Microsoft: Aktien auf tiefstem Stand seit 11 Jahren

Wirtschaft & Firmen Die Aktien des Software-Konzerns Microsoft fielen in dieser Woche auf den tiefsten Stand seit 11 Jahren. Für kurze Zeit waren die Wertpapiere für jeweils 16,36 US-Dollar erhältlich. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schade, meiner Meinung nach haben Sie es nicht verdient. Aber es ist Schicksal.
 
@CiTiZEn: Verdient haben so viele das nicht, so ist das aber derzeit bei fast allen börsennotierten Unternehmen - Talfahrt.
 
@The Grinch: Ja - Immerhin ist dafür der Kraftstoff günstiger geworden. Wenn aber bedenkt warum, dann möchte man weinen.
 
@CiTiZEn: OT: sieh dir mal den Ölpreis vor 1 Jahr an und den Benzinpreis dazu. ...Und jetzt den Ölpreis von heute und den vergleichsweise hohen Bezinpreis. Die Mineralölgesellschaften verdienem sich grad eine goldene Nase! ...zum Thema: Es wundert mich, dass die Aktie derart einbricht. Bis jetzt ist noch nichts schwerwiegendes vorgefallen.
 
@CiTiZEn: Wäre es wohl jetzt Ratsam Aktien zu kaufen? Ich meine vor dem Win7 Start? Soweit ich bisher in Erfahrung bringen konnte, soll es sich doch um ein durchweg gutes OS handeln.
 
@KlausM: Das ist eine gute Frage. Ich habe auch schon darüber nachgedacht :) Das Problem ist jedoch die Weltwirtschatskrise, welche jegliche "normalen" Zukunftsbeobachten durch den Wind werfen.
 
@KlausM: Nur wenn du langfristig investieren willst. Ich nehme lieber risikoreiche Aktien (sind oft Unternehmen mit kurzen Produktlebenszyklen und geringen Preis pro Aktie) wie AMD. Hier ging es innerhalb von einem Monat von 1,55 auf 1,92 (Phenom II) und Ende letzter Woche auf 1,55 (Chipfertigung ausgelagert) nun 1,71 EUR pro Aktie :-) !!!
http://www.finanzen.net/aktien/AMD-Aktie
 
Mit Ansage ^_^ Heute ist die AMD-Aktien schon 1,83 Eur wert :-)
 
Hauptbetroffener ist sicherlich der inzwischen arme Bill Gates..
 
@DLX: Der wird nicht all sein Geld in Microsoft-Aktien angelegt haben, oder über haupt in Aktien. Der ist schließlich nicht bescheuert. Wird auch einiges an Barreserven aufm Konto haben.
 
@DennisMoore: haste wohl die *ironie* nicht verstanden :)
 
@DennisMoore: Bill Gates ist ja Gründer und immer noch Hauptaktionär von Microsoft. Deshalb besitzt er bestimmt einen beträchtlichen Teil an MS Aktien. Hätte er keine MS Aktien, dann hätte er bei MS nichts zu bestellen.
 
Danke für den Hinweis. Jetzt, kurz vor Veröffentlichung von Win7 und der neuen Servergeneration sollte man dann wohl kaufen, bevor der bevorstehende Bankencrash das Geld verpuffen läßt.
 
Also ich seh das so, die Aktien sind nur um Anlauf zu nehmen mal in die Knie gegangen.
Eigentlich müsste man jetzt welche kaufen, damit man dann , wenn die Win 7 Veröffentlichung den Kurs wieder auf Rekordhoch bringt, bei den Gewinnern ist.-:)))
 
@hmm: bei Windows Vista gab es doch auch keinen Kurssprung. Erwarte da mal nicht zu viel! Der Dax etc. wird in diesem Jahr auf jeden Fall noch minus machen. Man sollte erstmal abwarten und frühestens zum Jahresende wieder an kaufen denken
 
@CruZad3r: 'Glaube mit Vista kann man den Start von Win7 nicht vergleichen. Dazu gab es schon im Vorfeld zuviel negatives. MS wird dazugelernt haben und sicherlich nicht die selben Fehler wie bei Vista machen. Win7 wird eine EierlegendeGoldMilchSau...davon bin ich zum. überzeugt.
 
@hmm: hab ich mir auch gedacht. Ich weiss noch als Win2000 auf den Markt kam. Bis dato ein super Betriebssystem und die Leute haben lange darauf gewartet. Bei XP wurde anfangs viel gemosert, weil die Kunden noch das gute Win2K gewohnt waren. Aber es wurde ja dann ein Erfolg. Mit Erscheinen von Vista geht die Kurve dann steil bergab :)
 
@hmm: Microsoft besteht aus mehr als nur Windows7. Windows ist nur ein Teilbereich unter vielen. Selbst wenn Win7 super gut wird, hat das dennoch keine Auswirkung auf den Kurs. Börsenmakler sind schließlich keine Informatiker. Für den Kurs sind Quartalszahlen maßgebend und die können frühestens 3 Monate nach erscheinen von Win7 eine Veränderung anzeigen.
 
Hach verflucht... warum hab ich in den 80ern nicht zugegriffen =D ...
 
@Kjuiss: weil dein pc noch nicht so viele windows auf machen konnte, das die ganze onlinewerbung von den banken und gleichzeitig die aktienseite oeffnen konnte xD
 
@Kjuiss: hättest in den 90ern google-aktien kaufen sollen... wärst jetzt millionär^^
 
Der unternehmenswert von Microsoft hat sich also von 94 - 99 mehr als verzehnfacht? Und dann binnen eines Jahres wieder halbiert? Aber nein, mit unserem Geld und Aktiensystem ist alles in Ordnung!
 
@DeutscherHerold: Guck dir mal an, wie stark der Gewinn in diesem Zeitraum gestiegen ist, bevor hier wieder die Gegen-Das-System-Keule ausgepackt wird.
 
@DeutscherHerold: das ist das Börsenleben. Schau dir mal die Aktie von K+S an. Oder Allianz SE
 
Jo mei - täten die Baiern sagen. So ist das eben mit Aktien. Ich halte davon sowieso nichts. Mein sauer verdientes Geld stecke ich lieber in mein Häuschen. Wenn das System immer mehr in die Brüche geht, weder Geld noch Aktien einen nennenswerten Wert mehr besitzen und arbeitslose Massen auf den Straßen unterwegs sein werden, dann habe ich immer noch meine vier Wände und ein Dach über den Kopf. Leute in Mietwohnungen haben dann eher schlechte Karten.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Es sei denn Deutschland ist dann ein sozialistisches Land. Dann wirst du Zwangsenteignet und in dein Häuschen ziehen ein paar der arbeitslosen Massen ein ^^. Und wenn nicht: Man kann nicht nur Geld an der Börse verbrennen ... Häuschen können auch brennen, oder durch einen Sturm kaputtgehen oder durch Hochwasser, oder, oder oder.
 
@DennisMoore: Etwas weit hergeholt, oder? Denn wenn man deiner Diktion folgt, dann dürfte man gar keinen Privatbesitz anhäufen - passieren kann immer etwas. Und für die meisten potentiellen Probleme gibt es ja eine Versicherung, die nicht abzuschließen eine ziemliche Leichtsinnigkeit voraussetzen. Im Übrigen: Wo ist das Risiko wohl weitaus größer - sich am Aktienmarkt zu verspekulieren, oder dass einem die Bude abbrennt? Dass Immobilien jedenfalls eine bessere Geld-Anlage sind als Aktien, ist glaube ich hinlänglich bekannt. Außerdem hat man mehr davon, denn Aktien kann man bestenfalls anschauen, während man in einem Haus leben und wohnen kann.
 
@DennisMoore: wenn sein Häuschen abbrennt, der Sturm es umweht oder das Wasser es wegspült, dann wird seine Mobiliarversicherung dann den Schaden begleichen. Ich hoffe, er hat eine abgeschlossen. Aber ich stimme Tim Taylor schon zu, Grund, Boden und Haus ist im Moment eine gute Investition.
 
Tja Qualität setzt sich halt immer wieder durch
 
das hier, dürfte euch auch interresieren : http://tinyurl.com/Gold-fabian
darum ist Open Source auch nicht schlecht, den es wird nicht gemacht und jede Copie dann verkauft, nein, die ehrliche Hilfe bez. Support wird dann bezahlt.. schaut euch den Film an, dann wisst ihr was ich meine ... liebe Grüße Blacky
 
@Blackcrack:
http://www.youtube.com/watch?v=7BWlC7RCVIw
http://www.youtube.com/watch?v=UFkfKDawAFY
 
und die dinosaurier in redmond werden immer trauriger. internet verpatzt, mini-laptops ausgelacht, jetzt sinds andere die lächeln. mit recht.
 
@willi_winzig: japp.. (ich link jetzt nochmal das infomaterial, daß es auf jedenfall nicht mehr unter geht :) ) http://tinyurl.com/Gold-fabian daß ich nochmals auf die Geldcopieen drauf hinweise :) Apropo, bei Reactos werden noch Open Source Programmierer für Win32 gesucht :) liebe Grüße Blacky
 
Ja und, vor 11 Jahren gings doch auch weiter! Immer nur Jammer-Tal wird langsam langweilig.
 
Wie wäre es, für jede Aktie, die derzeit auf Talfahrt ist, eine News zu erstellen?
 
zur zeit als windows ME (!) aktuell war war die aktie am höchsten, s c h e i ß die wand an!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.