Google: Android-Entwickler unter 'Piraterie'-Verdacht

Handys & Smartphones Kunden, die eine entsperrte Version des T-Mobile G1 Android-Handys gekauft haben, können keine neuen kostenpflichtigen Anwendungen aus dem Online-Store von Google erwerben. Hintergrund ist eine kürzlich vorgenommene Änderung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Super. Und alle schimpfen über WPA / OGA bei Windows. Das ist ja noch lächerlicher als yellowsnow und den ganzen Trubel bei Apple. EDIT: Ich meine natürlich WGA :)
 
@CiTiZEn: Ich schimpf nicht über WPA. Diese WLAN-Verschlüsselung ist doch momentan die Beste die man einstellen kann :)
 
@CiTiZEn: und siehe da... Google ist doch BÖSE! (auch wenn sie selbst das Kredo haben: sei nicht böse)
 
@CiTiZEn: Wie recht du doch hast!!
 
@CiTiZEn: Nur weil eine beschissene Sache noch beschissener als eine andere beschissene ist, macht es die weniger beschissene nicht unbeschissen.
 
@lutschboy: Ich habe ja schon wirklich viele beschissene Bescheißer kennen gelernt, aber das waren wirklich die beschissensten Bescheißer die uns jemals beschissen haben.
 
@mobby83: Google ist immer gleich böse :) Schau dir Google Chrome an - wie oft wurde gemängelt, welche Daten der Browser nach Hause sendet und dass die Websuche automatisch in die URL eingebunden wurde. Apples Safari ist genau die Kopie und hier lässt sich diese Websuche nicht mal in den Einstellungen abschalten. Aber hat sich bisher jemand aufgeregt ... neeee blos bei Google wirds gemacht.
 
@DennisMoore: stimmt nicht. es ist WPA2.
 
Tja, Developer-Geräte sind halt als Entwicklungsplattform für Entwickler gedacht und nicht als entsperrte Handy-Version für Endkunden. Müssen sich die Entwickler halt noch ein zweites Handy kaufen *lool* ^^
 
@DennisMoore: Da diese Entwickler zwei Handys haben, können diese auch doppelt so viel Arbeiten, an zwei Orten gleichzeitig sein und doppelt soviele Fehler beheben. Das sind ja richtige "übermenschliche" Fähigkeiten, und nur weil man 2 Handys besitzt.
 
Also die Überschrift der News ist ja absolut Irreführend. Hab als erstes Gedacht es würde hier das konkrete Entwicklerteam unter 'Raubkopie'-Verdacht stehen.
 
@Law90: Job. Ging mir auch so.
 
@Law90: Na klar, ist ja auch Absicht. So generiert man Klicks hier bei Bildfuture.
 
Das wahre Gesicht von Google.
Da muss ich Law90 recht geben. Der Titel ist mehr als verwirrend.
 
Der Begriff "unter Piratenverdacht" ist dies gleichzusetzen mit "unter Terrorverdacht"? sind das politische Begriffe oder einfach nur Böse-Menschen, die unmoralische Dinge tun, um andere zu beeindrucken/unter Druck setzen??
 
Ohh Gott wie sie sich aufregen. Ich konnt meine Dev. Version der Wii und 360 auch net einfach so Bestellen un für LIVE! muss ich auch spezielle Keys für ordern. Ist halt ganz einfach eine andere Art Hardware. Bescheuert wie sich manche Leute aufregen können...
 
@Logitechi: iss ja vüll krass Alder. Als ück den neuen Porsche mal rumkurven wollte, natürlich mit dem neusten Navi + fette Blondine onport da wollten die mich ooch nicht ranlassen, obwohl ick extra 10 Punkte in Flensburg gemacht habe.
 
@GordonFlash: drogen?
 
@DataLohr: Nö, ick finde gerade meine Dev-Keys für die PS 3 BluRay-DevLayerAPI und iPod-DevAPI nicht. Hatte die extra speziell angefordert, hmmm.
 
ahhha und was sagt uns das???Ich finde es hammer was die Krake da wieder abzieht
 
@303jayson: Ist doch deren Sache , was sie machen. Setze das Unternehmen auf eine persönliche Blacklist und ignoriere es. Mache ich bisher bei EA, Sony,SonyBMG, Securomverwender,Lexmark,HP,Canon. Funktioniert bei mir sehr gut.
 
@Pegasushunter: endlcih jemand ders begriffen hat, würde mir jetzt gern mehrere accounts erstellen um dir mehr + geben zu können XD
Kommentar abgeben Netiquette beachten!