKYNET LÄSST GRÜßEN!!!! lol ^^
 
Es gibt keine künstliche Intelligenz, sie basiert immer auf von Menschen erdachten logischen Abläufen und Algorithmen.
 
@franz0501: noch :) wer weiss was die zukunft bringt... sobald sich technik von selber weiterentwickelt ist es nebenbei künstliche intelligenz!
 
@Magguz: Sobald sich die Maschinen selber weiterentwickeln können, wird die Matrix realität :O
 
@Magguz: Cybertype 101
 
@franz0501: macht es nicht genau das, zu einer künstlichen intelligenz? ich meine, man programmiert dann ja nicht so, dass es die software schon sofort weiß, was genau sie zu tun hat. sondern die software erkennt und lernt. und genau das ist doch intelligenz. nciht von vorherein alles zu wissen, sondern die fähigkeit dinge zu erkennen und zu lernen. also gibt es künstliche intelligenz. nicht zu verwechseln mit der "künstlichen intelligenz" bei spielen. dort programmiert man z.b. einfach ein, dass ein computer soldat in deckung gehen soll, wenn auf ihn geschoßen wird, oder dass ein computer autofahrer den weg zumachen kann wenn man versucht ihn zu überholen. Beginnt man da mit echter künstlicher intelligenz, dann muss man diese abläufe nciht fest einprogrammieren, sondern die software lernt selbst. und das eben auf logischen abläufen bzw. algorithmen. logik spielt bei unserer intelligenz doch auhc eine entscheidende rolle oder etwa nciht? warum sollte es also dann eine (künstliche) intelligenz geben, für die logik nciht wichtig ist?
 
@laboon: KI war schon vor vielen Jahren Gesprächsstoff bevor man erkannte, dass man völlig am Anfang steht und es nichts mit Denken zu tun hat. Es ist immer Reagieren auf Gegebenheiten auf Basis von Algorithmen. Kein "KI Apparat" wird sich jemals "weigern" etwas zu tun, er kann nur versagen wenn die Algorithmen nicht greifen.
 
muss da mal meinen senf dazu geben..egal was ihr denkt, so denke ich darüber..gut und schön sowas mit Intelligenz.. wenn das projekt abgeschlossen ist, was die vor haben,, kommt eine regierung oder Land und entwickelt es noch weiter.. Ihr sag ja die zukunft... ich sage dazu -> terminator 3
 
@Wolfgangpopcorny: naja, die terminator filme find ich aber geil. und obs wirklich soweit kommt oder nicht, oder obs soweit kommen kann oder nicht. kann keiner wissen. und deswegen sollte man sich auch nicht gleich ins hemd machen. künstliche intelligenz ist für uns menschen eine weiterentwicklung. setzen wir uns nicht daran bedeutet das stillstand. und stillstand bedeutet rückschritt. Also meine meinung ist, dass der mensch sich weiterentwickeln sollte. auch im bereich der künstlichen intelligenz. interessant ist es auf jeden fall!
 
terminator 3 ist es ja so ,Künstliche Intelligenz, gegen häcker angriffe aus dem net abzuwehren und von anderen ländern und nur das dann die Künstliche Intelligenz, gegen die menschheit vor geht,, kommt doch der tag wo die menschheit sich selber ausrottet..

so denke ich über die sachen, den wenn menschen was vor haben kommmt immer erst ein film und dann die von den zaghaften Fortschritten in der Forschung an Künstlicher Intelligenz, im realen..
 
@Wolfgangpopcorny: Erst nachdem ich deinen Post mehrfach gelesen habe, konnte ich den Sinn aus diesem erschließen. Welch ein grausiges Deutsch... und diese geistige Inkonsistenz auch noch in 2 Posts...
 
@Wolfgangpopcorny: "den wenn menschen was vor haben kommmt immer erst ein film und dann die von den zaghaften Fortschritten in der Forschung an Künstlicher Intelligenz, im realen.." also gabs vor dem rad ein film?? und auhc vor der elektrizität? oder der atombombe?? komisch...
 
Naja dann werden die Entwickler "geklaut" und schwupp ist die Firewall nüscht mehr wert und irgendjemand kann dann die 7.Staffel von TwentyFour nachspielen...:-)
 
Erst sollten sie eine 100% reine automatische Klopapierputzmaschiene umsetzen können?
 
an (Demiurg),,du gibst mir recht <-daran sieht man doch das die, Entwickler noch nicht so weit sind, wenn sie das mit dem einfachsten Translation, nicht hin bekommen richtig mit dem Text . den ich bin kein deutscher komme aus der USA. Und nehme einen Translation
deutsch Übersetzung, das sag doch alles..
 
@Wolfgangpopcorny: also willst du damit beweisen, dass die "künstliche intelligenz" in diesen übersetzungen so gut funktioniert, dass man keinen einzigen mensch mehr zum kommunizieren brauch? also erstens ist da gar keine künstliche intelligenz dahinter und zweitens, wenn doch, dann würde es doch nur zeigen, dass der mensch heute nicht dazu in der lage ist, sich selbst auszurotten!
 
Ich sag nur eins...MacGyver...da fing die Intelligenz schon 1985 an...gröööhhl...
Ich lach mich schlapp...Grüße an das Team
 
@SilverIII: Nein, er ist eine Serienfigur = Mensch.
 
Sage nur die Rebellion der Maschinen.
 
Was ist los mit dem Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen? Letztes Jahr haben die von der Zahnradfabrik Friedrichshafen die Cherry Corporation (die mit den Tastaturen) aufgekauft und jetzt beteiligen sie sich bei der Entwicklung einer künstlichen Intelligenz gegen Hacker-Angriffe.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links